BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 1506 ErsteErste ... 2531323334353637383945851355351035 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 15057

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.056 Antworten · 587.528 Aufrufe

  1. #341

    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    1.589

  2. #342
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Seit Adolf Hitler.
    Sechs - setzen.

    Hitler kam per Misstrauensvotum an die Macht.
    Dank, Lob, Ruhm und Ehre sei Hindenburg und seinen Puppenspielern.

    Zwischen einem Diktator (jemandem der keine Legitimation durch das Volk besitzt) und einem eingeschworenem Basisdemokrat gibt es noch reichlich Grautoene.
    Erdogan mag zwar kein Diktator sein, wenn er in einer Wahl vom tuerkischen Volk bestaetigt wurde, ist aber auch kein Basisdemokrat mehr, wenn er der Opposition bei der Wahl aktiv Knueppel zwischen die Beine wirft.
    Ich wuesste aber ehrlich nicht, was Erdogan anders/schlimmer/undemokratischer als seine Vorgaenger macht.
    Wurden vorher keine Plakate niedergerissen, Demos gewaltsam aufgeloest, oder Wahlgeschenke (z.B. in Form von Handys, Feuerholz...?) verteilt?

  3. #343
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Ali der Große Beitrag anzeigen
    Sechs - setzen.

    Hitler kam per Misstrauensvotum an die Macht.
    Dank, Lob, Ruhm und Ehre sei Hindenburg und seinen Puppenspielern.

    Zwischen einem Diktator (jemandem der keine Legitimation durch das Volk besitzt) und einem eingeschworenem Basisdemokrat gibt es noch reichlich Grautoene.
    Erdogan mag zwar kein Diktator sein, wenn er in einer Wahl vom tuerkischen Volk bestaetigt wurde, ist aber auch kein Basisdemokrat mehr, wenn er der Opposition bei der Wahl aktiv Knueppel zwischen die Beine wirft.
    Ich wuesste aber ehrlich nicht, was Erdogan anders/schlimmer/undemokratischer als seine Vorgaenger macht.
    Wurden vorher keine Plakate niedergerissen, Demos gewaltsam aufgeloest, oder Wahlgeschenke (z.B. in Form von Handys, Feuerholz...?) verteilt?
    Kannst Du einen wahren Basisdemokraten in Europa nennen?

    Wahlgeschenke gibt es auch hierzulande. Diese werden offiziell Spenden genannt.

  4. #344
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.822
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    ob die Brot Geschichte wahr ist, weil es Behauptungen gibt, der Junge wäre derselbe auf diesem Bild


    .
    1975160_10152353713849047_205532335_n.jpg

  5. #345

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.761
    @ Ali

    Bezeichnet man die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler als undemokratisch, muss man die Weimarer Republik als undemokratisch bezeichnen. Erst nach Hindenburgs tod wurde er zum Reichspräsidenten ernannt. Hitler wurde vom deutschen Volk an die Macht gehievt. Nicht jeder, der demokratisch gewählt wurde, ist ein Demokrat.

  6. #346
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Bezeichnet man die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler als undemokratisch, muss man die Weimarer Republik als undemokratisch bezeichnen. Erst nach Hindenburgs tod wurde er zum Reichspräsidenten ernannt. Hitler wurde vom deutschen Volk an die Macht gehievt.
    Er wurde im zweiten Wahlgang an die Macht gehievt. Die Wahl war demokratisch. Die anderen Parteien dachten nur, dass sie ihn hätten kontrollieren können.

    Wir haben einen Ministerpräsidenten, der die Demokratie mit einem Zug verglich und einen Diktator, der sein Vorhaben in seinem Buch "Mein Kampf" während seinem Aufenthalt im Gefängnis von 1922 -1924 deutlich niederschrieb.

    Parallelen sind deutlich zu erkennen

  7. #347
    Mudi
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Er wurde im zweiten Wahlgang an die Macht gehievt.
    Passiert nicht gerade dasselbe mit Serpent im anderen Forum?

  8. #348
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von MOE Beitrag anzeigen
    Passiert nicht gerade dasselbe mit Serpent im anderen Forum?
    Keine Ahnung, was dort abgeht

  9. #349

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.761
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Parallelen sind deutlich zu erkennen

    Stimmt, denn nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber. Boku yedik desene

  10. #350
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Kannst Du einen wahren Basisdemokraten in Europa nennen?

    Wahlgeschenke gibt es auch hierzulande. Diese werden offiziell Spenden genannt.
    Ich meine, dass die Partei, ihren Waehlern materielle Werte anbietet um die Stimme des Waehlers/seiner Familie zu erhalten.
    Das betrifft halt die Wahl selbst (und damit auch die Legitimation).
    Das gibt es hier eher nicht so oft.
    Dass Grosskonzerne die Politiker und die Parteien schmieren (Partei "spenden"), "Aufsichtsratposten"/Vorsitz xy" im jew. Unternehmen (wo sie so gut wie gar nicht arbeiten - das Schmiergeld wird dann als "Lohn" ausgezahlt) ist jetzt erstmal nichts, was die Legitimation tangiert.
    (Strafbar sollte es eigentlich trotzdem sein).


    "@ Ali

    Bezeichnet man die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler als undemokratisch, muss man die Weimarer Republik als undemokratisch bezeichnen. Erst nach Hindenburgs tod wurde er zum Reichspräsidenten ernannt. Hitler wurde vom deutschen Volk an die Macht gehievt. Nicht jeder, der demokratisch gewählt wurde, ist ein Demokrat."
    Doch, ist er. Solange er sich regelmaessig immer wieder vom Volk bestaetigen laesst.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler#Weg_zur_Kanzlerschaft

    Zaehl mal, wie oft das Wort Notverordnung faellt...

    Ab:

    Errichtung der Diktatur


    "Am 30. Januar 1933 ernannte Hindenburg wegen von der NSDAP in Berlin gestreuten Putschgerüchten[194] zunächst Blomberg verfassungswidrig zum neuen Reichswehrminister, vereidigte dann Hitler und seine Minister und erlaubte ihm die geforderte Auflösung des Reichstags für Neuwahlen. "


    "Am 1. August 1934 vereinigte das Kabinett das Reichspräsidentenamt per Gesetzesbeschluss mit dem Kanzleramt und übertrug „die bisherigen Befugnisse des Reichspräsidenten auf den Führer und Reichskanzler Adolf Hitler“."

    Das deutsche Volk hat Hitler NICHT zum Kanzler gewaehlt - er wurde ernannt.
    Keine direkte Legitimierung durchs Volk, Missachtung der Verfassung, aufhebelung der Verfassung, aufloesen der Konkurrenz und abschaffen der Wahlen.
    Ist alles nicht Erdogans Kaliber, oder?


    Versteh mich nicht falsch - ich halte ihn fuer reichlich toericht, und unfaehig die aktuelle Situation der Tuerkei so in den Griff zu bekommen, dass sie ohne schweren Schaden aus den kommenden Ereignissen hervorgeht. Er ist in seiner Politik zu inkosequent, zu opportunistisch: viel taktikische Herumgehopse, wenig Strategie - waeren wir beim Schach wuerde ich sagen: Sein Plan ist zu langsam. Wir sind bald im Endspiel, und Erdogan macht noch Eroeffnungszuege. Wenn er jetzt nicht anfaengt auf Remi zu spielen, ist er bald Matt.

    Aber ein richtig echter Diktator? Kaum... Wenn die amerikanischen Praesis keine sind, ist auch er keiner...

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16