BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 530 von 1505 ErsteErste ... 304304805205265275285295305315325335345405806301030 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.291 bis 5.300 von 15041

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.040 Antworten · 586.359 Aufrufe

  1. #5291
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.335
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Du laberst son Müll.
    Definitiv nicht. Lies meinen Beitrag ggf. 10x, bis du ihn verstanden hast. Wenn nicht, erkläre mir was du nicht daran verstanden hast. Wenn auch das nicht klappt, lass mich in Ruhe.

  2. #5292
    JazzMaTazz
    PKK-Terror: Wie AFP und andere Nachrichtenagenturen manipulieren | Deutsch Türkische Zeitung

    PKK-Terror: Wie AFP und andere Nachrichtenagenturen manipulieren

    International einflussreiche Nachrichtenagenturen wie die AFP (Agence France Presse) versuchen zunehmend mit einer denkwürdigen Sprachregelung der PKK ein legitimes Antlitz zu verleihen. Die PKK gilt als eines der gefährlichsten Terrororganisationen weltweit.



    International einflussreiche Nachrichtenagenturen wie die AFP (Agence France Presse) versuchen zunehmend mit einer denkwürdigen Sprachregelung der PKK ein legitimes Antlitz zu verleihen. Die PKK gilt als eines der gefährlichsten Terrororganisationen weltweit.
    Obwohl die Terrororganisation PKK international von Frankreich, Deutschland, Europäische Union und den USA als Terrororganisation eingestuft wird, vermeiden namhafte Nachrichtenagenturen die PKK als «Terrororganisation» zu definieren.
    Dabei bedienen sich die Nachrichtenagenturen der «Selbstdefinition» der Terrororganisation und bezeichnen sie «Arbeiterpartei Kurdistans». Das klingt harmlos und gibt der Organisation einen legitimen Zweck. Zitate von Terroristen werden genauso wie seriöse Quellen behandelt und oftmals ist die Rede von sogenannten «PKK-Sprechern».

    Extra mit Ausführungszeichen hervorgehoben wird wiederum, dass «die Türkei» PKK als «Terrororganisation» einstuft. Das Auslassen der Tatsache, dass die EU und die USA die PKK als Terrororganisation einstuft, vermittelt dem Leser den Eindruck, dass die Organisation «nur von der Türkei» als Terrororganisation gelistet wird, was zusammen mit den meist negativen Berichten und Vorwürfen an die Türkei, ein positives Gesamtbild der PKK zeichnet.

    Eine AFP Meldung vom 24. Juli 2015:
    „Die türkische Luftwaffe hat am Freitag nach Angaben der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) Militärlager der Rebellen im Nordirak angegriffen. Die Kampfjets hätten gegen 22.00 Uhr damit begonnen, Stellungen der PKK nahe der Grenze zur Türkei zu bombardieren, sagte ein PKK-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP. Die Türkei stuft die PKK als “Terrororganisation” ein, Mitglieder des bewaffneten Arms der PKK hatten sich in dieser Woche zur Tötung zweier Polizisten in der Türkei bekannt.

    Die PKK ist 1978 als marxistisch-leninistisch ausgerichtete Guerillaorganisation gegründet worden und führt seit über drei Jahrzehnten einen Guerilla- und Terrorkrieg gegen die Türkei, dem bislang mehr als 40.000 Menschen zum Opfer fielen.
    PKK-Chef Abdullah Öcalan, der von seinen Anhängern Serok (deutsch «Führer») genannt wird, sitzt seit 1999 wegen Hochverrats, Bildung einer terroristischen Vereinigung, Sprengstoffanschlägen, Raub und Mord, eine lebenslange Haftstrafe in der Türkei ab.
    Die PKK wird unter anderem in der Türkei, den USA und in der EU als Terrororganisation gelistet. Ihr politischer Arm «HDP» wird von Selahattin Demirtaş und Figen Yüksekdağ geführt. HDP wurde im türkischen Wahlkampf massiv von den Grünen und Linken unterstützt. Beide Parteien gaben eine von der türkischstämmigen Bevölkerung heftig kritisierte Wahlempfehlung zu Gunsten der HDP ab.

  3. #5293
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Lasst Europa bellen, es ist alles unter Dach und Fach.

  4. #5294
    JazzMaTazz
    Türkische Armee: Zwei Soldaten bei PKK-Bombenanschlag getötet | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

    Türkische Armee: Zwei Soldaten bei PKK-Bombenanschlag getötet

    Deutsch Türkische Nachrichten | 26.07.15, 12:05
    Zwei Soldaten sind bei einem Anschlag auf einen Konvoi im kurdisch geprägten Südosten der Türkei getötet worden. Die türkischen Streitkräfte machen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK für das Attentat in der Provinz Diyarbakir verantwortlich.




    Zwei Soldaten sind bei einem Anschlag auf einen Konvoi im kurdisch geprägten Südosten der Türkei getötet worden. Die türkischen Streitkräfte machten in einerMitteilung am Sonntag die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK für das Attentat in der Provinz Diyarbakir verantwortlich. Vier weitere Soldaten seien verletzt worden. Die PKK bekannte sich zunächst nicht zu der Tat.

    In der Nacht zu Sonntag kam es zu mehreren Vorfällen vor allem im Südosten der Türkei, so die dpa. In Cizre wurde bei Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und PKK-Anhängern ein 23-Jähriger tödlich von einer Kugel getroffen, wie der Sender CNN Türk berichtete.

    Die Nachrichtenagentur DHA meldete, im Istanbuler Viertel Okmeydani hätten Unbekannte auf die Einsatzpolizei geschossen und zwei Beamte und einen Passanten verletzt.

