BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 834 von 853 ErsteErste ... 334734784824830831832833834835836837838844 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.331 bis 8.340 von 8521

Operation Euphrat: Türkische Armee marschiert in Syrien ein

Erstellt von Tatar, 24.08.2016, 20:37 Uhr · 8.520 Antworten · 426.492 Aufrufe

  1. #8331
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    2.938
    Zitat Zitat von HarunPeker Beitrag anzeigen
    Die amerikanischen Soldaten ziehen wie angekündigt aus Syrien ab. Ein Teil des Personals wurde bereits nach Irak verlegt. Die militärische Ausrüstung soll die nächsten Wochen mit Frachtschiffen außer Landes gebracht werden. Alles nach Plan.
    Der Plan wurde ja schon von 1 Monat auf 4 geändert.

    Und ich würde sagen da ist der letzte Drops immer noch nicht gelutscht. Bolton hat eine Abfuhr von Erdogan bekommen. Soweit so gut, Bolton ist eine kleine Nummer, weil er beim US Militär und Politik vermutlich keinen guten Ruf hat. Ohne Trump und Hannity von Foxnews hätte er keinen Einfluss im Establishment.

    Jetzt kann Trump es dabei belassen und sagen: "was insteressiert mich Syrien? Soll Erdogan alles bekommen. Der Bolton ist halt ein Loser."

    Aber das wird ihn wieder einholen. Sobald da Krieg ausbricht zwischen Kurden und TSK wird die Medienöffentlichkeit fragen, wie das passieren konnte? Dafür kann man dann nur Trump verantwortlich machen. Das wäre ein herber Rückschlag für sein Image. Genau das was die Generälke und Politiker querbeet sagen: "so darf Amerika mit Verbündeten nicht umgehen. Einfach untergehen lassen."

    Einziger Ausweg: Putin und Assad stellen sicher, dass es keinen Krieg zwischen Kurden und Türken gibt.

  2. #8332

    Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    4.780
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Der Plan wurde ja schon von 1 Monat auf 4 geändert.

    Und ich würde sagen da ist der letzte Drops immer noch nicht gelutscht. Bolton hat eine Abfuhr von Erdogan bekommen. Soweit so gut, Bolton ist eine kleine Nummer, weil er beim US Militär und Politik vermutlich keinen guten Ruf hat. Ohne Trump und Hannity von Foxnews hätte er keinen Einfluss im Establishment.

    Jetzt kann Trump es dabei belassen und sagen: "was insteressiert mich Syrien? Soll Erdogan alles bekommen. Der Bolton ist halt ein Loser."

    Aber das wird ihn wieder einholen. Sobald da Krieg ausbricht zwischen Kurden und TSK wird die Medienöffentlichkeit fragen, wie das passieren konnte? Dafür kann man dann nur Trump verantwortlich machen. Das wäre ein herber Rückschlag für sein Image. Genau das was die Generälke und Politiker querbeet sagen: "so darf Amerika mit Verbündeten nicht umgehen. Einfach untergehen lassen."

    Einziger Ausweg: Putin und Assad stellen sicher, dass es keinen Krieg zwischen Kurden und Türken gibt.
    Erledigt:
    "Noch bevor die amerikanischen Streitkräfte am Freitag begannen, Material aus Syrien abzuziehen, entsandte das russische Hauptquartier Einheiten der Militärpolizei genau dorthin, wo die Amerikaner weggehen sollen – nach Manbidsch.... Die russischen Patrouillen vor der Stadt sind also ein klares Stoppschild für Erdogan. Und gegen Moskaus Willen passiert in Syrien gar nichts."
    https://www.welt.de/politik/ausland/...iederlage.html

  3. #8333
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    2.938
    Zitat Zitat von Vilenica Beitrag anzeigen
    Erledigt:
    "Noch bevor die amerikanischen Streitkräfte am Freitag begannen, Material aus Syrien abzuziehen, entsandte das russische Hauptquartier Einheiten der Militärpolizei genau dorthin, wo die Amerikaner weggehen sollen – nach Manbidsch.... Die russischen Patrouillen vor der Stadt sind also ein klares Stoppschild für Erdogan. Und gegen Moskaus Willen passiert in Syrien gar nichts."
    https://www.welt.de/politik/ausland/...iederlage.html
    Interessanter Artikel. Wenn es stimmt was der Russe da sagt, dann hat erdogan sein Wort gegenüber Putin nicht gehalten und für eine Entwaffnung der Radikalen in Idlib gesorgt. Sondern die haben im Gegenteil die moderaten Rebellen weitgehend besiegt. Und die türkischen Beobachtungsposten sind folglich nur ein Ärgernis für Putin.

  4. #8334
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    11.676
    ja wer ist schon bolton,das dachte man sich in ankara auch



    https://www.wsj.com/articles/u-s-mil...ty-11547156824
    Pentagon Pushes Forward on Syria Pullout



    “Nothing has changed,” one defense official said. “We don’t take orders from Bolton.”










  5. #8335
    Avatar von HarunPeker

    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    1.660
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Der Plan wurde ja schon von 1 Monat auf 4 geändert.

