BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Neue alte Macht - Russlands alte Größte kehrt zurück

Erstellt von Popeye, 25.08.2008, 17:22 Uhr · 65 Antworten · 3.818 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    In diesem Punkt muss ich dir wiedersprechen, heute zählen keine Soldaten mehr, sonder (leider) Atombomben und da ist Russland an der Spitze
    Ja sicher.. Träum weiter Atombomben sind Dreck. Racketen und Jets sind heute in Mode.

  2. #22
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen
    Ja sicher.. Träum weiter Atombomben sind Dreck. Racketen und Jets sind heute in Mode.
    Atombomben.

    Der glaubt wirklich das die Russen eine einzige Atombombe aus deren Grenzen schicken können.

    Masta, der Ami holt die A-Bomben noch vor Austritt aus dem russischem Luftraum. Meinst die Russen haben Lust deren eigenen Atombomben zu riechen. . Mal im ernst, glaubst du das wirklich?

  3. #23

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    In diesem Punkt muss ich dir wiedersprechen, heute zählen keine Soldaten mehr, sonder (leider) Atombomben und da ist Russland an der Spitze
    Irgendwie finde ich dich sympathisch.
    Hast du vielleicht irgendwo gelesen, dass die Russen mehr atomare Sprengköpfe besitzen als die USA? Das kann durchaus sein, doch diese aus noch sowjetischen Zeiten stammenden Dinger sind stark veraltet. Das gilt nicht nur für die Atombomben, sondern noch für viele andere militärische Kapazitäten. Auch atomarisch sind die Amis allen wieder einmal weit voraus. Von den anderen Technologien wollen wir gar nicht erst anfangen.
    Was meinst du was die Amis mit fast einer halben Billion USD jährlich machen? Kalaschnikovs kaufen?

    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    lies meinen vorherigen post.

    europa und die usa,braucht bald kein gas.
    und russenlanden würde krepieren,wer kauft denn das gas?

    die europäer und amis brauchen es heute noch,aber bald nicht mehr und dann wenn es die amis und europäer nicht mehr brauchen,dann ist russland am boden.
    russland kann nicht existieren ohne europa und den amis.
    Die Europäer sind sehr wohl vom russischen Gas und Öl abhängig. Und das noch genug lange.

  4. #24
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Irgendwie finde ich dich sympathisch.
    Hast du vielleicht irgendwo gelesen, dass die Russen mehr atomare Sprengköpfe besitzen als die USA? Das kann durchaus sein, doch diese aus noch sowjetischen Zeiten stammenden Dinger sind stark veraltet. Das gilt nicht nur für die Atombomben, sondern noch für viele andere militärische Kapazitäten. Auch atomarisch sind die Amis allen wieder einmal weit voraus. Von den anderen Technologien wollen wir gar nicht erst anfangen.
    Was meinst du was die Amis mit fast einer halben Billion USD jährlich machen? Kalaschnikovs kaufen?



    Die Europäer sind sehr wohl vom russischen Gas und Öl abhängig. Und das noch genug lange.
    Endlich ein Realist (der Spruch mit den Kalaschnikovs ist wirklich genial .)

    Und ja, wir sind leider vom RussenGas abhängig. Wir sind selber Schuld.

  5. #25

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Irgendwie finde ich dich sympathisch.
    Hast du vielleicht irgendwo gelesen, dass die Russen mehr atomare Sprengköpfe besitzen als die USA? Das kann durchaus sein, doch diese aus noch sowjetischen Zeiten stammenden Dinger sind stark veraltet. Das gilt nicht nur für die Atombomben, sondern noch für viele andere militärische Kapazitäten. Auch atomarisch sind die Amis allen wieder einmal weit voraus. Von den anderen Technologien wollen wir gar nicht erst anfangen.
    Was meinst du was die Amis mit fast einer halben Billion USD jährlich machen? Kalaschnikovs kaufen?



    Die Europäer sind sehr wohl vom russischen Gas und Öl abhängig. Und das noch genug lange.

    zur zeit,doch man hat andere mittel gefunden um weniger abhängig (oder garnicht) von den russen zu sein.

    und wie gesagt,der russe braucht auch das ami-europäische geld.
    man kann nicht sagen das man man von den russen abhängig ist,
    es gibt auch andere länder.

    aber bald wird man das nicht mehr brauchen und russland stürzt wieder.

