BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 662 von 1508 ErsteErste ... 1625626126526586596606616626636646656666727127621162 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.611 bis 6.620 von 15076

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.075 Antworten · 589.054 Aufrufe

  1. #6611
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich kritisiere nur die türkische Regierung und ihre Handlanger und ich kritisiere die ideologisierten Fundamentalisten, dazu zähle ich die Ultranationalisten und Faschisten und die religiös Ideologisierten. Die gibt es leider in so vielen Ländern, nicht nur in der Türkei.
    Die Pkk kritisierst du komischerweise nie, obwohl sie sehr viel Dreck am stecken haben. Sie haben in den letzten Monaten dutzende Anschläge verübt indem mehrere Menschen gestorben sind,vor kurzem erst haben sie Schulen,Moscheen,Verwaltungsbüros,Geschäfte in Brand gesetzt.

    Aber keine einzige Kritik dazu,das gehört ja zum Freiheitskampf.

    Du bist nur ein elendiger Heuchler den man nicht ernst nehmen sollte. Ein Terroristensympatisant.

  2. #6612
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.888
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Die Pkk kritisierst du komischerweise nie, obwohl sie sehr viel Dreck am stecken haben. Sie haben in den letzten Monaten dutzende Anschläge verübt indem mehrere Menschen gestorben sind,vor kurzem erst haben sie Schulen,Moscheen,Verwaltungsbüros,Geschäfte in Brand gesetzt.

    Aber keine einzige Kritik dazu,das gehört ja zum Freiheitskampf.

    Du bist nur ein elendiger Heuchler den man nicht ernst nehmen sollte. Ein Terroristensympatisant.
    Quellen.

    Das was der türkische Staat gerade betreibt ist Terror. Was ist mit der offenen Unterstützung von Daesh seitens der türkischen Regierung? Sie unterstützen die übelsten Terroristen die gerade in so vielen Ländern mordend durch die Gegend ziehen und vor nichts halt machen.

  3. #6613
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Quellen.



    PKK-Parolen an Wänden: Vermummte greifen Moschee in Bielefeld an - DIE WELT
    Kurden an die PKK: ?Warum verbrennt ihr Moscheen und den Koran?? | Nachrichtenexpress
    Angriff auf Moschee in Bielefeld - KURIER.at
    Brandanschlag in Stuttgart: Anschlag auf Moscheeverein - und die Kamera ist Zeuge - Stuttgart - Stuttgarter Nachrichten
    http://www.trt.net.tr/deutsch/kultur...-nieder-414714


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das was der türkische Staat gerade betreibt ist Terror. Was ist mit der offenen Unterstützung von Daesh seitens der türkischen Regierung? Sie unterstützen die übelsten Terroristen die gerade in so vielen Ländern mordend durch die Gegend ziehen und vor nichts halt machen.
    Der Staat bekämpft gerade Terroristen. Das ist auch gut so.
    Was die Daesh angeht,man hat sie zum teil ignoriert solange sie gegen den kampf gegen die ypg/pkk gut waren,wenn sie eine Bedrohung werden werden sie ebenfalls bekämpft,das ist sicher. Das macht den türkischen Staat nicht zu einem verbündeten Daeshs.
    Aber andersrum wurde die FSA gegen das Assad Regime unterstützt,was ich als falsch ansehe,wie viele aus dem Westen hat die Türkei sie unterstützt.
    Wir hätten uns da raus halten sollen auch wenn das Assad Regime zu Zeiten Hafiz Assad die Pkk untr Abdullah Öcalan unterstützt hat,naja was solls.

  4. #6614
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.888
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen



    Der Staat bekämpft gerade Terroristen. Das ist auch gut so.
    Was die Daesh angeht,man hat sie zum teil ignoriert solange sie gegen den kampf gegen die ypg/pkk gut waren,wenn sie eine Bedrohung werden werden sie ebenfalls bekämpft,das ist sicher. Das macht den türkischen Staat nicht zu einem verbündeten Daeshs.
    Aber andersrum wurde die FSA gegen das Assad Regime unterstützt,was ich als falsch ansehe,wie viele aus dem Westen hat die Türkei sie unterstützt.
    Wir hätten uns da raus halten sollen auch wenn das Assad Regime zu Zeiten Hafiz Assad die Pkk untr Abdullah Öcalan unterstützt hat,naja was solls.
    Der Staat verbreitet gerade den Terror. Das ist schlecht.

    Ich denke, du lügst eiskalt, was Daesh und die türkische Regierung betrifft.

    Ansonsten sehe ich nur Propaganda. Verklärend und nicht nach den Gründen suchend, das sind weitere Versuche, zu verschleiern, was gerade wirklich stattfindet.
    Die Sache läuft jetzt schon seit über 30 Jahren. Wen wollt ihr eigentlich verarschen?

