BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 394 ErsteErste ... 303637383940414243445090140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 3934

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.933 Antworten · 204.150 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.433

    Cool

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Och nein du kannst nicht mal so viel dafür was soll man schon gutes über russland schreiben wenn die Politisch motivierte Presse in Deutschland ja zu 90% nur Negative schlagzeilen zu Russland veröffentlicht.
    Nicht das es keine positiven schlagzeilen gibt, sie werden einfach nur nicht gebracht. Natürlich ist das so gewolt! Und man ist ja auch viel zu sehr beschäftigt damit den hintern anderer Nationen zu lecken!

    Quatsch, vernünftige Zeitungen schreiben alles, brauchst Dir nur mal die Berichterstattung zu Snowden zu lesen...

    Die zwar Folter, Umweltverschmutzung und Menschenrechte verletzen aber was kümmert es schon die Deutsche Presse abartiger Militärfanatismus wird dann eben als technologischer fortschrit bezeichent!

    Belege??? Ansonsten s.o...

    Ist zwar schön und gut das man in der Antarktis ein Naturschutzgebiet erichten möchte! Finde ich sogar gut! Aber ja es ist halt eben gegen die Interessen Russlands! Und da braucht der Westen gar nicht mal so groß die fresse auf zu reisen!
    Denn an anderer stelle wird die abholzung des Regenwaldes natürlich tatkräftig unterstützt! Solange mann einen schönen Tisch zuhause stehen hat ist der Umweltschutz schnell mal vergessen!

    Auch andere Länder haben wirtschaftliche Interessen in der Antarktis, das hätte RUS ja auch schon vor einen halben Jahr sagen können. Aber während einer internationalen Konferenz plötzlich juristische Bedenken vorzuschieben ist einfach nur schäbig! Übrigens, stehen die Interessen RUS über denen der restlichen Welt???

    Wo und durch wen wird die Abholzung des Regenwalds unterstützt??? In D ist die Einfuhr verboten!



    Ja und stimmt wir Russen solten es in Sibirien lieber wie die Amerikaner machen und dort fracking betreiben. Und wie die USA hätten wir das Kyoto-Protokoll lieber doch nicht unterschreiben sollen!

    Fracking ist in den deutschen Medien verrufen und wird kritisiert, Dokus über die negativen Folgen kannst Du lesen und im TVsehen...

    Natürlich könnten wir es auch wie die Deutschen machen und die landschaft dort mit kohletagebau verunstalten und einige Dörfer enteignen und abreisen! Stört ja niemand den die eigentümer bekommen ja ajuch geld dafür auch wenn unter wert aber besser als nichts und die Häuser waren ja auch wircklich nicht so besonders. Oder unseren Atommüll in ein Bergwerk kippen und dann nach 10 jahren merken das da doch Grundwasser eindringt!
    Könnte natürlich noch weiter machen doch mag meine zweite heimat nicht zu sehr blamieren.

    Ich finde auch, dass der Braunkohle-Abbau schneller eingestellt werden sollte, als geplant, aber da sind eben wirtschaftliche Erwägungen stärker, trotzdem gelten auch für die strenge Umwelauflagen.
    Das mit dem Lager Asse war natürlich großer Mist, aber wenigstens wissen wir, wo unser Dreck liegt, ganz im Gegensatz zu manch anderem Land...


    Was ich damit sagen möchte. Überall und bei jedem wirst du dreck an den Händen finden was Umweltschutz angeht! Es gibt kein Land das sich als das Umweltland schlächt hin bezeichnen lassen kann! Oder kennst du eins? Wenn es um Geld geht ist es sehr schnel vorbei! Russland muss dringend noch in der hinsicht etwas machen! Ja! Aber das in Russland und unter Putin nichts gemacht wurde ist eine Lüge! Denn es wurden durchaus dinge zur verbesserung und einhaltung des Umweltschutzes getan.
    Unter Putin mehr als unter Jelzin! Und sonst in der zeit der Sowjetunion.

    Na ja, unter den Industrienationen muss sich gerade D nicht verstecken, Umweltgesetzgebung, erneuerbare Energie etc...

    Und wenn ich dan einen solchen heuchlerischen Bericht lesse in den man wieder einmal mit aller macht veruscht Russland an den pranger zu stellen! Wird mir schlecht!
    Da hat sich wohl jemand selbst an den Pranger gebracht...

    @Lilith: Schade dass Du ihn nicht heiraten kannst, aber abonnieren iss ja auch ok...

