BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 72

Nachrichten aus Zentralasien und Kasachstan

Erstellt von R25-300, 31.03.2015, 21:38 Uhr · 71 Antworten · 4.770 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.184

    Beitrag

    Aserbaidschanische Freistilringer gewinnen in Dagestan 3 Medaillen




    19.10.2015 [19:56]
    Baku, 19. Oktober, AZERTAC

    In der dagestanischen Stadt Chassawjurt ist das internationale Turnier im Freistilringen „Intercontinental Cup“, das bereits zum siebten Mal stattfindet, zu Ende gegangen.

    Vertreter der aserbaidschanischen Auswahlmannschaft gewannen 1 Silber und 2 Bronze.
    Wie AZERTAC mitteilt, konnte der aserbaidschanische Ringer Roman Bakirov (97 kg) auch diesmal ins Finale ungehindert kommen. Er verlor den Kampf nur im Finale und holte damit Silber.

    Noch weitere zwei aserbaidschanische Athleten Aslanbek Alborov (97 kg) und Hacimurad Mahammedsaidov (86 kg) schnappten sich Bronzemedaille beim Wettbewerb.




  2. #32

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Kerry besucht erstmals alle zentralasiatischen Länder
    US-Außenminister John Kerry wird Ende Oktober-Anfang November erstmals alle zentralasiatischen Länder – Turkmenistan, Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan und Tadschikistan – besuchen, wie das US-Außenministerium am Dienstag in Washington mitteilte.
    Kerry besucht erstmals alle zentralasiatischen Länder

  3. #33

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Australien will illegale Migranten nach Kirgisien aussiedeln – Medien
    Mehr als 1.500 illegale Migranten könnten aus Australien nach Kirgisien und in andere Länder des früheren Sowjetblocks sowie nach Afrika und Südamerika abgeschoben werden. Bisher gibt es aber keinerlei Vereinbarungen, berichtet die Zeitung „The Australian“.

  4. #34

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Aktobe, Nordkasachstan

    In einigen Stadtteilen Aktobe haben Unbekannte Geiseln genommen und sich eine Schießerei mit der Polizei geliefert
    Laut Augenzeugen begann die Schießerei am Nachmittag am Sonntag, 5. JUNI. Die Kriminelle haben mehrere Waffengeschäfte ausgeraubt, Geiseln genommen und Polizeistationen in drei Bezirken der Stadt angegriffen.

    Die Strafverfolgungsbehörden haben Anti-Terror-Operation begonnen, mehrere Stadtteile sind abgeriegelt, die Anwohner werden gebeten ihre Häuser nicht zu verlassen, Besucher aus der Einkaufszentren werden evakuiert.
    Wer die Angreiffer sind und was sie wollen ist nicht bekannt
    https://lenta.ru/news/2016/06/05/aktobe/

    Upd.: Sprecher des Innenministerium erklärte es handelt sich um radikale Islamisten, es gibt 3 Tote und 20 Verletzte, ein Teil der Terroristen hat sich in einem Haus verbarrikadiert der anderem Teil ist es gelungen zu flüchten
    Internet und Mobilfunk funktionieren in der Stadt nicht




  5. #35

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162




  6. #36

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Zehn Tote bei Angriffsserie von Extremisten in Kasachstan
    Schwer bewaffnete Extremisten haben in Kasachstan eine Militäreinrichtung und Waffengeschäfte überfallen und sechs Menschen getötet. Auch vier der Angreifer wurden erschossen. Stecken radikale Islamisten dahinter?
    Überfall auf Waffengeschäfte Die etwa 20 Angreifer überfielen zwei Waffengeschäfte, eins davon auf einem Kasernengelände der Nationalgarde. Ein Offizier und ein Soldat der Nationalgarde kamen bei Schusswechseln ums Leben, ebenso ein Angestellter des Waffenladens. Neun Gardisten seien verletzt worden.

    Eine dritte Gruppe habe sich Zugriff auf einen Bus verschafft und habe damit das Tor einer Militäreinrichtung gerammt, hieß es weiter. Dabei starben drei Soldaten, ein Angreifer wurde von der Polizei getötet. Es habe sich um koordinierte Angriffe gehandelt, erklärte das Innenministerium. Es gab mindestens sieben Festnahmen. Insgesamt sollen 20 Extremisten beteiligt gewesen sein.

