BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 84 von 397 ErsteErste ... 347480818283848586878894134184 ... LetzteLetzte
Ergebnis 831 bis 840 von 3967

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.966 Antworten · 205.083 Aufrufe

  1. #831
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.978

    Nachrichten Russland

    Hier im Forum darf man ja seit Januar auch nicht mehr beleidigen.

    Looool.

  2. #832
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Was für Opfer es bei den Deutschen Reportern doch gibt.
    Hungerdne Kinder in Afrika nein man sorgt sich eher um die unterwäsche der Russen.

    Und als gebe es keine Unterwäsche aus Baumwolle die gut aussieht.
    Aber natürlich hat der deutsche Michel ein Foto von unterwäsche reingestellt das nach mittelalter aussieht.

    Wer würde da den schon an Propaganda denken.


    * 90 % Baumwolle, 10 % Elasthane

    So sexy kann Baumwoll Unterwäsche sein

    Na dann braucht sich ja auch jetzt der Deutsche Michel keine sorgen mehr zu machen.

  3. #833
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.999
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen


    ...das man diese Realsatire noch toppen kann, unglaublich!

    PS: Ich hoffe, dass z.B. die russische Übersetzung von Goethes "Götz" auch endlich in einer bereinigten Ausgabe erscheint!?!? Und viel Glück bei der Sprachreinigung, die letzte, die es ernsthaft versucht hat, war wohl die katholische Inquisition - allerdings mit überschaubarem Erfolg...
    Kannst du mal sagen, was das soll? Schon so ne Manie und Paranoia auf alles, was mit "Putin" zu tun hat, entwickelt? In den USA wird selbst jetzt noch jedes fuck und shit mt einem Peep überspielt. Aber da kommste selbstverständlich nicht auf Inquisition, ne?

    In der EU ist vorgeschrieben, welche Krümmung die scheiß Banane oder Gurke haben darf, die an dich verkauft werden darf. Genauso wie Bestandteile und Inhaltsstoffe von Klamotten, die in Deutschland verkauft werden dürfen. Hier gehts einfach nur darum, dass nun eben 6 % Baumwollanteil vorgeschrieben sind. So what?! Was muss man darüber verdammt diskutieren? Und natürlich kannste damit auch Dessous mit Spitze herstellen. Und wer ehrlich glaubt oder schreibt, die Damen hätten in der SU nur Feinripp getragen bzw. wäre nichts anderes produziert worden, ja was soll ich dazu sagen?

  4. #834
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.481
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Schau mal, ich schüttle bei vielem in Deutschland, auch richtigen politischen "Streits" auch nur den Kopf. Und denke mir nur so: "Wenn sie vermeintlich keine anderen Sorgen haben..." Ich maße mir dazu kein Urteil an und solche Artikel zu Deutschland wirst du in der Form in russischen Medien nicht finden.

    Es wird sich um gewisse protektionistische Maßnahmen handeln, die auch umgekehrt angewendet werden. Wenn jetzt deutsche und andere Dessous-Hersteller umstellen müssen oder nicht mehr liefern können, tja. Sie werdens überleben.

    Und das mit den Schimpfwörtern begrüße ich! Wenn für dich oder andere Deutsche die Pflege der Sprache unwichtig ist, auch eine entsprechende Erziehung der Kinder auch durch staatliche bzw. öffentlich-rechtliche Medien, eure Sache bzw.die deutscher Politiker. In Russland sieht man es eben etwas anders. Und es ist imo auch nicht diechlechteste Sache, mit schlechten Gewohnheiten zu brechen, oder? Aber selbst das wird genutzt, um zu bashen. Man kann manchmal wirklich die Nase derart voll haben. Aber du wirst wie immer eh nicht verstehen, was ich meine.
    Selbst die ehem. Ministerin für Volksbildung der ehem. DDR, Margot Honecker, hätte es nicht treffender ausdrücken können! Meine allerbesten Wünsche für dieses hehre Anliegen...

