BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 187 von 376 ErsteErste ... 87137177183184185186187188189190191197237287 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.861 bis 1.870 von 3760

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 3.759 Antworten · 120.270 Aufrufe

  1. #1861
    Avatar von Elena12

    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    1.726
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Weil er das immer wieder leugnet und mich und andere als Lügner darstellt die ihn das vorwerfen.
    o.k.Verstehe ich noch weniger....weil es doch letzendlich egal ist, was jemand aus einem Forum, den ich nicht persönlich kenne denkt...oder schreibt...

  2. #1862
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Elena12 Beitrag anzeigen
    o.k.Verstehe ich noch weniger....weil es doch letzendlich egal ist, was jemand aus einem Forum, den ich nicht persönlich kenne denkt...oder schreibt...
    Schön das wir das geklärt haben Elena.

  3. #1863

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.057

    Beitrag

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Das liegt daran, das ich selbst Kurde bin und keine Loblieder auf die türkische Politik singe.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ich vertrete häufig einen pro kurdischen Standpunkt. Das reicht wohl kaum, um Pkk Anhänger zu sein.
    Da müsste man eigentlich zwischen den Zeilen lesen um den Hintergrund bzw Auslöser dieser Geisteslage zu verstehen.

    Was entnehmen wir aus dem geschriebenen?

    Ein Kurde kann einen Pro Kurdischen Standpunkt vertreten UND es wäre kein Nationalismus.
    Die Opferrolle gibt dem zum Extremismus zugeneigten Kurden hier also ein Sonderrecht.

    Doch wenn Einheimische Menschen also Bürger der Republik Türkei gegen den Terror aufmarschieren und Farbe bekennen, dann heißt es es wäre Nationalismus.

    Ich persönlich glaube NICHT das irgendwo auf Türkischem Staatsgebiet Kurdischstämmige Bürger Diskriminiert oder gar Unterdrückt werden, im Gegenteil. Ich vertrete eine andere Sicht der Dinge und kann daher nur jedem empfehlen bei der wahrheit zu bleiben und sich nicht durch die Linksextremistische Propaganda einiger Terrorversteher blenden zu lassen.

    Die Kurden in den weniger entwickelten Regionen des Staatsgebietes sind dem Terror leider immer noch zugeneigt, fühlen sich ungerecht behandelt und meinen aus einer Art Opferrolle heraus ihren Terror an den Mann und damit inmitten unserer Metropolen bringen zu können. Sie sind Mindergebildet und von Haus aus sehr Nationalistisch und Radikal eingestellt. Mehr Eigenschaften brauch es nicht um aus einem Zivilisierten Menschen einen Kriminellen Verbrecher zu machen. Noch schwieriger wird es wenn einem Volk von Grund auf diese Zivilisierte Eigenschaft verwehrt wurde . Wie soll sich ein Volk weiterentwickeln wenn es den Unterschied zwischen richtig und falsch nicht kennt, wie weiterentwickeln wenn nicht einmal ein Hauch Ethik und Moralverständnis vorhanden ist. Ein gewisses Maß an Bildung und damit verbunden Wissen könnte man sich immer noch in entsprechenden Einrichtungen anhäufen doch der Staat ist NICHT für die Erziehung verantwortlich.

    Es ist die reinste Zumutung denn NIEMAND ist gezwungen Menschen mit einer derart eigenartigen Einstellung und einem desolaten Verständnis für Politik zum Nachbarn zu haben. Diese Menschen schwenken die Fahnen mit dem Abbild eines Greultäters und beteiligen sich an Terror und Gewaltverherrlichenden Veranstaltungen. Greifen Frauen und Kinder auf offener Straße an und Zerstören Staatseigentum.

    Warum sich das bieten lassen?
    Wir meinen : Besser Agieren und abwenden als andauernd reagieren zu müssen .

    Letztendlich sollte man sich doch bitte einmal fragen, weswegen die zb Bosnisch oder Albanischstämmigen Mitbürger der Republik Türkei bisweilen unauffällig geblieben sind und warum auf anderer Seite ein großer Teil von Kurden welche wiederum mit Terror Mord und anderen Schwerwiegenden Kriminellen Handlungen auf sich aufmerksam machen und die Schlagzeilen prägen.

