BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 387 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 3868

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 3.867 Antworten · 124.376 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.798
    Sollen die Gebiete besser die Kurden übernehmen, sie kämpfen zumindest von anfang an für ihre Sache, haben sich somit ihr Gebiet verdient...während die Türkei lediglich das Interesse hat keinen kurdischen Staat an ihrer Grenze zu haben und nur aufgrund dieser potentiellen Bedrohung in den Konflikt eingreift.

  2. #32
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Einen Einmarsch mit 95% nicht Türkischen Soldaten in einem Dorf das erstens 1 km weit weg ist von der Türkischen Grenze und zweitens in einem leeren Dorf würde ich als Türke bestimmt nicht Feiern.

    Im Netz feiert man es als hätten sie ganz Syrien eigenommen und das ohne jemanden um Erlaubnis zu fragen Einige Türken sprechen schon von Osmanischem Reich 2.0

    Meine Meinung ist man hat sich mit dem "Einmarsch" selber grössere Probleme geschaffen.
    Ich hatte schon gestern gesagt, dass sich die Türkei nur zurückhaltend verhält und die vorderste Front die Rebellen bilden mit einigen wenigen Spezialeinheiten. Das es im TV gefeiert wird ist glaube ich anhand des erfolgs der Belagerung auch völlig verständlich. Auch wenn sich viele der IS-Kämpfer zurückgezogen haben um noch größere Verluste zu vermeiden. Wurden aber trotzdem noch ordentlich viele auf dem Weg getötet.

    Die Armee ist bis jetzt dennoch weiterhin passiv und überlässt es größtenteils den Rebellen. Die neben sich zu langsam bewegen, wenn das nicht nach hinten los geht.

    Die SDF weigert sich weiterhin aus dem Gebiet zu verschwinden. Sollte das andauern, wird die Türkei aktiver.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Sollen die Gebiete besser die Kurden übernehmen, sie kämpfen zumindest von anfang an für ihre Sache, haben sich somit ihr Gebiet verdient...während die Türkei lediglich das Interesse hat keinen kurdischen Staat an ihrer Grenze zu haben und nur aufgrund dieser potentiellen Bedrohung in den Konflikt eingreift.
    Damit sie diese Gebiete weiter entvölkern? Super Idee..

  3. #33
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.854
    Türkei rückt weiter in Nordsyrien vor


    Weitere Panzer, Krankenwagen und schweres Baugerät über Grenze gebracht – Anadolu: 1.500 FSA-Kämpfer beteiligt Damaskus – Einen Tag nach Beginn der Bodenoffensive der Türkei gegen die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" in Syrien sind am Donnerstag zehn weitere türkische Panzer auf syrisches Territorium vorgerückt. Die Kämpfer der Kurdenmiliz YPG ziehen sich nach Angaben der USA indes östlich des Euphrats zurück. Das hat US-Außenminister John Kerry der Türkei laut türkischen Regierungskreisen zugesichert. Im Rahmen der Großoffensive gegen den IS rückten inzwischen mehr als 20 türkische Panzer in den Norden Syriens vor. Donnerstagfrüh wurden auch mehrere Krankenwagen und schweres Baugerät über die Grenze gebracht, wie ein AFP-Fotograf berichtete. Bei ihrem Vorgehen wird die Türkei von US-Kampfflugzeugen unterstützt. "Schutzschild Euphrat" Die türkischen Streitkräfte setzten bei der Operation "Schutzschild Euphrat" in der Umgebung der Grenzstadt Jarablus Kampfjets, Panzer und Artillerie ein. Die an der Seite der Türkei kämpfenden syrischen Rebellen, die Freie Syrische Armee (FSA), nahmen die Stadt am Westufer des Euphrat – bisher eine Bastion des IS – ein. An dem Militäreinsatz waren laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu rund 1.500 FSA-Kämpfer beteiligt. Sie eroberten demnach auch das Dorf Keklija, fünf Kilometer von Jarablus entfernt und drei Kilometer hinter der Grenze gelegen. Nach Angaben des türkischen Verteidigungsministers Fikri Işık seien bisher zwei syrische Kämpfer getötet worden. Zwei Angehörige der Freien Syrischen Armee (FSA) seien bei der Rückeroberung der Stadt verwundet worden, sagte Isik am Donnerstag dem türkischen Nachrichtensender NTV. Türkische Verluste habe es keine gegeben. "Kein Angehöriger der türkischen Streitkräfte ist verwundet worden", so Isik. Wie viele türkische Soldaten an dem Einsatz beteiligt sind, wollte der Minister nicht sagen. Işık sicherte der FSA weitere Unterstützung zu, bis sie das Gebiet "völlig unter Kontrolle" habe, sagte Işık dem Sender NTV. Jetzt werde eine "Säuberungsaktion" durchgeführt. Die Operation habe zwei Ziele: Die türkischen Grenzen zu sichern und zu verhindern, dass das Grenzgebiet der syrisch-kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD), die, ebenfalls von den USA unterstützt, den IS bekämpft, in die Hände fällt. US-Garantie Die Türkei will die Ausweitung des kurdischen Einflussgebiets in Syrien und somit die Entstehung eines eigenständigen kurdischen Autonomiegebiets verhindern. Ministerpräsident Binali Yıldırım betonte, dass der Militäreinsatz fortgeführt werde, bis eine Bedrohung für die Türkei abgewendet sei. "Unsere Abmachung mit den USA lautet, dass sich die Kurden aus Manbij und der Region auf die Ostseite des Euphrat zurückziehen müssen", so Yıldırım. "Das ist die Zusage, die Garantie, die uns die USA gegeben haben." Das westlich des Euphrat gelegene Manbij war erst kürzlich von einem Bündnis unter Führung syrischer Kurdenmilizen vom IS zurückerobert worden. US-Vizepräsident Joe Biden hatte der Türkei am Mittwoch in Ankara Unterstützung für ihr Vorgehen in Nordsyrien zugesichert. (APA, 25.8.2016) -