    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Papodidi, Putin hat mit seiner Art zu regieren (deutschen Medien nach) mittlerweile !92%! Zustimmung in der Bevölkerung. Den Russen scheint unsere (Doppel) Moral, drei Meter am sonst wo, vorbeizugehen. Gut so!

    Wie viele Verbote haben wir hierzulande? Um die sollten wir uns besser kümmern, bevor wir die Russen aufmerksam machen, dass Kultur nichts Wert ist... Wie soll ich Dich jetzt - nach Deinem Post - bloß begrüßen? Mit: Einen schönen Abend noch, oder mit pieps?
    In gewissen, längst vergangenen, Staatsgebilden gab es Zustimmungen von über 100% (!!!), was aber nicht unbedingt eine Garantie für das Überleben dieser Regierungen war...
    Ansonsten darfst Du mich begrüßen, wie es Dir beliebt - es geht mir eh am Putin vorbei...

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Kannst du mal sagen, was das soll? Schon so ne Manie und Paranoia auf alles, was mit "Putin" zu tun hat, entwickelt? In den USA wird selbst jetzt noch jedes fuck und shit mt einem Peep überspielt. Aber da kommste selbstverständlich nicht auf Inquisition, ne?

    In der EU ist vorgeschrieben, welche Krümmung die scheiß Banane oder Gurke haben darf, die an dich verkauft werden darf. Genauso wie Bestandteile und Inhaltsstoffe von Klamotten, die in Deutschland verkauft werden dürfen. Hier gehts einfach nur darum, dass nun eben 6 % Baumwollanteil vorgeschrieben sind. So what?! Was muss man darüber verdammt diskutieren? Und natürlich kannste damit auch Dessous mit Spitze herstellen. Und wer ehrlich glaubt oder schreibt, die Damen hätten in der SU nur Feinripp getragen bzw. wäre nichts anderes produziert worden, ja was soll ich dazu sagen?
    Das ist bei uns ähnlich, bestimmte Wörter sind aus den öffentlich zugänglichen Medien verbannt, Anderes unterliegt einer Altersbeschränkung. Aber niemand würde hier auf die schwachsinnige Idee kommen, bestimmte Wörter aus allen Medien (TV, Film, Theater, Literatur etc.) verbannen zu wollen!!! Aber, wie schon w.o. geschrieben, viel Glück - wenn auch andererseits die bisherigen Versuche nicht gerade vielversprechend verliefen: Inquisition, Ancien Regime, Metternich, Bismarck, Hitler, Stalin, Mao...

    Aber mit 92% Zustimmung wird Putin das sicher schaffen...

    PS: Danke Damien, für die sexy Bilder, ich werde jetzt wohl doch meine Satin-Unterwäsche umtauschen...

    PS1: Es freut mich, das auch hier so ernste Themen ernsthaft diskutiert werden, in diesem Sinne mit den Worten von Dr. Sheldon Cooper:


  5. #835
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.999
    Sorry, didi, aber du failst gerade ganz heftig

    Unterhalt dich mal mit Schweden zum Thema Bildungs- und Erziehungsauftrag auch in staatlichen Medien. Aber die wirst du wohl kaum deswegen anmachen von wegen Margot Honecker.
    Wie Damien schon schrieb. Es gibt so viele Probleme auf der Welt. Das gilt auch für Deutschland oder die USA. Aber heraus suchen muss man sich unbedingt Russland selbst mit solchen Themen. Aber wenn man das auf diese Art thematisiert, kannst du mal davon ausgehen, dass die Hysterie andere Hintergründe als die Sorge um den Eingriff "Putins" ins russische sogar Intimleben hat.
    Und noch maL Mit der Unterwäsche gibts Vorschriften wie überall üblich. Es handelt sich wohl um eine protektionistische Maßnahme zugunsten unserer Produzenten. So what?! Ich wüsste außer zu Russen keinen, die man deswegen so anmachen wird. In der SU wurde auch vielfältiger hergestellt und produziert, als du es dir vorstellen kannst. Und wegen 6 % Baumwollanteil wird niemand auf schöne Dessous verzichten müssen.
    .
    Genauso wie das Gesetz zur Sprache in den Medien. Es muss herzlichst niemanden kümmern. Es geht nicht um eure Sprache und eure Medien! Es ist völlig in Ordnung, ich begrüße es wie die meisten Russen. Ob es wichtige Probleme gibt, ob und wie diese angepackt werden usw., dass überlass getrost den Menschen in Russland! Die erlauben sich auch keine Be- und Verurteilungen zu dem Irrsinn, der teilweise in mitteleuropäischen Breiten läuft!

