BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1336 von 1507 ErsteErste ... 336836123612861326133213331334133513361337133813391340134613861436 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13.351 bis 13.360 von 15068

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.067 Antworten · 588.211 Aufrufe

  1. #13351
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.244
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Falsch!
    Deine Meinung.

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Atatürk hat hat die Grenzen für eine gut zu verteidigende Türkei gezogen, nachdem er den Besatzern gebührend das Fürchten lehrte.
    Dafür hat sich selbst Erdogan 2011 entschuldigt. Er hätte den Friedensprozess weiterführen müssen, auch nach dem AKP Wahlsieg und einiger Zugeständnisse für Kurden.
    (der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen)

    Ein Staatschef vor dem sich Teile der Bevölkerung fürchten müssen ist kein Staatschef.

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-799507.html

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Nach seinem Tod wurde die autarke Industrie und Innovation Dank seinen Nachfolgern wie Ismet Inönü in Keim erstickt, dessen Prozedur bis in die 90'er andauerte.
    Erdogan mag bis zu einem gewissen Zeitpunkt als "Mann vom Volke" sicher vieles getan haben, heute lebt er von Prestigeobjekten und privaten Anleihen und EU Subventionen in Milliardenhöhe. Die kann keiner essen und die nutzen auch keinem Volk direkt. Welche autarke Industrie hat oder hatte denn die Türkei?

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Erst mit der Regierung von Erdogan begann innovative Projekte an Fahrt zu gewinnen.
    Welche? Paläste, Brücken? Zu welchen Lasten?

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Nachdem Unabhängigkeitskrieg war die neue Türke zunächst von allem abhängig.
    Was schwebt dir vor? Wer heute global mitspielen muss sich ein großes Stück weit abhängig machen. Frag Erdogan zu Privateinvestoren in der Türkei. Die machen sicher nicht alles mit, wenn auch vieles. Zu guter Letzt: frag Putin! Was glaubst du wer von wem mehr abhängig sein wird in der Zukunft?

  2. #13352
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.822
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Deine Meinung.



    Dafür hat sich selbst Erdogan 2011 entschuldigt. Er hätte den Friedensprozess weiterführen müssen, auch nach dem AKP Wahlsieg und einiger Zugeständnisse für Kurden.
    (der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen)

    Ein Staatschef vor dem sich Teile der Bevölkerung fürchten müssen ist kein Staatschef.

    [URL]http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-entschuldigt-sich-erstmals-fuer-massaker-an-kurden-a-799507.html[/URL
    Wenn an der Redaktion deiner Quelle pubertäre und ahnungslose Journalisten Nachrichten erstellen, kommt folglich nur falsches raus.

    Fakt ist, das mehrere Tausend Menschen in Tunceli bei einem Massaker getötet wurden. Der Akt galt einem dort ansässigen alewitischen Stamm. Die Ethnie war bei dem massaker kaum vorrangig.

    Tja, Spiegelstandart halt.

  3. #13353
    Avatar von Beylik

    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    494
    Der Spiegel ist die Bild für Abiturenten Bruder

  4. #13354
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.822
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen

    Erdogan mag bis zu einem gewissen Zeitpunkt als "Mann vom Volke" sicher vieles getan haben, heute lebt er von Prestigeobjekten und privaten Anleihen und EU Subventionen in Milliardenhöhe. Die kann keiner essen und die nutzen auch keinem Volk direkt. Welche autarke Industrie hat oder hatte denn die Türkei?




    Welche? Paläste, Brücken? Zu welchen Lasten?



    Was schwebt dir vor? Wer heute global mitspielen muss sich ein großes Stück weit abhängig machen. Frag Erdogan zu Privateinvestoren in der Türkei. Die machen sicher nicht alles mit, wenn auch vieles. Zu guter Letzt: frag Putin! Was glaubst du wer von wem mehr abhängig sein wird in der Zukunft?
    Du hast die Struktur einer Regierung von einem Land mit ihrem Pro und Kontra gut interpretiert. So funktioniert nun mal ein Staat.

    Und was die Zukunft zeigt ist ungewiss. Das war auch der Grund weshalb ich meine Glaskugel reklamiert habe.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Beylik Beitrag anzeigen
    Der Spiegel ist die Bild für Abiturenten Bruder
    Der Spon hat so viel Informatives, dass man damit geradewegs gegen die Wand fährt.

