BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 431 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 4306

News aus der Republik Nordzypern

Erstellt von TuAF, 01.10.2012, 12:44 Uhr · 4.305 Antworten · 139.052 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Letztens lief auf Arte ne Doku über Zypern, die Hauptstadt ist ja jetzt nicht mehr geteilt, aber so wirklich auf einander zugehen macht keine von den Bevölkerungsgruppen, ein paar Jahre noch und mann wird in Zypern wieder miteinanderleben, statt nebeneinander.

  2. #22
    Kejo
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Es stimmt schon, dass viele türkischen Zyprioten keine Bevormundung durch die Türkei mehr wollen. Leider, sind aber die einheimischen türkischen Zyprioten fast zu einer Minderheit in Nordzypern geworden. Man schätzt, dass es heute mehr Siedler aus der Türkei da gibt, Tendenz steigend.

    Beispiel: Ein Bekannter von mir, ein türkisch-zypriotischer Lehrer, hat mir vor kurzem gesagt, dass es in der Schule von Arabahmet-Viertel in Lefkosia nur noch einen türkisch-zypriotischen Schüler gibt. Einen, in der ganzen Schule! Sogar in der Schule wo er lehrt, sind die Schüler mit zypriotischer Herkunft nur noch 30% - und das in Keryneia (Girne), ein Gebiet in dem es noch verhältnismäßig viele Einheimischen gibt.

    Also, wenn irgendwann die Frage der Angliederung an die Türkei auftaucht (und sie wird bald auftauchen, wenn es nicht zur Wiedervereinigung kommt, die leider unwahrscheinlich ist), werden die türkischen Zyprioten nicht der entscheidende Faktor sein. Und viele Alternativen werden sie sowieso nicht haben, weil was sie als Staat gebaut haben, ist von der Türkei wirtschaftlich und politisch voll abhängig.
    Das ist die griechisch-nationalistische Lesart. Diese Schüler sind auf der Insel geboren und somit auch Zyprioten in unseren Augen. Sie sprechen die Sprache, sie sind dort aufgewachsen, sie sind Angehörige derselben Ethnie, teilen eine Religion, kennen nichts anderes usw. Nach europäischen Integrationsstandards sind diese Kinder voll und ganz Teil des türkischen Gebietes und damit der Insel geworden. Bei einer potenziellen WV würde - und kann - nicht einmal die EU verlangen, dass sie ausgewiesen werden, weil das alles, was westeuropäische Staaten auf diesem Gebiet seit Jahrzehnten mühsam erarbeitet haben, konterkarieren würde.

    Und diese "Ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der einen kennt"-Beispiele sind etwas für die runde Ablage.

  3. #23

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.388
    Letztens lief auf Arte ne Doku über Zypern, die Hauptstadt ist ja jetzt nicht mehr geteilt, aber so wirklich auf einander zugehen macht keine von den Bevölkerungsgruppen, ein paar Jahre noch und mann wird in Zypern wieder miteinanderleben, statt nebeneinander.
    Hast du ein Link für diese Doku?



    Also, geteilt ist die Stadt immer noch (ich komme selber aus Lefkosia, und war da vor einem Monat), was man wahrscheinlich in der Doku damit meinte, ist dass man jetzt vom südlichen Teil in den nördlichen Teil gehen kann, und umgekehrt. Man muss am Übergang einfach Personalausweis zeigen. Und sie haben einen neuen Übergang in der Mitte der Altstadt geöffnet, so es ist jetzt ziemlich leicht, man kann einfach durch die beide Teile der Altstadt spazieren gehen.

    Das ist schon große Veränderung im Vergleich zur Vergangenheit. Vor 10 Jahren war das noch ganz unmöglich. Damals wäre viel einfacher für mich, nach Kongo zu reisen als in den nördlichen Teil von meiner Stadt zu gehen.

  4. #24
    Yunan
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Es stimmt schon, dass viele türkischen Zyprioten keine Bevormundung durch die Türkei mehr wollen. Leider, sind aber die einheimischen türkischen Zyprioten fast zu einer Minderheit in Nordzypern geworden. Man schätzt, dass es heute mehr Siedler aus der Türkei da gibt, Tendenz steigend.