    Nach einem Bericht der Zeitung "Diapazon" wurden Teile der Stadt Aktobe nach den Angriffen komplett abgeriegelt. Der öffentliche Verkehr wurde gestoppt, Geschäfte und öffentliche Orte evakuiert. Über Stunden herrschte Terroralarm, wie die russische Agentur Interfax meldete.

    Die Attacken ereigneten sich in der Stadt Aktobe, die etwa 400.000 Einwohner hat und rund 100 Kilometer von der russischen Grenze entfernt liegt. In der Industriestadt im Nordwesten des Landes hatte sich 2011 das erste Mal ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt.
    Sechs Tote bei Extremisten-Angriff im Norden Kasachstans - Kasachstan - derStandard.at ? International
    Zehn Tote bei Angriffsserie von Extremisten in Kasachstan | Aktuell Asien | DW.COM | 06.06.2016

    Heute ereignete sich noch eine Schiesserei als die Terroristen einen Kontrollposten am Rande der Stadt Aktobe angegriffen haben, 1 von ihnen wurde getötet, 2 weitere verletzt
    Insgesammt gibt es offiziell bis jetzt 17 Tote und 22 Verletzte

  7. #37

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Inlandsgeheimdienst KNB dementiert Berichte über „Befreiungsarmee Kasachstans“
    Eine „Befreiungsarmee Kasachstans“ gibt es nicht, erklärt kasachische Inlandsgeheimdienst KNB. „Dahin gehende Berichte entsprechen nicht der Wirklichkeit“, teilte der KNB am Dienstag in der Hauptstadt Astana mit.
    Inlandsgeheimdienst KNB dementiert Berichte über ?Befreiungsarmee Kasachstans?


    17 Tote und 38 Verletzte: Kasachstan verkündet für 40 Tage Terrorgefahrstufe „gelb“


    die Meldung über die „Befreiungsarmee Kasachstans“ kam heute von Radio Ozodlik das ist die usbekische Filiale des vom US Kongress finanzierten US Senders Radio Liberty/Radio Free Europe
    https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Free_Europe

  8. #38
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    7.724
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Inlandsgeheimdienst KNB dementiert Berichte über „Befreiungsarmee Kasachstans“
    Eine „Befreiungsarmee Kasachstans“ gibt es nicht, erklärt kasachische Inlandsgeheimdienst KNB. „Dahin gehende Berichte entsprechen nicht der Wirklichkeit“, teilte der KNB am Dienstag in der Hauptstadt Astana mit.
    Inlandsgeheimdienst KNB dementiert Berichte über ?Befreiungsarmee Kasachstans?


    17 Tote und 38 Verletzte: Kasachstan verkündet für 40 Tage Terrorgefahrstufe „gelb“


    die Meldung über die „Befreiungsarmee Kasachstans“ kam heute von Radio Ozodlik das ist die usbekische Filiale des vom US Kongress finanzierten US Senders Radio Liberty/Radio Free Europe
    https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Free_Europe
    Kazachstan hat ein Problem mit seiner Russischen Minderheit die sehr extrem ist und bei jeder Abweichung zu Russland sehr hart reagiert. Ich hab einen Kollegen der ist Kazache und damit meine ich nicht "Russ-Kazache" und der meint das, dass Land sich wenn es sich von Russland emanzipieren würde mit Terror rechnen müsse. Gutes Haar hat er an den Russen in Kazachstan nicht verloren.

    m Namen des Kremls reagierte Putins Sprecher Dmitri Peskow auf die Zwischenfälle in Aktobe (die Stadt liegt nahe der russischen Staatsgrenze, 16 Prozent ihrer Bevölkerung sind Russen). Ihm zufolge ist dies „eine innere Angelegenheit Kasachstans“. Zugleich betonte er, dass Russland keine besonderen Maßnahmen zur Verschärfung der Kontrollen an der kasachischen Grenze ergriffen habe.
    Genau das ist eine Lüge. Als die Turkstaaten damals noch der Türkischen Union beitraten wurde Russland sauer. Die Länder Zentralasiens sind immer noch nicht unabhängig. Als jemand der selbst mal in Kazachstan wr, kann ich diesen Eindruck nur bestätigen.

    Sollte Kazachstan sich jemals ganz frei sagen wollen von Russland, so rechne ich mit dem gleichen was auch in der Ukraine passiert. Die Regierung Kazachstans ist stark Pro Türkei, gefällt dem Kreml so gar nicht. Weshalb sie auch bei Kirgisistan sofort gehandelt haben als die Türkei ihnen die Schulden erließ.