  2. #392
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.034
    @papodidi
    Bis auf den letzten Satz ein Danke!

  3. #393
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.971
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Da hat sich wohl jemand selbst an den Pranger gebracht...

    @Lilith: Schade dass Du ihn nicht heiraten kannst, aber abonnieren iss ja auch ok...
    Wir müssen ja nicht zum xten Mal die Medienberichterstattung durchkauen. Wahrscheinlich werden wir da auch nie auf einen Nenner kommen, vielleicht reden wir auch etwas aneinander vorbei. Irgendwo hier habe ich hier auch den Ulenspiegelartikel dazu gepostet.

    Weißt du, ich halte mich für eine ziemliche "Westlerin", auch wenn viele das nicht verstehen. Ich glaube grundsätzlich an das, was man eigentlich unter "westlichen Werten" versteht... Ich liebe aber auch mein Land, aber ich bin sicher nicht betriebsblind. Ich kann zwar nicht für Damien sprechen, aber er macht auf mich den Eindruck ähnlicher Denkweise. Und du kannst jemanden wie mich nehmen, genauso wie sehr viele gerade Auslandsrussen. Sehr, sehr viele haben gerade in der Diaspora den Glauben an unabhängige, objektive Medien verloren. Im Größeren irgendwo auch an den Gedanken deutscher/europäisch-russischer ehrlicher Partnerschaft oder gar Freundschaft. Und das empfinde ich als sehr tragisch. Denn ich halte mich etwa nicht für eine Nationalistin, die ohnehin nichts vom bösen Westen hält oder wie auch immer.

  4. #394
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Quatsch, vernünftige Zeitungen schreiben alles, brauchst Dir nur mal die Berichterstattung zu Snowden zu lesen...
    Ja Natürlich wird darüber berichtet. Und selbst das wird genutz um Russland schlecht zu machen! U.A natürlich wird Russland vorgeworfen das Snowden den Russen alles erzählt hat. Obwohl das die Russen und selbst Snowden mehrere male verneint haben! Das sie nicht zusammen arbeiten. Selbst Wikileaks hat das bestätigt das keine geheimdienst austausch stattgefunden hat. Und Snowden selbst wird auch angegriffen. Ja vernünftige zeitungen schreiben alles, alles schlechte über Russland und 10% neutrale dinge! Selbst deine Postings hier sind zu 90% gegen Russland gerichtet! Warum Überzeugst du mich nicht einfach und stellst mal 1 Woche lang 10 neutrale oder postivive Berichte zu Russland ein? Wenn das die Deutsche Presse zulässt natürlich!

    Geheimnis-Verräter Snowden
    Reichelt-Kommentar: Warum Edward Snowden für mich KEIN Held ist! - Politik Ausland - Bild.de
    Gideon Böss: Snowden doch kein Held? | Journalistenwatch.com
    Focus: Snowden ist kein Held! | Journalistenwatch.com
    Edward Snowden auf der Flucht:

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Belege??? Ansonsten s.o...
    da hast deine belege. hab gerade mal 5 min gesucht!
    Die Super-Waffen der Amis: Laser-Kanone auf Kriegsschiffen im Test - Politik Ausland - Bild.de
    50 Jahre ohne Treibstoff: USA enthüllen neue Super-U-Boote - n-tv.de
    Erfolgreicher Testflug: US-Militär feiert Hyperschall-Waffe - SPIEGEL ONLINE
    US-Hyperschall-Flugzeug: Militär testet Jet mit sechsfacher Schallgeschwindigkeit - Wissen | STERN.DE

    Gibt es solche berichte auch zu anderen Ländern? Wie schaut es z.b mit Russland aus? Ja stimmt da wird wieder nur negativ berichtet? Warum das?
    Russen-Präsident - Putin protzt mit Giganten-Manöver - Politik Ausland - Bild.de
    Moskau lässt die Muskeln spielen: Russland testet Interkontinentalraketen
    Fußball WM 2018: Russland lässt im Bewerbungsrennen die Muskeln spielen - Seite 2 - Fußball - Sport - Handelsblatt
    Warnung vor Wettrüsten: Putin lässt die Muskeln spielen - Seite 3

    Wusste nicht das Russland so viel Muskeln hat?

