BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 377 ErsteErste ... 678910111213142060110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 3762

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 3.761 Antworten · 120.555 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Die Kurden in Syrien wollen aber so weit ich weiß sowieso keinen Staat, sondern Autonomie, ist das nicht so?

    Auf jeden Fall, die Situation in Rojava scheint das interessanteste Produkt des syrischen Bürgerkriegs zu sein. Man kann nur hoffen, dass zumindest einige von diesen Strukturen erhalten bleiben.
    Öcalans Demokratischer Konföderalismus ist gegen die Idee eines Staates. Nichtsdestotrotz stimmen, was man vorgibt zu sein und was man tatsächlich ist, nicht immer überein. Pluralistische Gesellschaft hin oder her, die nordsyrischen Kurden haben die letzten Monate massive ethnische Säuberungen zumeist an Arabern und Turkmenen durchgeführt. Nachdem die letzten Tage auch Suryoye Opfer dieser Säuberungen wurden, haben die Amis die Unterstützung der Kurden beendet. Nicht vergessen, dass die Suryoye eine nicht zu unterschätzende Lobby in der USA haben. Nun sind die Kurden auf sich allein gestellt und ohne Unterstützung von außen ist ihr Experiment Rojava nicht lange überlebensfähig.

  2. #92
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.395
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Um überhaupt wieder auf das Thema zurückzukommen. Die Rebellen liefern sich gerade Gefechte mit der YPG/SDF die weiterhin die Bitte der Amerikaner ignorieren und ignorieren werden. Selbst ich würde mich nicht zurückziehen und es riskieren. Das war einfach abzusehen. Ich bin gespannt was die TSK nun machen wird. Denn sie muss jetzt eine aktivere Rolle übernehmen und kann es nicht den Rebellen überlassen.
    Das dümmste was sie mach können ist, bleiben und kämpfen. Sie können nur verlieren. Den Rückhalt der USA, die nicht gut auf 'unzuverlässige Partner' zu sprechen sind. Auf der anderen Seite, die Türkei dazu drängen mehr in den Konflikt einzugreifen. Mit dem Ergebnis das ihnen die TSK/FSA weiter dezimieren wird. Mampower die sie im Kampf gegen die ISIS brauchen. Mich würde es nicht wundern wenn die isis die Gunst der Stunde nutzt und Gebiete der kurden angreift.

  3. #93
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Du mit deiner scheiss Bildungsferne.
    Deine ganze Heimat ist Bildungsfern. Dein Volk hat Millionen Menschen umgebracht, weil sie sie für Kafirs hielten.
    Das vergast ähh vergisst du natürlich ganz gerne.
    Nö, der Islam hat nicht nur euch sondern auch uns ge... aber ihr seid schon extremst rückständig.

  4. #94
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.999
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Das dümmste was sie mach können ist, bleiben und kämpfen. Sie können nur verlieren. Den Rückhalt der USA, die nicht gut auf 'unzuverlässige Partner' zu sprechen sind. Auf der anderen Seite, die Türkei dazu drängen mehr in den Konflikt einzugreifen. Mit dem Ergebnis das ihnen die TSK/FSA weiter dezimieren wird. Mampower die sie im Kampf gegen die ISIS brauchen. Mich würde es nicht wundern wenn die isis die Gunst der Stunde nutzt und Gebiete der kurden angreift.
    Ich glaube nicht, dass die USA sich einfach aus dem Gebiet verabschieden wird. Wie ich sagte, ich würde dieses Gebiet nicht so einfach verlassen. Zudem die Amerikaner dort Flächen aufgekauft haben um dort Stützpunkte zu bauen.

  5. #95
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.395
    Zitat Zitat von Khal Drogo Beitrag anzeigen
    Öcalans Demokratischer Konföderalismus ist gegen die Idee eines Staates. Nichtsdestotrotz stimmen, was man vorgibt zu sein und was man tatsächlich ist, nicht immer überein. Pluralistische Gesellschaft hin oder her, die nordsyrischen Kurden haben die letzten Monate massive ethnische Säuberungen zumeist an Arabern und Turkmenen durchgeführt. Nachdem die letzten Tage auch Suryoye Opfer dieser Säuberungen wurden, haben die Amis die Unterstützung der Kurden beendet. Nicht vergessen, dass die Suryoye eine nicht zu unterschätzende Lobby in der USA haben. Nun sind die Kurden auf sich allein gestellt und ohne Unterstützung von außen ist ihr Experiment Rojava nicht lange überlebensfähig.
    Gefällt mir. Bis auf den Özcalan-Demokratie Quatsch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass die USA sich einfach aus dem Gebiet verabschieden wird. Wie ich sagte, ich würde dieses Gebiet nicht so einfach verlassen. Zudem die Amerikaner dort Flächen aufgekauft haben um dort Stützpunkte zu bauen.
    Sie werden die Gebiete nicht aufgeben. Sie werden sich neue Verbündete suchen.

