BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 75 von 388 ErsteErste ... 256571727374757677787985125175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 3875

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 3.874 Antworten · 124.606 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Na ja, man kennt Eisenhowers "Er ist zwar ein Schweinehund, aber er ist unser Schweinehund.". Da brauchen mir Wertedemokraten nichts erzählen. Wir kennen es auch am Beispiel Jelzin.



    Das hat schon nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun sondern das ist schon eine Tatsachenbehauptung, die ich doch gern konkreter unterlegt hätte. Danke.
    Zunächst einmal: Wenn ich etwas behaupte, dann bin ich dafür niemandem Rechenschaft schuldig. Man muss es ja nicht glauben und man muss nicht der selben Meinung sein. Lies täglich 10 Zeitungen und du liest 1.000 Behauptungen. Ist einfach so.

    Aber damit sich Dein (und des Dalmatiners) Gemüt etwas beruhigen, schreibe ich in ein paar Zeilen (man könnte Seitenlang schreiben), warum ich diese Behauptung aufgestellt habe:

    Im Kampf der türkischen Sicherheitskräfte gegen die PKK sind hundert Menschen getötet worden. Männer, Frauen, Kinder. Wochenlange Ausgangssperren werden über Städte verhängt. Das bedeutet: kein Wasser, keine Elektrizität, keine Lebensmittel, keine medizinische Versorgung, Zugangssperre für die Presse und andere Beobachter. Wer sich aus dem Haus traut, riskiert sein Leben, ob er nun die PKK unterstützt oder nicht. Den türkischen Sicherheitskräften geht es nämlich längst nicht mehr um die Jagd auf Putschisten, Einzelpersonen oder eine bewaffnete Gruppe, ihr Ziel ist die Zermürbung einer ganzen Region. Sie ballern mit schwerer Artillerie und mit Panzern, unpräzisen Waffen also, die immer auch den Tod von Unbeteiligten bedeuten.

    Indem die EU ignoriert, was in den kurdischen Regionen passiert, bestätigen sie den weitverbreiteten Glauben, dass weder Gesetz noch Menschenrechte zählen, wenn es um Kurden geht. Es wird so eine neue Generation erschaffen, die nicht vor Gewalt als Antwort zurückschrecken wird. Der EU-Beitrittskandidat Türkei ist offenbar nicht in der Lage, vernünftig mit der Kurdenfrage umzugehen. Erdogan ist im Begriff, die Verfassung zu ändern und möchte lieber heute als morgen die Todesstrafe einführen. Es wird auch darum gehen zu definieren, wer Türke ist. Kurden sind es aus Erdogans Sicht jedenfalls nicht. Rassismus pur!

    Erdogan teilte vergangene Woche in der Türkei mit: „Unsere Operationen werden weitergehen, bis Terrororganisationen wie Daesch, die PKK und ihr syrischer Ableger YPG keine Gefahr mehr für unsere Bürger sind!“ Erdogan erklärte weiters, die Türkei werde bei den Operationen „sowohl zu Hause als auch in Nachbarländern“ keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Terrororganisationen machen (Kurden sind für ihn generell Terroristen).

    Erdogan lässt mit Panzern Kurden (auf fremdem Territorium) angreifen und töten.

    Wann hat dieser Hass Erdogans gegen die Kurden, die Befehle Erdogans die Kurden zu bekämpfen wo immer sie sind, ein Ende? Ich behaupte, erst, wenn der letzte Kurde tot ist. Erdogan hat aber täglich die Möglichkeit, die Welt von etwas Anderem zu überzeugen. Er tut es nicht. Er lässt Kurden weiter töten.

    An Alle, denen meine Ausdrucksweise nicht schmeckt: Nennt es wie Ihr wollt. Ich nenne es das „Endziel“.

    PS: Wenn jemand meint, dieser Beitrag sei Verwarnungswürdig – Nur zu.

  2. #742
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.577
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Zunächst einmal: Wenn ich etwas behaupte, dann bin ich dafür niemandem Rechenschaft schuldig. Man muss es ja nicht glauben und man muss nicht der selben Meinung sein. Lies täglich 10 Zeitungen und du liest 1.000 Behauptungen. Ist einfach so.

    Aber damit sich Dein (und des Dalmatiners) Gemüt etwas beruhigen, schreibe ich in ein paar Zeilen (man könnte Seitenlang schreiben), warum ich diese Behauptung aufgestellt habe:

    Im Kampf der türkischen Sicherheitskräfte gegen die PKK sind hundert Menschen getötet worden. Männer, Frauen, Kinder. Wochenlange Ausgangssperren werden über Städte verhängt. Das bedeutet: kein Wasser, keine Elektrizität, keine Lebensmittel, keine medizinische Versorgung, Zugangssperre für die Presse und andere Beobachter. Wer sich aus dem Haus traut, riskiert sein Leben, ob er nun die PKK unterstützt oder nicht. Den türkischen Sicherheitskräften geht es nämlich längst nicht mehr um die Jagd auf Putschisten, Einzelpersonen oder eine bewaffnete Gruppe, ihr Ziel ist die Zermürbung einer ganzen Region. Sie ballern mit schwerer Artillerie und mit Panzern, unpräzisen Waffen also, die immer auch den Tod von Unbeteiligten bedeuten.

