BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 95 von 394 ErsteErste ... 4585919293949596979899105145195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 3933

Nachrichten Russland

Erstellt von Lilith, 25.02.2013, 12:42 Uhr · 3.932 Antworten · 203.868 Aufrufe

  1. #941

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Vor 3 Tagen berichteten alle russische Medien und selbstverständlich auch RIA darüber
    In Deutschland dagegen nur das Contra-Magazin

    USA auf Kriegspfad: Abgeordnete ebnen den Weg für einen Krieg mit Russland
    Die Abgeordneten beider Kammern des US-Kongresses ebneten mit dem Beschluss der Resolution 758 den Weg zu einem Krieg mit Russland. Nur 10 Abgeordnete stimmten im Repräsentantenhaus gegen die Resolution, die es dem Präsidenten ermöglicht, ohne Genehmigung durch den Kongress Russland den Krieg zu erklären.
    USA auf Kriegspfad: Abgeordnete ebnen den Weg für einen Krieg mit Russland - Contra-Magazin

    hat jemand noch zweifel das es diesmal ernst werden wird? Der Sommer kann heiss werden, abwarten wenn in Mai die Felder in Donbass trocken sind
    Der Krieg in Donbass übrigens geht weiter, er hat in der Härte soger zugenommen, die Separatisten melden das allein in der letzten Woche hatte die ukr. Armee 600 Mann verloren davon allein in donezker Flughafen 140, dazu duzende Panzer, Gepanzerte Farzeuge usw

    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Und ein neues, teures, vielleicht ruinöses Wettrüsten. Ich verstehe das nicht. Wenn die wirklich das glauben, was sie sagen (nicht in der Resolution), nämlich das Putin ein durchgeknallter Diktator ist - haben sie dann keine Angst, dass er doch das Knöpfchen drückt zum Abschied?
    Die pokern noch in der Hoffnung das Putin aus dem Kreml mit den Füssen nach vorne getragen wird und es gelingt ihnen einen "Ja sager" zu installieren

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Der absolute Horror! Krass, ich hatte davon echt noch nix mitbekommen. Wie irre diese Menschen doch sind. Fällt mir nix mehr zu ein.
    Vor ca 2 Monaten wurde in rus. Medien berichtet das in Moskau eine Bande aus Kirgisen, Usbeken und Tadschiken gefasst worden ist die diese 14 Autobahn-Morde begangen haben und es wurde vermutet das sie zu den Islamisten gehören die so ihre neue Mitglieder für den Kampf im Irak vorbereiten. Wie der heutige Stand ist kann ich nicht sagen, habe nicht weiter verfolgt

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Die "Wirtschaftsmacht" Russlands wird doch weltweit völlig überschätzt. Glaubst Du wirklich, dass sich jemand ernsthaft vor einer "Weltmacht", dessen Wirtschaftsleistung gerade mal so auf Augenhöhe mit Italien (!) befindet und dessen BIP 1/8 der EU ausmacht, in die Hosen macht? Das herumgewinsel von so manchen "Wirtschaftspolitikern" zeugt doch nur von Ahnungslosigkeit. Jedes Land in Europa, und erst recht die EU als Gesamtes könnte sogar eine völlige Pleite Russlands auf der linken Arschbacke absitzen.
    Es geht nicht darum was ich glaube, die Verantwortlichen im Westen haben aber Angst bereits von Iran und Nordkorea, das genügt. Von dir ist man schon einiges gewöhnt aber solchen Schwachsinn hab ich von dir doch nicht erwartet. Warum soll man aber von Russland Angst haben? 50 Jahre lang war Russland ein verlässlicher Lieferant der auch zur Zeiten des kalten Krieges immer geliefert hat und auch jetzt ist es nicht Russland die Probleme macht.
    Nach dem Default im 1998 hatte Russland eine Wirtschaftsleistung wie Österreich und 10 Jahre später wie Italien, das soll Österreich erst mal nachmachen

