BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 279 von 1505 ErsteErste ... 1792292692752762772782792802812822832893293797791279 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.781 bis 2.790 von 15044

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.043 Antworten · 587.291 Aufrufe

  1. #2781

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Hellene ist Grieche aber Illyrier sind keine Albaner .

    Und noch eins die Griechen in der Antike waren die einzigen die ein gerät hatten das Längen und breite Grad messen könnte .
    Ah, sehr schön, es ist Dir also bekannt. Gut.
    Die Einteilung in Längen- und Breitengrade auf 360 Grad geht tatsächlich auf uns zurück, unsere hellenischen Vorfahren.

    Drei Namen sollte man sich hier merken:
    - Hypsikles von Alexandria (ca. 170 vdZ)
    - Hipparch von Nikaia (190 bis 120 vdZ).
    - Claudius Ptolemaios (150 ndZ)

    Sie haben großartiges geleistet.

    Durch das Christentum ging alles verloren, es taucht erst 1800 Jahre später wieder auf.

    (die Wissenschaft sagt, dass ca. 85 bis 90% der einmaligen griechischen Technik durch das Christentum vernichtet wurde.
    Wir können nur ahnen, wie hochentwickelt wir einst waren, inmitten der Barbaren, die in die hellenische Umgebung zuwanderten)

  2. #2782
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.998
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    (die Wissenschaft sagt, dass ca. 85 bis 90% der einmaligen griechischen Technik durch das Christentum vernichtet wurde.
    Wir können nur ahnen, wie hochentwickelt wir einst waren, inmitten der Barbaren, die in die hellenische Umgebung zuwanderten)
    Welche Wissenschaft sagt das?

  3. #2783
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Ah, sehr schön, es ist Dir also bekannt. Gut.
    Die Einteilung in Längen- und Breitengrade auf 360 Grad geht tatsächlich auf uns zurück, unsere hellenischen Vorfahren.

    Drei Namen sollte man sich hier merken:
    - Hypsikles von Alexandria (ca. 170 vdZ)
    - Hipparch von Nikaia (190 bis 120 vdZ).
    - Claudius Ptolemaios (150 ndZ)

    Sie haben großartiges geleistet.

    Durch das Christentum ging alles verloren, es taucht erst 1800 Jahre später wieder auf.

    (die Wissenschaft sagt, dass ca. 85 bis 90% der einmaligen griechischen Technik durch das Christentum vernichtet wurde.
    Wir können nur ahnen, wie hochentwickelt wir einst waren, inmitten der Barbaren, die in die hellenische Umgebung zuwanderten)
    Du meinst wahrscheinlich das Richtige aber hast es falsch formuliert oder du hast es iwo mal gelesen und konntest es nicht richtig widergeben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Welche Wissenschaft sagt das?

  4. #2784

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Du meinst wahrscheinlich das Richtige aber hast es falsch formuliert.
    Dient es der Sache?
    Dann hellenisiere mich weiter (korrigiere mich!)

  5. #2785
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.438
    Naja nicht 80 oder 90 % aber es stimmt durch das Christentum ging Europa 3 Schritte zurück und 1 vor.

  6. #2786
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.943
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    als Europa noch keine nennenswerte Schifffahrt hatte.
    Unsinn.

    Von der byzantinischen Schiffsbaukunst konnten die Muslime damals nur träumen.

  7. #2787
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.799
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Hellene ist Grieche aber Illyrier sind keine Albaner .
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen

    Und Komisch das man in Ägyptische Mumien Koka Pflanzen fand.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und noch eins die Griechen in der Antike waren die einzigen die ein gerät hatten das Längen und breite Grad messen könnte .


    Ich habe das mit den Ägyptern weder Dementiert noch Befürwortet, es gibt die eine Seite die sagt Ja, und die andere wiederum sagt Nein.

    Wie ich schon schrieb, die Griechen gibt es erst seit 1822.
    Ob die Albaner den Illyrern entsprangen ist ebenfalls eine Debatte der Historiker, die einen sagen ja, die anderen sagen nein


    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Ah, sehr schön, es ist Dir also bekannt. Gut.
    Die Einteilung in Längen- und Breitengrade auf 360 Grad geht tatsächlich auf uns zurück, unsere hellenischen Vorfahren.

    Drei Namen sollte man sich hier merken:
    - Hypsikles von Alexandria (ca. 170 vdZ)
    - Hipparch von Nikaia (190 bis 120 vdZ).
    - Claudius Ptolemaios (150 ndZ)

    Sie haben großartiges geleistet.

    Durch das Christentum ging alles verloren, es taucht erst 1800 Jahre später wieder auf.

    (die Wissenschaft sagt, dass ca. 85 bis 90% der einmaligen griechischen Technik durch das Christentum vernichtet wurde.
    Wir können nur ahnen, wie hochentwickelt wir einst waren, inmitten der Barbaren, die in die hellenische Umgebung zuwanderten)
    Lustig dass gerade Du die anderen ''Menschen'' als Barbaren bezeichnest, Du der sich doch dem Humanismus angehörig fühlt, es ist Lustig, weil du in einem anderen Thema ebenfalls dazu aufgerufen hast die Illegalen Immigranten in Griechenland mit Lastwägen in Nord Albanien zu Transportieren beziehungsweise lautete deine Bezeichnung ''auskippen''
    vielleicht solltest Du nachlesen was Humanismus genau bedeutet, denn mir erscheint so als könntest Du so langsam deine innere Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit nicht mehr im Schacht halten.


    im übrigen mit fremden Federn und so ne

  8. #2788
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Die größte Leistung der antiken Griechen ist es, dass sie die Logik als methodisches Mittel eingesetzt haben. Richtig definiert hat die Methodik der Forschung aber Karl Poper in seinem Werk "Logik der Forschung" im Jahre 1934.

    Die Schwierigkeit ist bei den heutigen monotoistisch semitischen Buchreligionen ist, dass der freie Wille mit dem allwissenden Gott nicht vereinbar ist. Die logische Inkonsistenz erfasst Omar Khayyam in seinen Werken ganz gut.

  9. #2789

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Naja nicht 80 oder 90 % aber es stimmt durch das Christentum ging Europa 3 Schritte zurück und 1 vor.
    Warum nicht?
    Woher kommt Deine These?
    Nur weil die anderen Antihellenen und heutigen Christen gerne Kreide ums christliche Maul angesetzt sehen wollen?

    Oder gar die, die nichts erbracht haben, und gerne diese Leistungen möglichst nach unten ziehen und drücken wollen?

    Meine Zahlenangabe habe ich nicht erfunden.

  10. #2790
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Hochentwickelt wir einst waren, inmitten der Barbaren, die in die hellenische Umgebung zuwanderten)
    Ist Goethes Faust dir ein Begriff,der Mann der einst seine Seele an den Teufel verkaufte?
    Dann kennst du vermutlich auch dessen Ende.

    Oder die Hochentwickelten Babylonier oder Sumerer?
    Wertvolles Wissen was sich deine Vorfahren da angeignet hatten.

    Eine frage bleibt dennoch,warum haben sich eure Götter von euch abgewandt?

    Der "Barbare" hatte all diese Probleme zb nicht.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16