BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1187 von 1505 ErsteErste ... 187687108711371177118311841185118611871188118911901191119712371287 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.861 bis 11.870 von 15044

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.043 Antworten · 587.291 Aufrufe

  1. #11861
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.663
    Zitat Zitat von Ferrari di Scatto Beitrag anzeigen
    Recep Tayyip Erdoğan sagte vorhin in der Nationalversammlung: "Wir sind die Wächter der Republik von Mustafa Kemal Atatürk."

    Stand er unter Drogeneinfluss?
    Ist das gleiche wie der Spruch mit der Demokratie, die ein Zug sei...Oder wenn er nur von Demokratie redet
    Er ist ein Heuchler ohne wenn und aber....der lügt den Leuten ins gesicht.

  2. #11862

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    4.285
    Atatürk hat den Koran ins türkische übersetzen lassen. Er wollte, dass die Türken den Koran selbst lesen und verstehen und nicht nur die arabischen Sätze auswendig lernen oder an das Glauben was andere Leute erzählen.

    Er hat Staat und Religion getrennt, was auch richtig war. Vorallem damals, nachdem Zerfall des Osmanischen Reiches war es die richtige Entscheidung. Bei Gründung der Republik waren diese Maßnahmen erforderlich. Aber allein deswegen wird behauptet, dass Atatürk Islamfeindlich gewesen sein soll.

    Ob Atatürk, Erdogan oder sonst irgendwer wirklich Gläubig sind oder nicht kann keiner Wissen. Interessiert mich auch nicht. Aber dass Atatürk schlecht über den Islam geredet haben soll, ist eine Lüge! Das haben die Länder behauptet, die von den Türken und Atatürk besiegt wurden und es nicht verkraften konnten. Sie wollten, dass die türkische Bevölkerung sich von Atatürk distanzieren natürlich ohne Erfolg. Also auf solche Spielchen sind wir uns seit der Gründung der Republik gewöhnt. Weder damals noch heute waren sie erfolgreich.




    Atatürk und seine Frau Latife


    seine Schwester und Mutter

  3. #11863
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.663

  4. #11864
    Avatar von Nimo

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    394
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Atatürk hat den Koran ins türkische übersetzen lassen. Er wollte, dass die Türken den Koran selbst lesen und verstehen.
    Ja, um uns zu zeigen, an was für einen Nonsens wir seit Jahrhunderten glaub(t)en.

    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Aber allein deswegen wird behauptet, dass Atatürk Islamfeindlich gewesen sein soll.
    Fakt ist, dass er nicht sonderlich viel vom Islam hielt, aber die freie Religionsausübung war trotzdem ein fundamentaler Punkt seiner Weltanschauung.

    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Sie wollten, dass die türkische Bevölkerung sich von Atatürk distanzieren natürlich ohne Erfolg
    Ich würde mich von ihm distanzieren, wenn er praktizierender Muslim wär.

  5. #11865

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.584
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Atatürk hat den Koran ins türkische übersetzen lassen. Er wollte, dass die Türken den Koran selbst lesen und verstehen und nicht nur die arabischen Sätze auswendig lernen oder an das Glauben was andere Leute erzählen.

    Er hat Staat und Religion getrennt, was auch richtig war. Vorallem damals, nachdem Zerfall des Osmanischen Reiches war es die richtige Entscheidung. Bei Gründung der Republik waren diese Maßnahmen erforderlich. Aber allein deswegen wird behauptet, dass Atatürk Islamfeindlich gewesen sein soll.

    Ob Atatürk, Erdogan oder sonst irgendwer wirklich Gläubig sind oder nicht kann keiner Wissen. Interessiert mich auch nicht. Aber dass Atatürk schlecht über den Islam geredet haben soll, ist eine Lüge! Das haben die Länder behauptet, die von den Türken und Atatürk besiegt wurden und es nicht verkraften konnten. Sie wollten, dass die türkische Bevölkerung sich von Atatürk distanzieren natürlich ohne Erfolg. Also auf solche Spielchen sind wir uns seit der Gründung der Republik gewöhnt. Weder damals noch heute waren sie erfolgreich.




    Atatürk und seine Frau Latife


    seine Schwester und Mutter
    Genauer lateinisch.

    Staat (König/Herrscher) und Religion (Religionsgelehrte) waren auch vorher getrennt, die Könige und Priester waren mal mehr mal weniger gläubig. Was Atatürk wirklich getan hat war, er hat die Monarchie in Republik umgewandelt.

