BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Papa-Monat: FPÖ-Kitzmüller gegen Zwang

Erstellt von Kuna, 06.03.2012, 11:37 Uhr · 16 Antworten · 886 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739

    Daumen hoch Papa-Monat: FPÖ-Kitzmüller gegen Zwang

    Aufteilung der Kindererziehung ist Familienangelegenheit


    Gegen ein, oder mehrere verpflichtende Papa-Monat(e) spricht sich FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Anneliese Kitzmüller aus. Ein Zwang in diesem Zusammenhang sei auf jeden Fall der absolut falsche Ansatz. Die FPÖ positioniert sich in dieser Frage eindeutig dahingehend, dass Familien selber entscheiden sollen, wie sie sich organisieren. Alleine der wirtschaftliche Aspekt hinter der Entscheidung von Vätern, beim Kind zu bleiben, sei wohl ausschlaggebende Größe. Kitzmüller untermauerte erneut ihr Anliegen eines Forcierens der Langvariante bei der Kinderbetreuung. Welcher Elternteil, wann diese Zeiten in Anspruch nimmt, sollte ebenfalls eine freie Entscheidung der bertoffenen Mütter und Väter sein.
    _______________________


    und dann soll mal jemand was gegen die FPÖ sagen

    http://www.fpoe.at/news/detail/news/...964494a75aec53

  2. #2
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.949
    ...habs gestern in den nachrichten gesehen...........zwingen....pf.....wenn ich nur daran denke das ich nach einer freiwilligen karenz höchstwahrscheinlich nicht mehr zu meiner gruppe zurückkommen könnte......was wäre erst wenn man mich zwingen würde......

  3. #3
    Schönling
    ich finde den vorschlag garnicht mal so schlecht !
    Viele wollen in die Vater Karrenz gehen, die können danach aber Ihren Job vergessen. Wenn es gesetzlich vorgeschrieben wäre gebe in dieser Hinsicht keine Probleme mehr.

    Drei Monate sind natürlich übertrieben und kostet die Arbeitgeber viel zu viel. 1 Monat wäre vollkommen in Ordnung.

  4. #4
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...habs gestern in den nachrichten gesehen...........zwingen....pf.....wenn ich nur daran denke das ich nach einer freiwilligen karenz höchstwahrscheinlich nicht mehr zu meiner gruppe zurückkommen könnte......was wäre erst wenn man mich zwingen würde......
    das ärgste ist ja auch noch, dass die ÖVP der meinung ist, es sei gut!!!! ...lächerlich....jede mutter freut sich dass weniger geld in den haushalt kommt, da der mann drei monate daheim ist ^^ welch glück, dass dieser plan scheitern wird. wäre total übertrieben...einen monat versteh ich noch und damit könnte man leben (gibt ja kindergeld usw), einen monat kann man damit locker leben...aber 3 monate....


    ..also wenn das an das volk gebracht wird...dann gibts aufstände stell da mal vor, wenn so viele frauen und männer auf die strasse gehen und protestieren würden


    ...wenn die 3 monate bezahlt wären...würds jeder gern machen und dann hätte österreich irgendwann dann mal ein babyboomjahr...und das jedes jahr

    und überhaupt....was soll der mann 3 monate daheim machen?? ....putzen, kochen oder wickeln? :HAHAHA: ...glaub ich kaum, dass das alle machen würden...demnach widerspruch in sich....ist zu unnötig....

  5. #5
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.475
    Ich muss sagen, dass ich erst dann eine richtig tiefe Bindung zu meinem Kind entwickelt hatte als er mal als Baby mit 8 Monaten oder so krank war und ich eine Woche Urlaub genommen hatte um mit ihm zu sein. Da sind wir richtig zusammengewachsen.

    Aber es war halt nur eine individuelle Erfahrung, deshalb finde ich Zwang völlig daneben, das sollen die Paare selbst untereinander regeln

  6. #6
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von Schönling Beitrag anzeigen
    ich finde den vorschlag garnicht mal so schlecht !
    Viele wollen in die Vater Karrenz gehen, die können danach aber Ihren Job vergessen. Wenn es gesetzlich vorgeschrieben wäre gebe in dieser Hinsicht keine Probleme mehr.

    Drei Monate sind natürlich übertrieben und kostet die Arbeitgeber viel zu viel. 1 Monat wäre vollkommen in Ordnung.
    doch es würde immer ein problem geben, dieses problem trägt den namen finanzierung. wer soll das finanzieren???? na eh wie immer....die steuerzahler ...darauf würden die politiker wahrscheinlich zurückgreifen.


    ich denke nicht, dass 3 Monate für einen vater nötig sind, daheim zu bleiben bei frau und kind....wer versorgt die familie??


    ein monat wäre für alle finanzierbar. siehe meinen letzen post. die antwort auf vukos post.

  7. #7
    Avatar von Johnny Cash

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von Kuna Beitrag anzeigen

    und dann soll mal jemand was gegen die FPÖ sagen

    Fpö.at : Papa-Monat: FPÖ-Kitzmüller gegen Zwang
    sind trotzdem Douchebags...

  8. #8
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, dass ich erst dann eine richtig tiefe Bindung zu meinem Kind entwickelt hatte als er mal als Baby mit 8 Monaten oder so krank war und ich eine Woche Urlaub genommen hatte um mit ihm zu sein. Da sind wir richtig zusammengewachsen.

    Aber es war halt nur eine individuelle Erfahrung, deshalb finde ich Zwang völlig daneben, das sollen die Paare selbst untereinander regeln
    ganz genau so ist es, es wird kein mensch, der eine karriere hat um seine familie und sein(e) kind(er) und frau zu ernähren, aufgeben. das wäre womöglich ein fehler den man früher oder später bereuen würde, auch wenn man sein kind liebt.... davon wird das kleine kind nicht überleben.....

    fürsorge schön und gut....dafür ist die mutter da...sind ja nicht umsonst 2-3 jahre

  9. #9
    Avatar von Kuna

    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    8.739
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    sind trotzdem Douchebags...


    is mir egal

  10. #10
    Schönling
    Zitat Zitat von Kuna Beitrag anzeigen
    doch es würde immer ein problem geben, dieses problem trägt den namen finanzierung. wer soll das finanzieren???? na eh wie immer....die steuerzahler ...darauf würden die politiker wahrscheinlich zurückgreifen.


    ich denke nicht, dass 3 Monate für einen vater nötig sind, daheim zu bleiben bei frau und kind....wer versorgt die familie??


    ein monat wäre für alle finanzierbar. siehe meinen letzen post. die antwort auf vukos post.
    sag ich ja 1 Monat wäre finanzierbar. 3 Monate nicht.

    Sollen die Arbeitgeber(Firmen) des zahlen zumindest die größeren, einem kleinen Unternehmen kann man soetwas natürlich nicht zumuten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der nackte Zwang
    Von As-Sirat al mustaqeem im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 15:09
  2. Wen würdest du in diesem Monat wählen.
    Von Knutholhand im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 20:12
  3. Einen Monat gesperrt für nichts!!!
    Von Lopov im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 19:55