  5. #6615
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.250

  6. #6616
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.245
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Quellen.

    Das was der türkische Staat gerade betreibt ist Terror. Was ist mit der offenen Unterstützung von Daesh seitens der türkischen Regierung? Sie unterstützen die übelsten Terroristen die gerade in so vielen Ländern mordend durch die Gegend ziehen und vor nichts halt machen.
    Und Was du betreibst, ist, dummes Gelaber ohne Sinn und Verstand.

  7. #6617
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.969
    Hehe


  8. #6618
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.888
    Was ist die letzten 72 Stunden in der Türkei/Nordkurdistan so passiert? Hier in stichpunkartiger Form eine unvollständige(!) Auflistung:
    - Am vergangenen Wochenende tagte die Dachorganisation zivilgesellschaftlicher kurdischer Organisationen, DTK (Kongress der demokratischen Gesellschaft), in Diyarbakir/Amed. Dort wurde festgehalten, dass der derzeitige Aufstand in den kurdischen Städten ein legitimer Schrei nach Selbstverwaltung und mehr Autonomie sei. Selahattin Demirtaş sagte auf der Versammlung: "Im kommenden Jahrhundert wird ‪#‎Kurdistan‬ zur Realität werden. Es wird autonome Regionen geben, vielleicht sogar einen eigenen Staat. Die Kurden werden in ihren eigenen Gebieten einen eigenen politischen Willen haben. Sie (Anmerkung: der türkische Staat) können sagen, dass wir dafür hart bezahlen werden. Was auch immer der Preis dafür ist, wir sind bereit ihn zu zahlen. Unser Volk wird sich entscheiden, Diktatur oder Selbstverwaltung"
    Interessant ist hier, dass Demirtas von einem eigenen Staat spricht, was so gar nicht in die politischen Vorstellungen der ‪#‎PKK‬ und des demokratischen Konföderalismus passt. PKKl-Guerillas heben immer hervor, dass Nationalstaaten an sich Unterdrückung mitsichbringen. Auf die folgenden Diskussionen können wir gespannt sein. Vorstellbar ist, dass Demirtas hier auf die berechtigte Wut der KurdInnen auf den türkischen Staat eingeht, der die Gegend derzeit mit Terror überzieht.
    Nun, in Folge der DTK-Versammlung mit 500 Delegierten, hat die türkische Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen kurdische (und türkische) Spitzenpolitiker wegen "verfassungsfeindlicher" Äußerungen und Bestrebungen aufgenommen, betroffen sind u.a. ‪#‎Demirtas‬, der turkmenische HDP-Abgeordnete Sırrı Süreyya Önder, der HDP-Abgeordnete Mehmet Hatip Dicle, der Jahrzehnte im Gefängnis saß und erst im Juni 2014 entlassen wurde. Auch gegen Kamuran Yüksek, Selma Irmak und die Genossin Sebahat Tuncel wird ermittelt.
    - Heute befinden sich die linken Gewerkschaftsverbände Kamu Emekçileri Sendikaları Konfederasyonu (KESK), Türkiye Devrimci İşçi Sendikaları Konfederasyonu (DISK) und Türk Mühendis ve Mimar Odaları Birliği in einem eintägigen Generalstreik gegen die Ausgangssperren und die Kriegspolitik der Regierung. Das Motto: "Gegen Krieg, für den Frieden". Das ist ein schönes solidarisches Zeichen und macht deutlich, dass wenigstens einige Menschen auch im Westen der Türkei sich der Situation in Nordkurdistan bewusst sind (siehe Bilder). Die derzeit stattfindenden Demonstrationen sind in vielen Städten mit weißen Fahnen beflaggt, das Symbol mit dem KurdInnen derzeit ihre verletzten/toten Angehörigen aus den belagerten Städten versuchen zu bringen und dabei meistens trotzdem beschossen werden.
    - Währenddessen geht das Morden weiter. In Cizre wurden gestern zwei weitere Kinder/Jugendliche von türkischen Sicherheitskräften ermordet. Hüseyin Selcuk, 5(!) Jahre und Hüseyin Ertene, 16 Jahre wurden durch Schüsse in den Kopf und in die Brust vor ihren Häusern umgebracht. Sehid Namirin!
    Seit mehr als zwei Wochen gilt in Cizre wieder eine Ausgangssperre, dabei sind bisher offiziell(!) 23 ZivilistInnen ums Leben gekommen. Die Dunkelziffer dürfte viel höher liegen. Parallel hat die Regierung heute ein Gesetz erlassen, dass es erlaubt in den umkämpften kurdischen Gebieten auf 27.000 Quadratmetern neue Militärstationen/Polizeiwachen zu errichten, davon zwei neue alleine in Cizre.
    - Um sich vor weiteren Angriffen besser schützen zu können und die Selbstverwaltungen in den einzelnen Stadtteilen zu verteidigen hat die (städtische) kurdische Jugendbewegung Yurtsever Devrimci Gençlik Hareketi am Wochenende beschlossen, in den einzelnen Städten nach dem Vorbild der YPG (kurdische Volksverteidigungseinheiten in Syrien) sog. Zivile Volksverteidigungseinheiten (YPS) aufzubauen (siehe Bild). Was dies für Folgen nach sich ziehen wird ist noch unklar. Hier ein Video der Hêz Foundation, auf dem eine einzelne YPS Gruppe bei ihrer Gründung zu sehen ist: https://www.youtube.com/watch?v=ySjMmabiKro
    Zum Schluss noch ein lesenswerter Artikel der Süddeutsche Zeitung von gestern: http://www.sueddeutsche.de/…/kurdenkonflikt-in-der-tuerkei-…
    (Auch dieser Artikel hat einige Fehler und Verkürzungen, ist aber trotzdem gut zu lesen)









