BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Panik nach gefälschtem Kriegsbericht in Georgien

Erstellt von TheAlbull, 14.03.2010, 16:36 Uhr · 13 Antworten · 949 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492

    Panik nach gefälschtem Kriegsbericht in Georgien

    Panik nach gefälschtem Kriegsbericht in Georgien



    Moskau/Tiflis (dpa) - Massenpanik in Georgien nach gefälschten Fernsehnachrichten: Ein Bericht über einen angeblichen neuen Einmarsch russischer Truppen in den Südkaukasus und den Tod des georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili hat am Samstagabend viele Georgier in Angst und Schrecken versetzt.





    Der von Saakaschwili kontrollierte TV-Sender Imedi erklärte erst am Ende der Sendung, dass es keinen neuen Krieg gebe. Es sei nur eine mögliche Entwicklung gezeigt worden, hieß es. Russland, die georgische Opposition und Politologen sprachen von einem Skandal.
    Medien berichteten von chaotischen Zuständen unter der Bevölkerung mit Panikkäufen etwa von Benzin. Groß war die Aufregung in der Stadt Gori, die russische Truppen während des Krieges im August 2008 besetzt hatten. Notdienste mussten demnach Dauereinsätze fahren. Die Mutter eines georgischen Soldaten, die die TV-Sendung gesehen hatte, sei an einem Herzinfarkt gestorben, teilte der Parlamentsabgeordnete Dmitri Lortkipanidse mit.
    Die russische Nachrichtenagentur Interfax hatte zunächst auf Grundlage der Imedi-Sendung vom angeblichen Kriegsbeginn berichtet, zugleich aber darauf hingewiesen, dass nur dieser Sender die Information verbreite. Imedi gab demnach mit Kriegsbildern vor, dass russische Truppen Georgien besetzt und Saakaschwili getötet hätten. Die georgische Opposition bildete dem Bericht zufolge nach dem Putsch eine neue Regierung. Alles ein Scherz, hieß es erst am Ende.
    Anzeige


    Georgiens Opposition und russische Politiker warfen Saakaschwili vor, die Bürger in Angst versetzt zu haben. "Er ist ein schwer kranker und gefährlicher Mensch, er handelt wie ein Verbrecher", sagte der russische NATO-Botschafter Dmitri Rogosin der Agentur Interfax. In spontanen Straßenprotesten forderten Demonstranten in Tiflis eine Bestrafung der Verantwortlichen. Der TV-Sender entschuldigte sich in einem Laufband bei den Zuschauern.
    Nach dem Südkaukasuskrieg 2008 hatte Georgien die Kontrolle über seine abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien verloren. Russland wirft Georgien vor, mit einer Aufrüstung und verlogener Staatspropaganda eine Rückeroberung der Gebiete vorzubereiten.

  2. #2
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Die georgische Regierung ist anscheinend auch nicht viel mehr als eine Terrorgruppe.

  3. #3

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951
    Hab es gerade in den Nachrichten gesehen, also das ist schon mehr als eine Frechheit
    Soll sich ja um eine "Übung" gehandelt haben, damit morgen wenn es wirklich passiert alle ruhig bleiben, so als ob es nur ein Spass wäre???

  4. #4
    Avatar von Mr. Nice Guy

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.941
    Idioten, mit sowas macht man doch kein Spaß

  5. #5
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Wie dumm, der Scherz hat ein Menschleben gekostet.

  6. #6
    Avatar von cinober

    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    223
    das ist doch reine manipulation der bevölkerung, propaganda wie sie im buche steht

    die bevölkerung soll im dauer kriegszustand gehalten werden, so das es keine kritik an der regierung oder dem präsidenten gibt

    unverantwortlich

  7. #7

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    wird Zeit dass Saakashwili am Galgen hängt und die Georgier endlich mal nen Präsidenten kriegen, der sich bemüht zu allen Ländern ein gutes Verhältnis zui halten und nicht andauernd der USA in den Arsch kriecht, die Georgien wie einen Stützpunkt nutzt

  8. #8
    Yunan
    Mir sind Russen in der Politik generell ja nicht so sympathisch. Aber als der russische Außenminister gemeint hat, dass bei Sakaschwili wohl was durchgebrannt ist, habe ich mich weggelacht
    Ein Russe in meiner Klasse meinte, dass die Georgier die Videoabschnitte, in denen Medwedijew zu sehen ist, völlig falsch übersetzt sind.

  9. #9
    Fan Noli
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    Panik nach gefälschtem Kriegsbericht in Georgien



    Moskau/Tiflis (dpa) - Massenpanik in Georgien nach gefälschten Fernsehnachrichten: Ein Bericht über einen angeblichen neuen Einmarsch russischer Truppen in den Südkaukasus und den Tod des georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili hat am Samstagabend viele Georgier in Angst und Schrecken versetzt.





    Der von Saakaschwili kontrollierte TV-Sender Imedi erklärte erst am Ende der Sendung, dass es keinen neuen Krieg gebe. Es sei nur eine mögliche Entwicklung gezeigt worden, hieß es. Russland, die georgische Opposition und Politologen sprachen von einem Skandal.
    Medien berichteten von chaotischen Zuständen unter der Bevölkerung mit Panikkäufen etwa von Benzin. Groß war die Aufregung in der Stadt Gori, die russische Truppen während des Krieges im August 2008 besetzt hatten. Notdienste mussten demnach Dauereinsätze fahren. Die Mutter eines georgischen Soldaten, die die TV-Sendung gesehen hatte, sei an einem Herzinfarkt gestorben, teilte der Parlamentsabgeordnete Dmitri Lortkipanidse mit.
    Die russische Nachrichtenagentur Interfax hatte zunächst auf Grundlage der Imedi-Sendung vom angeblichen Kriegsbeginn berichtet, zugleich aber darauf hingewiesen, dass nur dieser Sender die Information verbreite. Imedi gab demnach mit Kriegsbildern vor, dass russische Truppen Georgien besetzt und Saakaschwili getötet hätten. Die georgische Opposition bildete dem Bericht zufolge nach dem Putsch eine neue Regierung. Alles ein Scherz, hieß es erst am Ende.

    Anzeige



    Georgiens Opposition und russische Politiker warfen Saakaschwili vor, die Bürger in Angst versetzt zu haben. "Er ist ein schwer kranker und gefährlicher Mensch, er handelt wie ein Verbrecher", sagte der russische NATO-Botschafter Dmitri Rogosin der Agentur Interfax. In spontanen Straßenprotesten forderten Demonstranten in Tiflis eine Bestrafung der Verantwortlichen. Der TV-Sender entschuldigte sich in einem Laufband bei den Zuschauern.
    Nach dem Südkaukasuskrieg 2008 hatte Georgien die Kontrolle über seine abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien verloren. Russland wirft Georgien vor, mit einer Aufrüstung und verlogener Staatspropaganda eine Rückeroberung der Gebiete vorzubereiten.
    Wieso machen die Russen das?

  10. #10
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Da wird es früher oder später wieder knallen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Panik in Thailand
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 17:34
  2. Jerebitch in Panik/Schockzustand
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Kosovo
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:47
  3. Serbien in Panik wegen albanischer Kuh
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 22:55
  4. "Schneeballeffekt" nach Fall Georgien?
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 20:49