BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 104

Niederlande und sein Marokkanner-Problem

Erstellt von John Wayne, 05.12.2012, 20:31 Uhr · 103 Antworten · 4.240 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von leylak Beitrag anzeigen
    Hier (Westeuropa) sind die Araber und Türken weniger oder gar nicht integriert (zähle mich auch dazu) und in den USA gehören sie zu den am Besten integrierten Migranten.
    Auch in Amerika sind die am besten integrierten Immigranten die Asiaten, dass Araber und Türken da nicht groß auffallen liegt daran, dass es kaum welche gibt. Neben Afrikanern, Mexikanern und Asiaten könnt ihr gar nicht auffallen, weder gut noch schlecht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ljubizhdali Beitrag anzeigen
    chaos du bist auch so ein dreckiges braunes stück, was hast du als braune scheisse hier verloren du wicht!!
    Klasse, reg dich nur weiter auf und explodiere vor deinem Rechner. Damit bestätigst du mich doch nur.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von leylak Beitrag anzeigen
    indem man ihnen a la Sarrazin irgendwelche schwachsinnigen kollektiven (angeborenene) Eigenschaften andichtet.
    Schön zu wissen, dass du das Buch nie gelesen hast, aber natürlich bestens Bescheid weißt über dessen Inhalt. Was Sarrazin hauptsächlich macht ist Statistiken zeigen. Da kannst du jetzt schön sagen, dass er Nazi oder Rechtspopulist oder sonst was ist, das ändert die Statistiken nicht.

  2. #92

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Semberac
    ich hab mich immer schlappgelacht wenn die türken die svabos geklatscht haben

  3. #93
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Der einzig dumme bist ja wohl eher du. Es tut mir leid, wenn ich deine "Ironie" nicht verstanden habe, aber deine vorherigen Beiträge zeugten leider auch nicht wirklich davon, dass du einiges ironisch meinst
    Ich habe freilich nach deinem ersten Satz mir das Recht genommen, den Rest deines Beitrages nicht zu lesen, da ich derselben Meinung bin und wir nur aneinander geredet haben. Ich schätze verschiedene Mentalitäten auf der Welt, aber wenn man hier lebt, sollte man sich auch integrieren.
    Und warum musst du dann kindergartenmäßig noch erwähnen, dass ich "der einzig dumme bin", wenn du dich doch in allen Punkten schuldig sprichst und mich frei?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Na mal sehen, ob das nicht so sagen wolltest:
    Ich hab mir alles durchgelesen und musste feststellen, dass dein IQ wohl deutlich unter 80 liegt, ob es an deinen Genen liegt kann ich nicht sagen, möglicherweise bist du einfach nicht genug gefördert worden. Aber mach dir keine Sorgen, heute schaffen auch Vollidioten die Uni, wenn sie z. B. Politik oder Geschichte studieren, und dann kriegen manche auch einen ganz gut bezahlten Job. Ich habe vor kurzem auch erfahren, dass ein affenähnliches Wesen mit Namen Hartmut ebenfalls Politikwissenschaften studiert und noch soll er durch keine Prüfung gefallen sein.


    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Okay, aber wie erklärst du dann die Gewaltbereitschaft von marokkanischen Einwandererkinder bzw. Marokkaner aus der 3. Generation? Die haben ja kaum was mit dem Land zu tun, aus dem sie kommen, wenn es deiner Meinung nach nicht nach den Genen geht?
    Ja das größte Problem ist natürlich, dass Kultur und Religion völlig unbewegliche Güter sind und die Leute beim Übertreten der Landesgrenzen diese dort liegen lassen und dann sofort die Kultur und vor allem Religion ihres neuen Heimatlandes übernehmen. Diesen Punkt habe ich nicht überdacht.

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Kultur und Religion sind also schuld.
    Menschen sind Schuld, Kultur und Religion sind bloß die Ursache. (Nicht zwangsläufig die einzige.)


    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Aha.

