BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 124

Neuer Siedlungsplan in Ost-Jerusalem

Erstellt von Ilirus, 28.09.2011, 00:59 Uhr · 123 Antworten · 8.457 Aufrufe

  1. #71
    Tetraethyllead
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Ich weiß garnicht wieso manche versuchen das ganze zu rechtfertigen was da passiert. Es ist ein Verstoß gegen die Moral, Menschlichkeit und gegen alle Verträge die jemals von den Israel unterschrieben wurden. Klar dass einige hier aufgrund von Abneigung zu bestimmten Religionsgemeinschaften jetzt versuchen diese Verbrechen zu legitimieren und dabei garnicht merken wie faschistisch und asozial sie dabei werden.
    Nein, wir schauen uns einfach den Konflikt im Allgemeinen an und schenken ihr nicht Gültigkeit für die Jahre nach 2000. Israel hat wie gesagt oft genug mit Diplomatie und Frieden versucht es den Arabern recht zu machen, aber immer wieder wurde es abgelehnt und mit Selbstmordattentaten beantwortet. Ich kann Israel verstehen, sie haben die Schnauze einfach voll. Ab jetzt gehts nur noch darum wer der Stärkere ist und überlebt. Araber vermehren sich wie Ameisen und Israelis bauen Siedlungen zur Expansion, ganz einfach. Eure Gutmenschen, Menschlichkeit und sonstige Moral könnt ihr sonst wohin stecken. Als damals tausende Juden vertrieben, massakriert und ihre Werke zerstört wurden wart ihr noch nicht mal Embryos, aber heute nachdem sich Israel etabliert und aufgebaut hat, seine Existenz verteidigt weint ihr ununterbrochen rum. Wenn es um Juden geht sind Moslems oft antisemitisch und ich mein damit nicht Israelkritik, sondern Nazisupport. Hier im Forum enthaltet ihr euch aufgrund der Sanktionen, aber wie ihr euch draußen über Hitler und den ganzen Nazimist äußert hab ich oft genug am Leibe gespürt. Juden sind der " Feind "der Muslime und dies propagieren viele Moslems durch einige Koranverse, die ihre Gültigkeit für die Gegenwart verloren haben, aber wie viele Moslems in Deutschland kennen denn schon den Koran?
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Man kritisiert einen Ahmdinejad weil dieser Israel nicht als Staat akzeptiert, akzeptiert aber selber keinen Staat Palästina.
    Man kritisiert Ahmedinedschad, weil er ein Holocaustleugner ist und bei gegebenen Mitteln Israel aus der "Landkarte tilgen" würde.

    Ob ein Iran oder sonst wer Israel akzeptiert oder nicht ist so wichtig wie ein Eimer voll Sand aus der Sahara.
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Man kritisiert die Terroristen die unschuldige Menschen tötet, legitimiert aber das Morden von unschuldigen Männern, Frauen und Neugeborenen in Palästina.
    Die Terroristen schießen mit ihren Qassamraketen aus Palästina in Wohnungen nach Tel Aviv und bringen dabei Menschen um. Was machen sie dannach? Sie kleiden sich wie Zivilisten - wenn sie es denn schon nicht sind - und mischen sich unter das Volk ein. Es ist die Verantwortung der Terroristen, dass dabei Zivilisten getötet werden. Kein Staat der Erde würde es sich erlauben, dass seine Bürger durch eine handvoll Terroristen gezielt aus einem Gebiet umgebracht werden. Jeder Staat würde darauf reagieren. Es ist Doppelverbrechen der Hamas. Erst paar Raketen und dann verantwortungslos noch eigene Landsleute als Kanonenfutter. Aber hauptsache man kann wieder mit Propaganda um "Free Palästina" Parolen werben.
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Diese Liste könnte man letztendlich noch wesentlich weiter führen, aber wieso? Nur damit perverse Menschen wie einige Spezialisten hier erkennen, dass die im Grunde genauso krankes Gedankengut mit vielen verurteilte Kriegsverbrecher teilen.
    Sätze wie "das ganze palästina geht mir am Arsch vorbei" sind legitim und es juckt keinen. Gegen einen palästinensischen Staat zu sein, der vertraglich versichert wurde, ist auch ok. Aber Ahmedinejad ist krank, weil er Israel als Staat nicht möchte?
    Ich möchte damit nicht wirklich an eure Moral appelieren. Die habt ihr schon lange verloren als ihr euch in eurem blinden Hass verirrt habt. Aber ihr könnt ruhig mal euren Verstand einschalten und überlegen was ihr da genau sagt und für was ihr euch eigentlich aussprecht. Betrachtet es mal ganz objektiv. Und ihr werdet merken, dass Vertreibung, Verfolgung und Einsperrung inklusive Entzug jeglicher Lebensgrundlage nicht so das coole sind.
    Da spricht der richtige von Objektivität

