BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 431 ErsteErste ... 172324252627282930313777127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 4306

News aus der Republik Nordzypern

Erstellt von TuAF, 01.10.2012, 12:44 Uhr · 4.305 Antworten · 139.343 Aufrufe

  1. #261

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.403
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Der unterschied zwischen einen turkischen wachposten und einem griechischen auf zypern

    Als jemand der 2 Jahre in solchen Wachposten verbracht hat, ich denke, ich kann schon was dazu sagen.

    Ich glaube nicht wirklich, dass es so einen großen Unterschied gibt. Beim türkischen Teil ist natürlich zwischen der türkischen und der türkisch-zypriotischen Armee zu unterscheiden: die meisten Posten werden von der türkischen, es gibt aber einige Gebiete die zur türk.-zypriotischen überlassen werden. Bei uns gibt es so eine Unterscheidung nicht: die griechische Armee (ELDYK) ist sowieso viel kleiner, und schicken keine Soldaten an der Waffenstillstandslinie, das war ausschließlich zu uns (Nationalgarde) überlassen.

    Es ist wahr, dass es bei uns je nach Gegend und Situation vorkommen kann, dass niemand im Wachposten drin ist. Das ist wenn man sicher ist, dass es keine Kontrolle geben kann. So z.B. wenn der Posten in einem abgelegenen Ort ist, und man die Kontrolle (efodos) von weit weg sehen kann. Oder wenn die Kontrolle gerade gekommen ist, so man weiß, dass keine zweite kommt.

    Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass das auch bei den Türken so sein kann. Es ist schon manchmal passiert, dass wir zu ihnen gerufen haben in allen Wachposten, und niemand antwortet hat: alle waren leer. Anscheinend gibt es auch bei ihnen Zeitpunkte, wo sie sicher sein können, dass es keine Kontrolle gibt. Die Soldaten haben eine natürliche Begabung, solche Zeitpunkte zu entdecken, und nutzen sie voll aus .

    Ansonsten haben die Türken schon einen großen Vorteil im Vergleich zu uns: wegen ihrer höheren Zahl, stellen sie i.d.R. 2 Soldaten pro Wache, während wir normalerweise nur einen stellen. So bei ihnen kann der eine Soldat gucken, ob die Kontrolle kommt, und der andere kann schlafen .

  2. #262

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    ich wüsste nicht wozu eine Wiedervereinigung gut sein soll, immerhin leben zwei völlig verschiedene Ethnien auf der Insel, die seit 40 Jahren getrennt leben. Außerdem wären dann die Türken nur eine unbedeutende Minderheit im Staat, so sind sie, trotz der Blockade, selbst am Ruder und könne ihr Schicksal in die Hand nehmen.

  3. #263

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.403
    Zitat Zitat von Ümit_Karhan Beitrag anzeigen
    ich wüsste nicht wozu eine Wiedervereinigung gut sein soll, immerhin leben zwei völlig verschiedene Ethnien auf der Insel, die seit 40 Jahren getrennt leben. Außerdem wären dann die Türken nur eine unbedeutende Minderheit im Staat, so sind sie, trotz der Blockade, selbst am Ruder und könne ihr Schicksal in die Hand nehmen.
    OK, ich wollte nicht über die Zypernfrage sprechen, das habe ich schon in meinem Leben 1000-mal gemacht, und es bringt sowieso nichts, aber ich kann mich auch nicht halten.

    Erstens, es handelt sich nicht genau um zwei unterschiedlichen Ethnien. Das waren zwei Religionsgemeinden, aus denen sich langsam und erst in den letzten Jahrzenhten so was wie Ethnien entwickelt haben (mein Opa hatte immer von Christen und Muslimen geredet, als er jünger war, nicht von Griechen und Türken - das ist erst später gekommen). Dabei aber behalten die beiden eine starke zypriotische Identität, die bei Teilen von ihnen stärker als die jeweilige ethnische oder religiöse ist - das hängt auch mit der politischen Einstellung zusammen.

    Zweitens, die türkischen Zyprioten würden in einem wiedervereinigten Zypern keine unbedeutende Minderheit, das ist nur Propaganda aus türkischen nationalistischen Kreisen. Die Wiedervereinigung über die man diskutiert ist eine bizonale bikommunale Föderation, da hätten die türkischen Zyprioten ihr eigenes Bundesland, das im Prinzip fast so wie ein unabhängiger Staat wäre. Der Gefahr, eine unbedeutende Minderheit zu werden, gibt es jetzt, wegen der Massen von Festlandstürken (eigentlich sind viele davon Kurden und Araber aus Hatay) die in das Land einströmen. Und ihr Schicksal in die Hand nehmen können sie genau nur im Rahmen einer Wiedervereinigung, wie die Situation jetzt ist, sind völlig von der Türkei bestimmt, was zu vielen von ihnen sehr unangenehm ist.

