BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 77 von 1505 ErsteErste ... 2767737475767778798081871271775771077 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 15041

Nachrichten aus der Türkei

Erstellt von Amphion, 27.12.2013, 17:31 Uhr · 15.040 Antworten · 585.625 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Vollkornbrot Beitrag anzeigen
    Vor etwa 6 Monaten als die PKK in " Rojova " Propaganda verbreitet das sie Kurden dort unten von den Islamisten massakriert werden sind innerhalb 2 Tagen 25 Tausend Kurden in den Nord-Irak geflüchtet.

    Die PKK hörte danach mit der Propaganda auf weil die Städte so entkurdisiert wurden nach 2 Wochen kehrten die Kurden zurück und sagten das es im Nord-Irak schlimmer ist als in Syrien.

    Die wollen wirklich überall umsonst Leben fehlt nur noch das der Staat ihnen den Arsch abwischt dieses dreckspack was keine Steuern bezahlt.
    Talabani und Barzani haben sich das Gebiet bis Salahaddin aufgeteilt. Sie werden reicher, der Bevölkerung geben sie nur einen Teil ab. Es gibt sogar türkische Reinigungsfirmen

  2. #762

    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    2.252
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Mustafa Kemal hat sich im Punkt misaki milliye geirrt. So würde ich das mal sagen.
    Wahrscheinlich vertraute er dort auf die Lebenden Türken mein Großvater ist auch aus dem Irak in die Türkei gekommen und hat mir jedenfalls erzählt das die meisten Türken in die neugegründete Republik ausgewandert sind da es ziemlich gefährlich wurde.

  3. #763

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Das ist es ja,es wäre ein Schlag ins Gesicht für jeden Türken in der Westtürkei wenn es einen unabhängigen Kurdenstaat im Osten gebe und kein Kurde würde die Westtürkei in Richtung Osten verlassen,was hätten sie davon?Nichts.
    Das ist ja alles im Hypothetikon.

    Aber sollte es demnächst einen Staat Kurdistan geben, der von den USA geduldet wird, dann bedeutete dies die Abkehr der bisherigen US-Doktrin der Haltung der Türkei um jeden Preis, daher auch die demokratischen Diktatoren als Generäle der USA über 70 jahre, ach bis heute noch.

    Genauso wie mit dem Judenstaat verhält es sich mit den 8-Mio-Göktürkenstaat, daß deren Existenz allein vom Wohlwollen der USA abhänge.


    Es würde bedeuten, daß es dann auch keine Westtürkei geben würde.

  4. #764

    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    2.252
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Unter den Kurden gibt es nichtmal eine Einigung,sie sprechen nichtmal einheitliches Kurdisch sondern Dialekte wie Sorani,Kurmandschi und Zazaki,und verstehen sich nicht richtig untereinander.Die werden niemals ihr Vermögen untereinander Teilen,wenns um Geld geht hört die Solidarität und Brüderschaft auf,so einfach ist das.
    Nachdem Dersim Krieg wo die Islamisten vertrieben wurden teilten die Zazas und Kurden die an der Seiten der Türken gekämpft haben munterfroh das Land untereinander und bereicherten sich sogar dadurch.

  5. #765
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Vollkornbrot Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich vertraute er dort auf die Lebenden Türken mein Großvater ist auch aus dem Irak in die Türkei gekommen und hat mir jedenfalls erzählt das die meisten Türken in die neugegründete Republik ausgewandert sind da es ziemlich gefährlich wurde.
    In Halep doch auch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Leute, einfach ignorieren.

  6. #766
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.650
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wie will man auch die 5 Millionen Kurden aus dem Westen "loswerden"?

    Das Problem mit den Kurden in der Türkei kann man mit den "Türken" oder Araber in Deutschland vergleichen.

    sehr bildungsfern usw.
    Aha, Quelle? Bildungsfern ist die Türkei mal ganz generell.

  7. #767
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von DocGonzo Beitrag anzeigen
    Aha, Quelle? Bildungsfern ist die Türkei mal ganz generell.
    hmm, es geht.

  8. #768
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.650
    Zitat Zitat von Vollkornbrot Beitrag anzeigen
    Nachdem Dersim Krieg wo die Islamisten vertrieben wurden teilten die Zazas und Kurden die an der Seiten der Türken gekämpft haben munterfroh das Land untereinander und bereicherten sich sogar dadurch.
    Welche Islamisten? Was erzählst du denn da? Das MAssaker(oder Genozid) von Dersim war ein Verbrechen gegen die menschlichkeit und Völkermord

  9. #769
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Leute, hier unterhalten sich erwachsene Menschen. Geht woanders spielen.

  10. #770

    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    2.252
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    In Halep doch auch.
    Ja ich will dir damit nur sagen das die Demographische Lage Syriens und des Iraks nicht so war wie heute. Nicht umsonst gab es auch einen Pakt mit den Griechen und der Deportation der Völker. Da dachte sich Atatürk wohl das es besser ist alle Türken in die Türkei zu holen und einen Nationalstaat zu gründen eine alternative gab es ja nicht.



    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Leute, einfach ignorieren.
    Was ignorieren?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DocGonzo Beitrag anzeigen
    Aha, Quelle? Bildungsfern ist die Türkei mal ganz generell.
    PKK-Funktionäre in Deutschland schlagen intern rassistische Töne an. So bezeichnen sie gegenüber ihren Organisationsmitgliedern die Türken als "Scheißvolk mongolisch-arabischer Mischlinge" und definieren die Kurden als "Volk der indogermanischen Rasse".

    Hammer und Sichel im Parteiemblem ließ Öcalan entfernen und durch eine Fackel ersetzen. In Anweisungen an seine Kämpfer definiert Öcalan die PKK nicht als kommunistische Partei, sondern als "nationale Bewegung". In einem Gespräch mit Günter Wallraff äußerte der PKK-Führer sogar Verständnis für Rassisten in Deutschland: Leider habe die Rückständigkeit vieler illegal eingewanderter Kurden Deutschland "etwas verschmutzt", daher mache sich hier "berechtigterweise erneut Rassismus breit".

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8700785.html

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DocGonzo Beitrag anzeigen
    Welche Islamisten? Was erzählst du denn da? Das MAssaker(oder Genozid) von Dersim war ein Verbrechen gegen die menschlichkeit und Völkermord
    Nein es war ein Kurdisch Islamistischer Aufstand den Kurden wurde das Recht zur Selbstjustiz entnommen und sie rebellierten und wurden am Ende gehängt.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. Türkei: Aktuelle Nachrichten
    Von kewell im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 19:25
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16