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Gas, Kohle und Öl kann sich Putin ohnehin in ein paar Jahren behalten. Der Weg weg vom Öl (und Gas) ist längst im laufen. Man braucht schlicht und einfach immer weniger davon. Die paar Tonnen Öl für die pharmazeutische Industrie hat fast jedes Land selbst im Boden. Für die restlichen Anwendungen sind Öl und Gas längst ersetzbar. Kohle wurde bereits weitgehend ersetzt. Schröder ist ein alter Mann, setzt auf alte Technologie und eine alte Ideologie. Meinetwegen kannst du das als kluge Entscheidung bezeichnen und von mir aus auch loben.
    Träum schön weiter von der Welt ohne Öl und Gas, die wird nicht zu unseren Lebzeiten kommen

    Deutschland stark von russischen Energieträgern abhängig - Bericht
    http://de.ria.ru/images/26075/61/260756132.jpg
    Deutschland ist nach wie vor abhängig von russischen Energieträgern, vor allem von Öl und Gas, geht aus einem Bericht der Bundesanstalt für Rohstoffe (BGR) mit Hauptsitz in Hannover hervor.
    Ein Drittel der deutschen Importe von Öl und Gas entfällt dabei auf Russland.
    Künftig sei „von einem weiteren Anstieg der Importabhängigkeit Deutschlands bei den fossilen Energierohstoffen auszugehen“, heißt es ferner.
    http://de.ria.ru/business/20141208/270167233.html

    Europa wird ohne russisches Gas nicht auskommen
    Nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) wird Europa mittelfristig von Gasimporten aus Russland abhängen, schreibt die Zeitung „Wedomosti“ am Dienstag.
    Die EU hat keine Mittel, um die Struktur der Energiebilanz grundlegend zu ändern. Für die Entwicklung von erneuerbaren und der Atomenergie sind große Investitionen erforderlich“, sagte IEA-Chefin Maria van der Hoeven.
    Miguel Arias Cañete, EU-Kommissar für Klimapolitik und Energie: die Import-Abhängigkeit könnte auch durch die Erhöhung der Energieeffizienz reduziert werden. Das sei der effektivste und politisch neutralste Weg, doch ein großer Effekt sei kurzfristig nicht zu erreichen. Das russische Gas habe einen großen Vorteil: Im Vergleich zu alternativen Energieträgern sei es deutlich billiger.
    http://de.ria.ru/zeitungen/20141202/270127629.html

  2. #942

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Gas, Kohle und Öl kann sich Putin ohnehin in ein paar Jahren behalten. Der Weg weg vom Öl (und Gas) ist längst im laufen. Man braucht schlicht und einfach immer weniger davon. Die paar Tonnen Öl für die pharmazeutische Industrie hat fast jedes Land selbst im Boden. Für die restlichen Anwendungen sind Öl und Gas längst ersetzbar. Kohle wurde bereits weitgehend ersetzt. Schröder ist ein alter Mann, setzt auf alte Technologie und eine alte Ideologie. Meinetwegen kannst du das als kluge Entscheidung bezeichnen und von mir aus auch loben.
    Die Energiewende wird vorangetrieben, dass ist klar. Aber derzeit sieht der Energiemix europaweit so aus, dass nur 10% aus den Erneuerbaren kommen (Ö ist da ein Stück weiter als der Durchschnitt). Vergiss nicht, das die "Großen" für die "Kleinen" EU-Länder finanziell haften, und die bauen derzeit neue AKWs bzw. für die ist ein schneller Wechsel auf Erneuerbare nicht bezahlbar. Und wie schnell der deutsche Michel auf die Barrikaden geht, wenn er was bezahlen soll, weisst Du ja. Unser Wirtschaftssystem ist (derzeit) auf Wachstum ausgelegt, und Verteuerung und Verknappung von Energie bremsen die Wirtschaft, deshalb wird das niemand machen. Siehst Du ja am Strompreis in Dtl. - die Umlage für Öko zahlen die Privaten Verbraucher (20% des Verbrauchs), die Industrie wird befreit. Auch die Stromtrassen für den Transport der Erneuerbaren von Nord nach Süd muss erst mal jemand bezahlen. Und jeder Landbesitzer klagt gegen die Trassen, also muss erstmal ein neues Gesetz her. Das alles dauert, bis dahin müssen Erdgas / Öl fliessen, sonst leider die Konjunktur, und DAS geht nun mal gar nicht.

  3. #943
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Preis für Rohöl bei 66 $ und die russische Börse im Keller.