    Probleme gehören erkannt und benannt, erst dann kann man sich an das herausarbeiten einer Lösung heranmachen doch zwingen wird man diese Menschen nicht können. Aufgrundessen sollte man angesichts der Tatsache der immer weiter voranschreitenden Radikalisierung einiger Kurdischstämmigen Mitbürger mal wirklich über eine Ausweisung genau dieser Gefährder nachdenken. Rechtlich mag es nicht einfach umsetzbar sein, doch einen entsprechenden Gesetzesentwurf würde wahrscheinlich der Große Teil der friedlebenden Menschen dort begrüßen. Man wird es nicht glauben wollen doch nichts anderes macht die Bundesrepublik Deutschland seit Jahrzehnten, nämlich Schwerstkriminelle und Potenzielle Gefährder die nicht Gesellschafftstauglich sind ausweisen. Einen Plan B gibt es hier in diesem Falle nicht. Es gehört zur Pflicht eines Bürgers sich an die Gesetze und Regeln eines jeden Landes zu halten.

    Mit Terroristen verhandeln oder ihnen gar Zugeständnisse machen?
    NICHT MIT UNS!!

  4. #1864
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.990
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Die Strategie der Politiker oder der Armee ist scheiße. Warum greifen wir überhaupt Al-Bab an warum nicht Manbij?
    Nochmal. Die Amerikaner haben wohl mit der Türkischen Regierung einen Waffenstillstand vereinbart. Vor Wochen kam John Kerry in die Türkei und wollte an einem Sonntag mit Erdogan über die Syrien-Problematik sprechen. Nach 2 Tagen gab es eine Meldung seitens der YPG:"Waffenstillstand mit der Türkei!"

    Die Türkei dementierte es zwar, stellte aber zeitgleich jegliche Kampfhandlung mit der YPG ein. Wieso? Keine Ahnung, es hat auch keinen Sinn gemacht denn man stand kurz davor eine bis dato nicht befestige Stadt im Sturm zu erobern. Zwischen Manbidsch und der jetztigen Position liegen keine größeren Gebiete mehr. Die Türkei hätte einfach marschieren können.

    Neben bei haben FSA-Truppen die Kämpfe eingestellt. Wir können also auch nicht mehr von 2000 FSA-Kämpfern sprechen. Vor allem die Turkmenische Sultan Murat Birgade die ganz vorne mit dabei war, will nicht zusammen mit Amerika kämpfen. Fakt ist jedoch das einige Amerikanischen Einheiten dennoch weiterhin mit der Türkei operieren mit einer Handvoll FSAler.

    Deswegen läuft es seit Tagen auch nur schleppend.

    Schuld hat hier aber nicht die Armee sondern die einfältige Regierung. Die Armee kann auch nur soweit aktiv und effektiv sein, wie es die Regierung der Armee zugesteht.

    Würde man den Generalstab einfach mal in ruhe lassen. Wäre man sicherlich viel weiter als jetzt. Die TSK wird derzeit einfach nur durch Erdogans Inkompetenz gebremst. Zudem die jeweiligen Minister einfach nur schöne Puppen sind, wie man beim Verteidigungsminister sehen kann.

  5. #1865
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.662
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Da müsste man eigentlich zwischen den Zeilen lesen um den Hintergrund bzw Auslöser dieser Geisteslage zu verstehen.

    Was entnehmen wir aus dem geschriebenen?

    Ein Kurde kann einen Pro Kurdischen Standpunkt vertreten UND es wäre kein Nationalismus.
    Die Opferrolle gibt dem zum Extremismus zugeneigten Kurden hier also ein Sonderrecht.

    Doch wenn Einheimische Menschen also Bürger der Republik Türkei gegen den Terror aufmarschieren und Farbe bekennen, dann heißt es es wäre Nationalismus.

    Ich persönlich glaube NICHT das irgendwo auf Türkischem Staatsgebiet Kurdischstämmige Bürger Diskriminiert oder gar Unterdrückt werden, im Gegenteil. Ich vertrete eine andere Sicht der Dinge und kann daher nur jedem empfehlen bei der wahrheit zu bleiben und sich nicht durch die Linksextremistische Propaganda einiger Terrorversteher blenden zu lassen.

