BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1173 von 1505 ErsteErste ... 173673107311231163116911701171117211731174117511761177118312231273 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.721 bis 11.730 von 15041

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.040 Antworten · 585.756 Aufrufe

  1. #11721
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.975
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Spar dir deine Zeit wirklich. Mit ihm sich auf eine Diskussion einzulassen, ist eine Verschwendung von Leben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    Nur zu......dafür dürfen sie die pkk Sympathisanten aus der Türkei aufnehmen und einbürgern, denn die werden dort "ausgebürgert"........endlich mal was schlaues aus Österreich.
    Das wäre so lustig.

  2. #11722
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.012
    Diese Putschisten scheinen sehr vernünftig zu argumentieren vielleicht sollten sie eine Partei gründen.


    „Ehrenwerte Bürger der Türkischen Republik,
    die systematischen Verfassungs- und Rechtsbrüche sind eine Gefahr für die Grundprinzipien und die lebenswichtigen Institutionen geworden. Die gesamten Institutionen des Staats, was die türkischen Streitkräfte einschließt, werden nach ideologischen Kriterien bestimmt und sind somit nicht mehr imstande, ihren Aufgaben nachzukommen. Der Präsident und die Regierungsmitglieder, die sich alle in einer Verfassung der Achtlosigkeit, des Irrtums und des Verrats befinden, haben die persönlichen Rechte und Freiheiten, die Gewaltenteilung, die laizistische und demokratische Ordnung praktisch außer Kraft gesetzt.

    Unser Staat hat auf der internationalen Ebene sein hoch verdientes Ansehen verloren und ist zu einem Land verkommen, in dem die Menschenrechte nicht mehr geachtet werden und das autokratisch regiert wird. Aufgrund der falschen Entscheidungen der politischen Autorität, dessen Passivität im Kampf gegen den Terrorismus dazu geführt hat, dass der Terrorismus stetig anstieg, sind zahlreiche unschuldige Bürger und Sicherheitskräfte, die sich im Kampf gegen den Terror befinden, gestorben sind. Die Korruption und Diebstähle innerhalb der Bürokratiehaben ein ernstzunehmendes Ausmaß erreicht. Im Staatswesen wurde das Rechtssystem, das für die Bekämpfung der Korruption verantwortlich ist, außer Kraft gesetzt. Unter diesen Umständen, war es unserem Volk unter der Führung von Atatürk gelungen, die Republik zu gründen und bis in unsere Tage zu tragen.

    Deshalb haben wir mit dem Motto der türkischen Streitkräfte „Frieden im Inland, Frieden im Ausland“ die Führung des Staats übernommen, um:
    – Die unteilbare Einheit der Heimat und das Überleben der Nation und des Volks sichern.
    – Die Gefahren für die Gewinne unserer Republik beseitigen.
    – Die praktischen Hürden für den Rechtsstaat beseitigen.
    – Die Korruption, die eine Gefahr für unsere nationale Einheit geworden ist, beseitigen.
    – Den Weg für einen effizienten Kampf gegen den Terrorismus jeglicher Art ebnen.
    – Die Umsetzung der Menschenrechte für all unsere Bürger – unabhängig von der Konfession und Ethnie.
    Die Wiederherstellung der Verfassung, die auf den Prinzipien des Laizismus, der Demokratie und des sozialen Rechtsstaats fußt.
    – Die Wiederherstellung des internationalen Ansehens unseres Landes und Volkes.
    – Den internationalen Frieden und die Stabilität und noch stärkere internationale Kooperationen und Beziehungen zu sichern.

    Die Staatsverwaltung wird vom ,Friedensrat‘ übernommen. Der ,Friedensrat‘ wird allen Verpflichtungen mit der UN und Nato und mit anderen internationalen Organisationen nachkommen und dazu alle erforderlichen Maßnahmen treffen.

    Die politische Macht der Regierung, die ihre Legitimität verloren hat, wird ihr aus den Händen genommen. Es wird dafür gesorgt werden, dass alle

    Personen und Organisationen, die Vaterlandverrat begangen haben, vor Gericht gestellt werden.
    Im gesamten Land wird der Ausnahmezustand ausgerufen.
    Es wird eine Ausgangssperre verhängt. Wir empfehlen unseren Bürger, diesem Verbot in ihrem eigenen Interesse Folge zu leisten.
    Es wurden zusätzliche Maßnahmen an den Flughäfen, den Grenzübergängen und Häfen getroffen, was die Ausreise angeht.
    Die staatliche Ordnung wird in kürzester Zeit wieder hergestellt. Es wird nicht zugelassen, dass unsere Bürger oder die institutionelle Ordnung einen Schaden erleiden.

