BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 77 von 395 ErsteErste ... 276773747576777879808187127177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 3943

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.942 Antworten · 204.575 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von balkanfreak

    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    15
    Putin ist schon son notgeiles Stück...

  2. #762
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.594
    Diplomatisches Gebäude in Schweden zwangsversteigert: Moskau will „symmetrisch“ reagieren



    Russland erkennt die heutige Zwangsversteigerung eines Gebäudes seiner Handelsvertretung in Stockholm nicht an und wird „symmetrisch“ darauf reagieren, so Viktor Chrekow, Chef der Vermögensverwaltung des Kreml. Nach seinen Worten werden keine Unbefugten das Gelände der Handelsvertretung betreten.

    Das Oberste Gericht Schwedens hatte bereits im Juli 2011 beschlossen, dass ein zur russischen Handelsvertretung in Stockholm gehörendes Wohnhaus beschlagnahmt werden und zu Gunsten des deutschen Unternehmers Franz Sedelmayer unter den Hammer gehen darf. Am heutigen Dienstag wurde das Gebäude für zwei Millionen Euro zwangsversteigert.

    Für Russland sei die Versteigerung des durch diplomatische Immunität geschützten Gebäudes ein „grober Verstoß gegen das Völkerrecht“, sagte Chrekow am Dienstag. Als Land, das diese Handlungen gegen Räume der diplomatischen Mission zugelassen hat, müsse Schweden mit einer „symmetrischen Antwort“ aus Russland rechnen, „das unter diesen Umständen seine souveränen Immunitäten mit allen verfügbaren Mitteln verteidigen muss“. Das russische Außenministerium rief die schwedischen Behörden auf, die Unantastbarkeit des Gebäudekomplexes der Handelsvertretung in Stockholm sicherzustellen.

    Russland hatte bereits im Januar Schweden vor der Zwangsversteigerung des diplomatischen Gebäudes gewarnt und mit Konsequenzen gedroht.

    Der Münchener Unternehmer Sedelmayer hatte Anfang der 1990er-Jahre in Sankt Petersburg 2,3 Millionen Dollar Investitionen verloren. 1998 gewann er ein Schiedsverfahren gegen Russland und versucht seitdem über Jahre, seine Schadenersatzforderungen durchzusetzen. Obwohl die meisten Versuche scheiterten, konnte der deutsche Unternehmer einige Erfolge verbuchen: So ließ ein Gericht in Köln das in russischem Besitz befindliche Gebäude der ehemaligen sowjetischen Handelsvertretung versteigern. Im Dezember 2008 ging ein Teil des 15.000 m2 großen Gebäudekomplexes unter den Hammer und wurde vom russischen Staat für eine Million Euro ersteigert.

    Diplomatisches Gebäude in Schweden zwangsversteigert: Moskau will

    - - - Aktualisiert - - -

    Hotel-Diebstahl in Sotschi: Pussy-Riot-Aktivistinnen nach Verhör wieder frei



    Nadeschda Tolokonnikowa und Marija Aljochina, zwei Aktivistinnen der Skandalband Pussy Riot, die am Dienstag am Rande der Olympischen Winterspiele in Sotschi wegen Verdachts auf Diebstahl festgehalten wurden, sind nach einer Befragung wieder frei.

    Nach der Befragung liegt bei den Behörden nichts gegen die Frauen vor, wie die Verwaltung des Innern der Schwatzmeerstadt mitteilte. Tolokonnikowa und Aljochina waren nach einem Diebstahl in einem Hotel zusammen mit weiteren Hotengästen auf ein Polizeirevier gebracht worden. Tolokonnikowa klagte via Twitter, dass die Polizei bei der Festnahme brutal vorgegangen sei. Sie sei mit mehreren anderen Aktivisten mit Gewalt in ein Polizeiauto gezerrt worden, hieß es. Daraufhin teilte ein Polizeisprecher mit, dass Tolokonnikowa im Gespräch mit den Ermittlern keine Beanstandungen geäußert habe.

    Tolokonnikowa und Aljochina waren im Dezember nach knapp zwei Jahren Haft amnestiert worden. Sie waren 2012 gemeinsam mit Jekaterina Samuzewisch zu je zwei Jahren Strafkolonie verurteilt worden, nachdem sie in Wollmasken und bunten Kleidern in die Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale eingedrungen waren und dort ihr „Punkgebet“ vorgetragen hatten. Samuzewitsch musste ihre Strafe nicht antreten, da diese kurz nach dem Urteil zur Bewährung ausgesetzt wurde.

    Hotel-Diebstahl in Sotschi: Pussy-Riot-Aktivistinnen nach Verhör wieder frei | Panorama | RIA Novosti

  3. #763
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.473
    Eigentlich wollte ich mich ja hier nicht mehr einbringen, aber diese Doku bringt mich auf die Palme:

    arte, 20:15: Enteignung auf Russisch


    Das ist absolute Scheiße, mit solchen Standards entfernt sich RUS immer weiter weg von der zivilisierten Welt!!!

