BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1170 von 1505 ErsteErste ... 170670107011201160116611671168116911701171117211731174118012201270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.691 bis 11.700 von 15044

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.043 Antworten · 587.389 Aufrufe

  1. #11691

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    in der türkei geht es um macht Sicherung.
    auch gegen die eigenen bevölkerungsteile.
    Darum geht es bei allen Eliten der Welt . In der Türkei wird das einfach in einer zu groben Art und Weise gemacht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Ja natürlich Erdogan ist schuld das die PKK Kinder mit selbst gebastelten Bomben in die Luft jagt.
    Zum Teil schon.

  2. #11692
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.328
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Darum geht es bei allen Eliten der Welt . In der Türkei wird das einfach in einer zu grober Art und Weise gemacht.

    - - - Aktualisiert - - -



    Zum Teil schon.
    acha, wurden in GR die Staatsbediensteten gegen syrizia ausgetauscht?
    habs garnicht mit bekommen.

    oje, verlieren jetzt von mir gewählte grünen auch ihre posten?


    Ironie mit Inhalt!

  3. #11693
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.275
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    der Ausnahmezustand in Frankreich richtet sich aber nicht gegen teile der französischen Bevölkerung.

    wurden da auch zehntausende entlassen weil sie anderer Meinung sind?
    weil sie nicht der regierenden Partei angehören?

    Bullshit.....der Ausnahmezustand richtet sich sehr wohl gegen teile der Bevölkerung, es finden willkürliche Razzien und Festnahmen statt......zum Teil werden Frauen und und Kinder dabei verprügelt, bevor du Beweise willst lass dir gesagt sein dass die omnipräsente Weltpresse dort auf beiden Augen blind ist.......und nein es wird niemand entlassen weil er nicht zur Regierungspartei gehört, dafür müsste man ihnen zuerst einen Job geben.

  4. #11694
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.003
    Nein, das stimmt nach meinem Wissen nicht. PKK hat in mehreren Fällen in der Vergangenheit Kompomissbereitschaft gezeigt, und es gab große Periode vom relativen Frieden.
    Dann hast du aber die Meldungen der BF-Türken hier nicht mitgekriegt. Während dieser Friedenszeit zwischen PKK und der Türkei haben sich dennoch Anschläge an Millitärgebäude und Kasernen stattgefunden. Zwar vereinzelt und im großen Abstand aber sie waren von der Größenordnung mit der jetztiger Anschläge ausgehend von der PKK nicht anders.

    Zudem nutze die PKK die Zeit des kollektiven Friedens um in Cizre, Sirnak, Hakkari die Jugendorganisation der PKK richtig auszubilden (YDG-H). Diese verübten mehrere Anschläge auf Städtische und öffentliche Einrichtungen wie Grundschulen, Krankenhäuser, Wasserkraftwerke, Städtischen Stadtwerke, Polizeihauptquatiere. Allein ein Jahr nachdem Friedensprozess, stürmten PKK-Kämpfer mit Kalashinkows und Handgaranaten eine kleine Polizeihauptwache.

    Wir haben damals dazu dutzende Videos geteilt, Berichte usw. es ist unfassbar das ihr euch über diese Tatsachen einfach hinweg setzt und behauptet der Friedensprozess wäre gelungen oder wäre der richtige Schritt. Er war förmlich zum scheitern verurteilt. Kurz bevor der Friedensprozess kippte, entführten PKK-Kämpfer zwei Polizisten und haben diese in ihrer Wohnung enthauptet mit der Begründung es würde sich um Anhänger des Islamischen Staates handeln.

    Die PKK kaufte mit hilfe der HDP und anderen PKK nahen Verbänden örtliche Gebäude und zwangen wäre das falsche Wort aber forcierten Kurdische Bewohner anstatt in eine Türkische Schuleinrichtung zu gehen, diese zu besuchen. Der Unterricht soll nur in Kurdisch stattgefunden haben. Das nenne ich Anpassung!

    Es gab auch zwischen der Armee und PKK immer wieder Gefechte. Das hielt alles 2-3 Jahre und wir haben gekotzt, weil die Armee auf einen Angriff nicht erwiderte sondern es über sich geschehen ließ. Es starben dutzende Soldaten! Die Regierung bezeichnete dies als bedauerliche Einzelfälle aber die Intervalle der Angriffe wurden immer häufiger!

    Die Bevölkerung in Sirnak, Hakkari, Cizre und Diyarbakir ist das Problem dieser Nation. Die Türkei könnte von heute auf morgen, die Kurdische Sprache als zweite Amtssprache einfführen und diese Leute würde irgendwo noch den Nachteil darin sehen. Sie bezeichnen alle PKK-Kämpfer als Märtyrer dabei haben diese mit Verlaub mehr Kurden als Türken auf dem Gewissen. Es geht der PKK nicht um Frieden, Demokratie oder Rechte was früher mal vielleicht der Grund war sondern um die alleinige Herrschaft in den von Kurden bewohnten Gebieten und die damit resultierende Abspaltung. Das sehen wir DEUTLICH im Irak und Syrien.

    Da keiner hier Iranische-Medien konusmiert außer mir oder vielleicht noch Toruko, seih gesagt das die Kurden selbst im Iran immer wieder Angriffe gegen die Regierung starten in der Provinz Urmia und Ardalan (Kermandsch/Kordestan) oder Sanandadsch wie es jetzt genannt wird.