    Die freie Meinungsäußerung, die universellen Rechte und die Eigentumsrechte werden vom ,Friedensrat‘ garantiert.
    Der ,Friedensrat‘ wird eine Verfassung ausarbeiten, die die einheitliche Staatsstruktur des Landes – unabhängig von der Religion, der Sprache und der Ethnie – garantieren wird. Bis zur Verabschiedung einer modernen, demokratischen, sozialen und laizistischen Verfassung werden alle Maßnahmen getroffen werden.

    Grüße an all unsere Bürger“

  3. #11723
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Was will die Türkei ergo Erdogan noch in der Kurdenfrage machen ??

    Nimmt er die Harte Tour, zünden die PKK Kurden Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.
    Nimmt er den Versöhnungskurs, zünden die PKK Kurden Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.

    Die Antwort kommt immer mit Bomben, Sprengsätze, Tot und Verwüstung !!

    Die Bewohner von PKK Gebieten im Südosten der Türkei applaudieren immer wenn ein Türkische Soldat getötet wurde.

    Was will Serbien ergo Milosevic noch in der Kosovofrage machen ??

    Nimmt er die Harte Tour, zünden die UCK Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.
    Nimmt er den Versöhnungskurs, zünden die UCK Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.

    Die Antwort kommt immer mit Bomben, Sprengsätze, Tot und Verwüstung !!

    Die Bewohner von Kosovo Gebieten im Süden Serbiens applaudieren immer wenn ein Serbischer Soldat getötet wurde.

    *irony off*

  4. #11724

    Registriert seit
    17.07.2016
    Beiträge
    12
    Russland soll Erdogan in letzter Sekunde vor Putsch gewarnt haben ..
    oh, wow - ja, das ergibt tatsächlich Sinn, und vor dem Hintergrund würde auch klar, warum der Putschversuch so Kopflos wirkte - und vielleicht sogar, warum sie ihn trotzdem durchgeführt haben - einige Leute wussten, nun geht es ihnen eh an den Kragen, und waren aber nicht bereit, sich dann für die Sache auch zu opfern, und sind bewusst ein noch viel höhere Risiko eingegangen, daß es eben kein moderater Staatstreich, sondern eine totale Katastrophe wird.

    Oh, Götter - puh - das ist so übel - nachvollziehbar, aber übel - und nicht sehr heldenhaft - richtig übel - für einen zum Scheitern verurteilten Coup opfert man keine Menschenleben - da geht man aufrecht ins Gefängnis, oder eben vor's Kriegsgericht, oder erschießt sich, nach alter Sitte, und hinterlässt eine Abschiedsbotschaft, daß man's für die Freiheit tun wollte und nicht gegen die Bevölkerung.. Aber andere Leben sinnlos opfern, und das ganze Risiko trotzdem eingehen - wollten die einen Staatsstreich-mit-beschränkter-Haftung? (Könnte heulen oder brechen, oder beides, das ist so erbärmlich.)

    (Erdogan ist trotzdem nicht besser, und die Todesstrafe trotzdem keine Lösung.)

  5. #11725
    Ren
    Avatar von Ren

    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    1.254
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Was will Serbien ergo Milosevic noch in der Kosovofrage machen ??

    Nimmt er die Harte Tour, zünden die UCK Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.
    Nimmt er den Versöhnungskurs, zünden die UCK Sprengsätze und töten viele unschuldige Menschen.

    Die Antwort kommt immer mit Bomben, Sprengsätze, Tot und Verwüstung !!

    Die Bewohner von Kosovo Gebieten im Süden Serbiens applaudieren immer wenn ein Serbischer Soldat getötet wurde.

    *irony off*
    Du Papagei , nur weiter so tüchtig lernen , irgendwann schaffst es vielleicht auf ne Zirkus Veranstaltung aufzutreten. .

  6. #11726
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Ren Beitrag anzeigen
    Du Papagei , nur weiter so tüchtig lernen , irgendwann schaffst es vielleicht auf ne Zirkus Veranstaltung aufzutreten. .

    Ich verstehe nicht, wie man für Kosovo-Abspaltung (oder auch für die Palis), aber gleichzeitig gegen die Kurden sein kann. Und bei den Kurden geht es nicht mal um Abspaltung, sondern um Autonomie, was man jeder Minderheit (und wir sprechen hier von 14 Mio) in einem modernen Staat zugestehen müsste.

    Ich bin da nur konsequent. Und im Übrigen war ich immer schon für die Republika und die Abspaltung von Kosovo. Man kann etwas nicht durch Gewalt zusammenhalten. Es entsteht nur Hass über viele Generationen.

  7. #11727

    Registriert seit
    17.07.2016
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Hat man verstärkt versucht, hat trotzdem alles nicht geholfen. Man ging auf die Forderungen der Kurdischen Mitbürgern stark ein aber aus eben den PKK-Ecken wollte man keine Versöhnung. Als Öcalan aus dem Gefängniss selbst sich für die Versöhnung aussprach, hat man sich über ihn hinweg gesetzt. Mittlerweile ist Cemil Bayik der oberste von allen. Öcalan ist nur eine Randgestellt um PKK-Merch zu verkaufen.



