BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 71 von 384 ErsteErste ... 216167686970717273747581121171 ... LetzteLetzte
Ergebnis 701 bis 710 von 3837

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 3.836 Antworten · 122.817 Aufrufe

  1. #701
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Hahah Sagt ein Türke der der Größte Schnorrer ist egal ob Staat oder Bürger.


    PS das haben wir eine Spezialität Schnorren
    Alter! Lern erst mal richtig deutsch, du Bauer. Das ist ja furchtbar.

  2. #702
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Die Jpg kämpft nicht gegen den Is weil es der Weltgemeinschaft einen Dienst erweisen will sondern weil sie von der Is bedroht werden.
    Es geht um das eigene Überleben genauso geht es der Türkei darum zu verhindern das die Ypg im Norden Syriens einen Staat gründet.
    So einen Nachbarn möchte man halt nicht und deshalb möchte man dies verhindern.

    Aber selbst wenn Rovaja unabhängig von Syrien wird. Glaubst du Tatsächlich das die Türkei Wirtschaftlich mit denen zusammenarbeitet?
    Warum nicht? Politik ist eine Hure. Diese Erfahrungen hat mich dieser Syrienkrieg gelehrt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Nein ich nenne diese Organisation nur beim Namen da es welche gibt die denken das die Ypg/Pkk der Vorreiter der Demokratie wären obwohl sie Sozialistisch,also Stalinistisch ist.

    Genauso wie die Is Islamistisch Fundamentalistisch und nicht Demokratisch ist.
    Nicht nur IS auch die ganzen Kaida Ableger sind Abschaum. Aber mit denen arbeitet die Türkei doch gerade zusammen.

  3. #703
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Politik ist eine Hure. Diese Erfahrungen hat mich dieser Syrienkrieg gelehrt.
    Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen bedurfte es erst eines Syrien-Krieges? Ist ja wohl nicht dein Ernst.

  4. #704
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Zitat Zitat von Mermaid Beitrag anzeigen
    Ich lese oft mit und ich muss echt sagen Amarok ist ein sehr qualitativer User und hat mein Respekt. Dr. Gonzo kenne ich nicht so gut, aber da er vorhin Tobias Huch verlinkt hat, kann ich ihn nicht ernst nehmen.
    Das ist deine Meinung. Und die kannst du ruhig haben.
    Ich kenne dich nicht, daher werde ich es wohl verschmerzen können.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen bedurfte es erst eines Syrien-Krieges? Ist ja wohl nicht dein Ernst.
    So überdeutlich wie hier habe ich es selten erlebt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    An der Seite der YPG, kämpfen viele ehemalige PKK-Kämpfer. Bei den Operationen im Südosten wurden Tunnelsysteme ausgegraben die zur Grenze nach Syrien führen oder führen sollten. Als wäre das nicht Grund genug, kämpfen bei der YPG Mitglieder der MLKP, TKP, MLSPB, DK, DHKP-C und eben der PKK.

    Rojava
    and allies






    https://en.m.wikipedia.org/wiki/List...ian_Civil_War#

    Deswegen auch meine Frage bezüglich den Turkmenen die tadelloses "Türkische" sprechen. Es wundert nicht, wenn diese selbst doch aus der Türkei kommen.

    Hier nur ein Beispiel:
    Tunnel nach Syrien

    Damit wird die YPG zur inneren Angelegenheit der Türkei und bedroht die Sicherheit. Bei vielen PKK-Kämpfern wurden zudem M16 und Amerikanische Scharfschützengewehre sichergestellt:



    Sowas kann man natürlich nie auschließen. Aber ich sehe das als einen Folgefehler an.
    Der Fehler war Kobane. Ein türkischer Einmarsch damals hätte dies alles verhindern können aber leider....Ich habs euch damals gesagt, aber ihr wolltet lieber sehen, wie die Kurden dort abgeschlachtet werden.

  5. #705
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Nicht nur IS auch die ganzen Kaida Ableger sind Abschaum. Aber mit denen arbeitet die Türkei doch gerade zusammen.
    Die Pkk ist ebenfalls Abschaum. Die Methoden dieser Organisation ist anders aber sie haben mehr Gemeinsamkeiten.
    Welche wären das wohl Gonzo? Was meinst du?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Sowas kann man natürlich nie auschließen. Aber ich sehe das als eine Folgefehler an. Der Fehler war Kobane. Ein türkischer Einmarsch damals hätte dies verhindern können aber leider....
    Die Ypg wie auch die Hdp waren doch gegen einen Einmarsch der TSK in Kobane wenn ich mich nicht irre.
    Vorallem hat die Hdp viel radau im Parlament gemacht.

  6. #706
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Die Pkk ist ebenfalls Abschaum. Die Methoden dieser Organisation ist anders aber sie haben mehr Gemeinsamkeiten.
    Welche wären das wohl Gonzo? Was meinst du?
    Sie kämpfen beide für einen islamischen Gottesstaat? Sie köpfen Menschen vor laufender Kamera?

