BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1298 von 1509 ErsteErste ... 298798119812481288129412951296129712981299130013011302130813481398 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.971 bis 12.980 von 15086

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.085 Antworten · 590.212 Aufrufe

  1. #12971
    Avatar von DS_1989

    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    959

    Frage

    Ich hätte mal eine frage an die türken hier, voralem denen mit k. Atatürk sticker am auto. Wie könnt ihr so zu Erdogan stehen, der der alles was euer vater der türken aufgebaut hat zerstören will und die türkei wieder in ein kalifat verwandeln will. Kann man überhaupt Kemal Atatürk verehren und dabei das kopftuch tragen, erdogan feiern und immer islamischer werden? Nicht beleidigend gemeint, aber so eine Frage die sich mir stellt die letzten Tage. Das Militär, die kemalisten schlecht hin haben immer einen MP der Türkei gestürzt sobald es ihnen zu sehr gegen die regeln Atatürks gibg. Warum schaften sie es dieses mal nicht?
    Lg

  2. #12972
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.504
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Normaler weise....muss man jeden Staatsführer der Eu kräftig die schnauze polieren.....und dann noch mal die frage stellen...."Was ist ihre Strategie gegenüber Erdogan?".
    Was Erdogan in seiner Heimat tut...ist mir und vielen Bürger der eu egal.Von mir aus....kann er ruballern wie er will....soweit es in seinen eigenen land tut.
    Mich nervt Erdogan nicht.....aber sowas wie Merkel und andere Brüssel arschlöcher um so mehr.
    Wenn Erdogan sich nicht au Eu regeln hält......na und?Dann wünsch ihm alles gute......er soll Putin herzlichst grüßen......und alles Gute für die Zukunft.Kapitel ende.....
    Er bleibt aber nicht in seinen Grenzen mit dem "Rumgeballere"


    Und da wären noch hier seine Anhänger...das ist es ja....



    Und gestern in Har aber Fair musste ich auch lachen----doppelte Staatsbürgerschaft......pfffff



    Mit 18 sollte man wissen, wo man angehören will aus die Maus.


    Die Probleme mit doppelten Staatsbürgerschaften sieht man jetzt....meine Rede schon immer....Ich find, wer die D annimmt und noch mit einem anderen Fahnderl ausser dem Deutschen wedelt respektiert ganz einfach die Aufnahme in die deutsche Familie nicht.........



    aber was beschwer ich mich....bei uns in GR waren sie anscheinend für 1,50€ im Bazar zu haben.^^

  3. #12973
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.116
    Zitat Zitat von DS_1989 Beitrag anzeigen
    Ich hätte mal eine frage an die türken hier, voralem denen mit k. Atatürk sticker am auto. Wie könnt ihr so zu Erdogan stehen, der der alles was euer vater der türken aufgebaut hat zerstören will und die türkei wieder in ein kalifat verwandeln will. Kann man überhaupt Kemal Atatürk verehren und dabei das kopftuch tragen, erdogan feiern und immer islamischer werden? Nicht beleidigend gemeint, aber so eine Frage die sich mir stellt die letzten Tage. Das Militär, die kemalisten schlecht hin haben immer einen MP der Türkei gestürzt sobald es ihnen zu sehr gegen die regeln Atatürks gibg. Warum schaften sie es dieses mal nicht?
    Lg
    Weil, es dieses mal nicht das Millitär war sondern das Millitär hinter Erdogan steht. Es war eine Splittergruppe die den Staat schon seit gut 20 Jahren unterwandert in allen Schichten. Das einige das ihr bis heute nicht verstanden haben, ist traurig.

    Auf das Geschwätz von Balkanern darf man in dieser Hinsicht und jetzt in deine Richtung (nicht böse) gemeint erst überhaupt nicht hinhören. Wieso? Seitdem ich in diesem Forum bin, wurde bevor Erdogan seinen Verstand verlor ohne hin über die Türkei oder Türken gehetzt. Hetze gegen Atatürk war hier ebenso reichlich vorhanden. Gerade wenn es um irgendwelche Kurden ging oder Heldengeschichten. Auch wurde gegen das damalige Frauenwahlrecht gebashed was in dieser Hinsicht auf der Welt einmalig war.