  4. #944
    Jezersko
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    ...

    Es geht nicht darum was ich glaube, die Verantwortlichen im Westen haben aber Angst bereits von Iran und Nordkorea, das genügt. Von dir ist man schon einiges gewöhnt aber solchen Schwachsinn hab ich von dir doch nicht erwartet. Warum soll man aber von Russland Angst haben? 50 Jahre lang war Russland ein verlässlicher Lieferant der auch zur Zeiten des kalten Krieges immer geliefert hat und auch jetzt ist es nicht Russland die Probleme macht.
    Nach dem Default im 1998 hatte Russland eine Wirtschaftsleistung wie Österreich und 10 Jahre später wie Italien, das soll Österreich erst mal nachmachen



    Träum schön weiter von der Welt ohne Öl und Gas, die wird nicht zu unseren Lebzeiten kommen

    Deutschland stark von russischen Energieträgern abhängig - Bericht

    Künftig sei „von einem weiteren Anstieg der Importabhängigkeit Deutschlands bei den fossilen Energierohstoffen auszugehen“, heißt es ferner.
    Deutschland stark von russischen Energieträgern abhängig - Bericht | Wirtschaft | RIA Novosti

    Europa wird ohne russisches Gas nicht auskommen
    „Die EU hat keine Mittel, um die Struktur der Energiebilanz grundlegend zu ändern. Für die Entwicklung von erneuerbaren und der Atomenergie sind große Investitionen erforderlich“, Maria Das russische Gas habe einen großen Vorteil: Im Vergleich zu alternativen Energieträgern sei es deutlich billiger.

    Europa wird ohne russisches Gas nicht auskommen | Zeitungen | RIA Novosti
    "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt (schreibt) sich´s gänzlich ungeniert..." MEIN Vorteil

    Eine Wirtschafts-"leistung" ist eigentlich gar nicht an zu streben. Auch nicht jene Griechenlands.

    Zum Rest: Glaub nicht Alles was RIA dir vorsetzt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Die Energiewende wird vorangetrieben, dass ist klar. Aber derzeit sieht der Energiemix europaweit so aus, dass nur 10% aus den Erneuerbaren kommen (Ö ist da ein Stück weiter als der Durchschnitt). Vergiss nicht, das die "Großen" für die "Kleinen" EU-Länder finanziell haften, und die bauen derzeit neue AKWs bzw. für die ist ein schneller Wechsel auf Erneuerbare nicht bezahlbar. Und wie schnell der deutsche Michel auf die Barrikaden geht, wenn er was bezahlen soll, weisst Du ja. Unser Wirtschaftssystem ist (derzeit) auf Wachstum ausgelegt, und Verteuerung und Verknappung von Energie bremsen die Wirtschaft, deshalb wird das niemand machen. Siehst Du ja am Strompreis in Dtl. - die Umlage für Öko zahlen die Privaten Verbraucher (20% des Verbrauchs), die Industrie wird befreit. Auch die Stromtrassen für den Transport der Erneuerbaren von Nord nach Süd muss erst mal jemand bezahlen. Und jeder Landbesitzer klagt gegen die Trassen, also muss erstmal ein neues Gesetz her. Das alles dauert, bis dahin müssen Erdgas / Öl fliessen, sonst leider die Konjunktur, und DAS geht nun mal gar nicht.
    Vergiss nicht, dass es ein großer Irrtum ist, dass die "Großen" für die "Kleinen" haften.

    Auch dass die kleineren EU Länder jetzt reihenweise Atommeiler in die Landschaft pflanzen ist so ein Irrtum. An manchen Projekten wird schon seit 10 Jahren herumgebastelt und dar geplante Betriebsbeginn schiebt sich immer weiter nach hinten. Die Hauptgründe dafür sind einerseits die extrem strengen Auflagen der EU, zum anderen, dass die meisten Kassen leer sind und die AKW schlicht und einfach umfinanzierbar, will man nicht eine Staatspleite riskieren.

    Die Stromtrassen müssten ohnehin gebaut bzw. erneuert werden. Für AKW erst recht und viel länger. Das erbärmliche Gerotze darüber ist nur ein weiterer Versuch der Atomstromlobby hier mit Halbwahrheiten ihre Interessen zu vertreten.