    Beispiel: Ein Bekannter von mir, ein türkisch-zypriotischer Lehrer, hat mir vor kurzem gesagt, dass es in der Schule von Arabahmet-Viertel in Lefkosia nur noch einen türkisch-zypriotischen Schüler gibt. Einen, in der ganzen Schule! Sogar in der Schule wo er lehrt, sind die Schüler mit zypriotischer Herkunft nur noch 30% - und das in Keryneia (Girne), ein Gebiet in dem es noch verhältnismäßig viele Einheimischen gibt.

    Also, wenn irgendwann die Frage der Angliederung an die Türkei auftaucht (und sie wird bald auftauchen, wenn es nicht zur Wiedervereinigung kommt, die leider unwahrscheinlich ist), werden die türkischen Zyprioten nicht der entscheidende Faktor sein. Und viele Alternativen werden sie sowieso nicht haben, weil was sie als Staat gebaut haben, ist von der Türkei wirtschaftlich und politisch voll abhängig.
    Wie du schon richtig sagst, ist der Zustand von der Türkei herbeigeführt. Das bedeutet, dass Festlandtürken, die auf Zypern angesiedelt wurden, kein Stimmrecht haben wenn es um Zypern geht. Abgesehen davon ist die Wiedervereinigung sowieso alternativlos. Es wird niemals eine Abspaltung von Zypern geben, weder von griechischer noch von türkischer Seite. Sollte jemand auf diese Idee kommen, bedeutet das Krieg.

  5. #25
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Wie du schon richtig sagst, ist der Zustand von der Türkei herbeigeführt. Das bedeutet, dass Türken auf Zypern, die auf Zypern angesiedelt wurden, kein Stimmrecht haben wenn es um Zypern geht. Abgesehen davon ist die Wiedervereinigung sowieso alternativlos. Es wird niemals eine Abspaltung von Zypern geben, weder von griechischer noch von türkischer Seite. Sollte jemand auf diese Idee kommen, bedeutet das Krieg.
    Wie alt ist deine - nicht politische, sondern reale - Landkarte?

  6. #26
    Yunan
    Zypern ist ein Land, kennst du eine andere Realität? Nordzypern ist ein illegaler Staat oder viel mehr ein illegales Konstrukt, daher wird es nur von der Türkei anerkannt. Da haben die Bonzen aus der Türkei ein schönes Spielzeug geschaffen, sie spielen mit dem Leben und der Zukunft anderer Türken.

  7. #27
    Kejo
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Zypern ist ein Land, kennst du eine andere Realität? Nordzypern ist ein illegaler Staat, daher wird er alleine von der Türkei anerkannt.
    Ohne mit Schaum vor dem Mund zu schreiben, will ich hier diskutieren.

    Die Gründe, weshalb die TRNZ noch nicht von weiteren Staaten anerkannt wurde, liegen auf der Hand.

    Bosnien: Würde es sofort, kann es aber nicht. Stichwort: RS, internationale Beobachtung, angewiesen auf Hilfeleistung aus Europa
    Albanien & Kosovo: Würden es ebenfalls sofort anerkennen. Das KS steht aber unter internationaler Überwachung, der Einfluss der EU ist zu groß. Die Albaner wollen ihre WV nicht riskieren.
    Mazedonien: Ost-MZ-Konflikt, will in die EU.
    Aserbaidschan: Bergkarabach-Konflikt.
    Pakistan: Eigene Autonomiebestrebungen im Land.
    Indonesien: Das Gleiche.
    Georgien: Will in die EU, selbes Problem im Land.
    Irak (dreigeteilt), Iran (Nord-Westen), Saudi-Arabien (Osten) usw.

    Zum Glück der Griechen haben all diese Staaten ähnlich gelagerte Konflikte, sonst hätte es Anerkennungen gehagelt. Auf der anderen Seite bedeutet das eben nicht, dass es eines Tages doch nicht der Fall sein wird.

    Der Zypern-Konflikt ist so etwas Ähnliches wie ein frozen conflict. Nur deshalb unternimmt Südzypern im Moment nichts in der EU - obwohl es dies könnte -, um der Türkei zu schaden.

