BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 226 von 431 ErsteErste ... 126176216222223224225226227228229230236276326 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.251 bis 2.260 von 4306

News aus der Republik Nordzypern

Erstellt von TuAF, 01.10.2012, 12:44 Uhr · 4.305 Antworten · 139.229 Aufrufe

  1. #2251
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ja.
    Also heisst Barbaros dann Barbar und Rotbart zugleich.
    Ich bin dann wohl beides 8-)

  2. #2252
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    Nein eigentlich heißt Barbar nicht hellene .

  3. #2253
    Amarok
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Nein eigentlich heißt Barbar nicht hellene .
    Durch Europa Universalis III Death and Taxes habe ich gelernt das auch wir Türken hellenen sind

  4. #2254
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Durch Europa Universalis III Death and Taxes habe ich gelernt das auch wir Türken hellenen sind
    Na dann willkommen im club

  5. #2255
    Amarok
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Na dann willkommen im club


    Danke bro, danke.

  6. #2256
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.829
    Dış Haberler haberlerini herkesten önce okumak için ekleyin!

    Yunan müzakereciden çarpıcı sözler:

    AA
    4 Ocak 2015


    2
    Paylaş



    Türkiye ile Yunanistan arasında sürdürülen istikşafi görüşmelerde Yunanistan'ın temsilcisi eski Yunanistan Milli İstihbarat Teşkilatı (EYP) Başkanı Fahri Büyükelçi Pavlos Apostolidis, Doğu Akdeniz'de Türkiye'nin gıyabında sınırlama yapılamayacağını belirtti.

    Apostolidis, Atina'da yayımlanan yüksek tirajlı Kathimerini gazetesine verdiği demeçte, Doğu Akdeniz'de Münhasır Ekonomik Bölgeler'in (MEB) belirlenmesi konusuna değinerek Başbakan Ahmet Davutoğlu'nun bu konudaki bazı tezlerinde haklı olduğunu söyledi.


    Davutoğlu'nun kısa bir süre önce Atina'da yaptığı açıklamaların haklı yönleri bulunduğunu ifade eden Apostolidis, "Doğu Akdeniz'de Türkiye'nin de oyuncu olduğu gerçek. Dolayısıyla deniz bölgelerinde Türkiye'nin gıyabında sınırlama yapılamaz. Sayın Davutoğlu bu konuda haklı. Mısır ile Türkiye'nin hak iddia ettiği bölgeleri kapsayan bir alanda sınırlama yoluna gidersek ve Türkiye'nin çıkarlarını göz önüne almazsak bu, her türlü fiili ve hukuki sonuçlarıyla Türkiye tarafından kabul edilmez" ifadesini kullandı.


    Apostolidis, Kıbrıs konusunun farklı bir konu olduğunu ve enerji meselesi nedeniyle daha da karmaşık hale geldiğini belirterek Yunanistan ile Türkiye'nin bu konuda farklı görüşleri bulunduğunu kaydetti. Türkiye'nin Rum yönetimiyle görüşmemesinin durumu zorlaştırdığını belirten Apostolidis, "Ancak bu konuda sanırım çözüm bulunabilir. Bizler pek de kolay olmayan aracı rolünü oynamak zorunda kalıyoruz. Türkiye, bu konuda sorun çözüldüğünde elde edilecek zenginliklerin iki toplum arasında eşit şekilde paylaşılacağına ilişkin açıklamalardan neden tatmin olmuyor meselesine gelince, bunun cevabı, (Türkiye) çok sarih ve yasal taahhüt arzu ediyor" dedi.


    Pavlos Apostolidis, Türkiye ile Yunanistan arasında sürdürülen istikşafi görüşmelerle ilgili bir soru üzerine, görüşmelerin sürdüğünü ancak bu aşamada Yunanistan'daki belirsiz sosyoekonomik ortam nedeniyle taraflar arasında herhangi bir anlaşmaya varılmasının mümkün olmadığını belirtti. Büyükelçi Apostolidis, "Biz hazır değiliz. Çünkü ekonomik kriz nedeniyle Yunan hükümetinin, zaten ekonomik, siyasi ve sosyal açıdan ağır olan bir ortama dış politikayı da eklemesi çok zor" diye konuştu.


    Cumhurbaşkanı Recep Tayyip Erdoğan ile ilgili bir soruyu yanıtlayan Apostolidis, Erdoğan'ın, siyasi tercihleri nedeniyle içte ve dışta sert eleştirilere maruz kalan Türkiye'nin güçlü lideri olduğunu söyledi.


    Türkiye'nin iç meselelerinin Yunanistan'ı etkilemediğini ifade eden Apostolidis, Erdoğan'ın Yunanistan ile ikili ilişkilerin iyileştirilmesinden ve sorunların çözümünden yana olduğunu gösterdiğini belirtti.