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Auch andere Länder haben wirtschaftliche Interessen in der Antarktis, das hätte RUS ja auch schon vor einen halben Jahr sagen können. Aber während einer internationalen Konferenz plötzlich juristische Bedenken vorzuschieben ist einfach nur schäbig! Übrigens, stehen die Interessen RUS über denen der restlichen Welt???

    Wo und durch wen wird die Abholzung des Regenwalds unterstützt??? In D ist die Einfuhr verboten!
    Jedes Land Vertritt sich selbst! Zugegeben nicht die beste art aber durchaus üblich in der Politik.
    Natürlich sind die Interessen RUS nicht wichtiger als die der Restlichen Welt. Aber genau so wichtig wie von jedem anderen Land auch! Russland Vertritt sich selbst! Wie jedes andere land es auch macht! Soll jetzt russland vor den anderen länder huschen weil die etwas möchten was gegen die Interessen Russland ist? Welches Land macht das? Das noch unabhängig ist?

    In Deutschland ist die einfuhr verboten wie süß du glaubst doch nicht das man das nicht umgehen kann oder?
    In anderen Europäischen Ländern ist es wieder erlaubt.

    Statistiken zufolge ist Japan mit 53% der größte Verbraucher von Regenwaldholz, gefolgt von Europa (32%) und Nordamerika (15% bei stark rückläufiger Tendenz).
    Holz Verbrauch von Regenwaldholz Regenwald.info

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Fracking ist in den deutschen Medien verrufen und wird kritisiert, Dokus über die negativen Folgen kannst Du lesen und im TVsehen...
    Habe auch nicht behauptet das es Deutschland selber macht! Oder sie es beführworten. Jedenfalls die jetzige Regierung nicht! Aber das Öl das durch Fracking gewonnen wird würde Deutschland das kaufen?

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Ich finde auch, dass der Braunkohle-Abbau schneller eingestellt werden sollte, als geplant, aber da sind eben wirtschaftliche Erwägungen stärker, trotzdem gelten auch für die strenge Umwelauflagen.
    Das mit dem Lager Asse war natürlich großer Mist, aber wenigstens wissen wir, wo unser Dreck liegt, ganz im Gegensatz zu manch anderem Land...
    Wenigstens siehst du auch mal was ein! Zugegeben in Russland gibt es das unter anderem ja auch! Was ich aber genau so ablehne!


    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Na ja, unter den Industrienationen muss sich gerade D nicht verstecken, Umweltgesetzgebung, erneuerbare Energie etc...
    Der wille ist natürlich da, das bestreitet auch keiner! Umweltschutz muss sich aber auch in einem land entwickeln schau dir mal den Umwelschutz in Deutschland vor den 90er jahren an! Da haben wohl die Grünen in Deutschland einen großen teil dazu bei getragen! Gibt es in Russland leider nicht die Partei! Aber dafür haben auch wir die Piraten =D! Natürlich kann man leicht reden und entwürdigend auf andere Länder schauen wenn man selbst schon etwas erreicht hat! Aber man solte vielleicht auch mal dem anderen land dabei helfen seinen umweltschutz gedancken etwas zu Fördern! Ein wille ist ja da mit dem unterzeichneten Kyoto-Protokoll!

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Da hat sich wohl jemand selbst an den Pranger gebracht...

    @Lilith: Schade dass Du ihn nicht heiraten kannst, aber abonnieren iss ja auch ok...
    Pranger, der prangert der Pranger.. und jetzt?

    Finde ich unnötig die aussage gerade du der immer von reife spricht =D! Jeder hat seine eigene meinung, aber im großen und ganzen stimme ich mit ihrer überein! Ich möchte niemanden beeinflussen.

  5. #395

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.597
    Russland: Putins Gegner geht hinter Gitter

    18.07.2013 | 18:48 | von unserem Korrespondenten EDuard Steiner (Die Presse)
    Das Regime hat seinen gefürchtetsten Herausforderer bis 2018 kaltgestellt. Der Charismatiker Alexej Nawalny wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt. Die Repression ist eine Reaktion auf Massenproteste.

    Moskau. Das Urteil kam nicht gänzlich unerwartet. Und doch schlug es gestern in Russland ein wie eine Bombe. Alexej Nawalny, der wohl charismatischste und ambitionierteste aller Oppositionellen, muss für fünf Jahre ins Arbeitslager. Gemeinsam mit seinem früheren Geschäftspartner Pjotr Ofizerow wurde er gleich im Gerichtssaal abgeführt. Der Richter begründete sein Urteil mit der „Schwere des Verbrechens“, dessen sich Nawalny schuldig gemacht habe, und der „Gefahr, die er für die Gesellschaft darstellt“.