    1. Zu deinen Beitrag wegen den "unzivilisierten Heimatländern"... Wieso glaubst du denn, sind die Leute dort so gewaltbereit? Könnte es an ihrer Kultur und Religion liegen oder ist es doch der, jetzt kommts, soziale Umstand dort, der mehr als kritisch ist, was wir im "weißem Mitteleuropa" gar nicht nachvollziehen können?
    Es gab und gibt genug arme Länder in denen die Gewaltbereitschaft deutlich niedriger ist. Die Zustände auf dem Land in Griechenland in den 60ern sind nicht zu vergleichen mit den ärmlichsten Hartz IV Bedingungen in Deutschland. Griechen, Spanier und Italiener, die in den 60ern ihre Heimat verließen um in Deutschland zu arbeiten kamen aus kaum besseren Verhältnissen als Araber, Türken und Marokkaner in den 70ern bis heute, trotzdem gibt es enorme Unterschiede in der Gewaltbereitschaft. Danne rwähntest du selbst, dass die Gewaltbereitschaft auch noch in der 2. und 3. Generation vorhanden ist, dann müssten die Bedingungen im Heimatland absolut keine Rolle mehr spielen, es kommt noch dazu, dass diese Leute sich in ihren Heimatländern oft nicht ganz so schlimm verhalten (können).

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    2. Wie erklärst du dir, in sozial benachteiligten Bereichen Mitteleuropas, die ebenso hohe Gewaltbereitschaft von inländischen Kindern? Ich dachte es liegt nur an der Kultur und Religion bzw. an den Heimatländern dieser bspw. marokkanischen Jugendlichen?
    Brauch ich nicht erklären, weil sie nicht existiert.

  4. #94
    Avatar von Altrumas

    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    125
    Ganz einfacher Grund: Patriarchalische Gesellschaft. Unterdrückung der Frau, Kultur der Ehre, Macho-Mentalität. Gibts im christlichen Mexiko genauso wie im islamischen Marokko. Verbunden mit einer mangelhaften Bildung und permanenten Kränkung (da beruflich und sozial meist schlechter gestellt) ensteht hier der Sprengstoff.

  5. #95

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.375
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Sie kommt. So schnell wie möglich

    Ok, ich habe das in Internet gefunden, worüber ich gesprochen habe. Ich muss sagen, dass es um keine richtige Statistik handelt, sondern nur das Ergebnis einer Befragung unter Jugendlichen ist. Also, ist klar dass nicht so viel wie konkrete Statistiken aussagt, und die Stichprobe ist vielleicht nicht so groß, aber trotzdem interessant, denke ich. Es handelt sich um einen Forshungsbericht des Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen:

    http://www.kfn.de/versions/kfn/assets/fob109.pdf

    Zum angestrebten Schulabschluss (S. 52): der Prozentsatz für Abitur ist bei den Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika nicht so hoch, aber höher als Südeuropa, ehem. Jugoslawien/Albanien, Italien, ehem. SU und die Türkei.

    Bei der Abhängigkeit von Sozialleistungen (S. 53) liegen die Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika tatsächlich höher als jede andere Gruppe.

    Beim Anteil der Freunde die im Gymnasium bzw. deutsch sind (S. 55) die Werte für Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika niedrig, aber immer noch ein bisschen höher als ehem. Jugoslawien/Albanien und die Türkei.

    Beim Anteil von Deutschen in der Nachbarschaft (S. 57) kommen die Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika etwa in derselben Stelle wie aus ehem. Jugoslawien.

    Bei der Fremdheit/Verbundenheit mit Deutschland (S. 62) liegen die Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika und der Türkei in den letzten Stellen.

    Bei der "Deutschfeindlichkeit" (S. 68) liegen die Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika besser als diese aus der Türkei/Südeuropa/ehem. Jugoslawien.

    Bei Gesamtstand der Integration (S. 70) sind die Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika in niedriger Stelle, aber wieder höher als diese aus der Türkei/Südeuropa/ehem. Jugoslawien/Albanien.

    Als für die Gewalttäterschaft (S. 78), sind die Jügendlichen aus Arabien/Nordafrika an der ersten Stelle bei den Mehrfachtätern. Bei der Gewaltprävalenz (erinnere ich mich nicht, was das heißt) liegen aber die aus Südeuropa am höchsten.



    Und weil man hier Sarrazin schon erwähnt hat: in diesem Artikel der Welt darüber, gibt es auch eine Statistik die hier relevant ist (im Teil "Wie es Sarrazin mit den Fakten hält"):

    Weitgehend zutreffend ist auch die Aussage zur Gewaltkriminalität. Was die Bildungserfolge betrifft, so liegt Sarrazin bei der Gesamtheit der Muslime falsch. Zwar haben nur sieben Prozent der Türkischstämmigen Abitur, in der Gesamtbevölkerung sind es 17 Prozent. Doch von den muslimischen Zuwanderern aus dem Irak, dem Iran und Afghanistan haben gut 30 Prozent Abitur und 15,2 einen Hochschulabschluss (Gesamtbevölkerung: 11,3 Prozent).


