BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Würdet ihr euch Freuen wenn die NATO aufgelöst wird?

Teilnehmer
37. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, klar!!!!!

    17 45,95%
  • Nein, wir brauchen sie!

    15 40,54%
  • Ist mir Egal

    3 8,11%
  • Solange sie nicht in mein Land einmarschieren kann sie noch weiter bestehen

    2 5,41%
Seite 12 von 22 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 219

Die NATO geht denn Bach Runter

Erstellt von El Mero Mero, 31.03.2014, 21:56 Uhr · 218 Antworten · 8.867 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    16.675
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ach je, ganze vier Jahre?!^^

    Und ne, in der Tat, wir kennen keine Spulen. Na dann, viel Spaß in deinen so "kompetenten" Einschätzungen zur techn. Entwicklungen eines Landes.
    5 Jahre ^^

    Danke, ich gebe mir Mühe.

  2. #112
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.882
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    5 Jahre ^^

    Danke, ich gebe mir Mühe.
    Mir tun die Leute leid, die das dann auch ernst nehmen.

  3. #113
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    16.675
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Mir tun die Leute leid, die das dann auch ernst nehmen.
    Wenn Leute, die nicht zwischen Ironie, Stigmatisierung oder Ernst nicht unterscheiden können, ist es nicht schade um sie.

  4. #114
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.283
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Alles nur Wunschträume. Die Russen sind Lichtjahre davon entfernt, westliche Produktionsauslastung und Produktionsqualität zu erreichen.
    Toruko, setz die ganze industrielle Welt mit einem einzelnem Land in einem Topf, und vergleiche sie miteinander. Oder noch deutlicher, setz die ganze industrielle Welt gegen Frankreich (als Beispiel), und dann wirst du sehen, wo Frankreich alleine dasteht.

    Das einzige Land dass man zum jetzigen Zeitpunkt alleine mit der ganzen Welt vergleichen kann, sind die Vereinigten Staaten.

    Dein Denkfehler ist, dass du 300 Millionen Amis, 550 Millionen Europäer (zusammen mit Japan, Australien und noch anderen Ländern, die als "Westen" deklariert werden), bzw. sprich über eine Milliarde der industriellen Welt mit Russland direkt vergleichst, und dabei von Auslastung sprichst. Der Vergleich ist "unnatürlich" und das eigentliche Bild wird verzerrt.

  5. #115
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    16.675
    Toruko, setz die ganze industrielle Welt mit einem einzelnem Land in einem Topf, und vergleiche sie miteinander. Oder noch deutlicher, setz die ganze industrielle Welt gegen Frankreich (als Beispiel), und dann wirst du sehen, wo Frankreich alleine dasteht.
    Wieso sollte ein Vergleich Russlands mit der westlichen Welt so abwegig sein? Russland wird im Moment denn je als Gegenpol zu der westlichen Welt gesehen und an den (technischen) Möglichkeiten wird es gemessen.

    Das einzige Land dass man zum jetzigen Zeitpunkt alleine mit der ganzen Welt vergleichen kann, sind die Vereinigten Staaten.
    Militärisch stellen sie ein Monopol dar. Wirtschaftlich sind sie noch abhängig.

    Dein Denkfehler ist, dass du 300 Millionen Amis, 550 Millionen Europäer (zusammen mit Japan, Australien und noch anderen Ländern, die als "Westen" deklariert werden), bzw. sprich über eine Milliarde der industriellen Welt mit Russland direkt vergleichst, und dabei von Auslastung sprichst. Der Vergleich ist "unnatürlich" und das eigentliche Bild wird verzerrt.
    Meine Beiträge hast du völlig falsch interpretiert. Es geht um Abhängigkeiten und Fakt ist, dass Russland völlig abhängig von Energie - und Ressourcenexporten ist, diese bilden 80% des BIPs in Russland. Andererseits ist Russland für Europa wichtig aber nicht unentbehrlich. Ich muss hier Europa als Einheit nehmen, weil es als Gebilde geschlossen agiert.

    Wenn europäische Firmen heute nicht in die russische Wirtschaft investieren würden, würde die russische Wirtschaft in sehr kurzer Zeit sehr große Probleme kriegen. Solange man keine Druckmittel in der Hand hat, ist man machtlos.

    Nimm einfach mal Deutschland als Maßstab und setze es mit Russland in allen Belangen gegenüber, dann wirst du sehen, dass ich nichts verzerre.

  6. #116
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.962
    Ups da haben die Deutschen 2 Eurofighter weniger.

    http://www.defencenet.gr/defence/ite...B1%CF%80%CF%8C

  7. #117
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ein Vergleich Russlands mit der westlichen Welt so abwegig sein? Russland wird im Moment denn je als Gegenpol zu der westlichen Welt gesehen und an den (technischen) Möglichkeiten wird es gemessen.



    Militärisch stellen sie ein Monopol dar. Wirtschaftlich sind sie noch abhängig.



    Meine Beiträge hast du völlig falsch interpretiert. Es geht um Abhängigkeiten und Fakt ist, dass Russland völlig abhängig von Energie - und Ressourcenexporten ist, diese bilden 80% des BIPs in Russland. Andererseits ist Russland für Europa wichtig aber nicht unentbehrlich. Ich muss hier Europa als Einheit nehmen, weil es als Gebilde geschlossen agiert.

    Wenn europäische Firmen heute nicht in die russische Wirtschaft investieren würden, würde die russische Wirtschaft in sehr kurzer Zeit sehr große Probleme kriegen. Solange man keine Druckmittel in der Hand hat, ist man machtlos.

