BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 5678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 121

Niederlande: Rechtspopulist Wilders legt stark zu

Erstellt von Styria, 09.06.2010, 23:15 Uhr · 120 Antworten · 5.385 Aufrufe

  1. #81
    Kelebek
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Meine Frage an dich: Was könnte die grosse Masse dagegen unternehmen?
    Gar nichts, ganz einfach. Zumindest glaube ich es so. Stell es dir vor wie eine 100 Mann Gruppe, von der 2 schwarz sind. Könnte man diese beiden Schwarzen zum weißen machen? Nein.

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich sehe immer wieder einzelne, aufgebrachte Muslime, die sich über die radikalen Fanatiker aufregen. Selten sehe ich aber irgendwo Demos gegen diese Radikalen. Organisationen wie die IZRS werden nicht öffentlich kritisiert, stattdessen schweigt man sich lieber gegenseitig an und sieht zu wie Radikale ihren Ruf schlecht machen.
    Das sieht man bei den Jugendlichen, weil sie mehr Möglichkeiten haben und enger damit konfrontiert werden. Die alten ab 30er Leute sehen das doch gar nicht mehr, außerdem interessiert sowas einen normalen Muslimen über 30 schon gar nicht mehr, was einheimische Bürger über sie denken. Von dieser Islamhetze seitens den Medien beispielsweise wissen die älteren überhaupt nichts - wenn, auch wenig bzw dass es so radikal ist. Also ich glaube man kann dagegen gar nichts mehr tun, das ist alles ein Prozess von Jahren, schau mal, vor 10 Jahren konnte man noch nicht mal was mit dem Begriffen "politischer Islam, islamischer Fundamentalismus oder Islamisierung Europas" anfangen und heute hört man es in fast jedem Satz.

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn diese Menschen endlich aufwachen und dagegen ankämpfen, den Radikalen ihre Stirn bieten und friedlich demonstrieren, Nicht-Muslime zu sich einladen, offene Türen anbieten und Aufklärungen durchstarten?
    Das passiert doch jedes Jahr, du stammst doch selber aus einer muslimischen Familie und es ist immer so, dass man im Ramadan jedes Jahr Deutsche Familien/Nachbar zu sich einlädt, riesen Feste macht, wo man das Fasten brechen kann und auch nicht muslimische Menschen einlädt oder man schickt beim Opferfest den Nachbarn Fleisch, jedenfalls kenn ich das so aus meinem Umkreis. Ich schicke jedes Jahr beim Schlachtfest den katholischen Deutschen aus dem ersten Stock mindestens 5 KG Fleisch und nicht aus "politisch-islamischen" Gründen, sondern weil mir mein Glauben sowas empfehlt - teilen.

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Das gilt auch für alle anderen Ausländer. Wir sind manchmal selbst Schuld wegen unserem schlechten Image. Es bringt nichts, sich einfach nur intiegriert zu fühlen und von einigen Freunden anzuhören wie toll und integriert man doch ist. Man soll es auch zeigen! Man soll sich zeigen und den Leuten zeigen, dass es auch andere gibt!

    Die Menschen (und eben die nach rechts gerutschten unter ihnen) nehmen das wahr, was ihnen präsentiert wird. Es liegt an uns, etwas zu verändern.
    Manche glauben die Religion verbiete die Integration und hindere sie daran. Wenn man nur das Internet als zuverlässige Quelle nehmen würde, hätte man den Eindruck, dass 99% der Türken hier asoziale Baseballschläger mit Ohrringen und lauter Handymusik wären, jedoch wenn ich mal das wirkliche Leben vergleiche mit den Behauptungen der Medien. Die meisten türkischen Freunde machen das Abitur, ich kenn unzählige türkische Studenten und unzählig viele türkische Ausbildungsabsolventen. Das wird meiner Meinung nach immer durch die Medien übertrieben oder woher sonst haben wir in Deutschland den "Schläger - Kanacken" Bild des Türken? Ich zeige es den Leuten, aber das interessiert auch niemanden, ich sag ja, ich habs oft betont - man wird immer nach Unterschieden suchen, nie nach Gemeinsamkeiten - der Mensch liebt das schlechte bei der gegnerischen Gruppe und wird nie das Gute sehen

  2. #82
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Ihr habt zu viel Falsch gemacht und kein Muslim will eine Islamisierung Europas.
    Ein kurzer Blick auf England zeigt genau das Gegenteil, da ist es teilweise schon wie in Pakistan, die Diskussion dazu hatten wir hier auch schon: "Scharia-Gerichte sind in England schon Realität", und das ist nur ein Beispiel.
    Es mag zwar richtig sein, der einzelne Durchschnittsmuslim läuft nicht herum und propagiert den Islam, aber es reicht dass es die Schreihälse und Missionare tun, hindern wird sie aus dem Lager wohl niemand.

