BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 659 von 1505 ErsteErste ... 1595596096496556566576586596606616626636697097591159 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.581 bis 6.590 von 15041

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.040 Antworten · 586.391 Aufrufe

  1. #6581
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Ich wäre mit jeder Kritik, egal welche, einverstanden, wenn Typen wie Sonne und du alles türkische nicht durch den Dreck ziehen würdet und dieses Verarschungsgehabe unter dem Deckmantel der heiligen Menschenrechte erklärt.

    Dabei verlangt keiner von euch dem Sultan die Füße zu küssen.
    Tut mir leid aber da liegst du wirklich falsch, deine Behauptungen sind nicht haltbar. Es wurden keine verallgemeinernde rassistische chauvinistische Inhalte von uns gepostet oder irgendwelche Behauptungen aufgestellt, es wird Kritik am Handeln der Regierung geäußert. Ich spreche mich gegen diese Kriegspolitik aus und kritisiere die offene Unterstützung des IS bzw. Daesh seitens der türkischen Regierung. Der Krieg , der gegen die kurdische Bevölkerung länderübergreifend geführt wird ist völkerrechtwidrig und ein absolutes Verbrechen. Unter dem Deckmantel einer "Anti-Terror-Operation" wird in Wirklichkeit die kurdische Bevölkerung terrorisiert. Die Gründe dafür wurden im BF desöfteren angesprochen und erläutert und es ist schon lange nicht mehr von der Hand zu weisen. Das Handeln der türkischen Regierung wird noch von Deutschland und der EU gedeckt. Gründe dafür wurden hier im BF auch angesprochen und erläutert.

  2. #6582
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Huch, hätte ich das nur gewusst..
    Ein Rassist ist jemand der sein Volk über alle anderen stellt,so etwas wie Amphion.
    Er hasst nur abgrundtief die Türen,ähm Türken

  3. #6583
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Eine wahre Geschichte aus der Türkei bzw. Nordkurdistan, so eben geschehen:

    Mutter Taybet war 57 Jahre alt und hatte 11 Kinder. Vor einer Woche (!) wurde sie von Spezialeinheiten beschossen und schwer verletzt. Die Sicherheitskräfte erlaubten nicht sie von der Straße zu bergen und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus zu bringen. So lag sie schwer verletzt am Boden. Tage vergingen, sie lag immer noch da. Ihre Kinder sahen sie. Sie schauten aus dem Fenster und vor ihren Augen starb ihre Mutter an den Schussverletzungen. Sie konnten nichts tun. So wie sich die Kinder dieser Mutter fühlen, gibt es gerade hunderte, tausende Menschen.
    Mutter Taybet, du lagst am Boden aber diese Scham wird nicht am Boden bleiben, sie wird uns alle ergreifen!
    Aus dem Türkischen von der Genossin şeyla Korkut aus Van.
    PS: Das Bild ihres auf der Straße liegenden Leichnams erspare ich euch.





  4. #6584
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Eine wahre Geschichte aus der Türkei bzw. Nordkurdistan, so eben geschehen:

    Mutter Taybet war 57 Jahre alt und hatte 11 Kinder. Vor einer Woche (!) wurde sie von Spezialeinheiten beschossen und schwer verletzt. Die Sicherheitskräfte erlaubten nicht sie von der Straße zu bergen und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus zu bringen. So lag sie schwer verletzt am Boden. Tage vergingen, sie lag immer noch da. Ihre Kinder sahen sie. Sie schauten aus dem Fenster und vor ihren Augen starb ihre Mutter an den Schussverletzungen. Sie konnten nichts tun. So wie sich die Kinder dieser Mutter fühlen, gibt es gerade hunderte, tausende Menschen.
    Mutter Taybet, du lagst am Boden aber diese Scham wird nicht am Boden bleiben, sie wird uns alle ergreifen!
    Aus dem Türkischen von der Genossin şeyla Korkut aus Van.
    PS: Das Bild ihres auf der Straße liegenden Leichnams erspare ich euch.




    Sunshine,kannst du es nicht einfach mal gut sein lassen.
    Wieso kommst du jedesmal mit den gleichen Lügen Geschichten.

