BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 359 von 397 ErsteErste ... 259309349355356357358359360361362363369 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.581 bis 3.590 von 3967

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.966 Antworten · 205.074 Aufrufe

  1. #3581
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Nichts. Du bist perfekt und allen überlegen.
    Wenn du mir nicht sagst, was du für ein Problem mit mir hast, kann ich dir auch nicht helfen.

  2. #3582
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Na ganz so einfach wird es nicht sein. Ich habe die Gesichter von Tayyip und Vlad gesehen als sie sich die Hände schüttelten. Die machen das wirklich nur, weil sie keine Wahl haben. Beide pfeifen aus dem letzten Loch.
    Ein Bismarck (Realpolitiker) wurde wegen seines Pragmatismuses gefeiert. Warum nicht auch Erdogan. Natürlich ist das keine liebeshochzeit. Muss sie ja auch nicht sein.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Naja, habe heute geschrieben, dass du nie Mist schreibst.


    Aber was Russinnen angeht, hast du einfach nicht das nötige Feingefühl
    Er will sie ja auch nicht in sein Bett locken.

  3. #3583
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.837
    [QUOTE=Cebrail;4550031
    Er will sie ja auch nicht in sein Bett locken.[/QUOTE]

    Ablehnen würde er sie auch nicht.

  4. #3584
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.084
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    er meint das wirklich ernst,er sieht ein verrat von putin an der orthodoxen brother Hood
    Ich glaube an keine Brotherhood, nicht an die Serbisch-Griechische und erst recht nicht an die Griechisch-Russische.

    Einzige Brotherhood ist PAOK-Partizan

  5. #3585
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    das mit der orthodox brother hood ist bullshit erst das Geld dann der Mensch.

  6. #3586
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Blick hinter die Kulissen: RT besucht das russische Außenministerium


  7. #3587
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    CAS: Klischina darf doch in Rio weitspringen



    Die russische Weitspringerin Darja Klischina darf per Gerichtsbeschluss des Internationalen Sportgerichtshofes CAS nun doch als einzige russische Leichtathletin an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen.

    Der CAS gab am Montagmorgen dem Einspruch der Athletin gegen einen Ausschluss durch den Leichtathletik-Weltverband IAAF statt. Somit ist die 25-Jährige bei der Weitsprung-Qualifikation am Dienstag startberechtigt.

    Klischina habe darlegen können, dass sie für „einen relevanten Zeitraum“ außerhalb Russlands für Dopingtests in und außerhalb von Wettkämpfen zur Verfügung gestanden habe, begründete der CAS seine Entscheidung bei einer Sondersitzung in Rio.

    Am Samstagabend hatte der Weltleichtathletikverband (IAAF) die zunächst einzige für Olympia in Rio zugelassene russische Leichtathletin im Weitsprung, Daria Klischina, kurz vor ihrem Wettbewerb doch noch von der Teilnahme suspendiert. Die Sportlerin selbst hat daraufhin Klage beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne eingereicht.

    CAS: Klischina darf doch in Rio weitspringen

  8. #3588
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Einmal reicht Damien.

  9. #3589
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Nach Olympia kein Doping mehr? Meldonium könnte bald „entkriminalisiert“ werden



    Die Substanz Meldonium, die seit dem 1. Januar 2016 als Doping gilt, könnte laut dem lettischen Biochemiker und Erfinder des Präparats, Ivars Kalvins, noch in diesem Jahr von der Wada-Dopingliste entfernt werden, teilt „The Baltic Course“ mit.

    „Die Wada musste schon zweimal Zugeständnisse in der Meldomium-Frage machen, und das dritte Zugeständnis wird die Streichung von Mildronate von der Liste der verbotenen Substanzen sein“, sagte Kalvins im Gespräch mit einem lettischen TV-Sender.
    Der Wissenschaftler soll sich im September mit den Wada-Vertretern in Kanada treffen, um das Thema zu besprechen.
    Zuvor hatte der Biochemiker wiederholt unterstrichen, dass Meldonium kein Doping sei: Es schütze das Herz lediglich vor Überlastung.
    Am 1. Januar 2016 hatte die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada Meldonium auf die Dopingliste gesetzt. Im April lockerte die Wada allerdings ihre Forderungen und kündigte an, sie akzeptiere einen Meldonium-Gehalt von bis zu einem Mikrogramm pro Milliliter in Proben, die vor dem 1. März 2016 abgegeben wurden.
    Seit Anfang März wurden Dutzende russische Sportler positiv auf Meldonium getestet, darunter Tennis-Superstar Marija Scharapowa, Schwimmerin Julia Jefimowa, Eiskunstläuferin Jekaterina Bobrowa, Schlittschuhläufer Pawel Kulischnikow und andere. Allerdings ließ man später die Anschuldigungen gegen viele von diesen Sportlern wieder fallen.
    Meldonium wurde in den 1970er Jahren in Lettland entwickelt. Der metabolische Modulator stimuliert den Sauerstoffwechsel, wodurch die Belastbarkeit erhöht und die Regenerierung nach übermäßigen Belastungen angeregt wird. Der weltweit einzige Hersteller dieses Präparats ist das lettische Unternehmen Grindeks.

    Nach Olympia kein Doping mehr? Meldonium könnte bald ?entkriminalisiert? werden

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Einmal reicht Damien.
    Ist ein fehler des Browsers.

  10. #3590

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.784
    Moskau bricht 129 Jahre alten Regenrekord
    Der die letzten 24 Stunden anhaltende Regen in Moskau bricht den 129 Jahre alten Rekord vom 15. August 1887



    Kosaken in Südrussland sagen Pokémon Go Krieg an

    Kosaken in der südrussischen Region Stawropol ergreifen „vorbeugende“ Maßnahmen gegen Spielsucht, insbesondere gegen Pokémon Go. Das teilte der Ataman der Kosakengemeinschaft des Ortes Michailowskoje, Andrej Woronozow, RBC mit
    Kosaken in Südrussland sagen Pokémon Go Krieg an

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01