    In den Provinzen Diyarbakir und Siirt habe die PKK Polizeiwachen angegriffen. Niemand sei dabei verletzt worden.
    Die Türkei hatte am Samstag ihre Luftangriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und auf Lager der PKK im Nordirak ausgeweitet. Die PKK warf der Türkei daraufhin vor, damit die seit 2013 weitgehend eingehaltene Waffenruhe gebrochen zu haben. Angesichts des schweren Bombardements sei der Waffenstillstand nicht mehr von Bedeutung, hieß es in einer Eklärung.

  5. #5295
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.774
    Genelkurmay tarafindan 2. ve 3. orduda izinler kaldirildi

  6. #5296
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Rückendeckung aus den USA... mehr braucht man nicht

    Wahrscheinlich dafür, dass sie Incirlik benutzen dürfen. Wie die Regierung immer wieder auf die vier Pfoten fällt.

  7. #5297
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Also echt jetzt..

    Einen passenden Moment könnten sich die Deppen nicht aussuchen? Damit ist der Bruch des Waffenstillstandes gemeint. Fehlt nur noch, dass Türkei auch Destabilisiert wird. Den next sind wir Griechen..

  8. #5298

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.650
    Ich frage mich von welchem Waffenstillstand hier die Rede ist?
    Wurden doch unzählige Terroranschläge im Jahr 2013/2014 und dieses Jahr verübt, in der die PKK in Cizre, Hakkari und Diyarbakir Zivilisten und Soldaten, teils in Zivil, mit ihren Ehefrauen ermordet haben. Man hat weggesehen. Ein komischer Waffenstillstand. Jetzt wo man die Hurensöhne nach Wahalla befördert wird los geheult. Wenn deutsche Politiker türkische Angriffe auf PKK Camps kritisieren, aber die Angriffe gegen den IS gutheißen, macht die Türkei in diesem Fall alles richtig. Es sind linke Hunde. Das waren sie schon immer. Europa hat nichts zu melden.

    PKK entschuldigt sich bei Deutschland



  9. #5299

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    102
    Die Türkei will anscheinend in von IS-gehaltenes syrisches Territorium einmarschieren:

    Warum die Türkei die Kurden und IS angreift - SPIEGEL ONLINE

    Das hieße konkret, dass das türkische Besatzungsgebiet (blau) an mehrere Fraktionen angrenzen würde, IS (dunkelgrau), Kurden (gelb), FSA/Islamisten (grün), Al-Nusra (weiß) und möglicherweise Assad-Regime (rot):

    Syrian_civil_war_turkey.jpg

    Sollte die Türkei ernst machen, wird es kein einfacher Feldzug. Bei so vielen Beteiligten ist es so gut wie unmöglich, den Überblick zu behalten. Ich rechne damit, dass die verschiedenen Gruppen die Türkei versuchen dazu zu bringen, die jeweils rivalisierende Gruppe zu bekämpfen. Wer kann schon genau sagen, woher der Granatbeschuss genau kam? War es die Al-Nusra aus Aleppo oder doch Regime-Soldaten? Genauso wird es auch bei Anschlägen kaum möglich sein, den Drahtzieher zu finden. Kein Wunder, dass die Amerikaner da nicht selber rein wollen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die PKK ist eine Terrororganisation, allerdings darf man nicht vergessen wie sie entstanden ist. Viele Türken die ich kenne sagen selber, dass der Osten der Türkei über Jahrzehnte vernachlässigt wurde. Ich kenne auch viele Kurden, die gegen die PKK sind aber dennoch der Meinung sind, dass die Türkei die Kurden unterdrückt hat. Die HDP zu legalisieren und den Kurden mehr Rechte zu geben, war der richtige Schritt. Allerdings braucht es noch seine Zeit, bis die PKK ihre Macht bei den Kurden verliert. Es ist immerhin eine Organisation, hinter der viele Menschen stehen, und diese sind in diesen Strukturen aufgewachsen und kennen nichts anderes. Bei der IRA gab es sehr lange noch einen harten Kern, der weiterkämpfen wollte, so wird es bei der PKK leider auch sein. Die Türkei sollte dennoch versuchen, irgendwann wieder den Dialog zu finden, auch wenn es gerade eskaliert. Ansonsten wird es weiter viele Tote auf beiden Seiten geben.

  10. #5300
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.774
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen

    Die PKK ist eine Terrororganisation, allerdings darf man nicht vergessen wie sie entstanden ist. Viele Türken die ich kenne sagen selber, dass der Osten der Türkei über Jahrzehnte vernachlässigt wurde. Ich kenne auch viele Kurden, die gegen die PKK sind aber dennoch der Meinung sind, dass die Türkei die Kurden unterdrückt hat. Die HDP zu legalisieren und den Kurden mehr Rechte zu geben, war der richtige Schritt. Allerdings braucht es noch seine Zeit, bis die PKK ihre Macht bei den Kurden verliert. Es ist immerhin eine Organisation, hinter der viele Menschen stehen, und diese sind in diesen Strukturen aufgewachsen und kennen nichts anderes. Bei der IRA gab es sehr lange noch einen harten Kern, der weiterkämpfen wollte, so wird es bei der PKK leider auch sein. Die Türkei sollte dennoch versuchen, irgendwann wieder den Dialog zu finden, auch wenn es gerade eskaliert. Ansonsten wird es weiter viele Tote auf beiden Seiten geben.
    Die Türkei hat alle Experiment durcherprobt. Und das seit Jahren. Dialog mit Zugeständnissen ist gescheitert.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16