BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 22 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 219

Mit Öcalan auf Friedenssuche

Erstellt von Grizzly, 05.01.2013, 17:11 Uhr · 218 Antworten · 9.319 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Naja ich meine was soll dann mit dem Drogenhandel der PKK geschehen? Waffenstillstand(bezweifele ich) schön und gut aber wird man auch mit den Drogen aufhören? Das sollte auch mal angesprochen werden und Apo sollte sich mal dazu äußern.

    Danke
    Immer beide Seiten der Medaille betrachten! Die PKK wird von ganz anderen Institutionen finanziert... Mal abgesehen von den Drogengeldern... Da spielen andere Mächte eine Rolle!
    Damals gab es diesen Susurluk-Skandal... Wo ein Mafiaboss mit Regierungsmitgliedern der Türkei bei einem Autounfall ums Leben kamen... Sprich, da wurden auch illegale Geschäfte getrieben...
    Weder kurdische Radikale, noch türkische Radikale werden diesen Frieden akzeptieren und trotzdem weiterhin operieren! Denn der Krieg hat zu großes Potenzial... Waffen, Geld, Macht, Drogen... Sowas kannst du nicht einfach mal beiseite schieben! PKK vs. Türkei-Krieg fließen Unsummen rein, wovon sich einige eine goldene Nase verdienen und genau diese Menschen, die es auf BEIDEN Seiten gibt, werden einen Frieden niemals hinnehmen!

  2. #122

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Willst du damit uns sagen das die Drogenhändler Kurden sind? und das die Türken nicht mit Drogen handeln?

    Türkei: Nach Drogenrazzia Neffe von Ministerpräsident Erdogan in Haft
    Nach einer erfolgreichen Drogenrazzia hat die Istanbuler Polizei unter anderem den Neffen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan verhaftet. Der Neffe Erdogans kam wegen Drogenschmuggels in Haft.
    Türkei: Nach Drogenrazzia Neffe von Ministerpräsident Erdogan in Haft

    Ich finde den Waffenstillstand gut, hoffe das sich das türksiche "Militär" sich daran hält.
    Es ist halt so dass Kurden eeher mit Drogenhandeln zutun haben als Türken, die Ware wird aus dem Südosten der Türkei importiert....aber in London haben die Türken die Drogenhandel mit den Kurden zu 95% in Kontrolle, da scheinen die zusammen zuarbeiten...Hab mal letztens eine Doku auf englisch gesehen

  3. #123
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    Immer beide Seiten der Medaille betrachten! Die PKK wird von ganz anderen Institutionen finanziert... Mal abgesehen von den Drogengeldern... Da spielen andere Mächte eine Rolle!
    Damals gab es diesen Susurluk-Skandal... Wo ein Mafiaboss mit Regierungsmitgliedern der Türkei bei einem Autounfall ums Leben kamen... Sprich, da wurden auch illegale Geschäfte getrieben...
    Weder kurdische Radikale, noch türkische Radikale werden diesen Frieden akzeptieren und trotzdem weiterhin operieren! Denn der Krieg hat zu großes Potenzial... Waffen, Geld, Macht, Drogen... Sowas kannst du nicht einfach mal beiseite schieben! PKK vs. Türkei-Krieg fließen Unsummen rein, wovon sich einige eine goldene Nase verdienen und genau diese Menschen, die es auf BEIDEN Seiten gibt, werden einen Frieden niemals hinnehmen!

    Und genau deswegen wird es keinen Frieden geben kewell! Du weißt wie unsere Völker ticken und du kennst die äußeren Feinde also wird es keinen Frieden geben.Bevor man das Übel nicht an der Wurzel packt wird es keine Besserung geben aber wir sind von dem Übel abhängig bzw tanzen nach deren Pfeife.

    Danke

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Willst du damit uns sagen das die Drogenhändler Kurden sind? und das die Türken nicht mit Drogen handeln?

    Türkei: Nach Drogenrazzia Neffe von Ministerpräsident Erdogan in Haft
    Nach einer erfolgreichen Drogenrazzia hat die Istanbuler Polizei unter anderem den Neffen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan verhaftet. Der Neffe Erdogans kam wegen Drogenschmuggels in Haft.
    Türkei: Nach Drogenrazzia Neffe von Ministerpräsident Erdogan in Haft

    Ich finde den Waffenstillstand gut, hoffe das sich das türksiche "Militär" sich daran hält.


    Sonne geh und mach einen anderen an! Wenn du lesen kannst,dann wirst du auch PKK lesen können und nicht Kurden! Versuchs erst gar nicht.

  4. #124
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen

    Sonne geh und mach einen anderen an! Wenn du lesen kannst,dann wirst du auch PKK lesen können und nicht Kurden! Versuchs erst gar nicht.
    Wir sind hier nicht in der Türkei, hier gibt es freie Meinungsäußerung,ob es dir passt oder nicht.

