BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 715 von 1508 ErsteErste ... 2156156657057117127137147157167177187197257658151215 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.141 bis 7.150 von 15074

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.073 Antworten · 588.692 Aufrufe

  1. #7141
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.064
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    ...
    Das ist dein wahres falsches Gesicht. Du bist eine Schande für jeden Türken.

  2. #7142
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Meine Herschafften. Ich würde gerne auf etwas hinweisen wollen.
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Mein näheres Umfeld besteht aus Gut Bestückten Männern [...].


  3. #7143
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Meine Herschafften. Ich würde gerne auf etwas hinweisen wollen. Hier sind Begriffe wie "Brudervolk" gefallen. Dabei sind die Griechen bzw die Nachkommen dieser Antiken Ureinwohner Asiens nur eines von vielen Völker, die dem Herschervolk der Türken platz machen mussten und sich auch sonst nirgendwo ohne eine Äussere Einflussnahme bewähren konnten.

    Ein Türke tut im Gegensatz zu dem Griechen einige Tugenden aufweisen die dem Griechen wiederum Fehlen.
    Es ist der Mut sowie die Loyalität zum Erschaffer . Die Alten Griechen verfügten dahingegen über wissen und erkannten somit schnell damit umzugehen. Auf dieser Grundlage errichteten sie ihre erste Kolonien siehe zb Ionien.

    Die Griechen waren vielen Völkern dieses Planeten was das Zivilisatorische angeht meilenweit voraus, doch waren sie trotzdem nur eines von vielen Völkern die nach und nach an Einfluss verloren haben. Doch was Europa angeht haben die Griechen ihren zivilisatorischen Beitrag schon längst geleistet und die einst Barbarischen Völker mithilfe ihres Wissens Kultiviert bzw dran teilhaben lassen.

    Heute existiert ein kleiner Staat in der Region, welche die Türkischen Eroberer einst "Balkan"(abgeleitet von BAL-KAN =Türk. Honigblut) tauften. Dieser Staat nennt sich Griechenland und beansprucht für sich, ein Nachfolgestaat des Antiken Griechenlands zu sein. So auch die Einwohner. Diese sehen sich ebenfalls als Nachfahren der Antiken Griechen, hinken jedoch anderen Europäischen Staaten in allen belangen hinterher. Die einst Barbarischen Staaten haben sich zu Exportnationen entwickelt und dominieren das Handelsgeschehen auf dem Globus. Auch sonst scheint man Kultivierter, zb gibt es weniger Betrugsfälle und mehr Menschen die nach Wissen streben und andere dran teilhaben lasssn.

    Doch was waren sie aus unserer Sicht bzw der Perspektive eurer einstigen Vorfahren, den sogenannten Osmanen :

    Nun für das Große Volk der Türken wahrscheinlich nur ein happen, ein kleiner Snack den man nur mal so kurz im Vorbeigehen verschlingen sollte.

    Wenn ihr also nach Brüdern sucht, so würde ich euch empfehlen , diese Suche erst einmal innerhalb der eigenen Familie zu führen. Seid ihr dort fündig geworden kann die Suche sich dann weiter ausdehnen, in Richtung Turktaaten bzw der Turanischen Föderation.

    So Gott will werdet ihr dort Brüder und Geschwister finden, welche euch in ihre Häuser lassen und sogar ihr letztes Brot mit euch teilen. Die Liebe geht soweit dass man sich sogar für die gemeinsame Sache Aufopfern würde.

    Könnt ihr ähnliches von einem Griechen oder einem Rum behaupten?

    Nun will ich kein Spielverderber sein oder mir in irgendeiner form anmaßen hier jemanden vorzuschreiben wie er denn zu Denken habe. Die Griechen als Brudervolk zu bezeichnen ist wahrlich eine schöne Geste, doch nichtsdestotrotz sollte man sich mal überlegen was man da überhaupt von sich gibt. Wer habe wann wen mal Unterjocht? Welche Verbindung bzw welche beziehung unterhält ein Händler zu seinem Sklaven? Würde er sich dem Sklaven unterwerfen ?

