BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1169 von 1505 ErsteErste ... 169669106911191159116511661167116811691170117111721173117912191269 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.681 bis 11.690 von 15044

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.043 Antworten · 587.226 Aufrufe

  1. #11681
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.740
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Anti-demokratischen Tendenzen in Ländern wie Frankreich gibt es schon, aber das ist natürlich kein Grund dafür, dass auch die Türkei auf demselben Weg sich bewegt. Unsere Länder müssen aufhören, die ganze Zeit an einem versagten Modell wie das westeuropäische sich zu orientieren.

    Erdogan ist jetzt die größte Gefahr für die Demokratie in der Türkei, wie das die EU-Eliten in Europa sind. Im Fall der Türkei aber, das Wichtigste ist meiner Meinung nach nicht die Gülen-Bewegung, sondern wie Erdogan mit der kurdischen Bewegung vorgeht. Wenn er wieder zum Versöhnungskurs zurückkehrt, gibt es Hoffnung. Wenn er die Angelegenheit benutzt, um noch kräftiger sie zu unterdrücken, dann kann man einde demokratische und friedliche Entwicklung in der Türkei vergessen.
    Was will die Türkei ergo Erdogan noch in der Kurdenfrage machen ??

    Nimmt er die Harte Tour, zünden die PKK Kurden Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.
    Nimmt er den Versöhnungskurs, zünden die PKK Kurden Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.

    Die Antwort kommt immer mit Bomben, Sprengsätze, Tot und Verwüstung !!

    Die Bewohner von PKK Gebieten im Südosten der Türkei applaudieren immer wenn ein Türkische Soldat getötet wurde.

  2. #11682

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    ist aber nicht der fall.
    dein was wäre wenn ist fehl am platz
    Die Wahrheit aber ist, dass die antidemokratische Handlungen z.B. der franzöischen Regierung in den letzten Jahren (Ausnahmezustand, Versammlungsverbote, Entscheidung durch Präsidialdekret) eher schwach kritisiert wurden.

    Ist aber jetzt nicht das Thema. Weil man in Europa sich gegen die Demokratie bewegt, heißt nicht, dass die Türkei das Gleiche tun muss.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Was will die Türkei ergo Erdogan noch in der Kurdenfrage machen ??

    Nimmt er die Harte Tour, zünden die PKK Kurden Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.
    Nimmt er den Versöhnungskurs, zünden die PKK Kurden Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.

    Die Antwort kommt immer mit Bomben, Sprengsätze, Tot und Verwüstung !!

    Die Bewohner von PKK Gebieten im Südosten der Türkei applaudieren immer wenn ein Türkische Soldat getötet wurde.
    Nein, das stimmt nach meinem Wissen nicht. PKK hat in mehreren Fällen in der Vergangenheit Kompomissbereitschaft gezeigt, und es gab große Periode vom relativen Frieden. Und dass viele Leute in kurdischen Gebieten für den Tod von türkischen Soldaten sich freuen, ist z.T. weil sie viel von der türkische Armee gelitten haben.

    Dass es heute zu dieser Wiederbelebung des Konflikts gekommen ist, ist zu einem großen Teil die Schuld Erdogans, der meiner Meinung nach sich bewusst dafür entschieden hat, damit er seine Machtposition festigt. Konkrete Angebote an die kurdische Autonomie-Bewegung wurden noch nicht gemacht.

  3. #11683
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.321
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Noch nicht Indi, noch ist dem nicht so...
    dann wollen wir doch gemeinsam dazu beitragen, daß es so bleibt, wie es ist.
    "wehret den anfängen"

    unser kostbarstes gut ist unsere freiheit, presse und Meinungsfreiheit.


    und nach dem einigen türkischen usern diese Freiheit durch äussere umstände genommen wird, sollte die forumführung darüber nachdenken, die akp probaganda zu unterbinden.
    den inzwischen ist nichts anderes als Propaganda.

  4. #11684
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.443
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen, Papodidi. Lass mal z.B. die Rechten in Frankreich oder auch in Deutschland so eine "Show" abziehen, ich bin mir sicher, dass diese im Nachhinein den selben Repressalien ausgesetzt wären wie die Putschisten in der Türkei.
    Ich habe den Vergleich nicht gemacht, der kam von Goijm, wohl mit der Absicht, die Maßnahmen der türkischen Regierung zu relativieren. Habe nur darauf geantwortet...

  5. #11685
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    5.004
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit aber ist, dass die antidemokratische Handlungen z.B. der franzöischen Regierung in den letzten Jahren (Ausnahmezustand, Versammlungsverbote, Entscheidung durch Präsidialdekret) eher schwach kritisiert wurden.