    Jedes Land indem Kurden leben, hat ein massives Problem mit extremer Gewalt. Am meisten betroffen ist die Türkei wobei den Kurden in der Türkei nicht mal rechtmäßig Land zusteht. Es gab in der Geschichte der Türken in Anatolien nur ein Eyalet Kurdistan und das aber erst im Jahre 1847 wobei und jetzt kommt der eigentlich Fakt. Dort größtenteils Armenier ansässig waren, vor allem betrifft es das heute Diyarbakir.

    1864 wurde es aufgelöst und umfasst gerade mal 1/4 von dem Gebiet was die Kurden heute oder wollen. Dieses Volk hat ein großes unruhe Potentail egal wo es lebt.

    Von 2013 (Friedenszeit)

    Das sind alles Kinder, die sie auf die Straße schicken.




    PKKler, die von den fahrenden die Pässe kontrollieren wollen und Zollgebühr verlangen


  5. #11695
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.328
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    Bullshit.....der Ausnahmezustand richtet sich sehr wohl gegen teile der Bevölkerung, es finden willkürliche Razzien und Festnahmen statt......zum Teil werden Frauen und und Kinder dabei verprügelt, bevor du Beweise willst lass dir gesagt sein dass die omnipräsente Weltpresse dort auf beiden Augen blind ist.......und nein es wird niemand entlassen weil er nicht zur Regierungspartei gehört, dafür müsste man ihnen zuerst einen Job geben.

    mir ist kein land in Europa bekannt, wo anders denkende arbeitslose sind.
    da ist türkei jetzt das erste land.

    Frauen geschlagen?
    wieviele tausende waren es?

  6. #11696
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    acha, wurden in GR die Staatsbediensteten gegen syrizia ausgetauscht?
    habs garnicht mit bekommen.

    oje, verlieren jetzt von mir gewählte grünen auch ihre posten?


    Ironie mit Inhalt!
    Anbei Inhalt ohne Ironie:

    überall wo sich wir (der Westen) oder Russland eingemischt haben um "demokratische" Bewegungen zu unterstützen herrschen Krieg und Zerstörung, das ist Fakt. Vielleicht sollte man dieses eine Mal ein Land (in diesem Fall die Türkei) alleine mit der Lösung innerer Probleme lassen und einfach mal abwarten wie sich das Ganze entwickelt, zumal wir - auch als Ergebnis jahrelanger falschen Außenpolitik - genug eigene Probleme haben...

  7. #11697
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.741
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Darum geht es bei allen Eliten der Welt . In der Türkei wird das einfach in einer zu groben Art und Weise gemacht.

    - - - Aktualisiert - - -



    Zum Teil schon.
    Dann bist du aber genau so schuldig weil du nichts unternimmst !!

  8. #11698
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.328
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Anbei Inhalt ohne Ironie:

    überall wo sich wir (der Westen) oder Russland eingemischt haben um "demokratische" Bewegungen zu unterstützen herrschen Krieg und Zerstörung, das ist Fakt. Vielleicht sollte man dieses eine Mal ein Land (in diesem Fall die Türkei) alleine mit der Lösung innerer Probleme lassen und einfach mal abwarten wie sich das Ganze entwickelt, zumal wir - auch als Ergebnis jahrelanger falschen Außenpolitik - genug eigene Probleme haben...
    acha, und anders denkende "ausrotten" lassen.
    ich denk drüber nach...

  9. #11699

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.385
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    acha, wurden in GR die Staatsbediensteten gegen syrizia ausgetauscht?
    habs garnicht mit bekommen.
    In GR war das traditionell nach jedem Wahl passiert , deswegen wurde die Nicht-Entlassung-Regel bei Beamten eingeführt (die nach Ansicht von vielen zur Vergrößerung der öffentlichen Diensten geführt hat und damit zur heutigen Krise - eine Meinung, die ich persönlich nicht teile). Das kann man heute also gesetzlich nicht machen, natürlich aber sorgt sich jede Regierung dafür, dass man in Schlüsselposition eigene oder ihr befreundete Menschen hat.

    Mir ging es aber um was Anderes hier. Wenn man ein wirklicher Demokrat ist, kann man nicht die antidemokratischen Entwicklungen in der Türkei kritisieren, und diese in Europa ignorieren.

  10. #11700
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.328
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    In GR war das traditionell nach jedem Wahl passiert , deswegen wurde die Nicht-Entlassung-Regel bei Beamten eingeführt (die nach Ansicht von vielen zur Vergrößerung der öffentlichen Diensten geführt hat und damit zur heutigen Krise - eine Meinung, die ich persönlich nicht teile). Das kann man heute also gesetzlich nicht machen, natürlich aber sorgt sich jede Regierung dafür, dass man in Schlüsselposition eigene oder ihr befreundete Menschen hat.

    Mir ging es aber um was Anderes hier. Wenn man ein wirklicher Demokrat ist, kann man nicht die antidemokratischen Entwicklungen in der Türkei kritisieren, und diese in Europa ignorieren.
    ihr solltet mal euere Demokratie überdenken.

    Ironie aus!


    hehe find ich gut...

    - - - Aktualisiert - - -

    PS
    selbstverständlich bin ich bereit, für diese staatsbedienste meinen beitrag zu leisten und dafür zu bezahlen.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16