    Ich will darauf hinwiesen dass die Türken eine Alt Orientalische Kultur pflegten und dementsprechend beinahe alles Griechische zurückgewiesen hatten, sei es ihr Verständnis von Staatsführung oder die Unzucht bzw Unkultur allgemein.

    Die Osmanen waren zu ihrer Zeit bereits auf einem Hohen Level. Selbstverständlich schaute man auch mal rüber zu anderen Völkern doch das wesentliche was die eigenen Traditionen betrifft wurde beibehalten. Ich gehe sogar einen Schritt weiter und meine, dass die Heutigen Griechen mehr mit den Russen sowie den Armeniern gemein haben als wie mit euresgleichen. Deswegen lasst Vorsicht walten bei solchen Äußerungen und seid nicht Naiv im Umgang mit ihnen. Nicht jeder ist so Gutmütig und Ehrlich wie ihr selbst es seid. Einige von ihnen könnten diese Gutmütigkeit gepaart mit einer prise Naivität als ein Zeichen von Schwäche werten und das gilt es hoffentlich zu vermeiden.

    Es ist gut das wir NICHT so sind wie sie.
    Wäre es umgekehrt, so müsste man wohl anfangen sich ernste sorgen zu machen.
    Sehr viel text aber null inhalt
    daran musst du arbeiten mois

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen




  4. #7144
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen



    ton gamises ...

  5. #7145
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.532
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Meine Herschafften. Ich würde gerne auf etwas hinweisen wollen. Hier sind Begriffe wie "Brudervolk" gefallen. Dabei sind die Griechen bzw die Nachkommen dieser Antiken Ureinwohner Asiens nur eines von vielen Völker, die dem Herschervolk der Türken platz machen mussten und sich auch sonst nirgendwo ohne eine Äussere Einflussnahme bewähren konnten.

    Ein Türke tut im Gegensatz zu dem Griechen einige Tugenden aufweisen die dem Griechen wiederum Fehlen.
    Es ist der Mut sowie die Loyalität zum Erschaffer . Die Alten Griechen verfügten dahingegen über wissen und erkannten somit schnell damit umzugehen. Auf dieser Grundlage errichteten sie ihre erste Kolonien siehe zb Ionien.

    Die Griechen waren vielen Völkern dieses Planeten was das Zivilisatorische angeht meilenweit voraus, doch waren sie trotzdem nur eines von vielen Völkern die nach und nach an Einfluss verloren haben. Doch was Europa angeht haben die Griechen ihren zivilisatorischen Beitrag schon längst geleistet und die einst Barbarischen Völker mithilfe ihres Wissens Kultiviert bzw dran teilhaben lassen.

    Heute existiert ein kleiner Staat in der Region, welche die Türkischen Eroberer einst "Balkan"(abgeleitet von BAL-KAN =Türk. Honigblut) tauften. Dieser Staat nennt sich Griechenland und beansprucht für sich, ein Nachfolgestaat des Antiken Griechenlands zu sein. So auch die Einwohner. Diese sehen sich ebenfalls als Nachfahren der Antiken Griechen, hinken jedoch anderen Europäischen Staaten in allen belangen hinterher. Die einst Barbarischen Staaten haben sich zu Exportnationen entwickelt und dominieren das Handelsgeschehen auf dem Globus. Auch sonst scheint man Kultivierter, zb gibt es weniger Betrugsfälle und mehr Menschen die nach Wissen streben und andere dran teilhaben lasssn.

    Doch was waren sie aus unserer Sicht bzw der Perspektive eurer einstigen Vorfahren, den sogenannten Osmanen :

    Nun für das Große Volk der Türken wahrscheinlich nur ein happen, ein kleiner Snack den man nur mal so kurz im Vorbeigehen verschlingen sollte.

    Wenn ihr also nach Brüdern sucht, so würde ich euch empfehlen , diese Suche erst einmal innerhalb der eigenen Familie zu führen. Seid ihr dort fündig geworden kann die Suche sich dann weiter ausdehnen, in Richtung Turktaaten bzw der Turanischen Föderation.

