BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wer gewinnt ?

Teilnehmer
74. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nordkorea

    13 17,57%
  • USA

    52 70,27%
  • Unentschieden

    9 12,16%
Seite 15 von 57 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 564

Nordkorea vs. USA

Erstellt von Elk873, 29.03.2013, 16:53 Uhr · 563 Antworten · 22.138 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    hunde die bellen beißen nicht und nordkorea bellt aber usa beißt
    dann sollten die vorsichtig sein wen sie beißen. es gibt da nämlich noch einen etwas größeren hund, der außer pissen und kacken auch zubeißen kann.

  2. #142

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    hunde die bellen beißen nicht und nordkorea bellt aber usa beißt
    Gott bewahre, das es zu sowas kommt.
    NK hat über 1 Mill. aktive Soldaten und 8 Mill. Reservisten, die USA hat an die 800000 Reservisten.
    Die Folge wäre eine Invasion in den Süden.
    Die Behauptung von Chuck Hegel ist lächerlich und durchsichtig.

  3. #143
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    was passiert eigentlich, wenn eine atomrakete abgefangen wird? kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das so reibungslos ablaufen würde wie viele meinen..

  4. #144

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    was passiert eigentlich, wenn eine atomrakete abgefangen wird? kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das so reibungslos ablaufen würde wie viele meinen..
    Ich habe da was gefunden, aber ob es stimmt weiß ich nicht.
    Stichwort: Gefahr durch zerstörte Atomraketen? | Europa | DW.DE | 20.03.2007

  5. #145
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von fehler Beitrag anzeigen
    Gott bewahre, das es zu sowas kommt.
    NK hat über 1 Mill. aktive Soldaten und 8 Mill. Reservisten, die USA hat an die 800000 Reservisten.
    Die Folge wäre eine Invasion in den Süden.
    Die Behauptung von Chuck Hegel ist lächerlich und durchsichtig.
    Das ist eher unwahrscheinlich, aber wenn es zu einer Konfrontation kommt dann schaltet sich sowieso die Nato ein sprich Soldaten von überall, da hat NK die kürzere Karte gezogen.

  6. #146
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Der Sprengkopf explodiert wahrscheinlich nicht
    Dass der Atomsprengkopf der getroffenen Rakete beim Zusammenprall explodiert, sei "unwahrscheinlich, aber auch nicht mit letzter Sicherheit auszuschließen", erklärt Lange. Bei einer Explosion in dieser Höhe seien am Erdboden jedoch allenfalls Schäden an Elektrogeräten durch einen elektromagnetischen Puls zu befürchten.
    Explodiert der Sprengkopf nicht, könne strahlendes Material den Erdboden erreichen. Wie viel Land dann wie stark verseucht würde, sei jedoch noch nicht untersucht worden, so Lange. Von biologischen oder chemischen Waffen droht nach Meinung des Analysten keine Gefahr – hier käme mit Sicherheit kein wirksamer Bestandteil am Erdboden an.


    oh je...

  7. #147

    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Gökhan Aydınoğlu Beitrag anzeigen
    Das ist eher unwahrscheinlich, aber wenn es zu einer Konfrontation kommt dann schaltet sich sowieso die Nato ein sprich Soldaten von überall, da hat NK die kürzere Karte gezogen.
    Ja, da schalten sich die Verbündeten ein, dann kommt großer Bruder Lee und es gibt WK3. Schlecht für alle.

  8. #148
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von fehler Beitrag anzeigen
    Ja, da schalten sich die Verbündeten ein, dann kommt großer Bruder Lee und es gibt WK3. Schlecht für alle.
    Ja da sind wir gleicher Meinung.

  9. #149
    Mirditor
    Als wäre heutzutage die Anzahl der Soldaten maßgeblich dafür verantwortlich Kriege zu gewinnen. Die USA alleine hat ein Militärbudget das ca. 130mal größer ist als das Nord-koreanische, rechnet man noch die Zahlen der NATO und der asiatischen alliierten Länder dazu, kommen wir locker auf einen noch höheren Wert.
    Nordkorea hat vielleicht eine Atombombe aber der Rest der Bewaffnung ist vollkommen veraltet- Sollten sie wirklich ihre A-Bomben einsetzen, wäre es ein schneller Krieg, der das Nordkoreanische Volk auslöschen würde.