    Yunan müzakereciden çarpýcý sözler: - Hürriyet DÜNYA

  7. #2257
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Explizit mit dem Annan Plan habe ich nicht den 100%igen Durchblick.
    Daher halte ich mich zurück und verweise auf User die sich besser auskennen.
    Außerdem haben wir das mit dem Annan-Plan schon so dermaßen oft besprochen.
    Ich habe da echt keine Lust mehr zu. Soll er ein paar Seiten zurückblättern und
    es selber nachlesen oder ganz einfach im Internet.
    Was den Annan-Plan betrifft, sollte man sich bzgl. des Planes in die griechische Situation vertiefen; dh.: Hätten die Türken an Stelle der Griechen diesem Plan zugestimmt? Dass der Plan von Annan vollkommen bescheuert gewesen ist, haben wir hier oft durchgekaut und trotzdem wird dieser hier dauernd und dauernd erwähnt.

    Hier einmal ein älterer Beitrag von mir:

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride
    1. 1960 wurde Zypern für Unabhängig erklärt und es ist auch kein Geheimnis, wie sie sich Unabhängig erklärt hat. Du scheinst wohl vergessen zu haben, dass die Briten versuchten die Insel zu dehellenisieren. Damit konnte die Bevölkerung der Insel (mehrheitlich Griechen) nicht leben und somit unterstützten sie die Enosis.

    2. Briten, Osmanisches Reich, Venezianer, Byzantinisches Reich, etc. Es ist egal zu was es mal gehörte. Wichtig ist, was es heute machen kann und muss.

    3. Vor 1960 lebten ca. 450.000 Griechen und ca. 80.000 (wenn nicht weniger) Türken auf der Insel (Armenier und andere Minderheiten sind ausgeschlossen). Nach der Intervention lies die Türkei Festlandstürken in Zypern einsiedeln um die Bevölkerungsanzahl drastisch zu erhöhen. Es leben heute sogar mehr Festlandstürken im Norden als türkische Zyprioten. Das muss man sich mal reinziehen...

    3. Der Annan-Plan war der dümmste Vorschlag den je einer gemacht hat. In dem Plan war vorgesehen, dass die türkischen Truppen noch weiterhin auf der Insel verbleiben sollten und langsam abgebaut werden sollten. Bei einer Überzahl von ca. 40.000 türkischen Soldaten wäre trotz einem langsamen Abbau, das türkische Militär ganz klar in der Überzahl. Was wissen wir aber über das türkische Militär? Nichts gutes, denn nicht die Politiker regieren in der Türkei, sondern die Generäle und genau das ist ein Grund (von vielen Gründen) weshalb die Türkei nicht in die EU aufgenommen werden kann.

    4. Zu gewinnen hatten sie die Wiedervereinigung ihrer Insel. Aber wie wertvoll ist dieses Ziel aus der griechisch-zyprischen Perspektive? Im Gegensatz zu dem international weitgehend isolierten türkischen Nordzypern hat sich der griechische Süden in der Situation der Teilung seit dreißig Jahren relativ komfortabel eingerichtet. Sicherlich würden auch die Zyperngriechen die häßliche Teilung ihrer Insel gerne überwinden. Aber der Preis, den sie nach dem Annan-Plan dafür hätten zahlen müssen, wäre relativ hoch gewesen:

    - Beibehaltung der türkischen Militärpräsenz im Norden der Insel, wenngleich durch internationale Sicherheitsgarantien erträglich gemacht;

    - weitgehender Verzicht auf Rückkehrrechte und Restitutionsansprüche für die bei der Teilung aus dem türkischen Norden Vertriebenen;

    - und schließlich eine nicht unbeträchtliche Einschränkung ihrer politischen Selbstbestimmung aufgrund der notwendigen Teilung der Macht mit der türkischen Volksgruppe.

    Man darf aber auch natürlich nicht die Massaker an die türkische Bevölkerung klein reden aber man sollte auch bitte beachten, dass es einen Unterschied zwischen der EOKA und der EOKA II gibt, denn beide Gruppen haben unterschiedlich versucht ihre Ziele zu verwirklichen.
    "Türken raus aus Zypern"


    Kein Türke hätte diesem Plan zugestimmt, wären sie an Stelle der Griechen gewesen.

  8. #2258
    Amarok
    Zitat von Barbaros

    Wer ist das denn?
    Athene.
    Also das wusste selbst ich.

  9. #2259
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.480
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Also das wusste selbst ich.
    Es blieb dir ja auch nichts anderes übrig, bei der Bekanntheit unserer Kultur.

  10. #2260
    Avatar von Cypriot

    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    3.512
    Klärt mich mal mit einer Sache auf: was wäre im Annan Plan mit den Festlandstürken im Norden passiert ?

    Und die Zahlen die du da angibst stimmen nur teilweise, viele türkischen Zyprer haben vor und nach der Invasion Zypern verlassen.

Ähnliche Themen

  1. Nordzypern wählt Nationalisten
    Von Caesarion im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 22:31
  2. 26 Jahre Türkische Republik Nordzypern
    Von Kelebek im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 08:07
  3. Die türkische Republik Nordzypern
    Von Popeye im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 23:10
  4. Die türkische Republik Nordzypern
    Von Popeye im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 15:46
  5. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04