BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Pallywood

Erstellt von Luli, 13.03.2009, 09:53 Uhr · 52 Antworten · 2.745 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.640
    hey allissa, bist du furzhasi im furzforum?

  2. #52

    Registriert seit
    07.02.2013
    Beiträge
    32
    Wie so vieles, was wir vor Augen bekommen, zeigt sich bei näherem Hinsehen Lug und Trug ...

    Vietnamkrieg : Die ganze Story um das Foto vom Napalm-Mädchen - Nachrichten Geschichte - DIE WELT




  3. #53

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.373
    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Also zunächst einmal ist es Wurst, welche der Parteien wie viele Menschen bisher auf dem Gewissen haben. Es existiert ein Konflikt und schuldig ist die Seite, welche ein Interesse am Bestehen dieses Konflikts hat.
    Nehmen wir mal an, man würde einen vierwöchigen Waffenstillstand aushandeln. Weche der Konfliktparteien würde deiner Meinung nach am Ende des Waffenstillstandes als Erste zu den Waffen greifen? Die Israelis oder die Palärristen?(Das Wort ist übrigens eine Eigenkreation und steht für palästinensiche Terrirsten) Dass der Auslöser in diesem Fall nicht Israel wäre, da sind wir uns, glaube ich einig, oder?

    Israel möchte nämlich, in Frieden mit seinen Nachbarn leben. Das machen ihm jene aber nicht gerade leicht. Ich schlüpfe in solchen Situationen gerne in die Rolle der Konfliktparteien und versuche dann zu beurteilen. Nehmen wir mal an, ich wäre der israelische Staat. Ich habe, wie es sich für einen Staat so gehört, die Pflicht, meine Steuerzahler zu schützen. Was tue ich nun, wenn meine wichtigste Geldquelle - die Steuerzahler, täglich von dutzenden Raketen aus Palästina bedroht wird?
    Sehe ich nur zu, gehe ich diplomatisch an die Sache oder mit Gewalt? Ersteres ist eine sehr schlechte Idee. Mit Terroristen zu verhandeln, welche sich meine Auslöschung als Ziel gesetzt haben, ist ebenso schlecht. Also kommt nur noch militärisches Handeln in Frage.
    Für die Unschuldigen, welche bisher ihr eben lassen müssten, tut es mir Leid, aber was hätte Israel tun sollen? Bomben, welche zwischen Gut und Böse unterscheiden, existieren meines Wissen noch nicht. Soldaten hinzuschicken, um nur die Palärristen auszulöschen, ist eine noch blödere Idee, da selbst die besten Spezialeinheiten der Welt im Heimvorteil der Palärristen ersticken würden. Welche Option hat Israel also außer dem Zerbomben?
    Einfaches Ursache-Wirkungs-Prinzip: Tötest du meine Bürger, töte ich dich und nehme auf die, welche dich unterstützen, kein Rücksicht.

    Ok, jetzt versetzen wir uns einmal in die Lage der Gegenseite. Da ist ein Staat, dessen unschuldige Bürger ich auslöschen möchte, also muss ich... Mo...mo...moment mal, wieso sollte ich soetwas wollen, ich muss gestört sein, also sollte man mich in Gewahrsam nehmen.

    Was würde der Süden Zyperns tun, wenn aus dem türkischen Norden ständige Raketenangriffe folgen und die Regierung des türkischen Zyperns nicht gegen diese Vorgehen würde? Abwarten und Tee trinken?

    Mir tut es für die dabei umgekommenen Zivilisten sehr Leid und ich bin mir sicher, dass auch Israel so fühlt, aber wer Terroristen in Schutz nimmt, ihnen Unterschlupf gewährt, sie mit Allem unterstützt, sollte mit logischen Konsequenzen rechnen.
    Ich glaube, es gibt was grundsätzlich Falsches in dieser Betrachtung. Nämlich dass du die Israelis und die Palästinenser als monolithische Blöcke beschreibst. Man kann nicht sagen, dass die eine oder die andere Seiten den Konflikt will. Es gibt in beiden Seiten Gruppen, die an der Fortsetzung des Konflikts interessiert sind, und andere die seine Beilegung wollen.