    In einem stimme ich Dir zu: Das aktuelle Splitting der Ökoumlage ausschließlich zu Lasten der privaten Verbraucher ist eine politische Sauerei sondergleichen. Als einzigen Ausweg sehe ich derzeit nur, selbst Öko-Stromproduzent zu werden und einen Teil dieser "Förderung" zu kassieren, anstatt zu zahlen. Es gibt ein paar Möglichkeiten dazu. Entweder man installiert selbst eine Anlage aufs Dach (wenn man ein Haus hat) oder man beteiligt sich mit diversen Anleihen an Windparks.

    Schlechte Gesetze werden zur Genüge in den verschiedenen Parlamenten verabschiedet. Und dennoch findet sich (fast) immer ein Weg, diese für seine Interessen zu nutzen. Jammern hilft nix!

  5. #945

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Kampf in Grosny: Alle Angreifer getötet – viele Selbstbau-Bomben sichergestellt



    Nach mehrstündigen Gefechten haben die tschetschenischen Sicherheitskräfte alle Terroristen eliminiert, die am Donnerstag die Hauptstadt Grosny der russischen Kaukasus-Republik Tschetschenien angegriffen hatten. Bei dem Einsatz starben mindestens zehn Polizisten. Augenzeugen berichteten von einem zivilen Todesopfer.

    Ukrainische Parlamentsabgeordneten unterstützten Angriff der Terroristen in Grosni, nennen sie "unsere Verbündete", beleidigen Ramsan Kadyrow und rufen zur Eröfnung einer zweiten und dritten Front gegen Russland in Kaukasus und Mittelasien




    Andrej Lewus ein Parlamentsabgeordnete ("Volksfront") und ehemalige stellvertretende Leiter des Sicherheitsdienstes der Ukraine hat die russische Führung aufgefordert "Strafaktion gegen die tschetschenische Menschenrechtsbewegung "Emirat Kaucasus*"" in Grosny zu stoppen und Verhandlungen mit ihnen zu beginnen.
    Igor Mossiitschuk Stellvertreter von "Asow"-Kommandeur und Parlamentsabgeordnete ruft auf in Kaukasus einen zweiten Front gegen Russland zu eröffenen und kündigt schaffung eines "Anti-Kreml Block der Völker" an, Vorsitzender soll der 81-jahriger Rada-Abgeordneter Juri Schuchewitsch, Sohn des Stepan Bandera's Mitkämpfer Roman Schuchewitsch werden. "Ich denke da die Ukraine sich in einem Kriegszustand befindet, sollte sie die Eröffnung einer zweiten und einer dritten Front im Kaukasus und Zentralasien unterstützen". "Heute am 6. Dezember um 16:00 Uhr auf dem Maidan wird eine "Gesellschaft für die Unterstützung der Kriegführenden Völker des Kaukasus" gegründet! Das ist wichtig! Ich lade alle ein!" - schrieb Mossiitschuk in seinem Facebook.
    "Blutiger Mörder Kadyrow sollte für seine Verbrechen auf die internationale Fahndungsliste gesetzt werden. Lasst diesen Schakal zu uns hierher bringen, Kadyrow muss für den Mord die seine Banditen an hunderten Ukrainer in Donbass verübt haben verantworten!"
    Ñâèíîïîäîáíûé Ìîñèé÷óê â âèäåîîáðàùåíèè îáåùàåò óáèòü Êàäûðîâà » E-news.su
    Juri Beresa Bataillonskommandeur "Dnepr" und Parlamentsabgeordnete: "Denken Sie daran, dass bis 1917 war Grosny das Territorium der Ukraine. Ukrainische Grenze reichte bis nach Grosny. An unseren östlichen Grenzen lösen sich unsere Brüder von der Macht Russlands. Es ist in Ordnung. Sie sind Verbündeten der Ukraine." (Grosni war nie ukrainishes Territorium, ausserdem gibt es Ukraine erst ab 1922!)
    Juri Beresa ist bekannt für seine Träume Grossukraine zu schaffen: "Zuerst nehmen wir den Osten ein, dann den Süden, dann gehen wir nach Kuban (Südrussland) und beginnen die "Ukrainische Welt" zu rekonstruieren. Dann nach Moskau und nach Moskau - Kiew "