    Nordkorea als würdigen Gegner zu betrachten grenzt an Lächerlichkeit, China ist das einzige Hindernis aber wie es aussieht geht Kim auch den Chinesen auf die Eier.

  10. #150
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    interessante kommentare einiger leser:

    heute, 18:01 Uhr
    Wieviel Provokation wollen sich die Marionetten der US-Angriffstruppen denn noch leisten? Sieht denn keiner, wie nah wir alle am Abgrund stehen? Am Ende fallen Atombomben, und dann ist das Gejammer groß, und keiner will es gewesen sein! Wo sind bitte die friedliebenden Mitbürger? Auf die Straße, fordere ich!
    heute, 18:01 Uhr
    Dauert nicht mehr lange, wenn das so weitergeht. Den Krieg wird wohl ein Knallfrosch auslösen, den ein Schüler über den Grenzzaun wirft ...
    heute, 18:08 Uhr
    Südkorea sollte seine Atommeiler vorsorglich herunterfahren, bevor es eine böse Überraschung seitens NK gibt.
    heute, 18:24 Uhr
    Ami – go home! Zwölf gute Gründe für einen Antiamerikanismus. Sollte man u.a. als Taschenbuch lesen oder Ernst Busch´s Songtext zu diesem Thema zu rate ziehen. Denken wir mal an die Militärbasen die bestimmten US-Verantwortlichkeitsgebieten, Areas of Responsibilities (AR), zugeordnet sind, nach denen die USA die Welt eingeteilt hat (ca. 1000). Und denken wir doch mal an die "demokratisierten / befreiten Länder und deren Bevölkerung" im IRAK, Afghanistan, Ägypten usw. denn alles was die Ami´s und ihre Verbündeten anfassen ist schlecht durchdacht, verlogen und endet im Chaos für die Betroffenen Staaten und ihrer Bürger. CIA-Aktivitäten /Geheimdienstoperationen mit dem Ziel Staaten zu destabilisieren und die Wahl nicht von der USA abgesegnete Staatspräsidenten zu verhindern war und ist ihre einzige/ entscheidende Aufgabe. Demokratie / Barack Hussein Obama II (Friedensnobelpreisträger) und Guantanamo/Drohnen geht gar nicht. Alles nur ein Fake. Auch Nordkorea wurde durch die Südkorea und der USA Militärmanöver bedroht. Siehe auch Streit um die Raketenabwehr in Europa.
    China wird sich wohl eher nicht am "ausradieren" Nord Koreas beteiligen, vermutlich wird das Gegenteil der Fall sein. China steht in diesem Konflikt im Mittelpunkt, zum einen wollen sie den Einfluß der USA im Pazifikraum eindämmen und können da ein besiegtes NK mit US Truppen an ihrer Grenze überhaupt nicht brauchen, zum anderen können sie ihre (Handels-)Beziehungen mit dem Westen nicht aufs Spiel setzten. Ohne China geht in diesem Konflikt also nichts.
    wenn ich die gegenseitigen Drohungen verfolge, die immer mehr eskalieren, warte ich nur noch auf den heutigen " Tonking-Zwischenfall ". Und da sagt man immer, dass sich die Geschichte nicht wiederholt.
    Krise in Fernost: Südkorea schickt Kriegsschiffe mit Abwehrraketen - SPIEGEL ONLINE

Ähnliche Themen

  1. Nordkorea
    Von Zmaj im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 26.01.2016, 23:08
  2. Nordkorea
    Von frank3 im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 12:48
  3. Flucht aus Nordkorea
    Von dzouzef im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 12:12
  4. Christenverfolgung in Nordkorea
    Von dzouzef im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 14:06
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 16:17