  5. #6585
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.850
    Der Wille des Volkes nach Demokratie und Selbstverwaltung kann nicht gebrochen werden.
    Dieses Foto wurde in Nusaybin aufgenommen. Dort gibt es nun schon zum 6. Mal eine Ausgangssperrre.




    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Sunshine,kannst du es nicht einfach mal gut sein lassen.
    Wieso kommst du jedesmal mit den gleichen Lügen Geschichten.
    Schön wärs, doch leider sind es keine Lügengeschichten.

  6. #6586
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    8.965
    Ein junger Esel war 4 Jahre alt und hatte keine Schuld. Vor einer Woche (!) wurde es mit seinen Eltern von Gebirgsterroristen entführt und misshandelt. Die Terroristen erlaubten nicht es von den Ketten und Fesseln zu befreien und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus zu bringen. So lag es am hinterleib schwer verletzt am Boden. Tage vergingen, es lag immer noch da. Seine Eltern sahen es. Sie schauten aus dem Stall und vor ihren Augen starb ihr Kind an folgen der sexuellen Übergriffe . Sie konnten nichts tun. So wie sich die Eltern dieses jungen Esels fühlen, gibt es gerade tausende, millionen Esel.
    Kind Esel, du lagst am Boden aber diese Scham wird nicht am Boden bleiben, sie wird uns alle ergreifen!
    Aus dem Türkischen (Ministern für Landwirtschaft Genossin Leya Silmen) aus der Beobachtungsstelle für Tierrechte in Hakkari.
    PS: Die Bilder der offenen Wunden am Hinterleib erspare euch.



  7. #6587
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Eine wahre Geschichte aus der Türkei bzw. Nordkurdistan, so eben geschehen:

    Mutter Taybet war 57 Jahre alt und hatte 11 Kinder. Vor einer Woche (!) wurde sie von Spezialeinheiten beschossen und schwer verletzt. Die Sicherheitskräfte erlaubten nicht sie von der Straße zu bergen und mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus zu bringen. So lag sie schwer verletzt am Boden. Tage vergingen, sie lag immer noch da. Ihre Kinder sahen sie. Sie schauten aus dem Fenster und vor ihren Augen starb ihre Mutter an den Schussverletzungen. Sie konnten nichts tun. So wie sich die Kinder dieser Mutter fühlen, gibt es gerade hunderte, tausende Menschen.
    Mutter Taybet, du lagst am Boden aber diese Scham wird nicht am Boden bleiben, sie wird uns alle ergreifen!
    Aus dem Türkischen von der Genossin şeyla Korkut aus Van.
    PS: Das Bild ihres auf der Straße liegenden Leichnams erspare ich euch.




    Habe bei nordkurdistan aufgehört zu lesen

  8. #6588
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Der arme Esel

  9. #6589
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.238
    Gerade Israel macht sein Maul auf. Fragt euch mal, warum bisher keine Terrorgruppe wie Al-Qaida oder der IS Israel angegriffen hat.

  10. #6590
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    529


    Solaranlagen werden sexy – für Fußballstadien!

    28 Sep , 2015 Keine Kommentare Teilen

    Fußball und Solaranlagen – das kann gut zusammen passen. In den vergangenen Jahren wurde eine Vielzahl von Fußballstadien mit Solarpanelen ausgestattet. Das Stadion im türkischen Antalya hat nun eine 1,4 Megawatt großen Solaranlage aufs Dach bekommen. Es ist die größte PV-Anlage auf einem Fußballstadion. Auch deutsche Klubs sind in Sachen Solaranlagen auf Stadiondächern ganz vorne mit dabei – und waren bis zur Installation in Antalya sogar auf Platz 1.

    Den Volkssport Nummer 1 mit der Zukunft Nummer 1 der Erneuerbaren Energien verbinden. Das klingt nicht nur gut, sondern macht auch tatsächlich eine Menge Sinn. In den vergangenen Jahren haben sich weltweit immer mehr Fußballvereine dazu entschieden, den Spielbetrieb mit eigenem Solarstrom zu versorgen. Dazu haben sie die Dächer ihrer Fußballstadien mit Solarmodulen ausgestattet. Vorreiter war auch hier wieder Deutschland – gefolgt sind Länder wie Brasilien zur Weltmeisterschaft 2014 und zuletzt die Türkei.

