BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

NATO erkennt Präsidentschaftswahlen in Abchasien nicht an

Erstellt von Zar, 27.08.2011, 14:03 Uhr · 38 Antworten · 2.556 Aufrufe

  1. #11
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Albo-One Beitrag anzeigen
    Abchasiens Unabhängigkeit wurde von sage und schreibe 4 Staaten anerkannt, gigantisch oder?
    Die Nichtanerkennung der Präsidentschaftswahlen seitens der NATO folgt deshalb, da sie die Unabhängigkeit nicht akzeptieren und die USA, die Leiter der NATO, den Staat Georgien unterstützen.
    Wie soll ein Volk in einem Land leben, dessen Präsident sie als wilde Barbaren beleidigt? Und dazu noch befiehlt, sie mitten in der nacht anzugreifen und zivillisten zu töten? Also wenn die USA das unterstützen sind sie echt krank.

  2. #12
    Albo-One
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Wie soll ein Volk in einem Land leben, dessen Präsident sie als wilde Barbaren beleidigt? Und dazu noch befiehlt, sie mitten in der nacht anzugreifen und zivillisten zu töten? Also wenn die USA das unterstützen sind sie echt krank.
    Saakaschwili ist sowieso unfähig in seinem Posten, mich wundert es, wieso er eigentlich noch Staatsoberhaupt von Georgien ist.
    Das mit den Barbaren, worüber wir uns im anderen Thread unterhalten haben, ist ja nicht der erste Fehlgriff von Saakaschwili.

  3. #13
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Nato erkennt Präsidentschaftswahlen in Abchasien nicht an


    Die Nato wird die Präsidentschaftswahlen in Abchasien nicht anerkennen, sagte der Generalsekretär der Nordatlantikallianz, Anders Fogh Rasmussen, am Samstag.
    Bei den am 26. August stattgefundenen Präsidentenwahlen in Abchasien, das die Nato nicht als einen unabhängigen Staat, sondern als einen Teil Georgiens ansieht, hat laut vorläufigen offiziellen Angaben der ehemalige Interimspräsident Alexander Ankwab mit 54,86 Prozent der Wählerstimmen gesiegt.
    „Die Durchführung solcher Wahlen trägt nicht zu einer friedlichen und langfristigen Regelung der Situation in Georgien bei. Die Allianz erklärt ein weiteres Mal ihre volle Unterstützung der Souveränität und der territorialen Integrität Georgiens in seinen international anerkannten Grenzen“, heißt es in einer Erklärung des Nato-Generalsekretärs.
    Grund für die vorgezogenen Wahlen in Abchasien war der Tod von Präsident Sergej Bagapsch am 29. Mai. Um den höchsten Staatsposten bewarben sich Alexander Ankwab, Premierminister Sergej Schamba und Raul Chadschimba, der Chef der oppositionellen Partei „Forum der Volkseinheit Abchasiens“. An den Wahlen beteiligten sich 71,92 Prozent der Bevölkerung der Kaukasusrepublik.












    Diese dummen heuchler. Kosovo unterstützen sie aber Abchasien nicht. Gleichheit für alle!
    Sollen wir jetzt weinen du arme heuchler...Zarica
    Warum soll NATO Präsidentschaftswahlen in Abchasien anerkennen?
    Abchasien ist eine genozid gebilde genauso wie srpska republika
    Abchasien bleibt ein Teil Georgiens egal was Russland macht
    Eu,Usa und Nato betrachten Abchasien als von Russland okkupiertes georgisches Gebiet

  4. #14
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Sollen wir jetzt weinen du arme heuchler...Zarica
    Warum soll NATO Präsidentschaftswahlen in Abchasien anerkennen?
    Abchasien ist eine genozid gebilde genauso wie srpska republika
    Abchasien bleibt ein Teil Georgiens egal was Russland macht
    Eu,Usa und Nato betrachten Abchasien als von Russland okkupiertes georgisches Gebiet
    Genozidgebilde? Du hast sie wohl nicht mehr alle, dummer troll. Abchasen haben dort schon immer gelebt, und wenn Sack-Arsch-Willi unter der führung von USA Zivillisten angreift, dann sind sie selbst schuld, wenn abchasien sich für unabhängig erklärt. Und Abchasien wird nie wieder zu georgien gehören egal was deine tollen amerikaner und NAT machen werden.
    Und übrigens kann man von Kosovo das selbe behaupten.