  2. #72

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von Tetraethyllead Beitrag anzeigen
    Wenn es um Juden geht sind Moslems oft antisemitisch und ich mein damit nicht Israelkritik, sondern Nazisupport. Hier im Forum enthaltet ihr euch aufgrund der Sanktionen, aber wie ihr euch draußen über Hitler und den ganzen Nazimist äußert hab ich oft genug am Leibe gespürt. Juden sind der " Feind "der Muslime und dies propagieren viele Moslems durch einige Koranverse, die ihre Gültigkeit für die Gegenwart verloren haben, aber wie viele Moslems in Deutschland kennen denn schon den Koran?
    Lass mal diese Verallgemeinerung. Es sind immer so Spinner wie ihr die sagen "die Muslime". Ich lese hier selten von Muslimen "die Juden".

    Man kritisiert Ahmedinedschad, weil er ein Holocaustleugner ist und bei gegebenen Mitteln Israel aus der "Landkarte tilgen" würde.
    Du meinst so wie es Israel seit Jahrzehnten mit den Palästinensern macht? Hallo Doppelmoral. Du bestätigst nur was ich in meinem Beitrag geschrieben habe.

    Kein Staat der Erde würde es sich erlauben, dass seine Bürger durch eine handvoll Terroristen gezielt aus einem Gebiet umgebracht werden. Jeder Staat würde darauf reagieren.
    1. Israel fördert diese terrorisiten Akte geradezu indem sie neue Siedlungen bauen und den Terroristen einen Nährboden liefert. Verträge die unterschrieben wurden, werden gebrochen. Warum sonst wird Israel wegen der Siedlungspolitik so stark kritisiert?
    2. Und genauso würde jeder Staat darauf reagieren wenn das Volk vertrieben wird aus einem Land in welchem die Familie seit Zig Generationen schon gelebt hat. Oder etwa nicht? Du argumentierst so schwachsinnig.

    Weder hast du Ahnung von der Materie noch bist du argumentativ auf einem Niveau auf welchem man zu so einer Diskussion sein muss. Das einzige was aus dir spricht ist deine Emotion. Also lass lieber Erwachsene darüber reden, min jung-

  3. #73
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Tetraethyllead Beitrag anzeigen
    Nein, wir schauen uns einfach den Konflikt im Allgemeinen an und schenken ihr nicht Gültigkeit für die Jahre nach 2000. Israel hat wie gesagt oft genug mit Diplomatie und Frieden versucht es den Arabern recht zu machen, aber immer wieder wurde es abgelehnt und mit Selbstmordattentaten beantwortet. Ich kann Israel verstehen, sie haben die Schnauze einfach voll. Ab jetzt gehts nur noch darum wer der Stärkere ist und überlebt. Araber vermehren sich wie Ameisen und Israelis bauen Siedlungen zur Expansion, ganz einfach. Eure Gutmenschen, Menschlichkeit und sonstige Moral könnt ihr sonst wohin stecken. Als damals tausende Juden vertrieben, massakriert und ihre Werke zerstört wurden wart ihr noch nicht mal Embryos, aber heute nachdem sich Israel etabliert und aufgebaut hat, seine Existenz verteidigt weint ihr ununterbrochen rum. Wenn es um Juden geht sind Moslems oft antisemitisch und ich mein damit nicht Israelkritik, sondern Nazisupport. Hier im Forum enthaltet ihr euch aufgrund der Sanktionen, aber wie ihr euch draußen über Hitler und den ganzen Nazimist äußert hab ich oft genug am Leibe gespürt. Juden sind der " Feind "der Muslime und dies propagieren viele Moslems durch einige Koranverse, die ihre Gültigkeit für die Gegenwart verloren haben, aber wie viele Moslems in Deutschland kennen denn schon den Koran?