    Die Kurden in den weniger entwickelten Regionen des Staatsgebietes sind dem Terror leider immer noch zugeneigt, fühlen sich ungerecht behandelt und meinen aus einer Art Opferrolle heraus ihren Terror an den Mann und damit inmitten unserer Metropolen bringen zu können. Sie sind Mindergebildet und von Haus aus sehr Nationalistisch und Radikal eingestellt. Mehr Eigenschaften brauch es nicht um aus einem Zivilisierten Menschen einen Kriminellen Verbrecher zu machen. Noch schwieriger wird es wenn einem Volk von Grund auf diese Zivilisierte Eigenschaft verwehrt wurde . Wie soll sich ein Volk weiterentwickeln wenn es den Unterschied zwischen richtig und falsch nicht kennt, wie weiterentwickeln wenn nicht einmal ein Hauch Ethik und Moralverständnis vorhanden ist. Ein gewisses Maß an Bildung und damit verbunden Wissen könnte man sich immer noch in entsprechenden Einrichtungen anhäufen doch der Staat ist NICHT für die Erziehung verantwortlich.

    Es ist die reinste Zumutung denn NIEMAND ist gezwungen Menschen mit einer derart eigenartigen Einstellung und einem desolaten Verständnis für Politik zum Nachbarn zu haben. Diese Menschen schwenken die Fahnen mit dem Abbild eines Greultäters und beteiligen sich an Terror und Gewaltverherrlichenden Veranstaltungen. Greifen Frauen und Kinder auf offener Straße an und Zerstören Staatseigentum.

    Warum sich das bieten lassen?
    Wir meinen : Besser Agieren und abwenden als andauernd reagieren zu müssen .

    Letztendlich sollte man sich doch bitte einmal fragen, weswegen die zb Bosnisch oder Albanischstämmigen Mitbürger der Republik Türkei bisweilen unauffällig geblieben sind und warum auf anderer Seite ein großer Teil von Kurden welche wiederum mit Terror Mord und anderen Schwerwiegenden Kriminellen Handlungen auf sich aufmerksam machen und die Schlagzeilen prägen.

    Probleme gehören erkannt und benannt, erst dann kann man sich an das herausarbeiten einer Lösung heranmachen doch zwingen wird man diese Menschen nicht können. Aufgrundessen sollte man angesichts der Tatsache der immer weiter voranschreitenden Radikalisierung einiger Kurdischstämmigen Mitbürger mal wirklich über eine Ausweisung genau dieser Gefährder nachdenken. Rechtlich mag es nicht einfach umsetzbar sein, doch einen entsprechenden Gesetzesentwurf würde wahrscheinlich der Große Teil der friedlebenden Menschen dort begrüßen. Man wird es nicht glauben wollen doch nichts anderes macht die Bundesrepublik Deutschland seit Jahrzehnten, nämlich Schwerstkriminelle und Potenzielle Gefährder die nicht Gesellschafftstauglich sind ausweisen. Einen Plan B gibt es hier in diesem Falle nicht. Es gehört zur Pflicht eines Bürgers sich an die Gesetze und Regeln eines jeden Landes zu halten.

    Mit Terroristen verhandeln oder ihnen gar Zugeständnisse machen?
    NICHT MIT UNS!!
    So ist es, Nicht mit uns und schon gar nicht auf diese Art und Weise.

  6. #1866
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.804
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Deswegen läuft es seit Tagen auch nur schleppend.
    der grund das es etwas langsamer vorangeht,sind die ganzen minen und sprengfallen vom daesh,man sauebert erst die minen und geht dann weiter,das nimmt naturlich etwas zeit in anspruch..