    Das alles ist natürlich theoretisch. Praktisch gesehen, glaube ich kaum mehr, dass es zu einer WV kommen wird. Nicht in den nächsten Jahrzehnten zumindest. Die Gründe dafür sind komplizierter als man denkt. Es ist nicht alles so wie es scheint.

  4. #264

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    OK, ich wollte nicht über die Zypernfrage sprechen, das habe ich schon in meinem Leben 1000-mal gemacht, und es bringt sowieso nichts, aber ich kann mich auch nicht halten.

    Erstens, es handelt sich nicht genau um zwei unterschiedlichen Ethnien. Das waren zwei Religionsgemeinden, aus denen sich langsam und erst in den letzten Jahrzenhten so was wie Ethnien entwickelt haben (mein Opa hatte immer von Christen und Muslimen geredet, als er jünger war, nicht von Griechen und Türken - das ist erst später gekommen). Dabei aber behalten die beiden eine starke zypriotische Identität, die bei Teilen von ihnen stärker als die jeweilige ethnische oder religiöse ist - das hängt auch mit der politischen Einstellung zusammen.

    Zweitens, die türkischen Zyprioten würden in einem wiedervereinigten Zypern keine unbedeutende Minderheit, das ist nur Propaganda aus türkischen nationalistischen Kreisen. Die Wiedervereinigung über die man diskutiert ist eine bizonale bikommunale Föderation, da hätten die türkischen Zyprioten ihr eigenes Bundesland, das im Prinzip fast so wie ein unabhängiger Staat wäre. Der Gefahr, eine unbedeutende Minderheit zu werden, gibt es jetzt, wegen der Massen von Festlandstürken (eigentlich sind viele davon Kurden und Araber aus Hatay) die in das Land einströmen. Und ihr Schicksal in die Hand nehmen können sie genau nur im Rahmen einer Wiedervereinigung, wie die Situation jetzt ist, sind völlig von der Türkei bestimmt, was zu vielen von ihnen sehr unangenehm ist.

    Das alles ist natürlich theoretisch. Praktisch gesehen, glaube ich kaum mehr, dass es zu einer WV kommen wird. Nicht in den nächsten Jahrzehnten zumindest. Die Gründe dafür sind komplizierter als man denkt. Es ist nicht alles so wie es scheint.
    ich wollte nicht den Thread hijacken, aber ich wollte auch kein Extra-Thread aufmachen. Mir ist klar, dass wenn man Jahrhunderte nebeneinander und miteinander lebt, man viele Gemeinsamkeiten besitzt. Aber deswegen gleich von der selben Ethnie zu reden ist vielleicht zu viel. Es sei denn man argumentiert, dass die Völker der Türkei sowieso Mischvölker sind und deswegen ethnisch vielleicht ein und dasselbe sind.

    Um es kurz zu fassen: Wenn es keine Unterschiede gäbe, gäbe es jetzt auch keine 2 voneinander unabhängige Staaten. Denn egal wie sehr auch ausländische Kräfte versucht haben, Zypern zu teilen, muss es in der Bevölkerung ebenfalls den Wunsch gehabt haben, seinen eigenen Weg zu gehen, zumindest die türkische Seite.

    Und außerdem wüsste ich nicht, was besser wäre als eine Abhängigkeit von der Türkei? ich meine, die Türken haben ja 1963 gesehen, wie ein gemeinsamer Staat auf Zypern aussieht, da ist mir die jetzige Situation um einiges lieber.

  5. #265
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Als jemand der 2 Jahre in solchen Wachposten verbracht hat, ich denke, ich kann schon was dazu sagen.

    Ich glaube nicht wirklich, dass es so einen großen Unterschied gibt. Beim türkischen Teil ist natürlich zwischen der türkischen und der türkisch-zypriotischen Armee zu unterscheiden: die meisten Posten werden von der türkischen, es gibt aber einige Gebiete die zur türk.-zypriotischen überlassen werden. Bei uns gibt es so eine Unterscheidung nicht: die griechische Armee (ELDYK) ist sowieso viel kleiner, und schicken keine Soldaten an der Waffenstillstandslinie, das war ausschließlich zu uns (Nationalgarde) überlassen.