    Und ich würde sagen da ist der letzte Drops immer noch nicht gelutscht. Bolton hat eine Abfuhr von Erdogan bekommen. Soweit so gut, Bolton ist eine kleine Nummer, weil er beim US Militär und Politik vermutlich keinen guten Ruf hat. Ohne Trump und Hannity von Foxnews hätte er keinen Einfluss im Establishment.

    Jetzt kann Trump es dabei belassen und sagen: "was insteressiert mich Syrien? Soll Erdogan alles bekommen. Der Bolton ist halt ein Loser."

    Aber das wird ihn wieder einholen. Sobald da Krieg ausbricht zwischen Kurden und TSK wird die Medienöffentlichkeit fragen, wie das passieren konnte? Dafür kann man dann nur Trump verantwortlich machen. Das wäre ein herber Rückschlag für sein Image. Genau das was die Generälke und Politiker querbeet sagen: "so darf Amerika mit Verbündeten nicht umgehen. Einfach untergehen lassen."

    Einziger Ausweg: Putin und Assad stellen sicher, dass es keinen Krieg zwischen Kurden und Türken gibt.

    Zu spät. Die türkische Militärmaschinerie ist bereits gestartet und es gibt kein zurück mehr. Der Trick der Amerikaner, die Türkei solle Garantien gegenüber der Terrororganisation PKK/YPG geben, war ein Desaster. Wie kann man sich nur so blamieren?. Ich sage es dir im Vertrauen, Berliner, weder der Ami, noch der Russe wird sich mit den Anrainerstaaten Türkei, Syrien, Irak und Iran anlegen. Die sind sich darüber einig, dass es keinen kurdischen Staat geben wird. Die Nummer ist doch etwas zu groß für die USA und Russland, aus der sie nur als Verlierer hervorgehen können. Beide Weltmächte haben sich im Afghanistan versucht, gegen ein paar Lumpen der Taliban verloren. Das wissen die Verantwortlichen der Amerikaner und Russen sehr genau. Umso mehr hat es der Ami mit dem doppelten Rückzug aus dem Rückzug nun sehr eilig. Die Truppen werden rasch nach Irak verlegt und der Abtransport militärischen Materials beschleunigt. Die Türkei wird in dieser Hinsicht sicherlich keine Zugeständnisse machen.

  6. #8336

    Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    4.780
    Ich war dabei:


  7. #8337
    Avatar von HarunPeker

    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    1.660
    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Interessanter Artikel. Wenn es stimmt was der Russe da sagt, dann hat erdogan sein Wort gegenüber Putin nicht gehalten und für eine Entwaffnung der Radikalen in Idlib gesorgt. Sondern die haben im Gegenteil die moderaten Rebellen weitgehend besiegt. Und die türkischen Beobachtungsposten sind folglich nur ein Ärgernis für Putin.
    Al Nusra ist ein Ableger von Al - Kaida, die wiederum von den Clinton`s, also von den Amerikanern erschaffen und finanziert wurde. Glaubst du wirklich, dass die Russen so blöd sind, die Hinterzieher nicht zu kennen? Ich schrieb dir bereits vor zehn Tagen, dass der Abzug ein Fake ist, weshalb Mattis zurücktrat.

  8. #8338
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.688
    klappe halten auf der stillen treppe

    mimimimimi

  9. #8339
    Avatar von kurdi2

    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von HarunPeker Beitrag anzeigen
    Zu spät. Die türkische Militärmaschinerie ist bereits gestartet und es gibt kein zurück mehr. Der Trick der Amerikaner, die Türkei solle Garantien gegenüber der Terrororganisation PKK/YPG geben, war ein Desaster. Wie kann man sich nur so blamieren?. Ich sage es dir im Vertrauen, Berliner, weder der Ami, noch der Russe wird sich mit den Anrainerstaaten Türkei, Syrien, Irak und Iran anlegen. Die sind sich darüber einig, dass es keinen kurdischen Staat geben wird. Die Nummer ist doch etwas zu groß für die USA und Russland, aus der sie nur als Verlierer hervorgehen können. Beide Weltmächte haben sich im Afghanistan versucht, gegen ein paar Lumpen der Taliban verloren. Das wissen die Verantwortlichen der Amerikaner und Russen sehr genau. Umso mehr hat es der Ami mit dem doppelten Rückzug aus dem Rückzug nun sehr eilig. Die Truppen werden rasch nach Irak verlegt und der Abtransport militärischen Materials beschleunigt. Die Türkei wird in dieser Hinsicht sicherlich keine Zugeständnisse machen.
    ohne einverständnis von usa und russland kann die türkei nix machen.

  10. #8340
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    12.318
    Zitat Zitat von kurdi2 Beitrag anzeigen
    ohne einverständnis von usa und russland kann die türkei nix machen.
    Lassen wir das mal bei Seite und fragen uns, was die Kurden gegen eine Offensive machen können?

Ähnliche Themen

  1. Türkische Piloten angeblich in Syrien exekutiert
    Von Greko im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:25
  2. Zwei Türkische Reporter sind in Syrien verschwunden
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 01:18
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 09:41
  4. USA marschiert in Polen ein !!!
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:42