    YAVAŞ İLERLEMESİNİN NEDENİ DAEŞ MAYINLARI
    Suriye'nin kuzeyine yönelik başlatılan Fırat Kalkanı Harekatı'nda, Türk askerinin kontrolündeki ÖSO kuvvetleri güneye doğru ilerleyişini sürdürüyor. El Bab'a kısa sürede ulaşılacağı ve DAEŞ'ten temizleneceğine dair iddialar olmasına karşın sahadaki kaynaklar ise, harekatın başarıyla devam ettiğini ancak DAEŞ'in yaptığı tuzakların temizlenmesinin zaman aldığına dikkat çekiyor. DAEŞ'in uzun zamandır elinde tuttuğu köyleri mayınlarla, her türlü patlayıcılarla tuzakladığı belirtilirken, bu temizlik tam olarak yapıldıktan sonra El Bab'a ilerlenebileceği belirtiliyor. Bab'ın kuzey kısmının ÖSO'nun eline geçtikten sonra Bab'ın çevreleneceği ve ardından harekat yapılacağı planlanıyor. Ayrıca, sahada bir yerin DAEŞ'in elinden daha kolay alındığı, ancak alınan köylerin elde tutulmasının daha zor olduğu belirtiliyor.
    Önce Dab?k sonra El Bab - Dünya Haberleri


    man naehert sich aus 3 richtungen nach al-bab,wenn man dabik befreit hat will man nach el-bab vorstossen..




  7. #1867
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.990
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    der grund das es etwas langsamer vorangeht,sind die ganzen minen und sprengfallen vom daesh,man sauebert erst die minen und geht dann weiter,das nimmt naturlich etwas zeit in anspruch..





    man naehert sich aus 3 richtungen nach al-bab,wenn man dabik befreit hat will man nach el-bab vorstossen..



    TuAF nimm es mir nicht übel aber du bist weit weg von der eigentlichen Realität entfernt.

    sdfsfs.JPG

    Operation Ping Pong geht in die nächste Phase über. Keine Ahnung wo du eine Erstürmung siehst aber die FSA/TSK haben in den letzten 5 Tagen mehr Fläche verloren als in den letzten 10 Tagen erobert.

    Irgendwie gibt es auch keine TSK-Präsenz. Teile der FSA werden einfach fallen gelassen im Kampf gegen den IS. Sieht er so aus, als hätten die verschiedenen Gruppen eine Meinungsverschiedenheit mit der Türkei.

    Die Armee hat 0 eingegriffen bei dem Sturm der IS.

  8. #1868
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.457
    Die FSA Soldaten die dort mitmachen sind teilweise auch Miserabel ausgebildet worden und haben keine Schweren Waffen. Sie sind weit davon entfernt eine solche Schlagkraft wie z.B. die Ahar ash-Sham zu haben, geschweige denn die der extremistischen Gruppen wie die Fatah al-Sham / Jund al-Aqsa.

    Auch scheinen Sie meist in der unterzahl zu sein. In der Manbij Offensive z.B. wurden fast über 10.000 SDF Soldaten mobilisiert, hier haben wir gerade mal 1500-5000 Kämpfer, bei einer Flächenmäßigen viel größeren Front.
    Die ISIS nutzt das sehr geschickt aus, mit teilweise sehr gut Ausgebildeten/Erfahrenen Kämpfern, sie ziehen sich bei einer Frontseite zurück und schlagen auf einer anderen mit aller Kraft zu (Autobomben und co.), verursachen damit viele Verluste und ziehen sich - sobald sich größere Feindverbände sammeln - zurück und schlagen wo anders zu, wo diese Verbände dann wieder fehlen.

    Man sieht das am besten in den letzten Tagen, zuerst wurden mehrer Dörfer Östlich von Al-Rai von der ISIS überrannt, dafür haben Sie westlich von Al-Rai ein paar Döfer verloren. Nachdem die FSA die ISIS östlich von Al-Rai wieder fast vertrieben/zurückgeschlagen haben, tauchen Sie nun westlich von Al-Rai auf und sind nun fast bis an die Grenze vorgerückt.

  9. #1869
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Was ist da los? Die türkisch unterstützten Terroristen werden ganz schön bedrängt zur Zeit.

    https://twitter.com/sayed_ridha/stat...37058296492032

  10. #1870
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.230


    Türkei wird gefickt. Verstehe auch nicht den sinn El Bab einzunehmen warum nicht Manbij oder Tal Abyad?

    Erdogan gestern: Die USA liefert Waffen an die PKK!
    USA: Wir werden weiter Waffen liefern!

    Nimmt diesen trottel noch wer ernst?

Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42