    Vorsitzender der Radikaler Partei Oleg Ljaschko schrieb einen Brief an das ukrainische Parlament in dem er Ramsan Kadyrow mit Satan, Schweinehirt und mit anderen schmutzigen und obszönen Wörtern beschimpfte


    Auf dem Maidan fand eine Aktion zur Unterstützung der tschetschenischen Terroristen statt




    Vertreter der "Gesellschaft der ukrainisch-tschetschenische Freundschaft" Alikhadjiyew forderte ein internationales Gericht für "Russismus", den er als "die Pest des XXI Jahrhunderts" nannte, beendet hat er seine Rede mit dem banderowschen OUN-Slogan "Ruhm der Ukraine!"
    Eine andere Vertreterin der Gesellschaft Olena Bondarenko bedauerte, dass in den neunziger Jahren Ukraine die tschetschenische Separatisten nicht offiziell unterstützt hat. Nach ihrer Meinung ist der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow kein richtige Tschetschene: "Er ist nicht ein ethnisch reine Tschetschene, - sagte Bondarenko, dies ist ein Mann, der Putin, dem Mörder seines Vaters dient, er ist eine große Schande für die Tschetschenen.
    ?? ??????? ?????? ????? ? ????????? ????????? ???????????

    Berater des ukrainischen Innenministers Sorian Shkiriak: In Tschetschenien begann die erste Phase des Befreiungskampfes tschetschenischen Volkes und freien Völker Nordkaukasus gegen die totalitäre Kadyrow-Putin-Mafia

  6. #946

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Wenn Tschetschenien unabhängig sein will, wird Russland sie denk ich mal gehen lassen. Sind ja nett die Russen und achten das Selbstbestimmungsrecht.

  7. #947
    Jezersko
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    [SIZE=3][SIZE=1]

    Ukrainische Parlamentsabgeordneten unterstützten...

    Na - endlich einen neuen "Ukraine-Thread" gefunden?

    Wurscht. Schieb´ mal deine Propaganda weiter! Geht ja um nichts. Vielleicht wird dieser Thread ja auch geschlossen. Aber heul´ dich dann nicht bei mir aus.

    Ich bin raus hier. Vielleicht bald überhaupt...

  8. #948
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Die UN stuft die tschetschenischen extremisten als Terroristen ein auch die USA haben sie als Terroristen eingestuft und sanktionen gegen sie erlassen genau wie zur fandung ausgeschrieben.
    Tschetschenien hat streitkräfte die unter der Fahne russlands kämpfen ein grosteil der soldaten sind die Tschetschenen selbst. Die gegen die extremisten vorgehen.

    Bei einer Volksbefragung in Tschetschenien am 23. März 2003 stimmten laut offiziellem Ergebnis 95,5 % der Bevölkerung für den Verbleib in der Russischen Föderation

  9. #949
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.118
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Die UN stuft die tschetschenischen extremisten als Terroristen ein auch die USA haben sie als Terroristen eingestuft und sanktionen gegen sie erlassen genau wie zur fandung ausgeschrieben.
    Tschetschenien hat streitkräfte die unter der Fahne russlands kämpfen ein grosteil der soldaten sind die Tschetschenen selbst. Die gegen die extremisten vorgehen.
    Welche Extremisten meinst du konkret? Etwa die vom Kaukasus-Emirat (die sich nicht nur aus Tschetschenien begrenzen) oder andere?

  10. #950
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.868
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Die UN stuft die tschetschenischen extremisten als Terroristen ein auch die USA haben sie als Terroristen eingestuft und sanktionen gegen sie erlassen genau wie zur fandung ausgeschrieben.
    Tschetschenien hat streitkräfte die unter der Fahne russlands kämpfen ein grosteil der soldaten sind die Tschetschenen selbst. Die gegen die extremisten vorgehen.

    Bei einer Volksbefragung in Tschetschenien am 23. März 2003 stimmten laut offiziellem Ergebnis 95,5 % der Bevölkerung für den Verbleib in der Russischen Föderation
    Würde jemand was falsches sagen bekäme er besuch von Ramiz.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  3. Russland: Russland: Islamisten wollen Wappen ändern
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 12:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 23:01