  6. #836
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Abstecher zu Ortega: Putin besucht als erster russischer Staatschef Nicaragua



    Russlands Präsident Wladimir Putin ist am frühen Samstagmorgen in Nicaragua eingetroffen. Der Kreml-Chef, der auf einer Lateinamerika-Tour ist, entschied sich spontan für einen Abstecher zu Präsident Daniel Ortega. Der Besuch in Nicaragua stand zunächst nicht auf dem Plan.

    Ortega begrüßte Putin persönlich auf dem Flughafen Managua. Beide Staatschefs führten Verhandlungen durch. Das ist der erste Besuch eines russischen Staatschefs in dem zentralamerikanischen Land.

    Nach Ortegas Wahlsieg im Jahr 2006 haben sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten zusehends verbessert. Nach dem Kaukasus-Krieg 2008 hat Nicaragua als zweites Land nach Russland die ehemaligen georgischen Provinzen Südossetien und Abchasien als staatliche unabhängig anerkannt. Russland hilft dem lateinamerikanischen Staat mit Getreide- sowie mit Auto- und Buslieferungen. Beide Staaten arbeiten bei der Drogenbekämpfung zusammen.

    Abstecher zu Ortega: Putin besucht als erster russischer Staatschef Nicaragua | Politik | RIA Novosti

  7. #837
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Putin in Argentinien eingetroffen



    Wladimir Putin ist auf seiner Lateinamerika-Tour am Samstag in Argentinien eingetroffen. In Buenos Aires wird der russische Staatschef mit der argentinischen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner über eine engere Wirtschaftskooperation beraten.

    Auch soll die Zusammenarbeit beider Staaten bei der Uno und regionalen Organisationen erörtert werden. Es ist geplant, eine Vereinbarung im Bereich der Atomindustrie zu unterzeichnen. Argentinien, der viertgrößte Handelspartner Russlands in Lateinamerika hinter Brasilien, Venezuela und Mexiko, liefert Obst und Fleisch nach Russland. Das Gros der russischen Exporte nach Argentinien entfällt auf Erdöl, Mineraldünger und Maschinen.

    Zuvor hatte Putin bereits Kuba und Nicaragua besucht. Aus Argentinien reist er nach Brasilien weiter.

    Putin in Argentinien eingetroffen | Politik | RIA Novosti

  8. #838
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    Putins Lateinamerika-Tour ist der Festigung geopolitischer Verbindungen förderlich - Experte



    Laut dem Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), Alexej Puschkow, ist es eines der Ziele der Arbeits-Rundreise des russischen Präsidenten in Lateinamerika, die geopolitischen Verbindungen mit Lateinamerika zu festigen.

    „Das Ziel der Besuche von Putin in Kuba, Nicaragua und Argentinien besteht darin, die geopolitischen Verbindungen mit Lateinamerika zu festigen – als Antwort auf die Versuche der USA, Russland zu isolieren“, schreibt Puschkow auf Twitter.

    Wie US-Präsident Barack Obama zuvor behauptete, haben die USA die Weltöffentlichkeit beeinflusst und es geschafft, Russland nach der Krim-Eingliederung in der internationalen Arena zu isolieren.

    Die Ukraine, die USA und die EU sowie andere Länder hatten den Beitritt der Halbinsel Krim zur Russischen Föderation nicht anerkannt und gegen russische Beamte, Politiker und Unternehmer sowie gegen mehrere Unternehmen Sanktionen verhängt.

    Moskau hat die Maßnahmen der westlichen Staaten wegen des Krim-Beitritts zu Russland kritisiert und als kontraproduktiv bezeichnet.
    Bei den Referenden vom 16. März in der Krim-Autonomie und der Stadt Sewastopol waren mehr als 96 Prozent der Stimmen für den Beitritt der Region zur Russischen Föderation.

