BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 422 von 1505 ErsteErste ... 3223724124184194204214224234244254264324725229221422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.211 bis 4.220 von 15041

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.040 Antworten · 586.298 Aufrufe

  1. #4211
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Tahir Beitrag anzeigen
    Beleidigung.
    Das Internet ist kein rechtsfreier Raum (siehe Tiger's Beitrag)

  2. #4212

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das kommt quasi einem Attentat gleich
    Danke, dass du dich zu Wort meldest. Du bist ein gutes Beispiel.

    Deine letzte Verwarnung hast du für dein "Danke" an Qasrs Beitrag kassiert, indem er mich persönlich angegriffen hatte.
    Dies kann man mit Bacerls Fallbeispiel vergleichen

  3. #4213
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von Tahir Beitrag anzeigen
    Danke, dass du dich zu Wort meldest. Du bist ein gutes Beispiel.

    Deine letzte Verwarnung hast du für dein "Danke" an Qasrs Beitrag kassiert, indem er mich persönlich angegriffen hatte.
    Dies kann man mit Bacerls angegeben Fallbeispiel vergleichen
    Verklag uns doch.

  4. #4214
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    8.956
    Erdowah hat das Forum erreicht und möchte seine Spiele mit uns spielen.

  5. #4215

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Verklag uns doch.

  6. #4216
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.947
    Das muss man sich mal vorstellen, da durchforsten wer weiß wie viele türkische Stasi-Mitarbeiter das web nach realen und angeblichen Beleidigungen bepisster Staatsdiener um ihnen Gefängnißstrafen aufzubürden. Alleine daß es weit höhere Strafen gibt für "insulting a public servant" zeigt, wozu das Gesetz eigentlich geschaffen wurde.

    Erdogan versucht zweifellos sich krankhaft der Nachwelt als makellosen Heiligen darzustellen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tahir Beitrag anzeigen
    Danke, dass du dich zu Wort meldest. Du bist ein gutes Beispiel.

    Deine letzte Verwarnung hast du für dein "Danke" an Qasrs Beitrag kassiert, indem er mich persönlich angegriffen hatte.
    Dies kann man mit Bacerls Fallbeispiel vergleichen
    Und du bist ein Trottel

  7. #4217
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.202
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das muss man sich mal vorstellen, da durchforsten wer weiß wie viele türkische Stasi-Mitarbeiter das web nach realen und angeblichen Beleidigungen bepisster Staatsdiener um ihnen Gefängnißstrafen aufzubürden. Alleine daß es weit höhere Strafen gibt für "insulting a public servant" zeigt, wozu das Gesetz eigentlich geschaffen wurde.

    Erdogan versucht zweifellos sich krankhaft der Nachwelt als makellosen Heiligen darzustellen.

    - - - Aktualisiert - - -


    Und du bist ein Trottel


    Als Grund für die neuen landesweiten Sperren wurde die Verbreitung eines Fotos in sozialen Medien genannt, auf dem der Istanbuler Staatsanwalt Mehmet Selim Kiraz zu sehen war, den Linksextremisten in der vergangenen Woche in einem Gerichtsgebäude als Geisel genommen hatten und mit einer Pistole bedroht hatten. Kiraz und die beiden Geiselnehmer wurden getötet, als die Polizei das Gebäude stürmte, um ihn zu befreien.

    Türkei


    Türkei blockiert erneut Twitter und YouTube

    Neue Attacke auf soziale Medien: Die Behörden in der Türkei haben landesweit den Zugang zu Twitter und YouTube gesperrt. Die Blockade der beliebten Online-Dienste ist nicht die erste in der Türkei.


    Deine letzte Verwarnung hast du für dein "Danke" an Qasrs Beitrag kassiert, indem er mich persönlich angegriffen hatte.
    Demnach müsstest du auch eine kassieren, nich? Der folgende Benutzer bedankt sich bei Arbanasi für den nützlichen Beitrag: Tahir

  8. #4218

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.647
    Das International Press Institute (IPI) kritisiert in ihrem im März veröffentlichtBericht die türkische Regierung scharf, die die Medien unter ihre Kontrolle bringen will. Der Druck auf die Medien sei in den letzten Jahren gewachsen und Teil eines Trends zu einem autoritären System, "das zu einem Klima der Selbstzensur und zu einer der beunruhigendsten Situationen der Pressefreiheit in Europa geführt hat". Die Türkei sei liege weltweit mit an der Spitze im Hinblick auf die Zahl der zu Gefängnisstrafen verurteilten Journalisten. Mit den sich nähernden Wahlen im Juni 2015 wird eine "Erosion bei der Beachtung der Menschenrechte" beobachtet. Das betreffe insbesondere die Meinungs- und Pressefreit.
    Vorgeworfen wird der türkischen Regierung auch, nach den Gezi-Protesten 6.000 Trolle ("AK-Trolls") angestellt zu haben, die anonyme Accounts auf Sozialen Netzwerken angelegt haben und imstande seien, die öffentliche Meinung zu manipulieren oder Internetnutzer einzuschüchtern. Das passe zur allgemeinen "antimedialen Rhetorik" und der realen Einschüchterung von Journalisten durch AKP-Mitglieder und dem Verbot, über bestimmte Ereignisse zu berichten.
    Die Verfolgung von "Beleidigungen" wird ebenfalls scharf kritisiert. Eine Beleidigung des Präsidenten könne bis zu vier Jahren Freiheitstrafe nach sich ziehen. Das erhöhte Strafmaß für Staatspersonal verletze Prinzipien des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) und von anderen internationalen Institutionen, nach denen Staatsangehörige schärfere Kritik akzeptieren müssten. Der türkische Präsident lasse auch schwache Kritik gegen sich oder seine Familie verfolgen. Das stelle eine Gefahr für die Demokratie dar: "Die Leichtigkeit mit der strafrechtliche Beleidigungsgesetze verwendet werden können, um Kritik zu unterdrücken, stellt eine offene Einladung zum Missbrauch dar, und führende AKP-Politiker haben regelmäßig auf die Gesetze zurückgegriffen, um gegen ihre Kritiker vorzugehen."

    Türkei: Liken als Straftat | Telepolis




  9. #4219
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Zitat Zitat von Tahir Beitrag anzeigen
    Beleidigung.
    Das Internet ist kein rechtsfreier Raum (siehe Tiger's Beitrag)
    Man muss aufpassen was man im Internet schreibt das ist keine freie Zone von Gesetzen

  10. #4220
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.230
    Der Diktator hat Twitter und Youtube gesperrt er probt bereits für seinen Abgang in nur wenigen Monaten ist es soweit.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16