BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 561 von 696 ErsteErste ... 61461511551557558559560561562563564565571611661 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.601 bis 5.610 von 6958

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 6.957 Antworten · 367.472 Aufrufe

  1. #5601
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    65.151
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Lies noch weiter...
    In der Tat spannend aus dem "Muind" einer Redaktion, die sicher nicht "kremlhörig" ist. Alles weitere zeigt die Zeit: Ansonsten keine Lust auf weitere "Diskussion" eigentlich.


    Schwierig....in einem Diskussionsforum

  2. #5602
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    20.564
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    [/B]Schwierig....in einem Diskussionsforum
    Das mag sein. Ich scheue prinzipiell auch kontroverse wirkliche Diskussionen nicht. Sie sind sogar anregend, nützlich, horizonterweiternd. Ich lerne wie jeder normale Mensch immer gern dazu.

    Ich habe hier genug zur russischen Innen- wie Außenpolitik allgemein wie auch konkreten Ereignissen, Gegebenheiten geschrieben. Auch mich mehr als ein Mal dazu geäußert, was für gesellschaftlich-politische Strukturen ich mir für Russland wünsche. Und dann kommt permanent so ein typischer Kalter Krieger wie Hans, der da nichts weiter drauf hat, als mit "Putinanbeterin" zu kommen, weil er einfach ein derart selektives Verständnis da hat. Sorry, dass mir für solche "Diskussionen" dann auf Dauer die Zeit doch zu schade ist.

  3. #5603
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    3.305
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Lies noch weiter...
    In der Tat spannend aus dem "Muind" einer Redaktion, die sicher nicht "kremlhörig" ist. Alles weitere zeigt die Zeit: Ansonsten keine Lust auf weitere "Diskussion" eigentlich.
    Ich auch nicht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    ...

    Ich habe hier genug zur russischen Innen- wie Außenpolitik allgemein wie auch konkreten Ereignissen, Gegebenheiten geschrieben. Auch mich mehr als ein Mal dazu geäußert, was für gesellschaftlich-politische Strukturen ich mir für Russland wünsche. Und dann kommt permanent so ein typischer Kalter Krieger wie Hans, der da nichts weiter drauf hat, als mit "Putinanbeterin" zu kommen, weil er einfach ein derart selektives Verständnis da hat. Sorry, dass mir für solche "Diskussionen" dann auf Dauer die Zeit doch zu schade ist.
    Ja.

  4. #5604

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.954
    In London starb ehemaliger Geschäftspartner von Beresovsky Nikolay Glushkov


    Glushkov (l) Beresovsky (r)

    Die Leiche des 68-jährigen Glushkov wurde von seiner Tochter Natalia in einer Wohnung am Stadtrand von London am 13. März gefunden. Am Hals des Nikolai Glushkov wurden Spuren der Strangulation gefunden, dies wurde von seinen Bekannten der Zeitung Kommersant erzählt. RIA Novosti berichtet unter Berufung auf eine ungenannte Quelle aus der nahen Umgebung von Gluschkow, dass er "wie Boris Berezovsky" gestorben sei.

    Glushkov lebte in Großbritannien, wo ihm 2010 politisches Asyl gewährt wurde.
    Im Jahr 2017 wurde der Geschäftsmann in Abwesenheit von einem Moskauer Gericht zu acht Jahren Gefängnis verurteilt, weil er in den 1990er Jahren zusammen mit dem Oligarchen Beresowski von der russischen Fluglinie "Aeroflot" fast 123 Millionen Dollar gestohlen hatte.
    https://lenta.ru/news/2018/03/13/glushkov2/



    über Beresowski

    Am 23. März 2013 wurde Beresowski von einem Angestellten tot im Bad seines Hauses in Ascot gefunden.
    Nach der Nachricht von seinem Tod veröffentlichte das Magazin Forbes ein Interview mit Beresowski, das er am Abend vor seinem Tod gegeben hatte und in dem er sagte, er wolle nach Russland zurückkehren. Beresowski lebte deswegen in einem Haus - es hatte einmal dem britischen Radio-DJ Chris Evans gehört -, das mit schusssicherem Glas und weiterer Sicherheitstechnik ausgestattet war.Die vorläufigen Untersuchungen zur Todesursache deuteten auf einen Tod durch Erhängen hin, Spuren eines Kampfes wurden nicht gefunden. Die folgende gerichtliche Untersuchung und die rechtsmedizinischen Abklärungen konnten die Todesursache Beresowskis letztlich nicht sicher feststellen. Das zuständige britische Gericht erklärte im März 2014, es sei nicht mehr zweifelsfrei festzustellen, ob es sich um Selbstmord oder um ein Tötungsdelikt handele.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Boris_...monate_und_Tod