    Die armen Abiturienten.

  5. #13355
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.244
    Nichts anderes zu erwarten von Brüdern als die Kritik der Quelle (heb/dapd/AFP). Geschweige denn Antworten auf den Inhalt meines Post. The same procedure as.. .

    Vielleicht wäre den Brüdern das Migazin genehm?

    Erdoğan entschuldigt sich im Namen des Staates
    Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich für die Tötung von 13.806 Menschen in Dersim entschuldigt. Der Regierungschef sagte am Mittwoch: „Wenn eine Entschuldigung im Namen des Staats nötig ist, würde ich mich entschuldigen und ich entschuldige mich hiermit.“
    Es ist das erste Mal, dass in der Türkei für vom Staat begangene Verbrechen an ethnischen Minderheiten, um eine Entschuldigung gebeten wird.
    Zwischen 1936 und 1939 wurden Menschen im Südosten der Türkei getötet worden.
    Anhand von 4 Dokumenten, einem Buch und mehreren Berichten appellierte Erdoğan an den Parteivorsitzenden der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP), Kemal Kılıçdaroğlu, sich ebenfalls im Namen seiner Partei zu entschuldigen, weil die Republikanische Volkspartei (CHP) bis 1946 in einem Einparteienstaat in alleiniger Regierungsverantwortung gewesen war und somit auch verantwortlich für den Feldzug gegen die Menschen in der Osttürkei sei.
    Türkische Presse Türkei - 24.11.2011 - Gül, Erdo?an, Dersim, CHP, Merkel, Neonazi, Terror, Syrien - MiGAZIN

  6. #13356
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.618
    Zitat Zitat von Beylik Beitrag anzeigen
    Der Spiegel ist die Bild für Abiturenten Bruder
    Lügenpresse! Halt die Fresse! Wir sind das Volk! Wir sind das Volk!

  7. #13357
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.244
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Lügenpresse! Halt die Fresse! Wir sind das Volk! Wir sind das Volk!
    Wirr ist das Volk.

  8. #13358
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.822
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Nichts anderes zu erwarten von Brüdern als die Kritik der Quelle (heb/dapd/AFP). Geschweige denn Antworten auf den Inhalt meines Post. The same procedure as.. .

    Vielleicht wäre den Brüdern das Migazin genehm?



    Türkische Presse Türkei - 24.11.2011 - Gül, Erdo?an, Dersim, CHP, Merkel, Neonazi, Terror, Syrien - MiGAZIN
    Der Spiegel ist wirklich eine Verblödungsblatt. Bis auf dich weiß das jeder.

  9. #13359
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.244
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Der Spiegel ist wirklich eine Verblödungsblatt. Bis auf dich weiß das jeder.
    Lenk nicht ab. Hier steht dasselbe. Ist das Migazin ein "Verblödungsblatt"? Quelle ist die türkische Presse.

    Erdoğan entschuldigt sich im Namen des Staates
    Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich für die Tötung von 13.806 Menschen in Dersim entschuldigt. Der Regierungschef sagte am Mittwoch: „Wenn eine Entschuldigung im Namen des Staats nötig ist, würde ich mich entschuldigen und ich entschuldige mich hiermit.“
    Es ist das erste Mal, dass in der Türkei für vom Staat begangene Verbrechen an ethnischen Minderheiten, um eine Entschuldigung gebeten wird.
    Zwischen 1936 und 1939 wurden Menschen im Südosten der Türkei getötet worden.
    Anhand von 4 Dokumenten, einem Buch und mehreren Berichten appellierte Erdoğan an den Parteivorsitzenden der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP), Kemal Kılıçdaroğlu, sich ebenfalls im Namen seiner Partei zu entschuldigen, weil die Republikanische Volkspartei (CHP) bis 1946 in einem Einparteienstaat in alleiniger Regierungsverantwortung gewesen war und somit auch verantwortlich für den Feldzug gegen die Menschen in der Osttürkei sei.

    http://Türkische Presse Türkei - 24....rien - MiGAZIN

  10. #13360
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.618
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Der Spiegel ist wirklich eine Verblödungsblatt. Bis auf dich weiß das jeder.
    Nein, ich als Abiturient mag den SPIEGEL tatsächlich.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16