    Indem die EU ignoriert, was in den kurdischen Regionen passiert, bestätigen sie den weitverbreiteten Glauben, dass weder Gesetz noch Menschenrechte zählen, wenn es um Kurden geht. Es wird so eine neue Generation erschaffen, die nicht vor Gewalt als Antwort zurückschrecken wird. Der EU-Beitrittskandidat Türkei ist offenbar nicht in der Lage, vernünftig mit der Kurdenfrage umzugehen. Erdogan ist im Begriff, die Verfassung zu ändern und möchte lieber heute als morgen die Todesstrafe einführen. Es wird auch darum gehen zu definieren, wer Türke ist. Kurden sind es aus Erdogans Sicht jedenfalls nicht. Rassismus pur!

    Erdogan teilte vergangene Woche in der Türkei mit: „Unsere Operationen werden weitergehen, bis Terrororganisationen wie Daesch, die PKK und ihr syrischer Ableger YPG keine Gefahr mehr für unsere Bürger sind!“ Erdogan erklärte weiters, die Türkei werde bei den Operationen „sowohl zu Hause als auch in Nachbarländern“ keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Terrororganisationen machen (Kurden sind für ihn generell Terroristen).

    Erdogan lässt mit Panzern Kurden (auf fremdem Territorium) angreifen und töten.

    Wann hat dieser Hass Erdogans gegen die Kurden, die Befehle Erdogans die Kurden zu bekämpfen wo immer sie sind, ein Ende? Ich behaupte, erst, wenn der letzte Kurde tot ist. Erdogan hat aber täglich die Möglichkeit, die Welt von etwas Anderem zu überzeugen. Er tut es nicht. Er lässt Kurden weiter töten.

    An Alle, denen meine Ausdrucksweise nicht schmeckt: Nennt es wie Ihr wollt. Ich nenne es das „Endziel“.

    PS: Wenn jemand meint, dieser Beitrag sei Verwarnungswürdig – Nur zu.


    Dir ist aber schon klar, dass man zwar mit solchen Wörtern um sich schmeissen kann, aber dennoch fehlt es da weit hin ..... Gaskammern, Irgendwelche Bezeichnungen an sich tragen (Judenstern), kauft nicht bei ihnen. Zwangsarbeit usw.

    Deine Rechtfertigung, die Du ja keinem schuldest und dennoch hier uns aufs Aug gedrückt hast, ist leider nicht ausreichend für mich, um dieses Wort einfach mal einem anderen Volk unterzujubeln......ihr habt das patentiert.....lebt damit.


    Ist genau so wie mit dem Hitlergruss, der antik griechisch ist......hat halt hitler patentiert und so dermaßen in den Dreck gezogen, dass ich halt auf den ganz gern verzichten kann.

  3. #743
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich find es hat ein fahlen Beigeschmack, wenn ein Österreicher einem Türken ein Endziel vorwirft, wo doch das Patent des Wortes Endziel ganz andere Staaten inne haben.
    Soll man jetzt alle Begriffe, die mit dem Präfix "End-" beginnen, verbieten? "Endziel" ist etwas anderes als "Endlösung" oder "Endsieg". Letztere Begriffe lehne ich aus bekannten Gründen ab. Wenn man schon einzelne Wörter auf die Goldwaage legt, dann sollte man deren (historische) Bedeutung aber auch nicht durcheinander bringen.

    Eigentlich sind derartige Begriffe ein Unsinn. Ein Ziel ist der Endpunkt. Nach einem Ziel = Ende ist nichts mehr. Da es in diesem Fall aber auch "Zwischenziele" (Zwischenlösung, Etappensieg,...) gibt, ist auch ist die Verwendung von "End..."-Wörtern auch nicht falsch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar, dass man zwar mit solchen Wörtern um sich schmeissen kann, aber dennoch fehlt es da weit hin ..... Gaskammern, Irgendwelche Bezeichnungen an sich tragen (Judenstern), kauft nicht bei ihnen. Zwangsarbeit usw.

    Deine Rechtfertigung, die Du ja keinem schuldest und dennoch hier uns aufs Aug gedrückt hast, ist leider nicht ausreichend für mich, um dieses Wort einfach mal einem anderen Volk unterzujubeln......ihr habt das patentiert.....lebt damit.