  6. #26
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Amerika hat keine Freunde mit Eiern.
    Würde Amerika morgen in einen riiiiesen-Konflikt geraten, würden unsere winzigen Europähischen Staaten schön den Mund halten und sich nicht einmischen.
    Russland hat Freunde, und welche, die einen, sind Technologisch Number One, und haben Atombomben bis zum umfallen. (Ni Hao)... Und die anderen Freunde der Russen erobern nicht nur allmälich das Filmgescheft mit ihren 4stündigen Drama-Filmen sondern gewinnen immer mehr an Macht. Und da China und Indien dank ihrer Macht nunmal ganz Asien kontrollieren hat Amerika schon heute vor dem Tag Angst, an dem sich ein Meer zwischen Kanada und Mexiko bildet.

  7. #27

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Baba Roga Beitrag anzeigen
    Atombomben.

    Der glaubt wirklich das die Russen eine einzige Atombombe aus deren Grenzen schicken können.

    Masta, der Ami holt die A-Bomben noch vor Austritt aus dem russischem Luftraum. Meinst die Russen haben Lust deren eigenen Atombomben zu riechen. . Mal im ernst, glaubst du das wirklich?
    Naja mit nuklearen Sachen experementieren die Russen wirklich gerne. Siehe Tschernobyl. Und das die Russen eine Chance hätten ist auch ein Witz.

  8. #28
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen
    Naja mit nuklearen Sachen experementieren die Russen wirklich gerne. Siehe Tschernobyl. Und das die Russen eine Chance hätten ist auch ein Witz.
    Es waren keine experimente sonder eine Katastrophe im Kraftwerk.
    Hätte genau so gut irgendwo in Tirana passieren könne.
    Vorausgesetzt dort irgendwo gibts überhaupt kraftwerke.

    Und Völkerwissenschaftlich gesehen sind Ukrainer nicht dasselbe wie die Russen.

  9. #29

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Bijeljina93 Beitrag anzeigen
    Amerika hat keine Freunde mit Eiern.
    Würde Amerika morgen in einen riiiiesen-Konflikt geraten, würden unsere winzigen Europähischen Staaten schön den Mund halten und sich nicht einmischen.
    Russland hat Freunde, und welche, die einen, sind Technologisch Number One, und haben Atombomben bis zum umfallen. (Ni Hao)... Und die anderen Freunde der Russen erobern nicht nur allmälich das Filmgescheft mit ihren 4stündigen Drama-Filmen sondern gewinnen immer mehr an Macht. Und da China und Indien dank ihrer Macht nunmal ganz Asien kontrollieren hat Amerika schon heute vor dem Tag Angst, an dem sich ein Meer zwischen Kanada und Mexiko bildet.
    -->-->


    So wäre die Reaktion von Amerika auf deinen lächerlichen Beitrag. Wieso reden hier überhaupt alle von Atomwaffen? Die Atomwaffen die es auf der Erde gibt würden uns alle in die Luft sprengen von dem her wäre dies der falsche Weg. Wenn Krieg dann aber ohne Bomben die, die Gesundheit der ganzen Weltbevölkerung aufs Spiel setzen.

  10. #30

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Bijeljina93 Beitrag anzeigen
    Es waren keine experimente sonder eine Katastrophe im Kraftwerk.
    Hätte genau so gut irgendwo in Tirana passieren könne.
    Vorausgesetzt dort irgendwo gibts überhaupt kraftwerke.

    Und Völkerwissenschaftlich gesehen sind Ukrainer nicht dasselbe wie die Russen.
    Schwaffel doch keinen Unsinn. Das ist nur durch Dummheit und schlechte Kontrolle etc. passiert. Getreu der Geheimhaltungspolitik wurden wie bei früheren Störfällen in den Kernkraftwerken Ignalina und Leningrad weder sorgfältige Untersuchungen angestellt noch das Personal in den übrigen Kraftwerken mit wichtigen Informationen versorgt.
    Wesentlich zum Zustandekommen des Unfalls beigetragen hat die Verschiebung des Versuchs um rund einen halben Tag. Die lange Haltezeit auf Teillast führte zu einer Anreicherung des Reaktors mit neutronenabsorbierendem Xenon-135. Dadurch wurde das neutronenphysikalische Verhalten des Reaktors wesentlich komplexer und unübersichtlicher. Weiterhin war zum Zeitpunkt des Versuchs ein anderes Schichtpersonal anwesend, als ursprünglich geplant war.
    Und wie du auch schon gemerkt hast sollte man Kernkraftwerke nur dann bauen wenn das Land genug Ahnung von der Materie besitzt. Ausserdem war es damals noch die UdSSr.

Ähnliche Themen

  1. Tito kehrt zurück
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 17:53
  2. Neue alte Katholische Kirche in Banja Luka
    Von Cevapcici im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 01:22
  3. ein held kehrt zurück!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 02:31