    Die Islamisierung Europas ist bereits in vollem Gange, das kann nicht geleugnet werden.

    Capo hat offensichtlich seine Taktik geändert, ich zweifle jedoch nach wie vor an seiner Aufrichtigkeit.
    Ich habe jetzt keine Zeit die anderen wortreichen Aussagen von ihm im Detail zu analysieren, wer weiß was er da wieder unterjubeln will.

  3. #83
    Kelebek
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ein kurzer Blick auf England zeigt genau das Gegenteil, da ist es teilweise schon wie in Pakistan, die Diskussion dazu hatten wir hier auch schon: "Scharia-Gerichte sind in England schon Realität", und das ist nur ein Beispiel.
    Es mag zwar richtig sein, der einzelne Durchschnittsmuslim läuft nicht herum und propagiert den Islam, aber es reicht dass es die Schreihälse und Missionare tun, hindern wird sie aus dem Lager wohl niemand.

    Die Islamisierung Europas ist bereits in vollem Gange, das kann nicht geleugnet werden.

    Capo hat offensichtlich seine Taktik geändert, ich zweifle jedoch nach wie vor an seiner Aufrichtigkeit.
    Ich habe jetzt keine Zeit die anderen wortreichen Aussagen von ihm im Detail zu analysieren, wer weiß was er da wieder unterjubeln will.
    England ist ein Fall für sich, die lassen die Türe offen...beschwert euch nicht, wenn wir ohne ein Ticket reingehen...

  4. #84
    El_Turco
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Ok,findest du es fair das eine Israel Flagge von der Polizei entfernt werden muss weil sich irgendwelche Araber Provoziert fühlen?
    Die haben doch in Berlin nur Arabische Flaggen an den fenstern und keiner regt sich auf,dann eine Israeli Flagge und jihad???
    Ist das Land noch demokratisch oder Arabisch?
    Dann wundert mansichnoch warum die Rechten zulauf bekommen.
    OMG halt doch mal dein Rand, bist ja richtig in Rage. Verlier dich nicht in deinen wilden Theorien. Du bist sonst kein Stück besser als die die du hier anklagst.

    Anscheinend war das eine angemeldete Demo der Palästinenser und deren Symphatisanten und wenn dann zur Provokation eine israelische Flagge aufgehängt wird ist es besser diese zu entfernen als Polizist, als Unruhen oder sogar Stürmung des Wohnhauses zu riskieren. Überleg doch mal logisch, das hat sicher nichts mit - Araber dürfen sich alles erlauben- zu tun. Ich bin auch kein Fan der Araberkultur oder streng islamischen Türken, aber Du schürst Ängste und das ist sehr sehr gefährlich.

  5. #85
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Dazu sag ich lieber nichts

  6. #86
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Die politische Islamisierung ist bereits jetzt Realität.
    Das beste Beispiel ist der grüne Politiker Anif Günal, welcher fordert, dass bei der Angelobung die Formel *zum Wohle des deutschen Volkes* die allgemeine Formel *zum Wohle der Bevölkerung des NRW*

    Und ein solcher Politiker, welcher bereits seit 30 Jahren in Deutschland ist, keinen normalen Satz in Deutsch richtig sprechen kann, fordert in einem deutschen Parlament die Formel zum Wohle des deutschen Volkes, abzuschaffen.

    Genau das meine ich mit schleichender politischer Islamisierung. Und die Linken und Links-Linken fördern das auch noch. Sie dürfen sich nicht wundern, dass sie bei den Wahlen verlieren.

    #!

  7. #87
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von El_Turco Beitrag anzeigen
    OMG halt doch mal dein Rand, bist ja richtig in Rage. Verlier dich nicht in deinen wilden Theorien. Du bist sonst kein Stück besser als die die du hier anklagst.