    Woher kommt aufeinmal diese Beliebtheit bei einigen Balkanern für Atatürk? Ich erklärs euch, die Welt hätte gerne eine (ungläubige) Türkei. Wer will denn schon Tekbir rufende Türken. Nein, sie sollen lieber Lieder von Gülsen singen.

    Mir geht dieses Atatürk geheuchle langsam wirklich an die Nerven. Wie oft musste ich ihn schon verteidigen in diesem Forum, gerade was euch betrifft. Von Diktator, Desport, Lügner und Betrüger war die Rede, jetzt scheint sich die Meinung um 180° geändert zu haben. Wie kann man so dumm sein, frag ich mich.

  4. #12974
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.858
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Tiger, kannst du ein bisschen weniger persönlich werden. Nur ein bisschen. Bitte!

    Was soll das bringen?

    Viele Möchtegern-Experten können nicht mal Ansatzweise verstehen, was die meißten Türken in der Nacht am 15.Juli durchgemacht haben. Wir mussten per Live-Schaltung hilflos zusehen, wie verräterische Bastarde auf Zivilisten schossen, Polizeistationen mit deren Personal zerfetzten und als Symbol ihrer Umsturzversuchs das Parlament mit vier AGM Raketen bombardierten.

    Und ich soll nicht persönlich werden, während charakterlose Gestalten wie Rafi die Türken mehr verhöhnen den je?

    Was den meißten Spatzenhirnen im Forum nicht bewusst werden will, ist das Land stand an dem Abend kurz vor´m Abgrund.

    Und ich soll irgendwelche Bastarde respektieren, die sich darüber hinaus auch noch lustig machen?






    Fahrt zur Hölle.

  5. #12975
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.116
    Vor allem verstehen sie nicht, dass seit Jahrzehnten nicht die Werte Atatürks gewahrt werden der für sein Volk alles erdenklich tat. Sondern für den Kemalismus der Gift in der damaligen Gesellschaft war. Auch die Talkshow-Gäste der AKP-Fraktion muss man hier stark kritiseren, wie sie wenn jemand von verhafteten Beamten spricht man ihnen nicht die Liste von 1980 vorlegt damit die endlich ihre behinderte Fresse halten. Ich begreifs echt nicht. Die Debatten, gerade das letzte bei Hart aber Fair auch völliger Mist. Rund alle am Tisch kommen, wenn sie in die Enge getrieben werden mit:"Ja, ich habe Türkische Freunde und die sagen....!"

    Und dann wird das auch noch beklatscht

    Ich habe Griechische Freunde, die sagen, sie wären gerne wieder Osmanen. Da keiner von euch das nachprüfen kann pfff.

  6. #12976
    Avatar von DS_1989

    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    959
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Weil, es dieses mal nicht das Millitär war sondern das Millitär hinter Erdogan steht. Es war eine Splittergruppe die den Staat schon seit gut 20 Jahren unterwandert in allen Schichten. Das einige das ihr bis heute nicht verstanden haben, ist traurig.

    Auf das Geschwätz von Balkanern darf man in dieser Hinsicht und jetzt in deine Richtung (nicht böse) gemeint erst überhaupt nicht hinhören. Wieso? Seitdem ich in diesem Forum bin, wurde bevor Erdogan seinen Verstand verlor ohne hin über die Türkei oder Türken gehetzt. Hetze gegen Atatürk war hier ebenso reichlich vorhanden. Gerade wenn es um irgendwelche Kurden ging. Woher kommt aufeinmal diese Beliebtheit bei einigen Balkanern für Atatürk? Ich erklärs euch, die Welt hätte gerne eine (ungläubige) Türkei. Wer will denn schon Tekbir rufende Türken. Nein, sie sollen lieber Lieder von Gülsen singen.