    Die PKK sind also für dich keine Kurden?

  5. #125

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    das drogengeld wird weiter fließen die pkk ist sicher nicht so naiv das handtuch einfach so zu werfen die pkk kämpfer werden entweder in westkurdistan oder in ostkurdistan weiter kämpfen die pjak ist auch ein teil der pkk und könnte das geld gebrauchen

  6. #126
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Wir sind hier nicht in der Türkei, hier gibt es freie Meinungsäußerung,ob es dir passt oder nicht.

    Die PKK sind also für dich keine Kurden?


    Woooow du begeisterst mich immer wieder aufs Neue! Was hat das eine mit dem anderen zu tun lieber adelphon? Du scheiterst und merkst es nur nicht.Wir wissen doch beide warum du solche Beiträge postest nur übertreiben brauchen wir nicht sonst gibt es per PN wieder einen auf den Deckel.

  7. #127
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225
    Türkei - Kurden Weitere Massnahme zur Lösung des Kurdenkonflikts in der Türkei

    Istanbul – Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan beruft einen «Rat der Weisen» ein, der die Bemühungen um ein Ende des Kurdenkonflikts begleiten soll. Der Kommission sollen Schriftsteller, Künstler, Akademiker und Vertreter regierungsunabhängiger Organisationen angehören.

    Namen nannte Erdogan bei der Ankündigung vor der Parlamentsfraktion seiner Regierungspartei AKP nicht. Die Kurdenpartei BDP fordert unter anderem die Aufnahme von Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk in das Gremium. Erdogan will sich am Donnerstagabend zum ersten Mal mit dem Rat treffen.

    Der «Rat der Weisen» soll nach Erdogans Worten in insgesamt sieben Regionen der Türkei mit Politikern, Medien und Wählern vor Ort in Kontakt treten und die Bemühungen um ein Ende des seit fast 30 Jahren anhaltenden Kurdenkonflikts erläutern.

    Die Kommission ist Teil des Versuches der Erdogan-Regierung, einen möglichst breiten Konsens für die seit Ende des vergangenen Jahres laufenden Verhandlungen zwischen dem Staat und dem inhaftierten Rebellenchef Abdullah Öcalan zu schmieden. Nach Umfragen unterstützen derzeit knapp 60 Prozent der Türken den von Nationalisten scharf kritisierten Verhandlungsprozess.
    Türkei - Kurden: Erdogan beruft «Rat der Weisen» ein

  8. #128
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Scheint, dass der Türkische Staat keine Interesse an einer Friedlichen Lösung hat und pickt sich nur die Vorteile heraus ...


    Und der türkische Staat begann zu handeln; aber nicht wie erwartet, sondern mit dem Bau von neuen Militäroperationen. So startete die türkische Armee unmittelbar nach dem Rückzug der kurdischen Guerillakräfte mit dem Bau von neuen Militärstationen in den kurdischen Gebieten wie Sirnex und Colemerg. Auch ist der Bau von Staudämmen und Wasserkraftwerken im vollem Gange. Auch hat mit dem Rückzug der kurdischen Guerillakräfte die militärische Mobilisierung der türkischen Armee deutlich zugenommen. So werden immer mehr Soldaten, Polizisten, Panzer und militärische Fahrzeuge in die Region beordert. Auch die Rekrutierung von Dorfschützer und Paramilitärs nimmt zu. Der Bau von neuen Kasernen und Militärstützpunkten nimmt neue Dimensionen an: In den letzten Monaten hat die türkische Armee nach einem Bericht der prokurdischen Partei für Frieden und Demokratie (BDP) mehr als 100 neue Stützpunkte gebaut. Dies deutet alles daraufhin, dass die türkische Armee sich auf einen neuen Krieg vorbereitet und sieht den Rückzug der Guerilla als Chance an ihre Soldaten dort zu stationieren.

    Weiter auf... Was vom Friedensprozess übrig geblieben ist…

  9. #129

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Erdogan hat dies alles nur getan, weil die Kurden neben dem Irak sich jetzt auch in Syrien "breit machen", d.h. ihre eigenen Strukturen aufgebaut haben. Er hatte wohl Angst dass es negative Auswirkungen auf die Türkei haben könnte, die seine Macht erodieren lassen.

  10. #130

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    Der Spinner ist eh bald Geschichte gibt's die Proteste eigentlich noch

Ähnliche Themen

  1. Erdogan: Öcalan wird auf Imrali sterben
    Von EnverPasha im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 22:27
  2. Erdogan: Öcalan wird auf Imrali sterben
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 22:11
  3. 17-Jähriger aus Protest gegen Öcalan-Haft selbst angezündet
    Von TurkishRevenger im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:24
  4. Öcalan verklagt Griechenland
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 18:24
  5. Hero Abdullah "APO" Öcalan (PKK)
    Von Kurdistan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 16:29