BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 173 von 369 ErsteErste ... 73123163169170171172173174175176177183223273 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.721 bis 1.730 von 3683

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 3.682 Antworten · 118.201 Aufrufe

  1. #1721
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.975
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Natürlich ist nicht die Unfähigkeit der Türkischen Armee daran schuld, sondern die Amerikaner

    Es sind immer die Amerikaner oder der böse Westen schuld
    Die Türkische Armee führt nur die Befehle der Regierung aus. Was kann die Armee dafür, wenn die Regierung beschließt aufeinmal mit den Amerikanern arbeiten zu wollen. Zudem wie man es auch den Russen, Syrern, Irakern und Co. sieht nicht einfach durch das IS-Gebiet zu kommen. Wieso? Das gesamte Gebiet ist absolut vermint mit Anti-Panzerminen und Sprengstoff am Straßenrand. Hinzu kommen ATGM (Manpads, Kornetraketen) mit einer Zielerfassung eben für Panzerfahrzeuge jeder Art. Man kann nicht einfach like 1940 irgendwo einmaschieren und alles plattmachen. Außer man nimmt in der heutigen Zeit täglich Millionen verlusten (USD/EURO) + 60 tote in kauf.

    Die ganze Operation lief bis die Amerikaner in Al-Rai aufgetaucht sind reibungslos. Viele FSA-Gruppen haben sich nachden gesprächen von der Türkei distanziert und wollten keine Zusammenarbeit solange Amerika an den Operationen beteiligt ist. Die Liste der Gruppen hatte ich hier schon gepostet (Seite 172)

    Man hat in ca. 20 tagen über 900+ km eingenommen. Und in nur 2 Tagen sprich an dem Tag wo die Amerikaner aktiv wurden und sich in Al-Rai haben blicken lassen ca. 90+ Km an den IS/DEASH verloren. Jetzt kommt es > (Ohne irgendwelche Kämpfe)

    Da wurden sprichwörtlich Positionen durchgegeben wo man keine aktive Präsenz zu befürchten hat.

    Auch haben die Amerikaner und da kann die Türkische Regierung noch bis zum nächsten Jahr dementieren einen Waffenstillstand mit der YPG erzwungen. Wie auch immer. Auch hier wurde eine Reibungslose Operation wo man kurz vor Manbidsch stand, plötzlich von heute auf morgen angehalten. Mittlerweile wurde Manbidsch wo man kurz davor stand, es völlig zu erobern befestigt. Ich bezweifle stark, dass die Regierung einen Sturm auf Manbidsch unternehmen wird. Da kann Erdogan drohen bis er durchfall hat.

    Deinen Hass auf uns bei Seite. Sollte man dennoch nicht die Augen vor den Fakten verschließen.

  2. #1722
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.229
    lol alter erst greift die Türkei durch und erobert die Grenze dann greift der Amis ein einige FSA Verbände trennen sich und der IS geht zum Angriff über warum hat man sowas nicht kommen sehen und welcher spasti hat die Amerikaner überhaupt eingeladen?

  3. #1723
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.975
    So sieht es jetzt ungefähr.

    dsfsdfsf.JPG

  4. #1724
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.795
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Schwacher Beitrag denn in der Türkei wurden auch YPG-Kämpfer zu dieser Zeit behandelt. Ausnahmlos alle haben die kostenlose Behandlung angenommen. Da gab es auch zig Aufnahmen darüber wie Kämpfer der YPG über die Türkische Grenze wieder gingen. Das scheinen Amerigo, Boss, Gonzo und Rafi wohl vergessen zu haben. Wobei die letzten beiden auch gerne mal über Fakten hinweg diskutieren.

    Nicht zuletzt ist ein ganzer Konvoi voll mit Kurdischen Linken von der Türkei aus zur YPG rüber ohne von der Türkei behindert zu werden. Gleichzeitig galt das auch für YPG-und Peschmerga.