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Ypg wie auch die Hdp waren doch gegen einen Einmarsch der TSK in Kobane wenn ich mich nicht irre.
    Vorallem hat die Hdp viel radau im Parlament gemacht.
    Als ob das Erdogan jemals gejuckt hätte Das Problem war eher, das Erdogan darauf spekuliert hat, das seine bezahlten Milizen namentlich der IS, das Kind schon schaukeln wird. Ich erinnere mich auch an Angriffe von türkischer Seite und an ein einsickern von IS Gruppen von der türkischen Grenze nach Kobane. Die DInge sind also etwas komplizierter fürchte ich.

  7. #707
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.078
    Sowas kann man natürlich nie auschließen. Aber ich sehe das als einen Folgefehler an.
    Der Fehler war Kobane. Ein türkischer Einmarsch damals hätte dies alles verhindern können aber leider....Ich habs euch damals gesagt, aber ihr wolltet lieber sehen, wie die Kurden dort abgeschlachtet werden.
    Ich persönliche sehe den "Fall" Kobane auch als einen persönlichen Fehler an. Der Türkische Staat hätte dort wenn nicht mit der Mehrheit aber mit einem Großteil der Kurden einen entgültigen Schulterschluss wagen können. Die Absichten einer ernsthaften Freundschaft hätte es gestärkt, wohl möglich hätte es die YPG gar nicht mehr gebraucht sondern die Türkei hätte durch die Internationale-Koalition gemeinsam in Syrien operieren können als "Westblock".

    Dieses Vorhaben wurde aber schon früh torpediert, als Amerika und die von ihnen geführte Koalition eben eine "Pufferzone" ablehnten in Syrien. Die Türkei durfte offiziell in Syrien nicht eingreifen. Auch stimmt es einfach nicht, dass dort Kurden abgeschlachtet wurden. Bevor der Sturm auf Kobane lief, nahm die Türkei die Bewohner dieser Stadt auf. Das war ein massiver Großteil. Die, die bleiben wollten kämpften.

    Die Türkei hat viele Chancen verpasst viel früher aktiv in das Geschehen in Syrien einzugreifen. Vieles war aber nicht die Schuld der Türkischen Regierung sondern eben der Koaltion geschuldet, die kein Eingreifen der Türkei bewilligte. Das ist keine Ausrede sondern Fakt. Die Pufferzone als sie kommen sollte, wurde abgelehnt.

  8. #708
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Sie kämpfen beide für einen islamischen Gottesstaat? Sie köpfen Menschen vor laufender Kamera?
    Die einen dafür die anderen für einen sozialistischen Staat.
    Die einen Köpfen Menschen vor laufender Kamera,die anderen erschiessen Menschen und jagen sie mit sich in die Luft oder durch ferngesteuerte Bomben.

    Das Gemeinsame ist das sie Terror anwenden und Menschen vorallem auch Zivilisten ermorden um ihr Ziel zu erreichen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Als ob das Erdogan jemals gejuckt hätte
    Man müsste ja total verrückt sein um in eine Schlacht zu gehen wo beide Kriegsparteien feindlich gegenüber stehen.
    Man ist weder mit der Is noch mit der Ypg verbündet.

  9. #709
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.074

    Frage

    Ich persönliche sehe den "Fall" Kobane auch als einen persönlichen Fehler an. Der Türkische Staat hätte dort wenn nicht mit der Mehrheit aber mit einem Großteil der Kurden einen entgültigen Schulterschluss wagen können. Die Absichten einer ernsthaften Freundschaft hätte es gestärkt, wohl möglich hätte es die YPG gar nicht mehr gebraucht sondern die Türkei hätte durch die Internationale-Koalition gemeinsam in Syrien operieren können als "Westblock".

    Ha sıktır Lan. Du glaubst sicherlich auch an den Weihnachtsmann.
    Sowas nennt sich Bozkurt . Hast ja mehr mit Gonzo gemeinsam als ich dachte.
    Evtl Verwandtschaft in den Kurdischen Bergen vorhanden ?

  10. #710
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich persönliche sehe den "Fall" Kobane auch als einen persönlichen Fehler an. Der Türkische Staat hätte dort wenn nicht mit der Mehrheit aber mit einem Großteil der Kurden einen entgültigen Schulterschluss wagen können. Die Absichten einer ernsthaften Freundschaft hätte es gestärkt, wohl möglich hätte es die YPG gar nicht mehr gebraucht sondern die Türkei hätte durch die Internationale-Koalition gemeinsam in Syrien operieren können als "Westblock".

    Dieses Vorhaben wurde aber schon früh torpediert, als Amerika und die von ihnen geführte Koalition eben eine "Pufferzone" ablehnten in Syrien. Die Türkei durfte offiziell in Syrien nicht eingreifen. Auch stimmt es einfach nicht, dass dort Kurden abgeschlachtet wurden. Bevor der Sturm auf Kobane lief, nahm die Türkei die Bewohner dieser Stadt auf. Das war ein massiver Großteil. Die, die bleiben wollten kämpften.

    Die Türkei hat viele Chancen verpasst viel früher aktiv in das Geschehen in Syrien einzugreifen. Vieles war aber nicht die Schuld der Türkischen Regierung sondern eben der Koaltion geschuldet, die kein Angreifen der Türkei bewilligte. Das ist keine Ausrede sondern Fakt. Die Pufferzone als sie kommen sollte, wurde abgelehnt.
    Gut erkannt aber es war nicht die Koalition sondern die Zusammenarbeit mit diesem Abschaum. Das hat auch Can Dündar aufgedeckt.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42