  6. #96
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Gefällt mir. Bis auf den Özcalan-Demokratie Quatsch.
    so geil

    - - - Aktualisiert - - -

    Ihr werdet nach Strich und Faden verarscht Nechirvan. Ich hab das vor Monaten schon kommen sehen und das wird nochmal schlimmer.
    Die wissen das doch selbst. Liest du nicht, was die schreiben. Es war das natürlichste dieser Welt. Können halt nichts machen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Kurden sind schon arme Schweine. Das größte Hindernis des kurdischen Nationalismus sind die Kurden selbst. Kenne hier kurdische Dönerverkäufer die sich über den IS gefreut haben. So richtige Gundis aus Urfa.

  7. #97

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.381
    Zitat Zitat von Khal Drogo Beitrag anzeigen
    Öcalans Demokratischer Konföderalismus ist gegen die Idee eines Staates. Nichtsdestotrotz stimmen, was man vorgibt zu sein und was man tatsächlich ist, nicht immer überein. Pluralistische Gesellschaft hin oder her, die nordsyrischen Kurden haben die letzten Monate massive ethnische Säuberungen zumeist an Arabern und Turkmenen durchgeführt. Nachdem die letzten Tage auch Suryoye Opfer dieser Säuberungen wurden, haben die Amis die Unterstützung der Kurden beendet. Nicht vergessen, dass die Suryoye eine nicht zu unterschätzende Lobby in der USA haben. Nun sind die Kurden auf sich allein gestellt und ohne Unterstützung von außen ist ihr Experiment Rojava nicht lange überlebensfähig.
    Ja, einige von den Punkten da (Abstand zwischen offizieller Politik Ideologie und tatsächlicher Politik, ethnische Säuberungen) wurden auch in anderen Beiträgen hier schon besprochen.

    Was mit dem Experiment Rojava passiert, werden wir noch sehen. Sicher wird es ohne irgendwelche Unterstützung von außen schwieriger sein. Entscheidender ist aber meiner Meinung nach, was man im Inneren macht, und in wie weit auch nicht-kurdische Gruppe sich darin beteiligen.

  8. #98
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Khal Drogo Beitrag anzeigen
    Öcalans Demokratischer Konföderalismus ist gegen die Idee eines Staates. Nichtsdestotrotz stimmen, was man vorgibt zu sein und was man tatsächlich ist, nicht immer überein. Pluralistische Gesellschaft hin oder her, die nordsyrischen Kurden haben die letzten Monate massive ethnische Säuberungen zumeist an Arabern und Turkmenen durchgeführt. Nachdem die letzten Tage auch Suryoye Opfer dieser Säuberungen wurden, haben die Amis die Unterstützung der Kurden beendet. Nicht vergessen, dass die Suryoye eine nicht zu unterschätzende Lobby in der USA haben. Nun sind die Kurden auf sich allein gestellt und ohne Unterstützung von außen ist ihr Experiment Rojava nicht lange überlebensfähig.
    Suryoye? Du meinst die Aramäer.
    Ich dachte die Aramäer wurden durch die Ypg vor der Is gerettet. Oder waren es nur die Jesiden?

  9. #99
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.395
    Nach so vielen Jahren bietet sich ein alter bekannter im Kampf gegen die pkk an. Die Hür Dava, der kurdische Ableger der Hezbollah. Das größte Hindernis auf dem Weg eines Nationstaates ist und bleibt aber Öczalan/pkk. Paradoxerweise.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ja, einige von den Punkten da (Abstand zwischen offizieller Politik Ideologie und tatsächlicher Politik, ethnische Säuberungen) wurden auch in anderen Beiträgen hier schon besprochen.

    Was mit dem Experiment Rojava passiert, werden wir noch sehen. Sicher wird es ohne irgendwelche Unterstützung von außen schwieriger sein. Entscheidender ist aber meiner Meinung nach, was man im Inneren macht, und in wie weit auch nicht-kurdische Gruppe sich darin beteiligen.
    Nein, es hängt nicht von Staaten außerhalb ab. Es hängt einzig und alleine von den Türken ab. Spätestens seit gestern sollte das allen klar sein. Wenn die Türkei einem Rojava zustimmen würde, würden sie just in dem Augenblick einen Staat bekommen.

  10. #100

    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Suryoye? Du meinst die Aramäer.
    Ich dachte die Aramäer wurden durch die Ypg vor der Is gerettet. Oder waren es nur die Jesiden?
    Ja Suryoye, die einen wollen Assyrer genannt werden und die Strenggläubigen Aramäer. Suryoye fasst beide Gruppen zusammen und wir wollen doch keine ausschließen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ja, einige von den Punkten da (Abstand zwischen offizieller Politik Ideologie und tatsächlicher Politik, ethnische Säuberungen) wurden auch in anderen Beiträgen hier schon besprochen.

    Was mit dem Experiment Rojava passiert, werden wir noch sehen. Sicher wird es ohne irgendwelche Unterstützung von außen schwieriger sein. Entscheidender ist aber meiner Meinung nach, was man im Inneren macht, und in wie weit auch nicht-kurdische Gruppe sich darin beteiligen.
    Ich weiß nicht wirklich, was ich von dem Experiment Rojava halten soll. Das Hohe Kurdische Komitee strebt nach eigenen Angaben nicht nach einem eigenen Staat, sondern nach Selbstbestimmungsrecht nach Öcalan. Die ethnischen Säuberungen deuten aber auf die Absicht nach der Gründung eines kurdischen Nationalstaates.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42