  5. #15
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Genozidgebilde? Du hast sie wohl nicht mehr alle, dummer troll. Abchasen haben dort schon immer gelebt, und wenn Sack-Arsch-Willi unter der führung von USA Zivillisten angreift, dann sind sie selbst schuld, wenn abchasien sich für unabhängig erklärt. Und Abchasien wird nie wieder zu georgien gehören egal was deine tollen amerikaner und NAT machen werden.
    Und übrigens kann man von Kosovo das selbe behaupten.
    geht es dir wirklich um die Abchasen?

  6. #16
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Gut so, wir brauchen keine russichen Fakestaaten.

  7. #17
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Genozidgebilde? Du hast sie wohl nicht mehr alle, dummer troll. Abchasen haben dort schon immer gelebt, und wenn Sack-Arsch-Willi unter der führung von USA Zivillisten angreift, dann sind sie selbst schuld, wenn abchasien sich für unabhängig erklärt. Und Abchasien wird nie wieder zu georgien gehören egal was deine tollen amerikaner und NAT machen werden.
    Und übrigens kann man von Kosovo das selbe behaupten.
    Sezessionskrieg [Bearbeiten]

    In Abchasien waren die Anhänger des gestürzten georgischen Präsidenten Swiad Gamsachurdia aktiv und sorgten dort für immer stärkere Unruhe. Als mehrere russische Güterzüge, die Güter nach Armenien transportierten, in Abchasien gestoppt und geplündert wurden, forderte Russland die damalige georgische Regierung auf, Sicherheit und Ordnung auf georgischem Territorium, wozu auch Abchasien zählt, zu gewährleisten. Georgien erklärt den Einmarsch georgischer Truppen in Abchasien folgendermaßen: „Zu diesem Zweck wurden in Absprache mit dem damaligen Parlamentsvorsitzenden Abchasiens Wladislaw Ardsinba Einheiten der georgischen Armee nach Abchasien geschickt, um die lebenswichtigen Wege (Bahn und Straße) zu sichern.“

    Im Bürgerkrieg zerstörtes Regierungsgebäude in Sochumi



    Stationierungsgebiet der UNOMIG.[16]


    Am 14. August 1992 rückten georgische Einheiten unter dem Befehl des damaligen Verteidigungsministers Tengis Kitowani in Abchasien ein. Die Abchasen eröffneten das Gegenfeuer, gleichzeitig sprach Wladislaw Ardsinba im öffentlichen Fernsehen über eine Aggression Georgiens gegen den „unabhängigen abchasischen Staat“ und rief die Abchasen auf, die Georgier mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen. Die abchasischen Kampftruppen hielten nicht nur stand, sie gewannen den Krieg. Unterstützt wurden sie dabei sowohl vom russischen Staat als auch von tschetschenischen Guerillas unter dem Kommando von Schamil Bassajew,[17] der in dieser Zeit sogar zum stellvertretenden Verteidigungsminister Abchasiens aufstieg.[18] Neutrale Militärbeobachter gehen jedoch davon aus, dass nicht nur die Unterstützung von außen für den Sieg der Abchasen verantwortlich war, sondern auch die Unkoordiniertheit der georgischen Truppen. Nach ihrer Niederlage flohen auch die meisten ethnischen Georgier aus Abchasien, wo sie zuvor die größte Bevölkerungsgruppe gewesen waren. Zurückbleibende Georgier wurden Opfer schwerer Übergriffe durch die Abchasen und ihre Verbündeten, wie etwa beim Massaker von Sochumi 1993, für das insbesondere Bassajew verantwortlich gemacht wird.
    Der Krieg dauerte etwas über ein Jahr, führte zu Kriegsverbrechen, vielen tausend Toten und zur Vertreibung von ca. 250.000 Georgiern, die in Abchasien gelebt hatten.


    Wie gesagt Zarica:
    Abchasien ist und bleibt eine genozid gebilde genauso wie srpska republika

  8. #18
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Hakan Beitrag anzeigen
    geht es dir wirklich um die Abchasen?
    Ja. Wie gesagt, nachts(!) in eine stadt einzumarschieren und zivillisten eines bestimmten Volkes zu töten, ist mehr als ein verbrechen.

    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Gut so, wir brauchen keine russichen Fakestaaten.
    Wer braucht sie nicht? Du? Nur weil du auf deinem Stuhl vorm PC mit ner Tüüte Chips sitzt und nicht von georgisch-amerikanischen nazis getötet wirst, heißt es noch lange nicht, dass es allen Menschen so geht.