    Weltweit größte Stadiondach-Solaranlage in Antalya errichtet

    Das neue Stadion in Antalya beherbergt die weltweit größte Solaranlage auf einem Fußballstadion

    Die Türkei gehört zwar weder in Sachen Photovoltaik noch im Bereich Fußball zum Elitekreis. Beide Sektoren befinden sich aber in einem Positivtrend und werden stetig konkurrenzfähiger. Mit der Installation der weltweit größten Solaranlage auf einem Stadiondach hat die Türkei in diesem Rahmen ein Ausrufezeichen gesetzt. Auf dem Stadiondach des Fußballklubs in Antalya hat der Verein jüngst eine 1,4 Megawatt starke Solaranlage in Betrieb genommen. Abseits des Spielgeschehens speisen sie den erzeugten Solarstrom in das öffentliche Netz eingespeist – so soll sich die Investition bereits nach sechs Jahren amortisieren. Insgesamt wurden für 1,3 Millionen Euro 5.600 monokristalline Solarmodule und 124 Stringwechselrichter verbaut.

    13 Fußballstadien in Deutschland mit Solaranlagen

    Deutschland gilt als Vorreiter bei der Energiewende und dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Dieser Trend hat sich auch im Fußball widergespiegelt. 13 Fußballstadien wurden in den vergangenen Jahren mit Solaranlagen auf den Dächern ausgerüstet – darunter sogar zwei Anlagen mit über einem Megawatt Leistung.
    Das Weserstadion in Bremen ist komplett mit Solarmodulen bedeckt.

    Den Ligakrösus nimmt dabei der 1. FC Kaiserslautern ein. Auf dem Stadiondach ist eine PV-Anlage mit 1.380 kWp installiert. Weltweit bedeutet das Platz 2 nach dem Stadion in Antalya. Der SV Werder Bremen folgt innerdeutsch auf Platz 2 mit einer 1.200 kWp großen Solaranlage. Die Stadien von Borussia Dortmund (924 kWp) und dem FSV Mainz 05 (848 kWp) erreichen die 1 MW-Marke zwar nicht, stellen aber dennoch beeindruckende Werte auf. Nennenswert sind auch kleinere Vereine, die sich eine grüne Stromversorgung für ihren Spielbetrieb und Trainingszentren auf die Fahne geschrieben haben. So haben Vereine wie der Hallesche FC, Kickers Offenbach, FC St. Pauli, Hansa Rostock, Arminia Bielefeld, SC Freiburg und der SC Paderborn ihre Stadiondächer mit Solaranlagen bis zu einer Größe von 220 kWp ausgestattet.

    PV-Anlagen auf Spielstätten in Brasilien machen Stadien auch nach der WM nützlich

    Das Stadion in Belo Horizonte produziert jährlich 2.000 Megawattstunden Strom.

    Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hat den Solar-Hype auch nach Brasilien gebracht. So wurden die extra für das Turnier errichteten und modernisierten Mega-Stadien mit Solaranlagen ausgestattet. Das war nicht nur gute PR, sondern durchaus notwendig. Denn im Vorfeld der WM haben Kritiker und Bürger den Neubau der Stadien stark kritisiert. Regenwald wurde abgeholzt und Wohnsiedlungen abgerissen. Milliarden wurden in die Spielstätten investiert, die nur für vier Wochen im Fokus der Welt standen und seither größtenteils nicht weiter genutzt werden. Die Installation von Solaranlagen gibt den Stadien also auch über die sportliche Nutzung hinaus einen gewissen Sinn. Sie sind zwar nicht sonderlich groß – die PV-Anlage auf dem legendären Finalstadion in Rio de Janeiro hat lediglich eine Größe von 390 kWp. Durch die zweimal höhere Sonneneinstrahlung im Vergleich zu Deutschland produzieren die Solaranlagen in Brasilien aber jede Menge Strom, der in das Stromnetz eingespeist wird. So bleiben die Stadien in einem nicht unerheblichen Maße weiterhin nützlich. Denn: Wenn sich diese Systeme bewähren, kann es einen Impuls für weitere Projekte auf Dächern von großen Gebäuden geben.

    Solaranlagen werden sexy - für Fußballstadien! - MilktheSun - Blog

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16