    Die ersten die sich gegen den IS-gewehrt haben waren jedoch nicht die YPG-Kurden.
    Ja und das sollte wohl normal sein Truppen die gegen den IS kämpfen zu unterstützen oder? Dennoch bleibt auch die Unterstützung des IS, obwohl ich das so gesehen nicht einmal wertend meine. Die Türkei ist hier ja nicht der einzige Staat, es gibt genug andere Staaten auch EU Mitgliedsstaaten die vom IS Öl und Gas gekauft haben, genauso wie durch den Export durch Waffen, die durch Umwege in falsche Hände gelangt sind. Die Grenzüberschreitung damals ist jedoch auch nur auf Druck der USA passiert, damit Kobane nicht fällt. Wenn die Türkei eine Supermacht wie die USA oder Russland wären, dann hätte es keinen Grenzübertritt gegeben.

  5. #1725
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.180
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Ja und das sollte wohl normal sein Truppen die gegen den IS kämpfen zu unterstützen oder? Dennoch bleibt auch die Unterstützung des IS, obwohl ich das so gesehen nicht einmal wertend meine. Die Türkei ist hier ja nicht der einzige Staat, es gibt genug andere Staaten auch EU Mitgliedsstaaten die vom IS Öl und Gas gekauft haben, genauso wie durch den Export durch Waffen, die durch Umwege in falsche Hände gelangt sind. Die Grenzüberschreitung damals ist jedoch auch nur auf Druck der USA passiert, damit Kobane nicht fällt. Wenn die Türkei eine Supermacht wie die USA oder Russland wären, dann hätte es keinen Grenzübertritt gegeben.
    Für die Behauptung, dass YPG Kämpfer jemals in der Türkei medizinische Behandlung bekamen, hätte ich gerne einen Beleg. Behauptet und als "Fakten" deklariert wird hier viel bis der Tag lang ist.

    Ansonsten hat man mit den Amis einen Schuldigen gefunden. Ist doch schön, ist doch einfach.
    Ok, die Türkei lag jahrelang im Tiefschlaf wenns um IS ging, aber hey; die Körden, die Körden, die Körden.... . scnr*

    Mal sehen wie sich das alles noch entwickelt, aber einen Konsens ist nicht zu sehen. Zu unübersichtlich. Da weiß doch keiner mehr wer für was steht, außer Amarok freilich.

    So eine verfahrene Situation gabs glaub ich noch nie.

  6. #1726
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.862
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Für die Behauptung, dass YPG Kämpfer jemals in der Türkei medizinische Behandlung bekamen, hätte ich gerne einen Beleg. Behauptet und als "Fakten" deklariert wird hier viel bis der Tag lang ist.

    Ansonsten hat man mit den Amis einen Schuldigen gefunden. Ist doch schön, ist doch einfach.
    Ok, die Türkei lag jahrelang im Tiefschlaf wenns um IS ging, aber hey; die Körden, die Körden, die Körden.... . scnr*

    Mal sehen wie sich das alles noch entwickelt, aber einen Konsens ist nicht zu sehen. Zu unübersichtlich. Da weiß doch keiner mehr wer für was steht, außer Amarok freilich.

    So eine verfahrene Situation gabs glaub ich noch nie.
    Und bei dir nur Törken Törken Törken. Täglich grüsst das Murmeltier.

  7. #1727
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.975
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Für die Behauptung, dass YPG Kämpfer jemals in der Türkei medizinische Behandlung bekamen, hätte ich gerne einen Beleg. Behauptet und als "Fakten" deklariert wird hier viel bis der Tag lang ist.

    Ansonsten hat man mit den Amis einen Schuldigen gefunden. Ist doch schön, ist doch einfach.
    Ok, die Türkei lag jahrelang im Tiefschlaf wenns um IS ging, aber hey; die Körden, die Körden, die Körden.... . scnr*

    Mal sehen wie sich das alles noch entwickelt, aber einen Konsens ist nicht zu sehen. Zu unübersichtlich. Da weiß doch keiner mehr wer für was steht, außer Amarok freilich.

    So eine verfahrene Situation gabs glaub ich noch nie.
    Als Kobane belagert wurde sind auch gleichzeitig viele verletzte YPG-Kämpfer in die Nähe zu Suruc und Urfa geflüchtet. Es wird geschätzt da ca. 500-1000 die Zahlen varieren durch die Grenze wieder zurück sind und sind in der Türkei behandeln lassen haben.