    Man kritisiert Ahmedinedschad, weil er ein Holocaustleugner ist und bei gegebenen Mitteln Israel aus der "Landkarte tilgen" würde.

    Ob ein Iran oder sonst wer Israel akzeptiert oder nicht ist so wichtig wie ein Eimer voll Sand aus der Sahara.
    Die Terroristen schießen mit ihren Qassamraketen aus Palästina in Wohnungen nach Tel Aviv und bringen dabei Menschen um. Was machen sie dannach? Sie kleiden sich wie Zivilisten - wenn sie es denn schon nicht sind - und mischen sich unter das Volk ein. Es ist die Verantwortung der Terroristen, dass dabei Zivilisten getötet werden. Kein Staat der Erde würde es sich erlauben, dass seine Bürger durch eine handvoll Terroristen gezielt aus einem Gebiet umgebracht werden. Jeder Staat würde darauf reagieren. Es ist Doppelverbrechen der Hamas. Erst paar Raketen und dann verantwortungslos noch eigene Landsleute als Kanonenfutter. Aber hauptsache man kann wieder mit Propaganda um "Free Palästina" Parolen werben.

    Da spricht der richtige von Objektivität
    weiter als beim großen fettgedruckten braucht man nicht mehr lesen, du bist schon sehr einseitig findest du nicht

  4. #74

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Ich lese hier selten von Muslimen "die Juden".

    des ersetzen die deppen einfach durch zionist und die leute denken wir fallen darauf rein

  5. #75

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    weiter als beim großen fettgedruckten braucht man nicht mehr lesen, du bist schon sehr einseitig findest du nicht
    camp david II... verhandlungen zwischen arafat barak und clinton im jahr 2000... haste schonmal davon gehört???

    wenn nicht dürftest du garnicht hier mitreden...

  6. #76
    Tetraethyllead
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    Lass mal diese Verallgemeinerung. Es sind immer so Spinner wie ihr die sagen "die Muslime". Ich lese hier selten von Muslimen "die Juden".


    Du meinst so wie es Israel seit Jahrzehnten mit den Palästinensern macht? Hallo Doppelmoral. Du bestätigst nur was ich in meinem Beitrag geschrieben habe.
    Du verdrehst meine Worte. Hast schon gut verstanden was ich meine.
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen
    1. Israel fördert diese terrorisiten Akte geradezu indem sie neue Siedlungen bauen und den Terroristen einen Nährboden liefert. Verträge die unterschrieben wurden, werden gebrochen. Warum sonst wird Israel wegen der Siedlungspolitik so stark kritisiert?
    Tja, die Araber wollen es nicht anders haben
    Zitat Zitat von Masar Beitrag anzeigen

    2. Und genauso würde jeder Staat darauf reagieren wenn das Volk vertrieben wird aus einem Land in welchem die Familie seit Zig Generationen schon gelebt hat. Oder etwa nicht? Du argumentierst so schwachsinnig.