    Migrations-Debatte : "Mögen Sie keine Türken, Herr Sarrazin?" - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

  6. #96
    Avatar von Altrumas

    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen

    Weitgehend zutreffend ist auch die Aussage zur Gewaltkriminalität. Was die Bildungserfolge betrifft, so liegt Sarrazin bei der Gesamtheit der Muslime falsch. Zwar haben nur sieben Prozent der Türkischstämmigen Abitur, in der Gesamtbevölkerung sind es 17 Prozent. Doch von den muslimischen Zuwanderern aus dem Irak, dem Iran und Afghanistan haben gut 30 Prozent Abitur und 15,2 einen Hochschulabschluss (Gesamtbevölkerung: 11,3 Prozent).


    Migrations-Debatte : "Mögen Sie keine Türken, Herr Sarrazin?" - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT
    Sehe ich auch so. Mann sollte aber auch dazu sagen das z.B. aus dem Iran keine überfrommen Hilfsarbeiter mit schlechter Bildung auswandern sondern gerade das Gegenteil: Nämlich die Bildungselite des Landes die sich dem islamistischen Tugendterror nicht beugen will. Ich habe viele iranische Kumpels - jeder einzelne studiert, dagegen bin ich als autochthoner Bürger eine "Bildungslücke".

  7. #97

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Ljubizhdali Beitrag anzeigen
    habt ihr 2 analpiraten euch schon persönlich eure ärsche vorgestellt und gegenseitig massiert ??
    nein, hast du schon deinen durchgang durch die bahnhofstoilletten gemacht und geguckt ob alles sauber ist?

  8. #98

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.375
    Zitat Zitat von Altrumas Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Mann sollte aber auch dazu sagen das z.B. aus dem Iran keine überfrommen Hilfsarbeiter mit schlechter Bildung auswandern sondern gerade das Gegenteil: Nämlich die Bildungselite des Landes die sich dem islamistischen Tugendterror nicht beugen will. Ich habe viele iranische Kumpels - jeder einzelne studiert, dagegen bin ich als autochthoner Bürger eine "Bildungslücke".
    Ja, ohne es zu wissen, vermute ich, ähnlich ist das bei den irakischen und afghanischen Zuwanderern die es bis in Deutschland schaffen, und auch die Araber die es in die USA schaffen. Ich denke, die Sozialschicht, aus der die Zuwanderer kommen, eine größere Rolle als die Ethnie/Herkunftsland/Religion spielt. Zuwanderer mit einer Mittlel- oder Oberschicht-Hintergrund sind mehr entschlossen, auch in ihrem neuen Land Teil der lokalen Mittelschicht zu werden, als Zuwanderer mit Unterschicht-Herkunft. Auch sind sie i. d. R. besser bewaffnet (matierell und auch geistlich), um dieses Ziel zu erreichen.

  9. #99
    Kejo
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Auch in Amerika sind die am besten integrierten Immigranten die Asiaten, dass Araber und Türken da nicht groß auffallen liegt daran, dass es kaum welche gibt. Neben Afrikanern, Mexikanern und Asiaten könnt ihr gar nicht auffallen, weder gut noch schlecht.
    Das stimmt nicht. Im angelsächsischen Raum sind türkische Einwanderer fast durchgehend wesentlich besser integriert als in Deutschland oder Österreich. Gerade in Australien sind sie sogar vorbildlich.

  10. #100
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Und warum musst du dann kindergartenmäßig noch erwähnen, dass ich "der einzig dumme bin", wenn du dich doch in allen Punkten schuldig sprichst und mich frei?

    ICH habe nur gesagt, dass dein erster Beitrag eine der dümmsten sei, die ich jemals gelesen habe. Du bist dann auf die persönliche Schiene gerückt, was nicht wirklich von Überzeugungskraft zeugt... Aber gut, das will ich hier nicht weiter aufführen, wird mir zu blöde, vor allem spitze Aussagen wie IQ<80 bekräftigt nur erstere Wahrnehmung.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 15:00
  2. Freispruch für die Niederlande
    Von Kozarčanin im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 20:55
  3. Albanien - Niederlande
    Von toni15 im Forum Sport
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 10:49