    Russland: Putins Gegner geht hinter Gitter « DiePresse.com


    so kann man es auch begründen.

  6. #396

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Ibrišimović Beitrag anzeigen
    Hab ich die USA als Musterbeispiel für Umweltschutz aufgelistet oder wie kommst du da drauf?

    @Lilith wenn du Quellen zur Verbesserung im russ. Umweltschutz hast, kannst mir sie mir gerne zeigen.
    die eu denkt auch übers fracking nach,obwohl sie viel dichter bevölkert ist.

  7. #397
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Schirinowski-Partei begrüßt Hafturteil für Nawalny



    Die Liberaldemokratische Partei Russlands (LDPR) hat das Hafturteil für den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny begrüßt.

    „Die LDPR unterstützt jegliche Gerichtsurteile, die gegen Korruption, Mafia, Diebstahl und gegen die fünfte Kolonne gerichtet sind“, erklärte die vom Politexzentriker Wladimir Schirinowski geführte Partei am Donnerstag. Alle, die mit dem Westen verbunden seien, würde „entweder das Schicksal von Boris Beresowski oder das Schicksal von Wladimir Gussinski oder das von Michail Chodorkowski“ erwarten. „Das sind die einzeln möglichen Ausgänge für die fünfte Kolonne in Russland. (…) Der Schuldspruch für Nawalny ist eine Mahnung an die ganze fünfte Kolonne.“

    Der LDPR-Abgeordnete Michail Degtjarjow, der für das Amt des Moskauer Oberbürgermeisters kandidiert, urteilte, dass die Opposition patriotisch sein müsse. „Die oppositionelle Tätigkeit an sich gibt keinen Schutz vor strafrechtlicher Verfolgung. Im Gegenteil: Die Opposition muss in aller Hinsicht lupenrein sein“, schrieb er auf Facebook.

    Schirinowski-Partei begrüßt Hafturteil für Nawalny | Politik | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Moskau: USA spielen den Menschenrechts-Schiedsrichter



    Das russische Außenamt hat die Versuche der USA, die Rolle eines weltweiten Schiedsrichters auf dem Gebiet der Menschenrechte zu spielen, als haltlos bezeichnet.

    „Die in der Erklärung enthaltenen Vorwürfe gegen Russland wiederholen sich von Jahr zu Jahr. Aber dadurch sind sie nicht objektiver geworden. Wir haben schon oft gesagt, dass die Versuche Washingtons, den Schiedsrichter hinsichtlich der Wahrung der Menschenrechte auf der ganzen Welt zu spielen, haltlos sind – insbesondere unter Berücksichtigung der ungünstigen Situation in diesem Bereich in den USA selbst. Wir wollen den amerikanischen Partnern erneut empfehlen, die eigenen Mängel zu analysieren und zu beseitigen, anstatt willkürlich Einschätzungen zu geben und anderen Ratschläge zu erteilen“, heißt es in einem Kommentar des russischen Außenamts im Zusammenhang mit einer Erklärung eines Sprechers des US State Departments anlässlich des Todestages der Menschenrechtlerin Natalja Estemirowa und des Journalisten Paul Klebnikov.

    Das US-Außenministerium rief am Todestag von Estemirowa und Klebnikov die russischen Behörden auf, die Sicherheit von Journalisten und Menschenrechtlern zu gewährleisten. In der Erklärung hieß es:„Wir gedenken Estemirowas und Klebnikovs und rufen auf, den straflosen Missbräuchen im Nordkaukasus und anderen russischen Regionen ein Ende zu setzen.“

    Wie das US-Außenministerium betonte, würden die USA „die Bemühungen der mutigen Journalisten und Menschenrechtler auf der ganzen Welt unterstützen, die Korruption und Menschenrechtsverletzungen entlarven“.
    Die Mitarbeiterin der Menschenrechtsorganisation Memorial und Trägerin vieler bekannter Menschenrechtspreise, Natalja Estemirowa, war am 15. Juli 2009 in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny entführt und am selben Tag in Inguschetien tot aufgefunden worden. Der Chefredakteur von Forbes Russia, Paul Klebnikow, war am 9. Juli 2004 in Moskau erschossen worden. Das US-Außenministerium wies darauf hin, dass weder Täter noch Auftraggeber vor Gericht gestellt worden waren.