    So Gott will werdet ihr dort Brüder und Geschwister finden, welche euch in ihre Häuser lassen und sogar ihr letztes Brot mit euch teilen. Die Liebe geht soweit dass man sich sogar für die gemeinsame Sache Aufopfern würde.

    Könnt ihr ähnliches von einem Griechen oder einem Rum behaupten?

    Nun will ich kein Spielverderber sein oder mir in irgendeiner form anmaßen hier jemanden vorzuschreiben wie er denn zu Denken habe. Die Griechen als Brudervolk zu bezeichnen ist wahrlich eine schöne Geste, doch nichtsdestotrotz sollte man sich mal überlegen was man da überhaupt von sich gibt. Wer habe wann wen mal Unterjocht? Welche Verbindung bzw welche beziehung unterhält ein Händler zu seinem Sklaven? Würde er sich dem Sklaven unterwerfen ?

    Ich will darauf hinwiesen dass die Türken eine Alt Orientalische Kultur pflegten und dementsprechend beinahe alles Griechische zurückgewiesen hatten, sei es ihr Verständnis von Staatsführung oder die Unzucht bzw Unkultur allgemein.

    Die Osmanen waren zu ihrer Zeit bereits auf einem Hohen Level. Selbstverständlich schaute man auch mal rüber zu anderen Völkern doch das wesentliche was die eigenen Traditionen betrifft wurde beibehalten. Ich gehe sogar einen Schritt weiter und meine, dass die Heutigen Griechen mehr mit den Russen sowie den Armeniern gemein haben als wie mit euresgleichen. Deswegen lasst Vorsicht walten bei solchen Äußerungen und seid nicht Naiv im Umgang mit ihnen. Nicht jeder ist so Gutmütig und Ehrlich wie ihr selbst es seid. Einige von ihnen könnten diese Gutmütigkeit gepaart mit einer prise Naivität als ein Zeichen von Schwäche werten und das gilt es hoffentlich zu vermeiden.

    Es ist gut das wir NICHT so sind wie sie.
    Wäre es umgekehrt, so müsste man wohl anfangen sich ernste sorgen zu machen.

    Sheldon-cooper.jpeg

  6. #7146
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    was ein bauer

  7. #7147
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.416
    Schaut man mal ne Stunde nicht rein und schon ist einer wieder durchs karlstor gegangen......aber ich muss mir' s noch durchlesen um festzustellen in wie fern er die Rechenleistung zugeschissen hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und wer erklärt sich nun bereit ihm ein danke zu geben.

  8. #7148
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.074
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Schaut man mal ne Stunde nicht rein und schon ist einer wieder durchs karlstor gegangen......aber ich muss mir' s noch durchlesen um festzustellen in wie fern er die Rechenleistung zugeschissen hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und wer erklärt sich nun bereit ihm ein danke zu geben.
    Jungs und Mädels,
    Für jeden der sich dafür Bedankt gibt's einen Hunderter sofort auf's Konto überwiesen.
    Nur damit ihr bescheid wisst.




    - - - Aktualisiert - - -

    ZXR, komm dir nen ruck..
    Zeig das du etwas besonderes bist .

  9. #7149
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.246
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Meine Herschafften. Ich würde gerne auf etwas hinweisen wollen. Hier sind Begriffe wie "Brudervolk" gefallen. Dabei sind die Griechen bzw die Nachkommen dieser Antiken Ureinwohner Asiens nur eines von vielen Völker, die dem Herschervolk der Türken platz machen mussten und sich auch sonst nirgendwo ohne eine Äussere Einflussnahme bewähren konnten.

    Ein Türke tut im Gegensatz zu dem Griechen einige Tugenden aufweisen die dem Griechen wiederum Fehlen.
    Es ist der Mut sowie die Loyalität zum Erschaffer . Die Alten Griechen verfügten dahingegen über wissen und erkannten somit schnell damit umzugehen. Auf dieser Grundlage errichteten sie ihre erste Kolonien siehe zb Ionien.

