BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

NATO erkennt Präsidentschaftswahlen in Abchasien nicht an

Erstellt von Zar, 27.08.2011, 14:03 Uhr · 38 Antworten · 2.552 Aufrufe

  1. #21
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Ich kenne aber auch nicht jeden einzelfall aber trotzdem Abchasien ist und bleibt eine genozid gebilde genauso wie srpska republika.
    Abchasien

    Erleuchte dich mit wissen mein junge.

  2. #22
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Seit dem 7 Jahrhundert war Abchasien ein unabhängiges Fürstentum.

  3. #23
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Ja. Wie gesagt, nachts(!) in eine stadt einzumarschieren und zivillisten eines bestimmten Volkes zu töten, ist mehr als ein verbrechen.



    Wer braucht sie nicht? Du? Nur weil du auf deinem Stuhl vorm PC mit ner Tüüte Chips sitzt und nicht von georgisch-amerikanischen nazis getötet wirst, heißt es noch lange nicht, dass es allen Menschen so geht.



    Konnten die georgier ordnung herstellen? Nein. Im Gegenteil, sie haben einfach zivillisten getötet. Du solltest wissen, wie die Ossetier und Abchasen davor diskriminiert wurden. Es gab sogar Fälle, in denen ein ossetischer bus von georgischen Soldaten angehalten wurde und die leute, die da drin saßen, lebendig begraben wurden!
    Wenn die EU sowas duldet, ist sie echt krank.

    mir ist nicht bekannt, dass die russen zw. kaukasier unterscheiden.
    Ich dachte, kaukasier sind für euch schwarze und bleiben schwarze

  4. #24
    Zar

    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    1.686
    Zitat Zitat von Hakan Beitrag anzeigen
    mir ist nicht bekannt, dass die russen zw. kaukasier unterscheiden.
    Ich dachte, kaukasier sind für euch schwarze und bleiben schwarze
    Hör doch mit diesen dummen verallgemeinerungen auf. Nicht jeder angehörige eines Volkes muss so sein wie alle anderen.

  5. #25
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Ja. Wie gesagt, nachts(!) in eine stadt einzumarschieren und zivillisten eines bestimmten Volkes zu töten, ist mehr als ein verbrechen.



    Wer braucht sie nicht? Du? Nur weil du auf deinem Stuhl vorm PC mit ner Tüüte Chips sitzt und nicht von georgisch-amerikanischen nazis getötet wirst, heißt es noch lange nicht, dass es allen Menschen so geht.



    Konnten die georgier ordnung herstellen? Nein. Im Gegenteil, sie haben einfach zivillisten getötet. Du solltest wissen, wie die Ossetier und Abchasen davor diskriminiert wurden. Es gab sogar Fälle, in denen ein ossetischer bus von georgischen Soldaten angehalten wurde und die leute, die da drin saßen, lebendig begraben wurden!
    Wenn die EU sowas duldet, ist sie echt krank.
    die heldenhaften russen, wart ihr nicht diejenigen, die muslimische abchasen vertrieben haben und jetzt euch um die abchasen kümmern, lern mal erstmal deine geschichte, bevor du hier ein auf hero tust

  6. #26
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Ja. Wie gesagt, nachts(!) in eine stadt einzumarschieren und zivillisten eines bestimmten Volkes zu töten, ist mehr als ein verbrechen.



    Wer braucht sie nicht? Du? Nur weil du auf deinem Stuhl vorm PC mit ner Tüüte Chips sitzt und nicht von georgisch-amerikanischen nazis getötet wirst, heißt es noch lange nicht, dass es allen Menschen so geht.



    Konnten die georgier ordnung herstellen? Nein. Im Gegenteil, sie haben einfach zivillisten getötet. Du solltest wissen, wie die Ossetier und Abchasen davor diskriminiert wurden. Es gab sogar Fälle, in denen ein ossetischer bus von georgischen Soldaten angehalten wurde und die leute, die da drin saßen, lebendig begraben wurden!
    Wenn die EU sowas duldet, ist sie echt krank.
    ja.ja.ja..

  7. #27
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Abchasien

    Erleuchte dich mit wissen mein junge.
    Zitat Zitat von Zar Beitrag anzeigen
    Ja. Wie gesagt, nachts(!) in eine stadt einzumarschieren und zivillisten eines bestimmten Volkes zu töten, ist mehr als ein verbrechen.



    Wer braucht sie nicht? Du? Nur weil du auf deinem Stuhl vorm PC mit ner Tüüte Chips sitzt und nicht von georgisch-amerikanischen nazis getötet wirst, heißt es noch lange nicht, dass es allen Menschen so geht.