    Mir geht dieses Atatürk geheuchle langsam wirklich an die Nerven. Wie oft musste ich ihn schon verteidigen in diesem Forum, gerade was euch betrifft. Von Diktatur war die Rede, jetzt scheint sich die Meinung um 180° geändert zu haben. Wie kann man so dumm sein, frag ich mich.
    Ganz ruhig brauner, ich sitz nicht in der türkei das ich das weis und auf das geschwätz der lügenden medien höre ich garnicht hin, da ist sowieso alles böse was östlich von Deutschland und österreich kommt. Und was euch türken betrifft, ich hab gute und schlechte menschen kennengelernt so wie in jeder nationalität, ich wohn ihn wien ich hab fast täglich kontakt mit deinen Landleuten also entspann dich. Nun zum thema, Atatürk war für mich jetz persönlich kein feindbild, im Gegenteil ich habe genug über ihn gelesen und weis was er geschafft hat für euch, warscheinlich ohne ihn würde es euch heute garnicht geben, zumindest nicht so wie wir es heute kennen. Und ich als ausensstehender lese andauernd den vergleich atatürk und erdogan, was ja in allen gegensätzliche menschen sind, ob jemand tanz oder allahu akbar durch die gegend schreit ist jeden menschen sein wille, dafür wart ihr türken ja bekannt als eines der wenigen islamischen länder. Deshalb frage ich ja wie können soviele menschen Atatürk ehren für seine verwestlichung, das lateinische Alphabet, das Koüftuchverbot, die strikte trennung von religion und staat. Und anderer seits auf die straße gehen für erdogan der ja genau für das gegenteilige steht als hüter des islams, mehr religiösität, mehr verbundenheit zu den arabischen ländern usw. Deshalb frage ich

  7. #12977
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.463
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Wir hier im Forum wissen es doch schon lange

    TheBosshier hat gute Arbeit geleistet und wurde ständig dafür verhöhnt.

    Aber die Pointe ist, dass es schon lange alle wissen, nur ist es auf der politischen Ebene ein Tabu, es auszusprechen.
    Putin war der Erste, aber auch nur, weil sie den Flieger abgeschossen haben.

    Dass sich DE jetzt so rauslehnt, halte ich auch für gefährlich. Das Türken-Bushing in den Medien war bereits die Vorbereitung dafür. Deswegen habe ich auch nicht mehr bei der "Kritik" an der Türkei mitgemacht, weil es mich so sehr an Russland/Ukraine etc. erinnert hat. Das Muster ist immer genau gleich. Und so wie die Sanktionen da auch bereits selbstschädigend waren, kann man sich wieder nicht sicher sein, ob das nicht wieder in diese Richtung geht.

    Wir haben hier in Europa genau nichts davon, wenn die Beziehungen zur Türkei abgebrochen werden, und zwar nicht bloß wegen den Flüchtlingen. Eine Türkei, die zusammenbricht, würde auch den Zusammenbruch der EU zur Folge haben.


    Leider wollen hier viele einfach nicht verstehen, dass wir sowieso im gleichen Boot sitzen.
    Nicht nur der größte Teil der Userinnen und User (inkl. Gastleser) hier wussten (und wissen) es: "Die Politik" ALLER (!!!) Seiten verarscht uns vom Scheitel bis zum Nagelpilz! Es geht nur mehr darum, wer es noch perverser treibt. Griechenland, Türkei, Russland, Ukraine, Deutschland, Österreich, EU, EZB,... Alle zusammen haben ein elendiges Pack an der Spitze. Und jede dieser Sausocken will uns einreden: "Die Mehrheit steht hinter mir!", "Die Mehrheit hat mich gewählt!"...
    Wir Trottel lassen uns das möglicherweise von diesen Witzfiguren sogar noch einreden. Die nächste Blödheit ist schon ab zu sehen: Es folgt die Stunde der Populisten und der rechten Blender. Auch die werden "wir" mehrheitlich wählen.

    Es ist zum verzweifeln. Hat jemand eine Idee, was man dagegen machen kann, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen?

    Ich sags ehrlich: Ich nicht.

    Früher war meine Standard-Antwort auf solche Fragestellungen: Selbst aktiv werden und aktiv in der Politik mitarbeiten. Habe ich auch ein Periode auf kommunaler Ebene gemacht. Leider waren meine Ansichten damals nicht mehrheitsfähig. Ich wollte meine Einstellung aber nicht verbiegen lassen und habe lieber darauf gepfiffen... Heute wäre man als Einäugiger schon Kaiser unter den ganzen Blinden Idioten. Heute will ich aber nicht mehr.