    Barbarischer Turbo-Kapitalismus, der auch vor Künstlern nicht halt macht...

  4. #764
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.046
    Es geht immerhin um
    ... Korruption, Bestechung, Erpressung oder gar Mord sind Mittel feindlicher Übernahmen von Kleinbetrieb bis Energiewirtschaft. Polizei, Behörden und Gerichte dienen dem Komplott, das in höchste Ebenen reicht.
    Mit dem kapitalistischen Gebaren in z.B. D ist es wohl nicht vergleichbar, höchstens zu den goldenen Zeiten der Treuhandanstalt

  5. #765
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.473
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Es geht immerhin um


    Mit dem kapitalistischen Gebaren in z.B. D ist es wohl nicht vergleichbar, höchstens zu den goldenen Zeiten der Treuhandanstalt
    Nöö, der Vergleich ist nicht zutreffend: Die DDR-Kombinate sind ausnahmslos zerschlagen worden, keines wurde privatisiert, es waren ja auch keine Rohstoff-Konzerne. Selbstverständlich wurde dabei der größte Teil der Industrie-Kapazität der DDR vernichtet (und die Bevölkerung enteignet), aber nur im Interesse der westdeutschen Konkurrenz, nicht um irgend welche (neuen) Oligarchen zu schaffen!

    Sehr beunruhigend in RUS ist die Tatsache der absoluten Rechtsunsicherheit, und deshalb werden kleine und mittlere Unternehmen, die für eine funktionierende Wirtschaft unverzichtbar sind, auch nicht dort investieren, wer möchte schon mit diesen "Raiders" zu tun haben!?!?

  6. #766
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich mich ja hier nicht mehr einbringen, aber diese Doku bringt mich auf die Palme:

    arte, 20:15: Enteignung auf Russisch


    Das ist absolute Scheiße, mit solchen Standards entfernt sich RUS immer weiter weg von der zivilisierten Welt!!!

    Barbarischer Turbo-Kapitalismus, der auch vor Künstlern nicht halt macht...
    Sagst du das nicht immer =)?

    Kann jetzt nichts dazu sagen weil ich die Doku nicht gesehen habe.
    Aber wenn du von zivilisierter Welt schreibst und Barbarischem Turbo-Kapitalismus und dich das schon aufregt!

    Dann schau dir mal den fall Washington Mutual in den USA an da haben die eine Bank beschlagnahmt die gar nicht pleite war und an eine andere Bank verkauft für ein Apfel und ein Ei.
    Kommischer weise hat sie dann eine andere Bank bekommen die noch vor kurzem erst Washington Mutual kaufen wolten. Als einzig zugelassenen Bieter wohl gemerkt!

    Tausende verloren dadurch ihr Geld einige brachten sich sogar um aber hört man davon etwas? Werden Filme dazu gedrecht? Nein es wird totgeschwiegen warum wohl?

    Ich hab persöhnlich die Gerichtsverhandlungen dazu verfolgt, da ist alles dabei was so der korrupte sumpf nur hergeben kann.

  7. #767
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.046
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Nöö, der Vergleich ist nicht zutreffend: Die DDR-Kombinate sind ausnahmslos zerschlagen worden, keines wurde privatisiert, es waren ja auch keine Rohstoff-Konzerne. Selbstverständlich wurde dabei der größte Teil der Industrie-Kapazität der DDR vernichtet (und die Bevölkerung enteignet), aber nur im Interesse der westdeutschen Konkurrenz, nicht um irgend welche (neuen) Oligarchen zu schaffen!
    jaaaa ist klar, es geht mir eher um die einmaligen Rahmenbedingungen, jeder konnte im Grunde machen was er wollte, die Manager bekamen problemlos eine "Gehe nicht ins Gefängnis"-Karte, quasi einen Freifahrtscheinen ideale Bedingungen

  8. #768
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Sehr beunruhigend in RUS ist die Tatsache der absoluten Rechtsunsicherheit, und deshalb werden kleine und mittlere Unternehmen, die für eine funktionierende Wirtschaft unverzichtbar sind, auch nicht dort investieren, wer möchte schon mit diesen "Raiders" zu tun haben!?!?
    Aber das tuen sie! In den letzten jahren wurde das recht für unternehmen gestärkt auch Gesetzlich! Sehr viele start ups entstehen gerade in Russland.
    Ich weiss zwar nicht was du dir da angesehen hast aber es ist ganz sicher nicht so das jeder in Russland enteignet wird! Da würde ja die ganze wirtschaft zusammenbrechen .

    Das letzte was ich zu enteignungen in Russland gelessen habe von den liben westlichen medien jetzt in bezug auf Sothi hat sich dann im nachhinein als etwas anders herausgestellt wie sie es verkaufen wolten.

  9. #769
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.594
    Pussy Riot bei Protesten von Kosaken Angegriffen. (Keine Polizei)



    Ich bin ja gegen gewalt gegen frauen! Und so ein verhalten ist auch nicht zu entschuldigen.

    Aber wer weiß was die da sagen der weiß was die da sagen

  10. #770
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.594

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01