    Anscheinend war das eine angemeldete Demo der Palästinenser und deren Symphatisanten und wenn dann zur Provokation eine israelische Flagge aufgehängt wird ist es besser diese zu entfernen als Polizist, als Unruhen oder sogar Stürmung des Wohnhauses zu riskieren. Überleg doch mal logisch, das hat sicher nichts mit - Araber dürfen sich alles erlauben- zu tun. Ich bin auch kein Fan der Araberkultur oder streng islamischen Türken, aber Du schürst Ängste und das ist sehr sehr gefährlich.
    Die Demonstrationskultur sollte aber nicht die gleiche sein, als in diesen islam. Ländern.
    Noch darf man sich sicher fühlen in Europa, wenn man seine Position offen vertritt. Auch auf einer Demo. Alles andere würde unsere Redefreiheit einschränken. Und das wollen wir nicht.

    Das was dort passiert ist mit der Israelflagge ist bereits ein massiver Eingriff in die Freiheitsrechte. Also nichts beschönigen.

    Das gehört auf das schärfste verurteilt. Sowohl von den rechten als auch den linken Politiker.

  8. #88
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Also... hab ein wenig Politologie-Kenntnisse und weiss, wann rechte Parteien in einem Land zulegen (generell):




    * Wenn das Ausland (also Staaten rings herum) politisch gegen den Willen und gegen Interessen dieses Volkes sind. (Bsp.: Serbien, trotz Milosevic-Sturzes melden sich die rechten ein paar Jahre später wieder und legen wieder zu (wegen der Kosovo-Frage und der Anerkennung der Westländer)).

    * Wenn das Ausland wirtschaftlich Druck macht oder gar Sanktionen verhängt oder androht. (Bsp: Schweiz. Da das Bankengeheimniss in Gefahr langsam gerät, geniesst die SVP wegen ihrer Verteidigung des Bankengemeinisses wieder enorme Symphatie beim Volk).

    --- Kurz gesagt: Ist das Ausland "böse" (bzw. gegen die eigenen Interessen), liegt die Rechte zu!!! Immer und in jedem Staat!!!


    * Überfremdung (Zuwachs durch Immigration oder Vermehrung von Immigrationsgruppen)
    * Wenn die eigene Kultur (dazu zählt auch Religion) in Gefahr ist (die eigene sinkt bzw. rückläufig wird (warum auch immer) und zugleich die fremde (immigrations-)Kultur legt rasant zu).
    * Wenn diese Immigraten oder Leute mit Immigrationshintergrund sich nicht integrieren bzw. assimilieren lassen, oder gar Probleme machen (Gewalt, verbale Bedrohung auf Strassen, Kriminalität, Raserei,..etc..).
    Wichtigster Faktor ist und bleibt immer- Wirtschaftskrise.

  9. #89
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Äussere dich ruhig,noch kannst du es.
    Hast dich auch schön zu den anderen posts geäussert.

    Weißt du das man sich hier in Berlin nicht als Jude zeigen kann?
    Die Juden haben Ihre eigenen Viertel,sie leben unter schutzt so zu sagen,hier in Berlin.
    Juiden die in berlin geboren sind,dürfen kein Neukölln besuchen,kein Tempelhof,kein Wedding.

    Ist wie zu hitlers zeiten.
    Die araber würden sofort den juden prügeln,selbst wenn er ein Kind ist.
    Das in Deutschland.

    Brauchst nicht jetzt anfangen das nicht alle so sind.
    In Berlin gibt es einen jüdischen Fußballverein. Bei Spielen im Osten werden regelmäßig die türkischen und arabischen Teammitglieder von den gegnerischen Fans beschimpft, weil sie einfach viel jüdischer aussehen. Ein in Berlin geborener Farbiger kann auch nicht in jedes Viertel gehen. Ich denke, Berlin ist allgemein ein heißes Pflaster.

  10. #90

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    In Berlin gibt es einen jüdischen Fußballverein. Bei Spielen im Osten werden regelmäßig die türkischen und arabischen Teammitglieder von den gegnerischen Fans beschimpft, weil sie einfach viel jüdischer aussehen. Ein in Berlin geborener Farbiger kann auch nicht in jedes Viertel gehen. Ich denke, Berlin ist allgemein ein heißes Pflaster.
    nun, die ostberliner beleidigen die dynamo dresden fans auch als juden (und umgekehrt: a al "berlin, berlin, juden-berlin!")

Ähnliche Themen

  1. War die JNA wirklich so stark?
    Von Šaban im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 12:57
  2. Wie legt man.............
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 22:47
  3. Goran Milic - Interview mit Geert Wilders
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 16:01
  4. Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 16:50
  5. Rechtspopulist will Muslime provozieren
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 18:52