    Putins Lateinamerika-Tour ist der Festigung geopolitischer Verbindungen förderlich - Experte | Politik | RIA Novosti

  9. #839
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.599
    U-Bahn-Unfall in Moskau: Zahl der Toten auf 21 gestiegen (Zusammenfassung 22.00)





    Die Zahl der Todesopfer beim schlimmsten Unglück in der Geschichte der Moskauer U-Bahn ist mittlerweile auf 21 gestiegen. Das teilte Gesundheitsministerin Veronika Skworzowa am Dienstag mit.

    U-Bahn in Moskau entgleist: Tote und Verletzte>>>

    Zuletzt sei ein Mann an seinen Verletzungen in einem Krankenhaus gestorben. Zwölf Leichen seien unmittelbar aus den demolierten Waggons geborgen worden. Sieben Passagiere seien auf dem Bahnsteig und eine Frau in einem Krankenhaus gestorben.
    Den Angaben zufolge werden 126 Verletzte in Krankenhäusern behandelt. Rund 50 Fahrgäste schweben in Lebensgefahr. Vor etwa einer Stunde wurde der letzte Betroffene aus dem Wrack geholt.

    Tote und Verletzte bei Unfall in Moskauer Metro>>>

    Im morgendlichen Berufsverkehr war der erste Waggon eines Zuges zwischen den Stationen „Park Pobedy“ und „Slawjanski Boulevard“ bei einer Geschwindigkeit von etwa 70 Stundenkilometern aus einer noch nicht bekannten Ursache entgleist und im Tunnel festgefahren. Auch der zweite und der dritte Waggon entgleisten. Die meisten Todesopfer befanden sich gerade im ersten Waggon, der durch die Wucht des Zuges buchstäblich zerdrückt wurde.



    U-Bahn-Unfall in Moskau: Zahl der Toten auf 21 gestiegen (Zusammenfassung 22.00) | Panorama | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    U-Bahn in Moskau entgleist: Tote und Verletzte



    Zwischen den Moskauer U-Bahn-Stationen „Park Pobedy“ und „Slawjanski Buljwar“ sind drei Waggons entgleist.



    Es gibt verschiedene Angaben über die Zahl der Verletzten. Es soll sich um 70 bis 80 Verletzte handeln. Nach Stand von 14:00 Uhr stieg die Zahl der Todesopfer auf zwölf.



    Es gibt auch unterschiedliche Angaben über die Ursache. Nach Angaben des Moskauer Zivilschutzes war ein plötzlicher Spannungsabfall in der Stromleitung die Ursache des Unglücks. Die Moskauer U-Bahn spricht von Rauchbildung.



    Das Unglück ereignete sich während des Berufsverkehrs.



    Mehr als 200 Menschen wurden von Rettungsdiensten in Sicherheit gebracht.

    Nach dem Unfall waren rund 20 Menschen in einem Waggon eingesperrt. Sie wurden ebenfalls in Sicherheit gebracht.



    Das Unglück führte zu großen Verkehrsproblemen. Auf dem Streckenabschnitt zwischen den Stationen „Park Pobedy“ und „Molodjoschnaja“ steht der U-Bahn-Verkehr still. Am Unglücksort kam es zu Staus, der zunahm, weil zusätzliche Busse zur Beförderung der U-Bahn-Passagiere eingesetzt wurden.



    Am Unglücksort sind mehr als 60 Notfallmannschaften im Einsatz.



    Zur Evakuierung von Betroffenen wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt.



    An der U-Bahn-Station „Slawjanski Buljwar“.

    http://de.ria.ru/photolents/20140715/269012646.html

  10. #840
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.890
    Ich wurde einfach aus dem "Wohin steuert die Ukraine" Thread gesperrt! Null Begründung! Was sol das werden? Ich habe gegen keine Regeln verstoßen, nix! Werde einfach so gesperrt, weswegen?
    Leute im Ernst so kanns nich gehen!

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01