    Die Griechen waren vielen Völkern dieses Planeten was das Zivilisatorische angeht meilenweit voraus, doch waren sie trotzdem nur eines von vielen Völkern die nach und nach an Einfluss verloren haben. Doch was Europa angeht haben die Griechen ihren zivilisatorischen Beitrag schon längst geleistet und die einst Barbarischen Völker mithilfe ihres Wissens Kultiviert bzw dran teilhaben lassen.

    Heute existiert ein kleiner Staat in der Region, welche die Türkischen Eroberer einst "Balkan"(abgeleitet von BAL-KAN =Türk. Honigblut) tauften. Dieser Staat nennt sich Griechenland und beansprucht für sich, ein Nachfolgestaat des Antiken Griechenlands zu sein. So auch die Einwohner. Diese sehen sich ebenfalls als Nachfahren der Antiken Griechen, hinken jedoch anderen Europäischen Staaten in allen belangen hinterher. Die einst Barbarischen Staaten haben sich zu Exportnationen entwickelt und dominieren das Handelsgeschehen auf dem Globus. Auch sonst scheint man Kultivierter, zb gibt es weniger Betrugsfälle und mehr Menschen die nach Wissen streben und andere dran teilhaben lasssn.

    Doch was waren sie aus unserer Sicht bzw der Perspektive eurer einstigen Vorfahren, den sogenannten Osmanen :

    Nun für das Große Volk der Türken wahrscheinlich nur ein happen, ein kleiner Snack den man nur mal so kurz im Vorbeigehen verschlingen sollte.

    Wenn ihr also nach Brüdern sucht, so würde ich euch empfehlen , diese Suche erst einmal innerhalb der eigenen Familie zu führen. Seid ihr dort fündig geworden kann die Suche sich dann weiter ausdehnen, in Richtung Turktaaten bzw der Turanischen Föderation.

    So Gott will werdet ihr dort Brüder und Geschwister finden, welche euch in ihre Häuser lassen und sogar ihr letztes Brot mit euch teilen. Die Liebe geht soweit dass man sich sogar für die gemeinsame Sache Aufopfern würde.

    Könnt ihr ähnliches von einem Griechen oder einem Rum behaupten?

    Nun will ich kein Spielverderber sein oder mir in irgendeiner form anmaßen hier jemanden vorzuschreiben wie er denn zu Denken habe. Die Griechen als Brudervolk zu bezeichnen ist wahrlich eine schöne Geste, doch nichtsdestotrotz sollte man sich mal überlegen was man da überhaupt von sich gibt. Wer habe wann wen mal Unterjocht? Welche Verbindung bzw welche beziehung unterhält ein Händler zu seinem Sklaven? Würde er sich dem Sklaven unterwerfen ?

    Ich will darauf hinwiesen dass die Türken eine Alt Orientalische Kultur pflegten und dementsprechend beinahe alles Griechische zurückgewiesen hatten, sei es ihr Verständnis von Staatsführung oder die Unzucht bzw Unkultur allgemein.

    Die Osmanen waren zu ihrer Zeit bereits auf einem Hohen Level. Selbstverständlich schaute man auch mal rüber zu anderen Völkern doch das wesentliche was die eigenen Traditionen betrifft wurde beibehalten. Ich gehe sogar einen Schritt weiter und meine, dass die Heutigen Griechen mehr mit den Russen sowie den Armeniern gemein haben als wie mit euresgleichen. Deswegen lasst Vorsicht walten bei solchen Äußerungen und seid nicht Naiv im Umgang mit ihnen. Nicht jeder ist so Gutmütig und Ehrlich wie ihr selbst es seid. Einige von ihnen könnten diese Gutmütigkeit gepaart mit einer prise Naivität als ein Zeichen von Schwäche werten und das gilt es hoffentlich zu vermeiden.

    Es ist gut das wir NICHT so sind wie sie.
    Wäre es umgekehrt, so müsste man wohl anfangen sich ernste sorgen zu machen.
    Super geschrieben. Das sind eben Fakten die man nicht gerne hört.

  10. #7150
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.074
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Super geschrieben. Das sind eben Fakten die man nicht gerne hört.
    Das sehe ich auch so Balta.
    Die Wahrheit brauch schließlich einen Mutigen der sie ausspricht.

    Mit dir und mir sind es nun zwei..


Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16