    Lassen wir uns aber an deiner Betrachtung halten, also für Israelis und Palästinenser als zwei Einheiten sprechen.

    Wenn du das so siehst, sind die Zionisten die den Konflikt überhaupt begonnen haben. Sie haben einen jüdischen Staat gegründet, völlig bewusst dass das zu einer blutigen Auseinandersetzung führen wurde. Die Palästinenser waren und sind immer noch diese, die am Konflikt am meisten leiden, als Gruppe haben sie sicher kein Interesse an seiner Fortsetzung haben. So was könnte man im Prinzip nur für Israel sagen, weil das man auch von seinen Taten sehen kann (Siedlungsbau, Besetzen von Westjordanland, Annektierung von Golanhöhen und Ostjerusalem, Gaza-Blockade).

    Wie du das beschreibst, wird es klar, dass du dich nie wirklich in der Lage der Palästinenser versetzen kannst, nur an dieser der Israelis. Ich zitiere:
    Ok, jetzt versetzen wir uns einmal in die Lage der Gegenseite. Da ist ein Staat, dessen unschuldige Bürger ich auslöschen möchte, also muss ich... Mo...mo...moment mal, wieso sollte ich soetwas wollen, ich muss gestört sein, also sollte man mich in Gewahrsam nehmen.
    Erstmal, so weit ich weiß, keine palästinensische Gruppe hat eine offizielle Politik, die israelischen Bürger auslöschen, das ist eher ein Märchen der israelischen Propaganda. Egal was Einzelnen im Dauer eines Kriegs sagen.

    Deine Logik, wenn du dich in der Lage des Israelis versetzt, sollte auch für die Gegenseite anwenden. Das wäre also:
    Tötest du meine Landsleute und Verwandte, schmeißt du uns aus unseren Häusern raus, raubst du unser Land, klaust du unseres Wasser, machst du unsere Lebensbedingungen äußerst schwer, du lässt mir keine Chance, dagegen in friedlichen Weise zu kämpfen. So töte ich dich und nehme auf die, welche dich unterstützen, kein Rücksicht.

    Ok, jetzt versetze ich mich auch in der Lage Israels. Mein Gebiet wird von palästinensischen Raketen angegriffen. Wenn ich den Konflikt eskalieren will, bombardiere ich auch die Gebiete der Palästinenser zurück, dabei zerstöre ich ihre Infrastruktur, töte ich auch unschuldige palästinensische Kinder, und so mache ich sicher, dass es noch eine Generation von Palästinenser mich hasst und so vorbereite den Boden für den nächsten Krieg. Dabei lasse ich auch einige Israelis durch die weiteren Hamas-Raketen sterben, ist mir aber egal, weil sowieso mehr Palästinenser sterben und ich auch das Leid der jüdischen Opfer für mein Propaganda benutzen kann.

    Wenn ich den Konflikt beilegen will, sehe ich warum in mein Gebiet Raketen kommen, was ist das Problem, gucke ich ob ich mit dem Gegner verhandeln kann, damit wir zu einer Kompromiss kommen können.

    Was würde Zypern in dieser Lage tun? Das was sie immer in ähnlichen Fällen macht. Sich bei den UN beschweren, durch internationale Organisationen Druck auf die Türkei ausüben etc. Wegen der Kraftverhältnis hat man auch kaum anderen Auswahl.

    Nehmen wir mal an, man würde einen vierwöchigen Waffenstillstand aushandeln. Weche der Konfliktparteien würde deiner Meinung nach am Ende des Waffenstillstandes als Erste zu den Waffen greifen? Die Israelis oder die Palärristen?(Das Wort ist übrigens eine Eigenkreation und steht für palästinensiche Terrirsten) Dass der Auslöser in diesem Fall nicht Israel wäre, da sind wir uns, glaube ich einig, oder?
    Na ja, so einfach ist es nicht. Israel schafft die Bedingungen, damit die Palästinenser zu den Waffen greifen. Und wenn man als Reaktion auf einen Angriff aus welchen palästinensischen Randgruppen, die vielleicht man nicht kontrollieren kann, palästinensische Wohngebiete bombardiert, dann wird sie von Palästinenser eher Israel als Auslöser empfunden.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456