  6. #11866
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    8.975
    Heute darf man auf Mustafa scheißen aber auf Erdogan nicht.Rollentausch! Mustafa hat geschissen....

  7. #11867
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.115
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Wer sich über einen Militärputsch freut, hat sie nicht alle. Sowas geht nie gut, egal ob er erfolgreich ist oder nicht. Aber sich jetzt darüber freuen, wie der Pöbel unter Erdogans Kommando durch die Straßen zog, um mit Gürteln junge Soldaten auszupeitschen oder zu killen, um den steht es kaum besser.

    Wenn es sich wirklich nur um 2000 Putschisten handelt, wovon viele gar nicht wussten, was da abgeht, dann ist es ein Armutszeugnis, dass Erdogan das gesamte Volk auf die Straße schickt, wohl auch im Wissen, was passieren wird. Ich finde diese Haltung mehr als bedenklich.

    Unterm Strich hat niemand hat niemand einen Grund zu Freude oder Hoffnung. Der Putsch war schwachsinnig. Was will man schon ausrichten, wenn letztlich Erdogan vom Volk gewollt ist. Da bringt es auch wenig gegen ihn zu hetzen und ihn zu dämonisieren, es gab genug Gelegenheiten ihn zu entmachten, aber jeder Skandal machte ihn nur stärker. Wer also gegen die aktuellen Verhältnisse in der Türkei ist, muss das Volk verantwortlich machen, denn noch ist die Türkei eine Demokratie.

    Selbst wenn Erdogan jetzt seine Macht weiter ausbauen kann und all seine Projekte verwirklichen kann. Der Staat hat hier gar nichts bewiesen. Es sollte für so ein großes Land kein Problem sein gegen 2000 Putschisten vorzugehen, die dazu noch keinen Rückhalt hatten oder haben. Die Blamage ist, dass so etwas in diesem Ausmaß von so einer kleinen Gruppe überhaupt passieren konnte, bei den sowieso schon eingeengten Erdogangegnern. Für mich ist das alles sehr merkwürdig.

    Dass hier alles andere als Stabilität gezeigt wurde, werden wir alle am Montag sehen, wenn das Kredit Rating runtergestuft wird und die Wirtschaft weiter leiden wird. Ich denke mal, dass die Verhältnisse ähnlich sind, wie in Kroatien und anderen Pissländern. Diejenigen, die den Staat wirtschaftlich zusammenhalten, sind den Hinterwäldlern ausgeliefert, die immer nur irgendwelche Hetzer wählen. Aber dazu weiß ich zu wenig. Bleibt die Gewissheit, dass hier beide Parteien, ohne mit der Wimper zu zucken ihr Volk in Gefahr brachten. Verräter und Hurensöhne weit und breit.
    Türkei: Erdogan wirft Standard & Poor's "Türkenfeindlichkeit" vor - SPIEGEL ONLINE

  8. #11868
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.396
    Zitat Zitat von Ferrari di Scatto Beitrag anzeigen
    Ja, um uns zu zeigen, an was für einen Nonsens wir seit Jahrhunderten glaub(t)en.


    Fakt ist, dass er nicht sonderlich viel vom Islam hielt, aber die freie Religionsausübung war trotzdem ein fundamentaler Punkt seiner Weltanschauung.


    Ich würde mich von ihm distanzieren, wenn er praktizierender Muslim wär.
    Du hast dich mit deinem Profil doch längst positioniert. Ferrari di Almanci!

  9. #11869
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.239
    Kann man jemand seiner Behauptung standhalten und das Video posten, wo Erdogan angeblich sagt, dass wir die Wächter des Landes von Mustafa Kemal Atatürk sind!?

  10. #11870
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.040
    Taksim Platz, Großdemo der Opposition um 18 Uhr

    es beginnt bereits....



    Schließen


    - - - Aktualisiert - - -

    Unterwegs zum Taxim-Platz. Auch nicht schlecht. Das Bild drückt die momentane Situation in der Türkei ganz gut aus.


    Schließen
    - - - Aktualisiert - - -

    Unterwegs zum Taxim-Platz. Auch nicht schlecht.


    Schließen

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Seitenstraßen sind auch zum Teil schon überfüllt.



    - - - Aktualisiert - - -

    Die Seitenstraßen sind auch zum Teil schon überfüllt.


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16