  9. #39

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Kazachstan hat ein Problem mit seiner Russischen Minderheit die sehr extrem ist und bei jeder Abweichung zu Russland sehr hart reagiert. Ich hab einen Kollegen der ist Kazache und damit meine ich nicht "Russ-Kazache" und der meint das, dass Land sich wenn es sich von Russland emanzipieren würde mit Terror rechnen müsse. Gutes Haar hat er an den Russen in Kazachstan nicht verloren
    Mann, da hat er aber Schiss dein Kollege der Kasach-Kasache seine Angst ist aber völlig unbergründet, die "Russen" haben selber Angst von Kasachen und verlassen das Land (einfachheitshalber werde ich alle Nichtkasachen "Russen" nennen, darin sind ausser den Russen selbst Ukrainer, Weissrussen, Russlandeutsche, Polen, Esten, Griechen, Koreaner, Tataren und viele andere kleinere Minderheiten gemeint)
    Der Exodus began schon in den 70er Jahren an und hat sich besonders nach der Unabhängigket Kasachstans nochmal dramatisch beschleunigt, mitte der 90er Jahren wurden die Häuser und Wohnungen bei uns im Süden, sogar unverkäuflich weil zu viele "Russen" aus Kasachstan wegziehen wollten, manche haben sie einfach stehen gelassen und weggezogen, viele befürchteten es kann jederzeit explodieren so wie in anderen Republiken zu damaligen Zeit. Russland kümmert das alles wenig und weil der kasachische Nationalismus immer stärker wurde und von Russland keine Hilfe zu erwarten ist verlassen die Nichtkasachen Kasachstan. Die Jungeren gehen ins Ausland oder nach Russland studieren und bleiben dort, zurückbleiben die Alten die irgendwann aussterben werden. Die Tendenz ist so das in 20-30 jahren der Süd- und Zentralkasachstan fast vollständig "russenfrei" sein wird. Das gilt übrigens auch für alle Republiken Mittelasiens und Kaukasus


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Genau das ist eine Lüge. Als die Turkstaaten damals noch der Türkischen Union beitraten wurde Russland sauer. Die Länder Zentralasiens sind immer noch nicht unabhängig. Als jemand der selbst mal in Kazachstan wr, kann ich diesen Eindruck nur bestätigen.
    Sollte Kazachstan sich jemals ganz frei sagen wollen von Russland, so rechne ich mit dem gleichen was auch in der Ukraine passiert. Die Regierung Kazachstans ist stark Pro Türkei, gefällt dem Kreml so gar nicht. Weshalb sie auch bei Kirgisistan sofort gehandelt haben als die Türkei ihnen die Schulden erließ.
    das ist auch so an den Haaren herbeigezogen, braucht man garnicht erst kommentieren

  10. #40

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.162
    Russland gibt 2 Mio. Hektar „Militärsteppe“ in Kasachstan auf
    Das russische Verteidigungsministerium schränkt seine gepachteten Versuchsgelände in Kasachstan ein. Rund 1,7 Millionen Hektar sind bereits an den zentralasiatischen Steppenstaat zurückgegeben worden, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu mitteilte. Demnächst verzichtet Russland auf die Pacht von weiteren 300.000 Hektar.
    Russland gibt 2 Mio. Hektar ?Militärsteppe? in Kasachstan auf


    Für sichere Nachbarschaft: Russland schenkt Kasachstan S-300-Flugabwehrsysteme



    Russland hat laut Verteidigungsminister Sergej Schoigu Flugabwehrraketen vom Typ S-300PS zur Verstärkung des regionalen Flugabwehrsystems kostenfrei an Kasachstan geliefert.
    Für sichere Nachbarschaft: Russland schenkt Kasachstan S-300-Flugabwehrsysteme

Ähnliche Themen

  1. Nachrichten aus Deutschland
    Von Dr. Gonzo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 7597
    Letzter Beitrag: Heute, 09:20
  2. Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 5130
    Letzter Beitrag: 26.03.2017, 18:36
  3. Nachrichten aus der EU und der Welt
    Von der skythe im Forum Wirtschaft
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 30.03.2015, 16:49
  4. Meldungen aus Kosova und Albanien
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 22:29
  5. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34