    Nimm einfach mal Deutschland als Maßstab und setze es mit Russland in allen Belangen gegenüber, dann wirst du sehen, dass ich nichts verzerre.
    Ob "80% des Einkommens haengen indirekt oder direkt mit mit Energieausfuehr zusammen" ein Nachteil ist, wage ich zu bezweifeln: Oh, mein Gott, nein, wir haben ein Produkt das jeder benoetigt, das quasi unbegrenzt Absatz hat, das, je mehr Zeit vergeht, immer weiter an Wert gewinnt () und davon auch noch so viel, dass wir fast konkurrenzlos sind. Und die Produktion diese Produkt ist wenig kapitalintensiv. Wie schrecklich.

  8. #118

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Ups da haben die Deutschen 2 Eurofighter weniger.

    http://www.defencenet.gr/defence/ite...B1%CF%80%CF%8C
    Wurden die Abgeschossen oder so? Kann kein Griechisch.

  9. #119
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Schöne Liste, Vuk. Unreflektiert sogar richtig und bei weitem nicht vollständig.

    Aber auch von mir ein paar Anmerkungen:

    1. Wissen wir von dieser Technologie WIRKLICH alles? (Stichwort Snowden)
    2. Wozu Menschen um horrende Summen ins Weltall schießen, wo ohnehin klar ist, dass es in erreichbarer Entfernung kein für Menschen bewohnbares Objekt, und auch keine verwertbaren Rohstoffe gibt?
    3. Autos, Autos, Autos... Autos kann die ganze Welt bauen, und wenn man das richtige Produkt hat, auch auf der ganzen Welt verkaufen. Kamaz-Rally-Lkw´s haben mit einem Serienfahrzeug ungefähr soviel gemeinsam wie ein Renault Clio mit einem Red Bull F1.
    4. Und wen wollen sie damit angreifen?
    5. Die russische Wirtschaft ist ABHÄNGIG von den Gas- und Öl Exporten! In Europa kommt ca. 1/3 der Gasimporte aus Russland. Zur Not könnte man die auch wo anders besorgen. Im Gegensatz dazu kommen mehr als die Hälfte der russischen Erlöse vom Gasexport aus Europa. Fallen die weg, würden sie ein ziemliches Loch in die Haushaltskasse reißen. (Dann kann Russland vielleicht nicht mehr die versprochene Verdoppelung der Krim-Pensionen zahlen )
    6. Welche Abwehrraketen braucht der Rest der Welt für welche Raketen? Russische? Israelische? Irakische? Chinesische?...
    7. ... und zerstören durch den Goldabbau ihre Umwelt großräumig und nachhaltig!
    8. Das ist der WIRKLICHE Schatz! Stellt sich nur die Frage, wie sie mit dessen Schutz umgehen.
    9. Siehe 7.

    Jeder Punkt ist ein Kapitel für sich und kann separat diskutiert werden. Ich weigere mich jedoch bei solchen "Schwanzvergleichen" mit zu machen. In DIESEM Thread stellen sich solche Fragen nur bedingt.
    Autos so zu entwicklen/zu bauen, dass sie mit Qualitaet/Preis der "Grossen" mithalten koennen ist schon nicht allzuleicht (Erfordert Industrie, Forschung, Jahrelange, gute Planung und jede Menge Schotter.).
    Die USA haben den Zug bald verpasst. Die Russen sind auf den Deutsch-europaeischen aufgesprungen.

    2. Es gibt sehr wohl so einiges an Ressourcen. Waere ja auch hochgradig merkwuerdig, wenn nicht. Nur koennte sich das Terraforming des Mars und der Venus noch ein Weilchen ziehen (und ohne gehts nicht - sonst kann man dort maximal seltene Erden raub/abbauen - der Rest wuerd sich nicht lohnen)... - das ist eher was fuer Staaten mit einem sehr langen Atem (und im Moment geht den Amis die Puste aus - die brauchen jetzt erstmal was fuer den schnellen Hunger - dringend!).

    7. so wie alle anderen Staaten auch, die Metalle oder Energievorkommen abbauen. Das ist kein Gegenargument (denn ohne saehe unsere Wirtschaft jetzt anders aus...). Zudem ist es ja nicht so, als haetten die Russen keinen Platz (ergo - etwas mehr Spielraum als andere Staaten).

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ASRomaUltra Beitrag anzeigen
    Wurden die Abgeschossen oder so? Kann kein Griechisch.
    ja.

  10. #120
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.205
    Zum Thema:

    Die NATO löst sich nicht auf und geht auch nicht den Bach runter, und das ist gut so!!! Wer sonst sollte z.B. die baltischen Staaten, in denen große russische oder russischsprachige Minderheiten leben, schützen, falls da plötzlich "Volksabstimmungen" durchgeführt werden sollen!?!? Übrigens leben die Russen nicht dort, weil sie von den Balten gerufen wurden, das ist eine Folge der zaristischen und sowjetischen Expansionspolitik, mit Zwangsumsiedlungen etc. Diese Länder sind wohl jetzt sehr froh, in der NATO zu sein...

    Baltische Staaten: Historische Bedrohung - Auslandnachrichten Nachrichten - NZZ.ch

    Jens Stoltenberg neuer Nato-Generalsekretär - Politik - Süddeutsche.de

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Ups da haben die Deutschen 2 Eurofighter weniger.
    Sehr geschmackvoller Aprilscherz...

Ähnliche Themen

  1. Sektion Politik geht den bach runter
    Von meko im Forum Politik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 16:30
  2. Krabat-Mythos:Die Kroaten und die Sorben(....geht das denn?)
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 21:17
  3. Der allmächtigen NATO geht die Kohle aus
    Von LuckyLuke im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 20:56
  4. Serbien geht den Bach runter
    Von Hercegovac im Forum Wirtschaft
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 00:29
  5. Bin Laden und sein Partner die NATO im Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 15:11