    Ist aber jetzt nicht das Thema. Weil man in Europa sich gegen die Demokratie bewegt, heißt nicht, dass die Türkei das Gleiche tun muss.
    Die Türkei tuts aber.

    Nebelkerzen ändern nichts am Realbild bzw. Zustand.Das was jetzt in der Türkei passiert ist garantiert der Anfang vom Ende. Ich habe oben geschrieben, es wird ein Einzeltäter ( "Einzelpatriot" ) nur das Land von diesem kranken Mann befreien können, bevor wirklich alles in die Scheisse geht. Argentinien, Chile, China, Teheran, Lybien, Nordkorea, Nazideutschland, Türkei....... ???

  6. #11686
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.321
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit aber ist, dass die antidemokratische Handlungen z.B. der franzöischen Regierung in den letzten Jahren (Ausnahmezustand, Versammlungsverbote, Entscheidung durch Präsidialdekret) eher schwach kritisiert wurden.

    Ist aber jetzt nicht das Thema. Weil man in Europa sich gegen die Demokratie bewegt, heißt nicht, dass die Türkei das Gleiche tun muss.
    der Ausnahmezustand in Frankreich richtet sich aber nicht gegen teile der französischen Bevölkerung.

    wurden da auch zehntausende entlassen weil sie anderer Meinung sind?
    weil sie nicht der regierenden Partei angehören?

  7. #11687

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    der Ausnahmezustand in Frankreich richtet sich aber nicht gegen teile der französischen Bevölkerung.

    wurden da auch zehntausende entlassen weil sie anderer Meinung sind?
    weil sie nicht der regierenden Partei angehören?
    Nein, die anti-demokratischen Entwicklungen in FR haben einen anderen Charakter, ich habe die Beispiele schon genannt.

    Nur, wenn jemand ein konsequenter Demokrat wäre, sollte auch diese kritisieren, wie man auch Erdogan (richtig) kritisiert. Bei vielen Kritiker geht es aber nicht wirklich um Demokratie.

  8. #11688
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Die Türkei tuts aber.

    Nebelkerzen ändern nichts am Realbild bzw. Zustand.Das was jetzt in der Türkei passiert ist garantiert der Anfang vom Ende. Ich habe oben geschrieben, es wird ein Einzeltäter ( "Einzelpatriot" ) nur das Land von diesem kranken Mann befreien können, bevor wirklich alles in die Scheisse geht. Argentinien, Chile, China, Teheran, Lybien, Nordkorea, Nazideutschland, Türkei....... ???
    Deine Meinung, nicht mehr und nicht weniger. Wegen dieser wird sich nichts nirgendwo auf der Welt verändern, tu sie also nicht selbst überbewerten

  9. #11689
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.321
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Nein, die anti-demokratischen Entwicklungen in FR haben einen anderen Charakter, ich habe die Beispiele schon genannt.

    Nur, wenn jemand ein konsequenter Demokrat wäre, sollte auch diese kritisieren, wie man auch Erdogan (richtig) kritisiert. Bei vielen Kritiker geht es aber nicht wirklich um Demokratie.
    in der türkei geht es um macht Sicherung.
    auch gegen die eigenen bevölkerungsteile.

  10. #11690
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.740
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit aber ist, dass die antidemokratische Handlungen z.B. der franzöischen Regierung in den letzten Jahren (Ausnahmezustand, Versammlungsverbote, Entscheidung durch Präsidialdekret) eher schwach kritisiert wurden.

    Ist aber jetzt nicht das Thema. Weil man in Europa sich gegen die Demokratie bewegt, heißt nicht, dass die Türkei das Gleiche tun muss.

    - - - Aktualisiert - - -



    Nein, das stimmt nach meinem Wissen nicht. PKK hat in mehreren Fällen in der Vergangenheit Kompomissbereitschaft gezeigt, und es gab große Periode vom relativen Frieden. Und dass viele Leute in kurdischen Gebieten für den Tod von türkischen Soldaten sich freuen, ist z.T. weil sie viel von der türkische Armee gelitten haben.

    Dass es heute zu dieser Wiederbelebung des Konflikts gekommen ist, ist zu einem großen Teil die Schuld Erdogans, der meiner Meinung nach sich bewusst dafür entschieden hat, damit er seine Machtposition festigt. Konkrete Angebote an die kurdische Autonomie-Bewegung wurden noch nicht gemacht.
    Ja natürlich Erdogan ist schuld das die PKK Kinder mit selbst gebastelten Bomben in die Luft jagt.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16