    Offensive - Türkei rückt weiter in Nordsyrien vor | Heute Nachrichten

  4. #34
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    Das ZDF Heute Journal hat mal wieder durch Claus Kleber ast reine Propaganda verbreitet. Irgendjemand sollte diesen Mann erklären, dass die YPG eine Terrororganisation ist.

  5. #35
    Avatar von Francis

    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Einen Einmarsch mit 95% nicht Türkischen Soldaten in einem Dorf das erstens 1 km weit weg ist von der Türkischen Grenze und zweitens in einem leeren Dorf würde ich als Türke bestimmt nicht Feiern.
    Gerade das ist doch der Erfolg. Die Türkei hat ohne einen einzigen tr. Soldaten zu verlieren, veranlasst das türkeifreundliche Kräfte eine strategisch wichtige Grenzstadt erobert haben. Darüber hinaus - ja man kann die Großmächte, sei es Amerikaner, Mitteleuropäer oder Russen ernst nehmen in ihren Aussagen - hat man auf internationaler Ebene ein Erfolg erzielt und ist hiermit wieder in das Spiel als Player um Great Game Syria eingestiegen. Das man die PYD jetzt auch noch zwingt westliche Gebiete vom Euphrat zu verlassen ohne Verluste ist wohl der Sahnehäubchen. Alles in einem ein seltener und wichtiger internationale Sieg der Türkei.

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Im Netz feiert man es als hätten sie ganz Syrien eigenommen und das ohne jemanden um Erlaubnis zu fragen Einige Türken sprechen schon von Osmanischem Reich 2.0
    Ja dikka, im Netz steht vieles. Wie ernst man Facebook nehmen kann, ist uns wohl allen bekannt.


    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Meine Meinung ist man hat sich mit dem "Einmarsch" selber grössere Probleme geschaffen.
    Wieso? Glaubst du wirklich, es war den anderen Parteien in Syrien nicht klar, dass ein Einmarsch stattfinden wird? Größere Probleme wurden ohne zu entstehen aus der Welt geschafft.