    http://de.ria.ru/politics/20130718/266506751.html

  8. #398
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Vorerst auf freiemFuß: Nawalny setzt Wahlkampf um OB-Amt in Moskau fort



    Der russische Blogger und Oppositionelle Alexej Nawalny, der vom Gericht unter Auflagen freigelassen wurde, will am Wahlrennen um das Amt des Oberbürgermeisters Moskaus weiter teilnehmen.
    „Was die Teilnahme an den Wahlen betrifft, so bin ich kein handzahmes Kätzchen oder ein Hundewelpe, der zunächst aus dem Wahlkampf geschmissen und dann wieder zurückgesetzt wird. (…) Ich kehre jetzt nach Moskau zurück und werde dies mit meinem Wahlstab besprechen“, sagte Nawalny am Freitag in Kirow zu Journalisten.

    Der Oppositionelle fügte hinzu, er bleibe weiterhin Bürgermeisterkandidat und wolle seine Kandidatur noch nicht zurückziehen.
    Unabhängig von seiner definitiven Entscheidung über eine weitere Teilnahme an den Bürgermeisterwahlen wolle er seinen Wahlkampf zunächst fortsetzen, betonte Nawalny.
    Das Gericht der zentralrussischen Stadt Kirow hatte am Freitag beschlossen, Alexej Nawalny und Pjotr Ofizerow, die am Vortag wegen Veruntreuung von Erzeugnissen des Staatsbetriebes „Kirowles“ zu Freiheitsstrafen verurteilt worden waren, aus der Haft zu entlassen. Die beiden haben eine schriftliche Verpflichtung einzureichen, ihren Wohnort ohne behördliche Genehmigung nicht zu verlassen.

    Vorerst auf freiem Fuß: Nawalny setzt Wahlkampf um OB-Amt in Moskau fort | Politik | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Team Nawalny bei Moskauer Bürgermeisterwahl: Keine ungenehmigten Demos mehr





    Leonid Wolkow, Chef des Wahlstabes von Alexej Nawalny beim Rennen um das Amt des Moskauer Oberbürgermeisters, hat die Anhänger des Oppositionellen aufgerufen, von nicht genehmigten Aktionen abzusehen. Der Blogger plane eine Reihe von Wahlkundgebungen.

    Der Oppositionspolitiker und Jurist Alexej Nawalny (37) ist am Donnerstag vom Gericht in der zentralrussischen Stadt Kirow zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Er war unmittelbar nach der Urteilsverkündung im Gerichtssaal verhaftet, am Freitagmorgen jedoch nach einer Haftbeschwerde der Staatsanwaltschaft unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden.
    Bis das Urteil in Kraft tritt, darf Nawalny seinen Wohnort nicht verlassen.

    Am Abend nach der Urteilsverkündung fand in Moskau auf dem Maneschnaja-Platz nahe dem Kreml eine nicht genehmigte Aktion zur Unterstützung Nawalnys statt. Etwa 200 Menschen wurden festgenommen.
    Der Oppositionelle kündigte an, er werde die Kampagne bei den Moskauer Oberbürgermeisterwahlen fortsetzen, aber habe noch nicht entschieden, in welcher Form – durch Boykott oder die Teilnahme als Kandidat.
    „Man muss nicht mehr auf den Maneschnaja-Platz gehen. Es werden Wahlkundgebungen organisiert, die gesondert bekannt gegeben werden“, so Wolkow.

    http://de.ria.ru/russia/20130719/266514820.html

  9. #399
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Waldbrandgefahr in Serbien: Russland schickt Amphibienflugzeug ins Balkan-Land



    Angesichts der drohenden Waldbrandgefahr in Serbien schickt Russland ein Amphibienflugzeug in dieses Land, wie die amtliche Sprecherin des russischen Zivilschutzministeriums, Irina Rossius, am Freitag in Moskau mitteilte.
    „Ein Amphibienflugzeug vom Typ Be-200 kommt zum Einsatz in Serbien“, so die Sprecherin.

    Wie der Chef der Abteilung für Notstandssituationen des serbischen Innenministeriums, Predrag Maric, am Freitag in Belgrad mitgeteilt hatte, hatten die serbischen Behörden das Zivilschutzministerium und die Regierung Russlands ersucht, Serbien, wo in den nächsten Monaten ein hohes Waldbrandrisiko besteht, zeitweise einen Löschhubschrauber zur Verfügung zu stellen.