    Weder hast du Ahnung von der Materie noch bist du argumentativ auf einem Niveau auf welchem man zu so einer Diskussion sein muss. Das einzige was aus dir spricht ist deine Emotion. Also lass lieber Erwachsene darüber reden, min jung-

    Den Arabern hat man beim UNO Beschluss 1947 einen eigenen Staat zugesichert und was ist passiert? Den arabischen Nationen gefiel das nicht und sie starteten einen Krieg gegen den neugeborenen Staat Israel. Eure moralische Heuchelei geht mir auf den Sack. Durch die arab. Nationen hatte Palästina nie die Möglichkeit unabhängig zu werden und das wirkte sich daraufhin auf die Jahrzehnte dannach aus. Kriege und Ablehnungen von Friedensverhandlungen auf arabischer Seite. Nachdem 6 Tage Krieg haben die Araber 3fach Nein - keine Verhandlung, Versöhnung, Anerkennung mit Israel - gesagt als es um eine Lösung ging. Das ist ein Bruchteil von Beispielen der sturren arabischen Haltung, die Kriege gefordert und den Konflikt in weite Ferne getrieben hat. Entweder die arabische Welt akzeptiert ein Israel oder es bleibt weiterhin wie es ist. Solange man sich von sowas fernhält wird Israels Expansion andauern. Wenn man schon nicht akzeptiert wird, dann hol ich mir noch mehr vom Kuchen, damit ich später nichts zu verlieren habe. Als die Araber 50 Jahre mit Krieg und Gewalt den Konflikt zu lösen versuchen schaut ihr weg, wenn Israel in 10 Jahren mehr erreicht als die gesamte arabische Welt in den letzten 1000 Jahren kommt so ein Scheiß wie du bei raus!

    Ich hab meinen Standpunkt abgegeben. Dass du das als "Bossama bin Laden" das nicht verstehen willst ist nicht mein Problem.

  7. #77

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    camp david II... verhandlungen zwischen arafat barak und clinton im jahr 2000... haste schonmal davon gehört???

    wenn nicht dürftest du garnicht hier mitreden...
    Wie sehr Israel an einer Zweistaaten-Lösung interessiert ist, sieht man an ihrer Siedlungspolitik. Komm versuch doch Leuten Scheiße nicht für Gold zu verkaufen. Vielleicht kannst du dir selber dadurch einreden, dass du nicht herzlos bist und Israel gut handelt. Aber das gilt nicht für den Rest der Menschheit, der diese absurde Argumentation einfach so hinnimmt.

  8. #78
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    aus völkerrechtlicher Sicht ein weiterer GAU.

  9. #79
    Tetraethyllead
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    camp david II... verhandlungen zwischen arafat barak und clinton im jahr 2000... haste schonmal davon gehört???

    wenn nicht dürftest du garnicht hier mitreden...
    Arafat hatte nicht die Absicht einen Friedensvertrag zu unterschreiben, dasselbe gilt für Abbas, der Olmerts Vorschlag ausschlug.

    Der Grund ist einfach, dass man einen jüdischen Staat nicht akzeptieren möchte, in welchen Grenzen auch immer.

    Abbas hat mit seinem Antrag bei der UNO ebenfalls gegen den Vertrag von Oslo, das sein Vorgänger unterschrieben hat, verstoßen, aber da sieht die Sicht der Israelfeinde ganz anders aus.

    Gute Nacht

  10. #80
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Tetraethyllead Beitrag anzeigen
    Arafat hatte nicht die Absicht einen Friedensvertrag zu unterschreiben, dasselbe gilt für Abbas, der Olmerts Vorschlag ausschlug.

    Der Grund ist einfach, dass man einen jüdischen Staat nicht akzeptieren möchte, in welchen Grenzen auch immer.

    Abbas hat mit seinem Antrag bei der UNO ebenfalls gegen den Vertrag von Oslo, das sein Vorgänger unterschrieben hat, verstoßen, aber da sieht die Sicht der Israelfeinde ganz anders aus.
    Palästina ist nicht reif für nen eigenen Staat, ohne wenn und aber, das bedeutet aber noch lang nicht, dass Israels Siedlungspolitik legitim und legal (siehe eben Völkerrecht) wäre.

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Tempelberg in Jerusalem
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 22:40
  2. Bombenanschlag in Jerusalem
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 18:38
  3. Kosovo ist unser Jerusalem
    Von Prizren im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 23:01
  4. Auferstehungskirche (Jerusalem)
    Von Der_Buchhalter im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 13:43
  5. Jerusalem
    Von Ivo2 im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 07:10