  6. #36
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    Amerika dein Freund und Helfer:
    Obama stärkt Erdogan: Kurden in Syrien bekommen keinen Staat

    USA und die Türkei haben am Mittwoch eine gewissen Weichenstellung über die Zukunft der Kurden getroffen: Die USA lehnen eine kurdische Sezession von Syrien ab. DAmit steigen die Chancen auf einen Kurden-Staat im Nordirak. Mit dieser Lösung könnten auch die Russen leben.Am Mittwoch hat US-Vizepräsident Joe Biden während seines Türkei-Besuchs gesagt, dass die Türkei als wichtiger US-Verbündeter im Kampf gegen die Terror-Miliz ISIS den Rückzug der Kurden-Milizen der YPG in Richtung östlich des Euphrats fordert. Dieser Forderung hätten die Kurden Folge zu leisten. „Wir haben den kurdischen Kräften gesagt, dass sie sich über den Fluss zurückziehen müssen. Sie werden und können keine US-Unterstützung erhalten, wenn sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen. Punkt!“, zitiert die New York Times Biden.
    http://www.deutsch-tuerkische-nachri...-keinen-staat/

  7. #37
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.048
    Syrischer Grenzort: Türkische Offensive vertreibt IS-Kämpfer aus Dscharabulus

    Das nordsyrische Dscharabulus gilt als IS-Bastion. Nun haben türkische Truppen mit Unterstützung von syrischen Rebellen und der US-Luftwaffe den strategisch wichtigen Grenzort zurückerobert.
    Islamischer Staat: Türkische Offensive vertreibt IS-Kämpfer aus Dscharabulus - SPIEGEL ONLINE

  8. #38
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Sollen die Gebiete besser die Kurden übernehmen, sie kämpfen zumindest von anfang an für ihre Sache, haben sich somit ihr Gebiet verdient...während die Türkei lediglich das Interesse hat keinen kurdischen Staat an ihrer Grenze zu haben und nur aufgrund dieser potentiellen Bedrohung in den Konflikt eingreift.
    Gebiete die nie Mehrheitlich Kurdisch waren wenn überhaupt sollen jetzt Kurdisch werden und die Ypg soll vom Krieg so profitieren? Sowas Schwachsinniges kann nur von dir kommen.

  9. #39
    Avatar von Francis

    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    351
    Es ist köstlich was für Leserkommentare unter Artikel in dt. Gazzeten zu lesen ist.

    Die meisten Deutschen haben keine Ahnung von Syrien. Weder von den Kriegsparteien, noch von den Gegebenheiten innerhalb Syriens. Aber das hat natürlich auch mit der Darstellung der Kriegsparteien in Syrien zu tun. YPG mit der YPG, den süßen Kurdinnen, die in Frauenkampfverbänden organisiert gegen die bärtigen, frauenfeindlichen, demokratiefeindlichen Islamisten.


    Noch köstlicher sind die Statements der HDP, YPG und den Linken in Schland :

    "Die Türkei begeht mit ihrem Einmarsch in Syrien einen neuerlichen Völkerrechtsbruch. Sie wird damit endgültig zur Gefahr für Frieden und Stabilität in der Region. Unter dem Deckmantel der Bekämpfung des IS geht es der Türkei eigentlich darum, ihren Krieg gegen die Kurden in Syrien zu führen."
    Sevim Dagdelen


  10. #40
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Francis Beitrag anzeigen
    Es ist köstlich was für Leserkommentare unter Artikel in dt. Gazzeten zu lesen ist.

    Die meisten Deutschen haben keine Ahnung von Syrien. Weder von den Kriegsparteien, noch von den Gegebenheiten innerhalb Syriens. Aber das hat natürlich auch mit der Darstellung der Kriegsparteien in Syrien zu tun. YPG mit der YPG, den süßen Kurdinnen, die in Frauenkampfverbänden organisiert gegen die bärtigen, frauenfeindlichen, demokratiefeindlichen Islamisten.


    Noch köstlicher sind die Statements der HDP, YPG und den Linken in Schland :

    "Die Türkei begeht mit ihrem Einmarsch in Syrien einen neuerlichen Völkerrechtsbruch. Sie wird damit endgültig zur Gefahr für Frieden und Stabilität in der Region. Unter dem Deckmantel der Bekämpfung des IS geht es der Türkei eigentlich darum, ihren Krieg gegen die Kurden in Syrien zu führen."
    Sevim Dagdelen

    Dass die Fotzita Sevim Dagdelen im Bundestag sitz, macht Deutschland viel mehr zum Schland.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42