    Es ist wahr, dass es bei uns je nach Gegend und Situation vorkommen kann, dass niemand im Wachposten drin ist. Das ist wenn man sicher ist, dass es keine Kontrolle geben kann. So z.B. wenn der Posten in einem abgelegenen Ort ist, und man die Kontrolle (efodos) von weit weg sehen kann. Oder wenn die Kontrolle gerade gekommen ist, so man weiß, dass keine zweite kommt.

    Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass das auch bei den Türken so sein kann. Es ist schon manchmal passiert, dass wir zu ihnen gerufen haben in allen Wachposten, und niemand antwortet hat: alle waren leer. Anscheinend gibt es auch bei ihnen Zeitpunkte, wo sie sicher sein können, dass es keine Kontrolle gibt. Die Soldaten haben eine natürliche Begabung, solche Zeitpunkte zu entdecken, und nutzen sie voll aus .

    Ansonsten haben die Türken schon einen großen Vorteil im Vergleich zu uns: wegen ihrer höheren Zahl, stellen sie i.d.R. 2 Soldaten pro Wache, während wir normalerweise nur einen stellen. So bei ihnen kann der eine Soldat gucken, ob die Kontrolle kommt, und der andere kann schlafen .

    dieses video zeigt schoen ,den unterschied in moral und disziplin und ausbildung zwischen der turkischen armee und der griechischen

  6. #266
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.025
    Das wir um einiges voraus sind

  7. #267
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Da wurden mehrheitlich unwissende und ungebildete Personen befragt,die die Antwort wussten hat man bewusst rausgenommen.

  8. #268
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.570
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Da wurden mehrheitlich unwissende und ungebildete Personen befragt,die die Antwort wussten hat man bewusst rausgenommen.

    Hahahaha, Du kannst einen 3 Jährigen oder sonst wen fragen. Wo Zypern liegt weiss jeder Grieche.

  9. #269
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.457
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Hahahaha, Du kannst einen 3 Jährigen oder sonst wen fragen. Wo Zypern liegt weiss jeder Grieche.
    Naja Aussagekräftig ist das nicht das gibt es nicht nur bei der Türkei leider.

  10. #270

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.403
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    dieses video zeigt schoen ,den unterschied in moral und disziplin und ausbildung zwischen der turkischen armee und der griechischen
    Die griechische Armee ist hier sowieso nicht relevant , im Video geht es um die griechisch-zypriotische Armee.

    Für die Ausbildung der türkischen Armee kann ich nichts wissen, über Moral und Disziplin habe ich schon was geschrieben. Ich glaube nicht, dass es einen großen Unterschied gibt. Von einem Video kannst du natürlich nicht Schlüsse ziehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ümit_Karhan Beitrag anzeigen
    ich wollte nicht den Thread hijacken, aber ich wollte auch kein Extra-Thread aufmachen. Mir ist klar, dass wenn man Jahrhunderte nebeneinander und miteinander lebt, man viele Gemeinsamkeiten besitzt. Aber deswegen gleich von der selben Ethnie zu reden ist vielleicht zu viel. Es sei denn man argumentiert, dass die Völker der Türkei sowieso Mischvölker sind und deswegen ethnisch vielleicht ein und dasselbe sind.

    Um es kurz zu fassen: Wenn es keine Unterschiede gäbe, gäbe es jetzt auch keine 2 voneinander unabhängige Staaten. Denn egal wie sehr auch ausländische Kräfte versucht haben, Zypern zu teilen, muss es in der Bevölkerung ebenfalls den Wunsch gehabt haben, seinen eigenen Weg zu gehen, zumindest die türkische Seite.

    Und außerdem wüsste ich nicht, was besser wäre als eine Abhängigkeit von der Türkei? ich meine, die Türken haben ja 1963 gesehen, wie ein gemeinsamer Staat auf Zypern aussieht, da ist mir die jetzige Situation um einiges lieber.
    Fragen von ethnischer Identität sind sowieso sehr schwierig, einfache Antworte gibt es nicht. Die Unterschiede gab es natürlich, die gehen auf das Millet-System des Osmanischen Reiches zurück.

    Wenn wir über eine WV heute sprechen, das ist eine BBF, also etwas was mit der Situation in 1963 nichts zu tun hat.

Ähnliche Themen

  1. Nordzypern wählt Nationalisten
    Von Caesarion im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 22:31
  2. 26 Jahre Türkische Republik Nordzypern
    Von Kelebek im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 08:07
  3. Die türkische Republik Nordzypern
    Von Popeye im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 23:10
  4. Die türkische Republik Nordzypern
    Von Popeye im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 15:46
  5. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04