    Ihr habt sogar damals wenn ich mich nicht irre Videos mit YPG-Kämpfer innerhalb der Türkischen Grenze geteilt, die IS-Kämpfer töteten der ebenfalls versuchte zu fliehen.

    Wie auch in Israel, Libanon, Jordanien haben in der Türkei viele Kämpfer (Unterschiedlichster Organisationen) die kostenlose Behandlung mitgenommen und sich als Flüchtlinge ausgegeben.

    974 YPG'li Suruç'ta tedavi edildi
    974 YPG'li Suruç'ta tedavi edildi | Güncel | Dünya Bülteni Haber Portal?

    Kobani ayaktaysa Türkiye sayesinde - Güncel Haberler

    Immer wieder taucht in den Medien die Zahl 974 auf.

    Savaşta yaralanan 974 YPG’liyi tedavi ettik
    Im Kampf verwundete 974 YPG-Kämpfer die von uns behandelt wurden.

    Diese sachen hat glaube ich Dayko schon vor Monaten geteilt als ich hier noch stiller leser war.

    Sava?ta yaralanan 974 YPG?liyi tedavi ettik

  8. #1728
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.238
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Natürlich ist nicht die Unfähigkeit der Türkischen Armee daran schuld, sondern die Amerikaner

    Es sind immer die Amerikaner oder der böse Westen schuld
    Als eure Banken den Bach runter gingen, war der Westen noch ein perfektes Feindbild für euch, also hör auf zu labern, du Arschgesicht.

  9. #1729
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.180
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Und bei dir nur Törken Törken Törken. Täglich grüsst das Murmeltier.
    Nein, ich definiere Türken eben nicht über ihre politische ideologische Einstellung. Sollte dir nicht entgangen sein.
    Findest du es in Ordnung wenn in Richtung sechsstellig Türken aufgrund von vagen Vermutungen verhaftet werden? Dann sags doch einfach!

    Mir liegt mehr an diesem Land und seinen Menschen als dir, soviel ist sicher.

  10. #1730
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.975
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Ja und das sollte wohl normal sein Truppen die gegen den IS kämpfen zu unterstützen oder? Dennoch bleibt auch die Unterstützung des IS, obwohl ich das so gesehen nicht einmal wertend meine. Die Türkei ist hier ja nicht der einzige Staat, es gibt genug andere Staaten auch EU Mitgliedsstaaten die vom IS Öl und Gas gekauft haben, genauso wie durch den Export durch Waffen, die durch Umwege in falsche Hände gelangt sind. Die Grenzüberschreitung damals ist jedoch auch nur auf Druck der USA passiert, damit Kobane nicht fällt. Wenn die Türkei eine Supermacht wie die USA oder Russland wären, dann hätte es keinen Grenzübertritt gegeben.
    Die Unterstützung für den IS ist bis heute eine Behauptung die keine Fraktion auch nur ansatzweise beweisen konnte zudem die Türkei weitesgehend FSA-Gruppen unterstützt. Diese aber immer wieder zur IS zugezählt werden. Faktisch absolut inkorrekt, dennoch für viele im BF ein und das selbe.

    Während Russland und das muss man wenigstens sagen, versucht Gruppen ernsthaft zu bekämpfen. Bildet die USA wieder im Nahen Osten irgendwelche Autonomie-Gebiete, liefert ("unabsichtlich") Waffen an den Feind (Deash) das nicht nur einmal. Sabotiert sogar die Erstürmung von Al-Bab (IS-Gebiet) der Türkei.

    Auch Öl-Einkäufe konnte niemand nachweisen und die Karten Russlands sind unseriös. Heute ganz merkwürdig hören wir aufeinmal nichts mehr davon?! Woran mag das wohl liegen. Das gilt nicht nur für den Öl-nachweis sondern auch für die Strukturkarten der vereinzelten eroberten/verlorenen Gebiete die verfälscht werden.

    Im grunde muss man sagen, ist Twitter bei vielem am nützlichsten.

    Weshalb ich auch eben eben nur diese Quelle benutze:Map of Syrian Civil war/ Global conflict in Syria - Syria news - syria.liveuamap.com



Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42