    Ist genau so wie mit dem Hitlergruss, der antik griechisch ist......hat halt hitler patentiert und so dermaßen in den Dreck gezogen, dass ich halt auf den ganz gern verzichten kann.
    Diesbezügliche Patente sind mir nicht bekannt. Nicht einmal Gebrauchsmusterschutz.
    Die "Rechtfertigung" gabs nur, weil Lilith so unbedingt darauf bestanden hat. Ich wollte ihr den Tag nicht verderben.
    Und was das Gas anbelangt, da kann auch Erdogan ganz gut mitreden. Wenn auch nicht in Kammern angewandt, sondern mit Granaten auf Demonstranten geschossen. Den Rest will ich für die Zukunft auch nicht ausschließen.

  4. #744
    Avatar von Arminius

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    1.892
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ist genau so wie mit dem Hitlergruss, der antik griechisch ist......hat halt hitler patentiert und so dermaßen in den Dreck gezogen, dass ich halt auf den ganz gern verzichten kann.
    Herr Mönsch, ich möchte Deine Klukheit zwar nicht infrage stellen, aber das ist Unsinn. Der Hitlergruß geht über Mussolini auf den römischen Saluto romano zurück, nicht auf einen griechischen Gruß.

  5. #745
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.281
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Zunächst einmal: Wenn ich etwas behaupte, dann bin ich dafür niemandem Rechenschaft schuldig. Man muss es ja nicht glauben und man muss nicht der selben Meinung sein. Lies täglich 10 Zeitungen und du liest 1.000 Behauptungen. Ist einfach so.

    Aber damit sich Dein (und des Dalmatiners) Gemüt etwas beruhigen, schreibe ich in ein paar Zeilen (man könnte Seitenlang schreiben), warum ich diese Behauptung aufgestellt habe:

    Im Kampf der türkischen Sicherheitskräfte gegen die PKK sind hundert Menschen getötet worden. Männer, Frauen, Kinder. Wochenlange Ausgangssperren werden über Städte verhängt. Das bedeutet: kein Wasser, keine Elektrizität, keine Lebensmittel, keine medizinische Versorgung, Zugangssperre für die Presse und andere Beobachter. Wer sich aus dem Haus traut, riskiert sein Leben, ob er nun die PKK unterstützt oder nicht. Den türkischen Sicherheitskräften geht es nämlich längst nicht mehr um die Jagd auf Putschisten, Einzelpersonen oder eine bewaffnete Gruppe, ihr Ziel ist die Zermürbung einer ganzen Region. Sie ballern mit schwerer Artillerie und mit Panzern, unpräzisen Waffen also, die immer auch den Tod von Unbeteiligten bedeuten.

    Indem die EU ignoriert, was in den kurdischen Regionen passiert, bestätigen sie den weitverbreiteten Glauben, dass weder Gesetz noch Menschenrechte zählen, wenn es um Kurden geht. Es wird so eine neue Generation erschaffen, die nicht vor Gewalt als Antwort zurückschrecken wird. Der EU-Beitrittskandidat Türkei ist offenbar nicht in der Lage, vernünftig mit der Kurdenfrage umzugehen. Erdogan ist im Begriff, die Verfassung zu ändern und möchte lieber heute als morgen die Todesstrafe einführen. Es wird auch darum gehen zu definieren, wer Türke ist. Kurden sind es aus Erdogans Sicht jedenfalls nicht. Rassismus pur!

    Erdogan teilte vergangene Woche in der Türkei mit: „Unsere Operationen werden weitergehen, bis Terrororganisationen wie Daesch, die PKK und ihr syrischer Ableger YPG keine Gefahr mehr für unsere Bürger sind!“ Erdogan erklärte weiters, die Türkei werde bei den Operationen „sowohl zu Hause als auch in Nachbarländern“ keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Terrororganisationen machen (Kurden sind für ihn generell Terroristen).

    Erdogan lässt mit Panzern Kurden (auf fremdem Territorium) angreifen und töten.

    Wann hat dieser Hass Erdogans gegen die Kurden, die Befehle Erdogans die Kurden zu bekämpfen wo immer sie sind, ein Ende? Ich behaupte, erst, wenn der letzte Kurde tot ist. Erdogan hat aber täglich die Möglichkeit, die Welt von etwas Anderem zu überzeugen. Er tut es nicht. Er lässt Kurden weiter töten.

    An Alle, denen meine Ausdrucksweise nicht schmeckt: Nennt es wie Ihr wollt. Ich nenne es das „Endziel“.

    PS: Wenn jemand meint, dieser Beitrag sei Verwarnungswürdig – Nur zu.

    100 Zivilisten wurden getötet in einem Kampf der deiner Meinung erbarmungslos mit Panzern und Artillerie geführt wurde, und meiner Meinung nach sehr schwer zu unterscheiden war was Zivilist und was terrorist ist.....ich frage mich wieviele Kurden wären wohl gestorben hätten diesen Kampf amerikaner russen oder Syrer geführt??

