BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 675 von 1508 ErsteErste ... 1755756256656716726736746756766776786796857257751175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.741 bis 6.750 von 15074

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.073 Antworten · 588.550 Aufrufe

  1. #6741
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Bist du sicher dass das kein Fake ist? Ich mein selbst wenn es so wäre, die wären doch wohl nicht so blöd und es öffentlich hinausposaunen?
    FrauenrechtlerIn fordern seinen Rücktritt.
    Der Türkische Rat religiöser Angelegenheiten (Diyanet) veröffentlicht heute (es ist das Jahr 2016) folgende Fatwa:
    "Es gibt Meinungsverschiedenheiten in Fällen in denen der Vater seine Tochter lustvoll küsst oder umarmt. Gem. Imam Hanafi (Imam und gründer der Hanafi Abzweigung des Islam) gilt die Ehe zur Ehefrau gebrochen wenn der Vater zur Tochter Sexuelle Lust verspürt. Die Annäherung zur Tochter wird dabei allerdings nicht verboten. Gem. den Imamen İbn Rüşd und İbn Kudame gilt die Ehe zur Ehefrau dabei nicht als gebrochen. Voraussetzung ist dabei jedoch dass zwischen Vater und Tochter genug Kleidung vorhanden ist so dass die Wärme der Genitalbereiche gegenseitig nicht spürbar ist sind. Der Vater darf jedoch seine Tochter (und die Tochter ihren Vater) am Genitalbereich überhalb der Kleidung anfassen."
    Es gibt also lediglich Meinungsverschiedenheiten darüber ob man dadurch die Ehe gebrochen hat (!). Aufgrund großen Aufregungen im Internet entfernte die Diyanet schließlich die Fatwa von ihrer Webseite noch am gleichen Tag.

    Info-Pile
    Quellen (in Türkischer Sprache):


  2. #6742
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.002
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Yunan uçaklarından Türk jetine taciz


    08 Ocak 2016 Cuma, 13:50:22 Güncelleme: 13:54:08

    Genelkurmay Başkanlığı, "Yunanistan'a ait iki M-2000 uçağı tarafından, Ege Denizi'nin uluslararası hava sahasında eğitim uçuşu icra eden bir adet F-16 uçağımıza 5 dakika 20 saniye süre ile kilit atılarak tacizde bulunulmuştur. Unsurlarımız tarafından gerekli reaksiyon gösterilmiştir" açıklamasında bulundu

    Yunanistan'a ait iki M-2000 uçağı tarafından, Ege Denizi'nin uluslararası hava sahasında eğitim uçuşu icra eden Türk F-16 uçağına, 5 dakika 20 saniye süre ile kilit atılarak tacizde bulunuldu.

    Genelkurmay Başkanlığı'nın internet sitesinde, Türk Silahlı Kuvvetleri'nin (TSK) günlük faaliyetlerine ilişkin bilgilere yer verildi.

    Buna göre, Yunanistan'a ait iki M-2000 uçağı tarafından, Ege Denizi'nin uluslararası hava sahasında eğitim uçuşu icra eden Türk F-16 uçağına 5 dakika 20 saniye süreyle kilit atılarak tacizde bulunuldu. Unsurlar tarafından gerekli reaksiyon gösterildi. Öte yandan 6 F-16 ile Türkiye-Suriye hudut hattı boyunca devriye uçuşu icra edildi.

    Hava Kuvvetleri Komutanlığından görevlendirilen bir uçak ile Sivas'ta bulunan özel bir hastanedeki donörden, Ankara Başkent Üniversitesi ve Malatya İnönü Üniversitesi Tıp Fakültesi hastanelerinde bulunan iki ayrı hastaya organ nakli yapılması sağlandı.

    5 Ocak'ta Libya açıklarında uyuşturucu operasyonu icra edilen Bolivya bayraklı JOUDİ isimli kargo gemisi, Sahil Güvenlik Komutanlığı unsurları tarafından dün Aksaz Limanı'na intikal ettirildi.