    Seine Freunde und Verwandte glauben nicht das Beresowski sich selbst erhängt hatte

    - - - Aktualisiert - - -

    erst vor drei Tagen

    Abgeordnete des Britischen Parlaments fordern von dem Innenminister Ember Radd eine gründliche Untersuchung von 14 unerwarteten oder verdächtigen Todesfällen, die in Großbritannien in den letzten Jahren stattgefunden haben. Die meisten Toten waren in irgendeiner Weise mit dem Geschäftsmann Boris Beresowski und ehemaligen FSB-Offizier Alexander Litwinenko, der in London im Jahr 2006 als Folge der Vergiftung durch Polonium starb, verbunden .

    Die Autoren der Untersuchung kamen zu dem Schluss, dass russische Geheimdienste oder Mafia-Gruppen an diesen Todesfällen beteiligt gewesen sein könnten. Die britische Polizei hielt sie für einen Selbstmord oder einen Unfall, um nicht mit Russland zu streiten.
    https://lenta.ru/news/2018/03/10/boycott/
    http://www.bbc.com/english/features-43316436


    der Tod von Gluschkow wird der 15te sein

  5. #5605
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    20.564
    Dazu auch

    https://www.kommersant.ru/doc/3570629

    https://www.gazeta.ru/social/news/20...11279941.shtml


    Und kannst du dich erinnern: Heute war Putin in Dagestan^^

  6. #5606

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.954
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Dazu auch
    https://www.kommersant.ru/doc/3570629
    https://www.gazeta.ru/social/news/20...11279941.shtml

    Und kannst du dich erinnern: Heute war Putin in Dagestan^^
    eigentlich sein Wahlkampftour in Dagestan ist nur insofern interessant weil weitere Abgründe der Korruption bekannt wurden, aber die wurden nur bekannt weil das Geld das dort gestohlen wird wohl nicht mit denen im Kreml geteilt wurde
    In Frankreich steht übrigens gerade ein dagestanischer Milliardär wegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung vor Gericht der 700 mil. USD nach Frankreich teils in Koffern gebracht hatte


    die meisten Tankstellen in Dagestan sind "schwarze" Tankstellen

    Putin versprach in Machatschkala, die Korruption in Dagestan zu bekämpfen.
    Wladimir Putin, der bei einem Arbeitsbesuch in Dagestan eintraf, versprach, die Ordnung in der Wirtschaft der Republik wiederherzustellen und seine Bewohner zu unterstützen.

    Bei dem Treffen erinnerte der Präsident die Dagestanis daran, dass zum Beispiel nur einige von 600 Tankstellen in Dagestan Steuern zahlen.
    "Aber an wen zahlen sie?", Fragte Putin. "Sie nehmen euer Geld und das Geld euerer Kinder."
    Der Präsident betonte, dass der Kampf gegen die Korruption in Dagestan fortgesetzt wird und versprach gleichzeitig, die Republik weiter zu unterstützen.
    https://chernovik.net/content/lenta-...ey-v-dagestane

  7. #5607
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.890

  8. #5608
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    15.819
    Wer solls auch sonst gewesen sein
    Putin Says That Jews 'With Russian Citizenship' May Be Behind U.S. Election Meddling

    Putin Says That Jews 'With Russian Citizenship' May Be Behind U.S. Election Meddling

  9. #5609
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.178
    US Geheimdienstausschuss sagt Russlands einmischung in die Wahlen war nicht mehr als heiße Luft

    https://www.n-tv.de/politik/US-Ausschuss-widerspricht-Geheimdienst-article20332527.html

    Solten mal ihre Kopfe in den USA untersuchen dann werden sie noch mehr Luft finden

    - - - Aktualisiert - - -


  10. #5610
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    US Geheimdienstausschuss sagt Russlands einmischung in die Wahlen war nicht mehr als heiße Luft

    https://www.n-tv.de/politik/US-Ausschuss-widerspricht-Geheimdienst-article20332527.html

    Solten mal ihre Kopfe in den USA untersuchen dann werden sie noch mehr Luft finden
    Das kommt nur von Republikanern. Ist keine unabhängige Meinung des Kongresses.

    Ich wette da kommt noch was unangenehmes für Trump, sonst hätte der Mueller schon abgeschlossen.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01