  6. #746
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.577
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Soll man jetzt alle Begriffe, die mit dem Präfix "End-" beginnen, verbieten? "Endziel" ist etwas anderes als "Endlösung" oder "Endsieg". Letztere Begriffe lehne ich aus bekannten Gründen ab. Wenn man schon einzelne Wörter auf die Goldwaage legt, dann sollte man deren (historische) Bedeutung aber auch nicht durcheinander bringen.

    Eigentlich sind derartige Begriffe ein Unsinn. Ein Ziel ist der Endpunkt. Nach einem Ziel = Ende ist nichts mehr. Da es in diesem Fall aber auch "Zwischenziele" (Zwischenlösung, Etappensieg,...) gibt, ist auch ist die Verwendung von "End..."-Wörtern auch nicht falsch.

    Mach was Du willst...nur ich sag auch was ich denk.....und hör auf mir das Wort erklären zu wollen.....

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Diesbezügliche Patente sind mir nicht bekannt. Nicht einmal Gebrauchsmusterschutz.
    Die "Rechtfertigung" gabs nur, weil Lilith so unbedingt darauf bestanden hat. Ich wollte ihr den Tag nicht verderben.
    Na dann sollte mal ein Grieche einen deutschen Polizisten so begrüssen.....ich wär aufs Gesicht vom Bullen gespannt, wenn ihm der Grieche erklärt, dass er sich schon seit tausenden von Jahren so grüsst....





    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Und was das Gas anbelangt, da kann auch Erdogan ganz gut mitreden. Wenn auch nicht in Kammern angewandt, sondern mit Granaten auf Demonstranten geschossen. Den Rest will ich für die Zukunft auch nicht ausschließen.


    Wie er wieder probiert, seine scheisse einem anderen Volk unterzujubeln......die Türken sind nicht so "organisiert" wie ihr damals..... .... auch früher nicht, drum haben sie ja auch die Armenier nicht so geordnet gemordet....

  7. #747
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.202
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Alles Wurscht. Erdogan hat nur ein ENDZIEL: Die restlose Vernichtung aller Kurden, wo auch immer sie leben.
    Erdogans Ehefrau ist Arabisch Kurdischer Herkunft.
    Ja genau und deshalb leben in der Türkei immernoch ca. 15 Million Kurden verteilt im ganzen Land.
    Seine Partei besteht zum Teil von kurdischstämmigen Politikern. Viele Positionen im Staat werden von Kurden verrichtet.
    Die Kurden sind ein Teil der Türkei. Und ein Österreicher kommt ohne jegliche Ahnung über die Türkei und quatscht was vom Endziel,ein Wort was seine Ahnen kreirrt haben.

    Was für Schwachköpfe sich hier Ahnungslos rumtreiben...

  8. #748
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.577
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Herr Mönsch, ich möchte Deine Klukheit zwar nicht infrage stellen, aber das ist Unsinn. Der Hitlergruß geht über Mussolini auf den römischen Saluto romano zurück, nicht auf einen griechischen Gruß.


    Schon klar.....dann red mal mit Griechen.....woher die Römer diesen Gruss haben, Du Schlaumeier.


    Von mir aus ist der Gruss aus Timbuktu....ich kann ihn sowieso nicht leiden.....er gehört doch Dir...brauchst keine Angst haben, den nimmt Dir keiner mehr weg.

  9. #749
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    100 Zivilisten wurden getötet in einem Kampf der deiner Meinung erbarmungslos mit Panzern und Artillerie geführt wurde, und meiner Meinung nach sehr schwer zu unterscheiden war was Zivilist und was terrorist ist.....ich frage mich wieviele Kurden wären wohl gestorben hätten diesen Kampf amerikaner russen oder Syrer geführt??
    Ich rede nicht von einem Gefecht über ein paar Tage, sondern von der jüngeren Vergangenheit (die letzten Jahre). Und so wie es aussieht ist die Sache noch lange nicht vorbei.

    Ist Dir die Zahl 100 im Zusammenhang mit getöteten Zivilisten zu gering? Also mir ist sie um genau 100 zu hoch!

  10. #750
    Avatar von Arminius

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    1.892
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Schon klar.....dann red mal mit Griechen.....woher die Römer diesen Gruss haben, Du Schlaumeier.Von mir aus ist der Gruss aus Timbuktu....ich kann ihn sowieso nicht leiden.....er gehört doch Dir...brauchst keine Angst haben, den nimmt Dir keiner mehr weg.
    Dann möchte ich um eine Quelle bitten, Herr Mönsch. Dafür müsste es ja historische Belege geben, nicht wahr?

Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42