BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 484 von 1508 ErsteErste ... 3844344744804814824834844854864874884945345849841484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.831 bis 4.840 von 15074

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.073 Antworten · 588.905 Aufrufe

  1. #4831

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Schon als Mensch ist man verpflichtet Terroristen bzw. Mörder zu bekämpfen.

    Müssen ja nicht einmarschieren, gezielte Schüsse von Scharfschützen reichen aus, in diesem Fall.

    Die Türkei ist doch schon in Syrien einmarschiert, die hatten doch damals ein Grab verlegt bzw. das Grab mitgenommen.
    Falsch, das grab durften sie schon vor dem Krieg Beschützen, Das Suleyman Shah Grab wurde schon immer von Türkischen Soldaten beschützt, man sollte sich erst informieren.

  2. #4832
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.003
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Schon als Mensch ist man verpflichtet Terroristen bzw. Mörder zu bekämpfen.

    Müssen ja nicht einmarschieren, gezielte Schüsse von Scharfschützen reichen aus, in diesem Fall.

    Die Türkei ist doch schon in Syrien einmarschiert, die hatten doch damals ein Grab verlegt bzw. das Grab mitgenommen.


    Naja Erfahrung hat man ja schon mit dem Terroristen Solomos Solomou gesammelt.

  3. #4833
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Schon als Mensch ist man verpflichtet Terroristen bzw. Mörder zu bekämpfen.

    Müssen ja nicht einmarschieren, gezielte Schüsse von Scharfschützen reichen aus, in diesem Fall.

    Die Türkei ist doch schon in Syrien einmarschiert, die hatten doch damals ein Grab verlegt bzw. das Grab mitgenommen.

  4. #4834
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Zeuge Hartzcores Beitrag anzeigen
    Falsch, das grab durften sie schon vor dem Krieg Beschützen, Das Suleyman Shah Grab wurde schon immer von Türkischen Soldaten beschützt, man sollte sich erst informieren.
    Beschützen ja, aber du solltest dich besser informieren, die Türkei war in Syrien einmarschiert und hat das Grab an einem anderen Ort verlegt, dafür gab es keine rechtliche handhabe.

  5. #4835

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Beschützen ja, aber du solltest dich besser informieren, die Türkei war in Syrien einmarschiert und hat das Grab an einem anderen Ort verlegt, dafür gab es keine rechtliche handhabe.
    Doch sie waren schon vorher in Syrien Stationiert, ausserdem wurde das Gebiet des Grabes liegt jetzt im IS Gebiet, die hätten es Zerstört. Es war auch keine Invasion in Syrien wie du es darstellen willst.

    Die Grabstätte des Sulaiman Schah(türkisch Süleyman Şah Türbesi) liegt auf einer Halbinsel im Euphrat im syrischen Gouvernement Aleppo und ist seit dem Vertrag von Ankara aus dem Jahr 1921 Eigentum der Republik Türkei. Die Türkei beansprucht die rund zwei Hektar große Örtlichkeit[1]als exklavisch gelegenen Teil ihres Staatsgebietes,[2]was jedoch umstritten ist.[3][4].
    Es gehört der Türkei das Grab durften es vorher Beschützen. Das gebiet selbst gehört Syrien aber das Grab durften sie immer beschützen, wenn schon Soldaten immer da waren dann kann man auch nicht einmarschieren.

  6. #4836
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Zeuge Hartzcores Beitrag anzeigen
    Doch sie waren schon vorher in Syrien Stationiert, ausserdem wurde das Gebiet des Grabes liegt jetzt im IS Gebiet, die hätten es Zerstört. Es war auch keine Invasion in Syrien wie du es darstellen willst.

    Die Grabstätte des Sulaiman Schah(türkisch Süleyman Şah Türbesi) liegt auf einer Halbinsel im Euphrat im syrischen Gouvernement Aleppo und ist seit dem Vertrag von Ankara aus dem Jahr 1921 Eigentum der Republik Türkei. Die Türkei beansprucht die rund zwei Hektar große Örtlichkeit[1]als exklavisch gelegenen Teil ihres Staatsgebietes,[2]was jedoch umstritten ist.[3][4].
    Es gehört der Türkei das Grab durften es vorher Beschützen. Das gebiet selbst gehört Syrien aber das Grab durften sie immer beschützen, wenn schon Soldaten immer da waren dann kann man auch nicht einmarschieren.
    Folgendes:

    Ohne die Zustimmung der syrischen Regierung ist es eine Invasion

    1) in deiner Quelle ohne Link steht ja die zwei Hektar, nirgends steht das man in Syrien einmarschieren darf wenn es bedroht ist, ohne die Zustimmung der syrischen Regierung

    2) In deiner Quelle steht das es umstritten ist,

    3) Kannst du mir den Vertrag schicken?

  7. #4837

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Folgendes:

    Ohne die Zustimmung der syrischen Regierung ist es eine Invasion

    1) in deiner Quelle ohne Link steht ja die zwei Hektar, nirgends steht das man in Syrien einmarschieren darf wenn es bedroht ist, ohne die Zustimmung der syrischen Regierung

    2) In deiner Quelle steht das es umstritten ist,

    3) Kannst du mir den Vertrag schicken?
    Die Soldaten waren aber schon vorher dort stationiert, es wurde evakuiert das Grab. Das ist auch keine Invasion, zumal der IS das Grab gesprengt hätte.

  8. #4838
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Zeuge Hartzcores Beitrag anzeigen
    Die Soldaten waren aber schon vorher dort stationiert, es wurde evakuiert das Grab. Das ist auch keine Invasion, zumal der IS das Grab gesprengt hätte.
    Das die Soldaten dort sind, das steht ja drin, die schützen ja das Grab (vom wem auch immer), warum sollte der ISIS das Grab zerstören? Die Türkei unterstützt doch die ISIS Terroristen.

    Außerdem, selbst in deiner Quelle steht das es umstritten ist. Ich bin mir trotzdem sicher, eine Verlegung des Grabs muss vorher mit der syrischen Regierung abgestimmt werden,
    das steht wahrscheinlich auch in diesem Vertrag.

    Du kennst doch selbst nicht den Vertrag.

    Aber warten wir bis ein türkischer User den Vertrag zeigt bzw. eine Quelle zeigt was damals vereinbart wurde.

  9. #4839
    Avatar von Luciano

    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    1.903
    Sonne-2012 du willst es einfach nicht kapieren lieber alles umdrehen ,die Wahrheit verfälschen das ist dein Ziel.

  10. #4840
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Schon als Mensch ist man verpflichtet Terroristen bzw. Mörder zu bekämpfen.

    Müssen ja nicht einmarschieren, gezielte Schüsse von Scharfschützen reichen aus, in diesem Fall.

    Die Türkei ist doch schon in Syrien einmarschiert, die hatten doch damals ein Grab verlegt bzw. das Grab mitgenommen.
    Hätten sie auf diese IS-Hunde geschossen, wäre doch das Leben der Flüchtlinge in Gefahr.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16