    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Sezessionskrieg [Bearbeiten]

    In Abchasien waren die Anhänger des gestürzten georgischen Präsidenten Swiad Gamsachurdia aktiv und sorgten dort für immer stärkere Unruhe. Als mehrere russische Güterzüge, die Güter nach Armenien transportierten, in Abchasien gestoppt und geplündert wurden, forderte Russland die damalige georgische Regierung auf, Sicherheit und Ordnung auf georgischem Territorium, wozu auch Abchasien zählt, zu gewährleisten. Georgien erklärt den Einmarsch georgischer Truppen in Abchasien folgendermaßen: „Zu diesem Zweck wurden in Absprache mit dem damaligen Parlamentsvorsitzenden Abchasiens Wladislaw Ardsinba Einheiten der georgischen Armee nach Abchasien geschickt, um die lebenswichtigen Wege (Bahn und Straße) zu sichern.“

    Im Bürgerkrieg zerstörtes Regierungsgebäude in Sochumi



    Stationierungsgebiet der UNOMIG.[16]


    Am 14. August 1992 rückten georgische Einheiten unter dem Befehl des damaligen Verteidigungsministers Tengis Kitowani in Abchasien ein. Die Abchasen eröffneten das Gegenfeuer, gleichzeitig sprach Wladislaw Ardsinba im öffentlichen Fernsehen über eine Aggression Georgiens gegen den „unabhängigen abchasischen Staat“ und rief die Abchasen auf, die Georgier mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen. Die abchasischen Kampftruppen hielten nicht nur stand, sie gewannen den Krieg. Unterstützt wurden sie dabei sowohl vom russischen Staat als auch von tschetschenischen Guerillas unter dem Kommando von Schamil Bassajew,[17] der in dieser Zeit sogar zum stellvertretenden Verteidigungsminister Abchasiens aufstieg.[18] Neutrale Militärbeobachter gehen jedoch davon aus, dass nicht nur die Unterstützung von außen für den Sieg der Abchasen verantwortlich war, sondern auch die Unkoordiniertheit der georgischen Truppen. Nach ihrer Niederlage flohen auch die meisten ethnischen Georgier aus Abchasien, wo sie zuvor die größte Bevölkerungsgruppe gewesen waren. Zurückbleibende Georgier wurden Opfer schwerer Übergriffe durch die Abchasen und ihre Verbündeten, wie etwa beim Massaker von Sochumi 1993, für das insbesondere Bassajew verantwortlich gemacht wird.
    Der Krieg dauerte etwas über ein Jahr, führte zu Kriegsverbrechen, vielen tausend Toten und zur Vertreibung von ca. 250.000 Georgiern, die in Abchasien gelebt hatten.


    Wie gesagt:
    Abchasien ist und bleibt eine genozid gebilde genauso wie srpska republika
    Konnten die georgier ordnung herstellen? Nein. Im Gegenteil, sie haben einfach zivillisten getötet. Du solltest wissen, wie die Ossetier und Abchasen davor diskriminiert wurden. Es gab sogar Fälle, in denen ein ossetischer bus von georgischen Soldaten angehalten wurde und die leute, die da drin saßen, lebendig begraben wurden!
    Wenn die EU sowas duldet, ist sie echt krank.

  9. #19
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    fehler edit

  10. #20
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Ja. Wie gesagt, nachts(!) in eine stadt einzumarschieren und zivillisten eines bestimmten Volkes zu töten, ist mehr als ein verbrechen.



    Wer braucht sie nicht? Du? Nur weil du auf deinem Stuhl vorm PC mit ner Tüüte Chips sitzt und nicht von georgisch-amerikanischen nazis getötet wirst, heißt es noch lange nicht, dass es allen Menschen so geht.



    Konnten die georgier ordnung herstellen? Nein. Im Gegenteil, sie haben einfach zivillisten getötet. Du solltest wissen, wie die Ossetier und Abchasen davor diskriminiert wurden. Es gab sogar Fälle, in denen ein ossetischer bus von georgischen Soldaten angehalten wurde und die leute, die da drin saßen, lebendig begraben wurden!
    Wenn die EU sowas duldet, ist sie echt krank.
    Ich kenne aber auch nicht jeden einzelfall aber trotzdem Abchasien ist und bleibt eine genozid gebilde genauso wie srpska republika.


Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 17:46
  2. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 14:10
  3. Venezuela erkennt Südossetien und Abchasien an!
    Von Crveni Vojvoda im Forum Politik
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 23:32
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 22:29
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 19:32