  8. #28

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.388
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Das ist die griechisch-nationalistische Lesart.
    Nein, das ist die türkissch-zypriotische Lesart, die ich einfach hier wiedergebe.

    Ich will jetzt nicht darüber philosophieren, ob man sie als Zyprioten nennen kann oder nicht. Bei einer Wiedervereinigung würden einige bleiben und einige weggehen, evtl. mit Entschädigung, wie das etwa im Anan-Plan vorgesehen war. Aber ist auch irrelevant, zu was ich jetzt sage.

    Der Fakt ist, dass die einheimischen türkischen Zyprioten die Siedler aus dem Festland (oft sind sie nicht mal Türken, sondern Kurden oder Araber aus Hatay) als eine unterschiedliche Gruppe betrachten - mit Ausnahme vielleicht dieser, die sehr früh gekommen sind und oft mit türkischen Zyprioten verheiratet sind.

  9. #29
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.561
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ohne mit Schaum vor dem Mund zu schreiben, will ich hier diskutieren.

    Die Gründe, weshalb die TRNZ noch nicht von weiteren Staaten anerkannt wurde, liegen auf der Hand.

    Bosnien: Würde es sofort, kann es aber nicht. Stichwort: RS, internationale Beobachtung, angewiesen auf Hilfeleistung aus Europa
    Albanien & Kosovo: Würden es ebenfalls sofort anerkennen. Das KS steht aber unter internationaler Überwachung, der Einfluss der EU ist zu groß. Die Albaner wollen ihre WV nicht riskieren.
    Mazedonien: Ost-MZ-Konflikt, will in die EU.
    Aserbaidschan: Bergkarabach-Konflikt.
    Pakistan: Eigene Autonomiebestrebungen im Land.
    Indonesien: Das Gleiche.
    Georgien: Will in die EU, selbes Problem im Land.
    Irak (dreigeteilt), Iran (Nord-Westen), Saudi-Arabien (Osten) usw.

    Zum Glück der Griechen haben all diese Staaten ähnlich gelagerte Konflikte, sonst hätte es Anerkennungen gehagelt. Auf der anderen Seite bedeutet das eben nicht, dass es eines Tages doch nicht der Fall sein wird.

    Der Zypern-Konflikt ist so etwas Ähnliches wie ein frozen conflict. Nur deshalb unternimmt Südzypern im Moment nichts in der EU - obwohl es dies könnte -, um der Türkei zu schaden.
    Ja, und all diese Länder, die Nordzypern anerkennen könnten, haben ja auch eine ernorme Gewichtung in der Welt! :

    Zum Glück der Türken und dem falschen Verhalten der Griechen sind die Briten nicht bei den Türken einmarschiert (beinahe hätte ich jetzt "euch" beschrieben, aber du bist ja Kurde).


  10. #30
    Kejo
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Ja, und all diese Länder, die Nordzypern anerkennen könnten, haben ja auch eine ernorme Gewichtung in der Welt! :

    Zum Glück der Türken und dem falschen Verhalten der Griechen sind die Briten nicht bei den Türken einmarschiert (beinahe hätte ich jetzt euch beschrieben, aber du bist ja Kurde).


    1. Mit Ausnahme der Vetomächte im UN-Sicherheitsrat; ja, jeder dieser Staaten hat eine Stimme.
    2. The Sun ist das britische Pendant der BILD.
    3. Ich kann dir auch gerne Bilder von Massakern an den Türken dort schicken, tu ich aber nicht, weil das hier und jetzt unnötig ist.
    4. Bin ich kein Kurde - und selbst wenn, who cares? Mensch bleibt Mensch.

    Ich sehe schon, einer mit großer Ahnung.

Ähnliche Themen

  1. Nordzypern wählt Nationalisten
    Von Caesarion im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 22:31
  2. 26 Jahre Türkische Republik Nordzypern
    Von Kelebek im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 08:07
  3. Die türkische Republik Nordzypern
    Von Popeye im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 23:10
  4. Die türkische Republik Nordzypern
    Von Popeye im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 15:46
  5. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:04