    Konnten die georgier ordnung herstellen? Nein. Im Gegenteil, sie haben einfach zivillisten getötet. Du solltest wissen, wie die Ossetier und Abchasen davor diskriminiert wurden. Es gab sogar Fälle, in denen ein ossetischer bus von georgischen Soldaten angehalten wurde und die leute, die da drin saßen, lebendig begraben wurden!
    Wenn die EU sowas duldet, ist sie echt krank.
    Massaker von Sochumi 1993

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Wechseln zu: Navigation, Suche

    Das Gelände vor dem Regierungsgebäude in Sochumi war Schauplatz schwerer Kriegsverbrechen


    Das Massaker von Sochumi 1993 (georgisch სოხუმის დაცემა) war ein Kriegsverbrechen, das am 27. September 1993 an der georgischen Zivilbevölkerung in Abchasiens Hauptstadt Sochumi begangen wurde. Es war Teil von ethnischen Säuberungen, die während des abchasischen Bürgerkriegs stattfanden.
    Inhaltsverzeichnis


    [Verbergen]
    Ablauf [Bearbeiten]


    Am 27. September 1993 brachen abchasische Freischärler und ihre Alliierten einen von den Vereinten Nationen vermittelten und von Russland garantierten Waffenstillstand. Er hatte die georgische Armee und die abchasischen Milizen verpflichtet, sich jeglicher militärischer Aktivitäten zu enthalten. Georgien hatte in Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen bereits schwere Artillerie und Panzer aus Sochumi abgezogen.
    Abchasische Freischärler, ihre nordkaukasischen Hilfstruppen, Kosaken und russische Söldner stürmten Sochumi am frühen Morgen. Die in der Stadt verbliebenen georgischen Militäreinheiten waren in der Minderzahl und nicht in der Lage, die militärische Operation zu stoppen. Zur Mittagszeit hatten die abchasischen Milizen und ihre Alliierten Brücken und Fernsehgebäude eingenommen. Ein georgisches Bataillon verschanzte sich im Regierungsgebäude der Autonomen Republik Abchasien, um die amtierende abchasische Regierung zu schützen. Am späten Nachmittag desselben Tages verlor sie den Kampf.
    Eine große Anzahl georgischer Einwohner war in Sochumi geblieben und bauten auf das Waffenstillstandsabkommen. Abchasische Milizen und ihre Alliierten durchkämmten die Stadt und trieben sämtliche Zivilisten zusammen, die sie vorfanden. Männer, Frauen und Kinder wurden auf den Straßen, in Wohnungen, Häusern und Hinterhöfen erschossen. Augenzeugenberichten zufolge wurden viele Menschen Opfer von Folter. Kinder wurden vor den Augen ihrer Eltern getötet und Eltern vor den Augen ihrer Kinder.[1]
    Frauen wurden zum Ziel sadistischer Vergewaltigungen. Flüchtlinge erinnern sich, dass Menschen bei lebendigem Leibe verbrannt, ausgeweidet und verstümmelt wurden.[2] Massaker fanden im Stadtpark Sochumis statt, vor dem Regierungsgebäude, in Schulen und Krankenhäusern. Sämtliche Mitglieder der abchasischen Regierung und ihre Leibwächter wurden in den Vororten von Sochumi erschossen. Getötet wurden u. a. Regierungschef Schiuli Schartawa, Sochumis Bürgermeister Guram Gabiskiria, der georgische General Mamia Alasania und der Politiker Raul Eschba.
    „Die Separatistenmilizen begingen umfängliche Gräueltaten an der georgischen Zivilbevölkerung, töteten viele Frauen, Kinder und ältere Leute, nahmen einige als Geisel und folterten andere … Sie töteten eine Vielzahl georgischer Zivilisten, die in dem von Abchasien eingenommenen Gebiet zurückblieben.“ [3]
    Täter [Bearbeiten]

    Es gibt eine Anzahl sich widersprechender Behauptungen, ob das Massaker von abchasischen Freischärlern oder ihren nordkaukasischen Alliierten ausgeführt wurde. Angeblich war der Kommandeur der abchasischen Milizen, ihr stellvertretender Verteidigungsminister, Schamil Bassajew, teilweise dafür verantwortlich.[4][5] Nach Zeugenaussagen sprachen die Täter nordkaukasische Sprachen und russisch.[6] Andere Überlebende des Massakers sagten, ihre abchasischen und armenischen Nachbarn hätten den Milizen geholfen.[7] Viele Menschen erinnern sich, wie russische Offiziere befohlen hätten: „Macht keine lebenden Gefangenen!“[8]
    Dem Massaker fielen am 27. September 1993 und in den folgenden Tagen über 7.000 Menschen zum Opfer, darunter über 100 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Wissenschaftler, Künstler und Ärzte. Häuser und Land georgischer und griechischer Besitzer wurden geplündert, später von abchasischen, russischen, kosakischen und anderen Zuwanderern aus dem Nordkaukasus in Besitz genommen.


    Wenn die EU,USA,NATO sowas duldet, ist sie echt krank.

  8. #28
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Was zum Henker sind denn jetzt Abchasier?

  9. #29
    Bendzavid
    Erst wenn Tschetschenien die Unabhängigkeit kriegt.

  10. #30
    Sonny Black
    Sharia für Abchasien.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 17:46
  2. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 14:10
  3. Venezuela erkennt Südossetien und Abchasien an!
    Von Crveni Vojvoda im Forum Politik
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 23:32
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 22:29
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 19:32