    YASADIŞI SINIR GEÇİŞLERİ

    Kara Kuvvetleri Komutanlığı hudut birlikleri tarafından, gün içerisinde Suriye'den Türkiye'ye yasa dışı geçiş teşebbüsünde bulunan 474 ve Türkiye'den Suriye'ye geçiş teşebbüsünde bulunan 2 şahıs yakalandı.

    Bu müdahaleler sonucunda 11 bin 700 paket sigara, bir binek araç, 594 kilogram çay, üç muhtelif elektronik malzeme, dört büyükbaş hayvan ele geçirildi.

    AA

    Die türkischen Zeitungen sind ziemlich behindert! Jedes mal werden falsche Bilder verwendet! Man muss schon hol sein um die Su-50 mit einer Mirage zu verwechseln.

    - - - Aktualisiert - - -

    Der Staat nimmt ja immer mehr Shia ströme an.Kein Wunder das es von der Ditib kommt.

  3. #6743
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.030
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    FrauenrechtlerIn fordern seinen Rücktritt.
    Der Türkische Rat religiöser Angelegenheiten (Diyanet) veröffentlicht heute (es ist das Jahr 2016) folgende Fatwa:
    "Es gibt Meinungsverschiedenheiten in Fällen in denen der Vater seine Tochter lustvoll küsst oder umarmt. Gem. Imam Hanafi (Imam und gründer der Hanafi Abzweigung des Islam) gilt die Ehe zur Ehefrau gebrochen wenn der Vater zur Tochter Sexuelle Lust verspürt. Die Annäherung zur Tochter wird dabei allerdings nicht verboten. Gem. den Imamen İbn Rüşd und İbn Kudame gilt die Ehe zur Ehefrau dabei nicht als gebrochen. Voraussetzung ist dabei jedoch dass zwischen Vater und Tochter genug Kleidung vorhanden ist so dass die Wärme der Genitalbereiche gegenseitig nicht spürbar ist sind. Der Vater darf jedoch seine Tochter (und die Tochter ihren Vater) am Genitalbereich überhalb der Kleidung anfassen."
    Es gibt also lediglich Meinungsverschiedenheiten darüber ob man dadurch die Ehe gebrochen hat (!). Aufgrund großen Aufregungen im Internet entfernte die Diyanet schließlich die Fatwa von ihrer Webseite noch am gleichen Tag.

    Info-Pile
    Quellen (in Türkischer Sprache):

    Du meine Güte, was ist bloß mit diesen Leuten los, wie krank ist das dass man zu sowas überhaupt glaubt eine Fatwa aussprechen zu müssen, und dann so eine absolut beschissene

  4. #6744
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.002
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Du meine Güte, was ist bloß mit diesen Leuten los, wie krank ist das dass man zu sowas überhaupt glaubt eine Fatwa aussprechen zu müssen, und dann so eine absolut beschissene
    Diyanet!

    - - - Aktualisiert - - -

    Brotherhood!


  5. #6745
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.832
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Bist du sicher dass das kein Fake ist? Ich mein selbst wenn es so wäre, die wären doch wohl nicht so blöd und es öffentlich hinausposaunen?
    Die Meldung wurde inzwischen vom türkischen Innenministerium dementiert.

    Langsam wird einem klar, für wen Nutten wie Kewell ihre Fotzen anbieten.