  8. #12978
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Normaler weise....muss man jeden Staatsführer der Eu kräftig die schnauze polieren.....und dann noch mal die frage stellen...."Was ist ihre Strategie gegenüber Erdogan?".
    Was Erdogan in seiner Heimat tut...ist mir und vielen Bürger der eu egal.Von mir aus....kann er ruballern wie er will....soweit es in seinen eigenen land tut.
    Mich nervt Erdogan nicht.....aber sowas wie Merkel und andere Brüssel arschlöcher um so mehr.
    Wenn Erdogan sich nicht au Eu regeln hält......na und?Dann wünsch ihm alles gute......er soll Putin herzlichst grüßen......und alles Gute für die Zukunft.Kapitel ende.....
    Was soll man den eigentlich noch von der EU-Politik heutzutage halten? In den letzten Jahren hat sie doch letztlich nur eines unterstrichen: unfähig, hinterfotzig und uneinig. Finanzkrise? Zu Gunsten der Banken einfach mal die soziale, humanitäre und sanitäre Lage Griechenlands in den Arsch gefickt ... ist ja nur der kleine Bürger der daran zu kauen hat. Flüchtlingskrise? Seit mehreren Jahren in Griechenland und Italien ein großes Problem gewesen. Die EU hat was gemacht? Größtenteils unter dem Teppich gekehrt. Wieso auch nicht? Die reichen Staaten in der EU waren ja nicht davon betroffen, bis Mutti die Arme für alle öffnete und nun auch dieses Problem hierzulande eingetroffen ist und man merkte "Oha, das ist doch bisschen zu viel". Da schließt man einfach die Grenzen und versucht das Problem so zu lösen, indem man der Türkei Mrd. von Euros verspricht, damit diese die Flüchtlinge bei sich beherbergt. Genau das ist die EU: "Solange es uns nicht betrifft, ist alles Ok. Sollen die anderen dafür bluten." ...

  9. #12979
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.116
    Deshalb frage ich ja wie können soviele menschen Atatürk ehren für seine verwestlichung, das lateinische Alphabet, das Koüftuchverbot, die strikte trennung von religion und staat. Und anderer seits auf die straße gehen für erdogan der ja genau für das gegenteilige steht als hüter des islams, mehr religiösität, mehr verbundenheit zu den arabischen ländern usw. Deshalb frage ich
    Atatürk stand in erster Linie zum Volk. Er unternahm alles im Wille des Volkes und Staates. Anders als eben die Kemalisten von den hier einige sprechen die geistig (Elite) mit Atatürks Werten nichts aber auch gar nichts zutun haben. Im Gegenteil, während sich der Staatsgründer um die schwachen sorgte haben diese keine Möglichkeit ausgelassen diese Menschen vom feinsten rumzukommandieren und abzuziehen. Er ist bei stark gläubigen nicht beliebt, weil er in seiner Zeit Imame hängen ließ. Größtenteils Imame die zu jener Zeit rebellierten. Aber auch dieses Thema hatten wir schon dutzende male.

    Es hat zu seiner Gründungszeit eine Strickte Trennung gegeben das ist richtig, nach ihm war es aber auch schon vorbei. Allein die Ära Ismet Inönü hat alles vernichtet was er eigentlich anstrebte.

    Wir sind Geopolitisch eben mit den Arabischen Ländern in einem Topf. Teilweise gesellt sich dazu noch der mittlere Osten und Zentralasien. Es gibt also in diese Richtung Bestrebungen. Die einen geschichtlichen, religiösen, wirtschaftlichen und gepolitischen Hintergrund haben. Vor allem ist die derzeitige Regierung auch aktiv auf dem Balkan vertreten sprich, baut nach dutzenden Jahrzehnten der völligen Abstinenz wieder Beziehungen mit seinen ehemaligen (Provinzen) auf. Während sich die Kemalisten größtenteils entweder nach Europa und Amerika abgesetzt haben, während sie neben bei noch gleich die Staatskasse plünderten.

  10. #12980
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.282
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Leider wollen hier viele einfach nicht verstehen, dass wir sowieso im gleichen Boot sitzen.
    Das haben sie sehr gut verstanden. Und genau dort ist das Problem

    https://www.amazon.de/überflüssige-M...rojanow+mensch

    In der Vorschau kannst du La Meduse lesen.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16