    Laut Maric soll der Helikopter von Ende Juli bis Mitte September in der Stadt Nis geparkt sein.
    Belgrad, das keine eigene Feuerwehr-Flugtechnik besitzt, hatte auch in den vergangenen Jahren russische Hilfe in Anspruch genommen. In Serbien waren zu verschiedenen Zeiten russische Hubschrauber Ka-32 und Mi-26 sowie Flugzeuge Il-76 und Be-200 zur Bekämpfung von Waldbränden eingesetzt worden.

    Waldbrandgefahr in Serbien: Russland schickt Amphibienflugzeug ins Balkan-Land | Panorama | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Moskau kritisiert US-Bericht über Rüstungskontrolle



    Der jüngste Bericht des US-Außenministeriums über die Einhaltung der Abkommen und Verpflichtungen bei Rüstungskontrolle, Nichtweiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen und Abrüstung tragen laut dem russischen Außenamt nicht zum Vertrauen zwischen Moskau und Washington bei.

    „Der neue Bericht macht im Allgemeinen den Eindruck, dass die USA ungeachtet der Wandlungen in der Welt immer noch in der propagandistischen Zange des Kalten Krieges bleiben“, heißt es in einem Kommentar des russischen Außenamtes. Anstatt in den Spiegel zu schauen, würden die „amerikanischen Partner“ anderen Ratschläge geben bzw. sie abstempeln.

    Außerdem würden die USA Russland nach wie vor unbegründet vorwerfen, seine Verpflichtungen aus einigen internationalen Verträgen zu verletzen. Insbesondere werde im Bericht in Zweifel gezogen, dass Russland die Verpflichtungen aus der Konvention über das Verbot von biologischen und chemischen Waffen einhalte. Die Vorwürfe werden dabei dem russischen Außenministerium zufolge durch keinerlei Beweise untermauert.
    Der US-Bericht sei ein Anlass, so die Behörde, daran zu erinnern, dass die USA seit vielen Jahren der Weltgemeinschaft versichern, den Vertrag über ein allumfassendes Verbot von Atomtests zu ratifizieren.
    „In Wirklichkeit sind keine praktischen Schritte in diese Richtung zu sehen“, so Moskau.

    http://de.ria.ru/politics/20130719/266512892.html

  10. #400
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.581
    Die 2 Gesichter der USA Russland wegen dem Abkommen zur Rüstungskontrolle kritisieren aber in Georgien ein Biolabor betreiben.

    Experte: Georgien soll Geheimnis über Biolabor an russischer Grenze lüften



    Georgien soll Aktivitäten in einem Geheimlabor offenlegen, in dem georgische und US-amerikanische Militärs nach Expertenansicht vermutlich biologische Forschungen zu militärischen Zwecken betreiben.
    Das sagte der Chefredakteur des Wochenmagazins "Nazionalnaja Oborona" (Nationalverteidigung), Igor Korotschenko, am Freitag der Nachrichtenagentur RIA Novosti. Er nahm Stellung zur jüngsten Mitteilung des russischen Außenamtes, wonach Russland über "biologische Aktivitäten in der Nähe zur russischen Grenze" besorgt ist.

    Allem Anschein nach gehe es um das Zentrale Laboratorium des öffentlichen Gesundheitswesens unweit der Hauptstadt Tiflis. Das Labor wurde unter aktiver Teilnahme des Instituts für medizinische Erforschung von Infektionskrankheiten der US-Landstreitkräfte und des Instituts für Bakteriophagen, Mikrobiologie und Virologie Georgiens eröffnet wurde. Das Labor, in das die USA rund 100 Millionen Dollar investiert haben, wird von einem ehemaligen ranghohen Mitarbeiter des Sonderdepartements der georgischen Auslandsaufklärung geleitet.

    Korotschenko zufolge könnte die Teilnahme US-amerikanischer Militärmediziner an der Tätigkeit des Laboratoriums davon zeugen, dass es sich auf militärische Mikrobiologie spezialisiert. "Ich schließe nicht aus, dass dort Experimente zur Erforschung von Viren angestellt werden, die für landwirtschaftliche Tiere und Pflanzen sowie für die Menschen gefährlich sind… Russland soll diese Frage vor dem neuen georgischen Regierungschef (Bidsina Iwanischwili) und vor der internationalen Gemeinschaft stellen", forderte der Experte.

    Experte: Georgien soll Geheimnis über Biolabor an russischer Grenze lüften | Sicherheit und Militär | RIA Novosti

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01