    Ich sagte ja bereits, ich könnte mit so einer Auslegeung jeglichen Terroristischen Akt legitimieren. Du wählst deine Worte nicht weise genug.



    Doch das kann man.

    Beide fördern Kindersoldaten, sind am Drogen-und Waffenschmuggel stark beteiligt. Erst vor kurzem wurde eine Heroin-und Hanfplantage der PKK ausgeräuchert mit einem Wert von xy Milliarden. Beide Partein nutzen Ideologien um ihre Anhänger gefügig zu machen. Habt ihr euch nie gefragt, warum PKK-Männer immer in einem Kreis einer Frau lauschen? Das ist alles so beabsichtig, die Unschuld in Person spricht zu ihnen.



    Nach meiner Erfahrung, hat selbst das keine Zukunft. Wie willst du Frieden mit Menschen verhandeln, die bei jeder Abweichung mag sie nur so minimal sein gleich zur Waffe greifen? Mit solchen Menschen kann man nur in einer form diskutieren und dort handelt es sich meist um 7,62 x 51 mm NATO Munition. Leider gottes.



    Ich kenne viele Konflikte auf dieser Welt. Nur die aller wenigsten wurden friedlich beigelegt. Die aller, aller wenigsten. Die Chance ist 1 zu 1.000.000.000 das dieser Konflik friedlich ausgeht und nicht in einem systematischen Völkermord an der Kurdischen Bevölkerung im Land.

    Jetzt greifen PKK-Kämpfer schon im Schwarzmeer in Trabzon und Gümüshane an. Die Bevölkerung ist bereit zur Lynchjustiz. Überall machen sich freiwillige auf die Berge um PKK-Kämpfer zu jagen. Das hier wird niemals friedlich enden, dass kann dir jeder neutrale Beobachter genauso sagen. Der Zeitpunkt um dieses Problem zu lösen, ging nachdem die YPG Kobane befreit hat anstatt die TSK.

    Aber in Syrien darf die Türkei nicht mal eine Pufferzone erstellen für Flüchtlinge was zugleich auch das Flüchtlingsproblem lösen würde. Wollen aber weder Amerikaner noch Europäer.
    Du hast immer wieder Recht - und gleichzeitig ist die Entwicklung AKP/Erdoganismus genauso mies und verkehrt.

    Zur Pufferzone in Syrien - ist das realistisch? Ich lese immer wieder, faktisch sei das nicht umzusetzen, weil die Lage vor Ort und die verschiedenen Machtgruppierungen im Grenzgebiet das unmöglich machten?

    Ach ja - btw. .. und wäre diese Pufferzone irgendwie im Kurdengebiet auf der Syrischen Seite?

    Es ist so kompliziert!

  8. #11728
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Exie Dearlove Beitrag anzeigen
    Du hast immer wieder Recht - und gleichzeitig ist die Entwicklung AKP/Erdoganismus genauso mies und verkehrt.

    Zur Pufferzone in Syrien - ist das realistisch? Ich lese immer wieder, faktisch sei das nicht umzusetzen, weil die Lage vor Ort und die verschiedenen Machtgruppierungen im Grenzgebiet das unmöglich machten?

    Ach ja - btw. .. und wäre diese Pufferzone irgendwie im Kurdengebiet auf der Syrischen Seite?
    Wo denn sonst?

    Und warum glaubst, will das die Türkei oder Gegenfrage die internationale Gemeinschaft (insb USA) nicht?

  9. #11729
    Avatar von Nimo

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    368
    In Istanbul und Ankara befinden sich gerade Menschenmassen auf den Straßen, man spricht von einer Revolution!

    Kemalisten, Kommunisten, Sozialisten und Nationalisten demonstrieren Hand in Hand gegen die antidemokratische Regierung! Ist das das Ende der Ära Erdogan?

  10. #11730
    Ren
    Avatar von Ren

    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    1.254
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, wie man für Kosovo-Abspaltung (oder auch für die Palis), aber gleichzeitig gegen die Kurden sein kann. Und bei den Kurden geht es nicht mal um Abspaltung, sondern um Autonomie, was man jeder Minderheit (und wir sprechen hier von 14 Mio) in einem modernen Staat zugestehen müsste.

    Ich bin da nur konsequent. Und im Übrigen war ich immer schon für die Republika und die Abspaltung von Kosovo. Man kann etwas nicht durch Gewalt zusammenhalten. Es entsteht nur Hass über viele Generationen.
    Ja so geht das immer weiter, erstmal Autonomie und dann eine republik und irgendwann kommt die Spaltung und das würde erdogan und 99% der türken nie zulassen. .

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16