    http://siyasihaber2.org/11-yerde-kar...astirma-karari
    HDP, DTK, DBP ve HDK'de 6 isme özerklik soru?turmas? - 29.12.2015 - Siyasi Haber
    Cizre?de iki çocuk öldürüldü - ?MC TV
    Sendikalar "sava?a kar?? bar??" slogan?yla grevde - ?MC TV

  9. #6619
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Der Staat verbreitet gerade den Terror. Das ist schlecht.

    Ich denke, du lügst eiskalt, was Daesh und die türkische Regierung betrifft.

    Ansonsten sehe ich nur Propaganda. Verklärend und nicht nach den Gründen suchend, das sind weitere Versuche, zu verschleiern, was gerade wirklich stattfindet.
    Die Sache läuft jetzt schon seit über 30 Jahren. Wen wollt ihr eigentlich verarschen?
    digga, wie kann man den daesh einerseits verteufeln und dann die pkk gutheißen? Terroristen sind Terroristen, das sieht man doch gerade in Syrien, wo man die "moderaten Rebellen" (=nicht so übelst krasse Terroristen, aber mittelmäßig krasse) mit Waffen bestattet hat.

  10. #6620
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.829
    richtig so, wer gewaltbereiten separatismus hofiert soll zur rechenschaft gezogen werden.



    Erdoğan will prokurdischer HDP-Partei "Lektion erteilen"

    29. Dezember 2015, 10:33

    11 Postings


    Türkischer Präsident fordert Justiz zum Handeln gegen Oppositionspartei auf

    Istanbul – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erhöht den Druck auf die prokurdische HDP. Forderungen von HDP-Chef Selahattin Demirtaş nach einer kurdischen Selbstverwaltung seien eine "klare Provokation", sagte Erdoğan am Dienstag. Die Justiz werde der Partei "eine Lehre erteilen". Am Sonntag hatten Teilnehmer eines Treffens kurdischer Organisationen in Diyarbakır mehr Eigenständigkeit auf lokaler Ebene verlangt.
    Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Dogan hat die Justiz wegen des Vorfalls Ermittlungen gegen Demirtaş eingeleitet. Erdoğan hatte am Wochenende betont, die Türkei werde die Gründung eines Staats innerhalb ihrer Grenzen nicht dulden. Bei Militäraktionen gegen kurdische Rebellen kamen in den vergangenen zwei Wochen mehr als 200 Menschen ums Leben. (Reuters, 29.12.2015)



    derstandard.at/2000028216331/Erdogan-will-prokurdischer-HDP-Partei-Lektion-erteilen




    Erdoğan will prokurdischer HDP-Partei "Lektion erteilen" 29. Dezember 2015, 10:33 11 Postings Türkischer Präsident fordert Justiz zum Handeln gegen Oppositionspartei auf Istanbul – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erhöht den Druck auf die prokurdische HDP. Forderungen von HDP-Chef Selahattin Demirtaş nach einer kurdischen Selbstverwaltung seien eine "klare Provokation", sagte Erdoğan am Dienstag. Die Justiz werde der Partei "eine Lehre erteilen". Am Sonntag hatten Teilnehmer eines Treffens kurdischer Organisationen in Diyarbakır mehr Eigenständigkeit auf lokaler Ebene verlangt. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Dogan hat die Justiz wegen des Vorfalls Ermittlungen gegen Demirtaş eingeleitet. Erdoğan hatte am Wochenende betont, die Türkei werde die Gründung eines Staats innerhalb ihrer Grenzen nicht dulden. Bei Militäraktionen gegen kurdische Rebellen kamen in den vergangenen zwei Wochen mehr als 200 Menschen ums Leben. (Reuters, 29.12.2015) - derstandard.at/2000028216331/Erdogan-will-prokurdischer-HDP-Partei-Lektion-erteilenV

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16