    Lass es einfach sein du armer Tropf

  6. #6746
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921


    Dr. Lale Akgün

    21 Std. ·





    In der Türkei hat DIYANET - das Mutterhaus der DITIB in Deutschland den nächsten Skandal verursacht, aber diesmal geht es nicht konservative Moralvorstellungen, diesmal geht es um Unzucht mit der eigenen Tochter!
    Auf ihrer Infoseite zu religiösen Fragen nahm DIYANET zu der Frage, ob sexuelle Lust gegenüber der eigenen Tochter im religiösen Sinne unerlaubt (haram) sei, wie unten Stellung:
    Nein, es sei nicht unerlaubt - denn, wenn der Vater sich der Tochter unkeusch nähern würde, dann würde nach den Vorstellungen der Hanefiten (90% der Muslime in der Türkei sind hanefitischer Konfession), die Ehe zur Mutter dieser Tocher ungültig. Können die werten Leserinnen und Leser diesen perversen Gedanken noch folgen???
    Es geht weiter: wenn dagegen die Tochter dicke Kleider tragen würde und der Mann nur durch den Anblick der Tochter erregt würde - die Erregung wird dann noch als Erektion definiert - dann wäre alles in Ordnung, d.h. die Ehe zur Mutter würde bestehen bleiben. Ach ja noch was: die Tochter sollte bei der sexuellen Erregung des Vaters schon neun (in Ziffern: NEUN) Jahre alt sein!
    Nach unseren Gesetzen erfüllt das alles den Tatbestand des Inzest und des sexuellen Missbrauchs von Kindern!
    Wenn DITIB jetzt nicht Stellung bezieht, und sich von diesen Perversitäten distanziert, dann sollte sie für immer den Mund halten und den Laden in Deutschland zumachen!

    Silvesternacht in Köln auch Moscheevereine mit in der Verantwortung. Deren oftmals sehr konservative Haltung begünstige ein "Macho-Verhalten" und eine pervertierte Moralverstellung auch unter jungen Muslimen, derzufolge Frauen den Kategorien "Madonnen" und "Huren" zugerechnet würden, sagte Akgün am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Düsseldorf. Nach Beobachtungen von Polizisten und Zeugen stammten viele der Täter aus dem "nordafrikanisch-arabischen Raum". Es gibt allerdings noch keine Verdächtigen.Zu der ersten Gruppe der «Madonnen» zählten höchstens die eigene Mutter und Schwester, zu der zweiten der "Huren" andere Frauen, sagte Akgün. Internetdebatten in türkischer oder arabischer Sprache machten in einem erschreckenden Ausmaß deutlich, dass von vielen jungen Muslimen eine solche Einstellung geteilt werde.
    Islamexpertin Lale Akgün fordert nach Übergriffen "Null-Toleranz-Strategie"


  7. #6747
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.832
    Seit dem die PKK bekämpft wird, weiß du schon nicht mehr an welchen Sch.... du nuckeln kannst.

    Nur Mut. Diese Gewerbe ist die Älteste der Welt.

  8. #6748
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.881
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Die Meldung wurde inzwischen vom türkischen Innenministerium dementiert.

    Langsam wird einem klar, für wen Nutten wie Kewell ihre Fotzen anbieten.


    Lass es einfach sein du armer Tropf
    Na klar, es wird ja auch dementiert, dass das türkische Militär Zivilisten in Kurdistan organisiert ermordet.^^

  9. #6749
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Na klar, es wird ja auch dementiert, dass das türkische Militär Zivilisten in Kurdistan organisiert ermordet.^^
    Darauf kannste lange warten. JizzInMaAzz sucht lieber nach griechischen Ex-Söldnern anstatt zu verurteilen dass das Türkische Militär zurzeit Frauen und Kindermörder im Einsatz hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    08.01.2016
    Mit einem symbolischen dreitägigen Hungerstreik solidarisiert sich die Alevitische Gemeinde in Schwenningen mit den Opfern der türkischen Militäreinsätze gegen die Kurden in Anatolien. Heute morgen ist dazu eine Demo auf dem Hockenplatz

    Villingen-Schwenningen. „Wir sind schockiert darüber, wie die türkische Armee in den Kurdengebieten gegen Zivilisten vorgeht und dass sogar Kinder unter den Opfern sind“, sagt Aydin Kaybaki, der Vorstandsvorsitzende der Alevitischen Gemeinde in Schwenningen. Er selbst ist zur Hälfte Kurde. „Wenn ich jetzt in meine Heimatstadt Sivas zurückkehren würde, hätte ich Angst“, sagt Kaybaki.
    http://www.nq-online.de/nq_50_33556_Hungerstreik-aus-Protest-gegen-Erdogans-Kurdenmassaker.html

  10. #6750
    Avatar von Cypriot

    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    3.511
    Sivas und Angst

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16