BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 42 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 411

"Patriotismus"-Panne? EM-Aus ist deutschlandweit Anlass zu Rassismus

Erstellt von demokrit, 29.06.2012, 20:41 Uhr · 410 Antworten · 14.166 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Das Natürlich nicht,nur hätten sie denen nicht so derart beschimpft und auf seine Rasse hingewiesen.
    Dann hätte sich was anderes gefunden weil es eben nicht um Afrikaner sondern um diese Einzelperson geht.

  2. #152
    leylak
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Das gilt auch für andere Einwanderungsländer.




    Das ist schon mal ein positiver Ansatz. Eine eigene Meinung darfst du in dieser Demokratie natürlich vertreten, selbst wenn sie nicht gerade fundiert ist.



    Ich habe ihre Beiträge gelesen, und trotzdem tut es nichts zur Sache, woher sie stammt.
    Welche anderen Länder meinst du explizit?

  3. #153

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Es tut überhaupt nichts zur Sache, aus welchem Land die Person kommt. Diese Pauschalisierung wäre ja nichts anderes, als was diese Person gerade selber betreibt.
    finde ich schon... oder zeig mir im forum bitte einen fall, wo zb ein rechter tuerke nationalistische thesen äußert und er von "antifaschistischen" tuerken angemacht wird, bitte zeig mir nur einen link.. finde man kann das mutterland argument verwenden, da ich kein land kenne, wo es so dermaßen nationalistische gesetze gibt ...

  4. #154
    leylak
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    leyla jetzt mal Karten auf den Tisch, du machst doch eh nur einen Deutschkurs und gehst dann sofort wieder in die Türkei, weil es hier einfach so doof ist. Wann hast du denn den Termin angesetzt?
    Nein,nicht ganz.Ich bin Pass-Deutsche,lass' mein Studium finanzieren,und dann heißt es "back to roots".

  5. #155
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.797
    @leyla: was willst du mir mit Verheugens Aussage mitteilen? Ich sehe es auch so, dass bei der Gründung einer Europäischen Gemeinschaft die Einbindung Deutschlands im Sinne einer Prophylaxe ebenfalls eine Rolle gespielt hat. Aber erstens: die Grundstein für die Europäische Gemeinschaft wurde gelegt, als der Krieg noch nicht so lange beendet war, und zweitens: die Nachbarn haben Deutschland immer als Gefahr gesehen, was aber wenig mit Rassismus zu tun hat.

  6. #156

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Nein,nicht ganz.Ich bin Pass-Deutsche,lass' mein Studium finanzieren,und dann heißt es "back to roots".
    Na dann viel Spaß.

  7. #157
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Dann hätte sich was anderes gefunden weil es eben nicht um Afrikaner sondern um diese Einzelperson geht.
    Meinst sowie im WM Halbfinale 2006?

  8. #158

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von demokrit Beitrag anzeigen
    Das Aus im Halbfinale der deutschen Fußballnationalmannschaft war für Ihre Fans ein harter Schlag. Übel allerdings: Die Trauer über die unzureichende Leistung der eigenen Mannschaft schlug vielerorts schnell in rassistische Hasskommentare gegen die italienische Mannschaft und ihre Spieler aus - oder sogar Gewalt.


    Lest euch mal auf der Seite die dokumentierten Fälle.


    Quelle:
    "Patriotismus"-Panne? EM-Aus ist deutschlandweit Anlass zu Rassismus | Netz gegen Nazis
    War 2006 nicht besser, life mitgekriegt.
    Die Quelle ist fürn Arsch, man kann auch übertreiben

  9. #159
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.797
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Welche anderen Länder meinst du explizit?
    Die Schweiz zum Beispiel.

    Zitat Zitat von Marijanna_HR Beitrag anzeigen
    finde ich schon... oder zeig mir im forum bitte einen fall, wo zb ein rechter tuerke nationalistische thesen äußert und er von "antifaschistischen" tuerken angemacht wird, bitte zeig mir nur einen link.. finde man kann das mutterland argument verwenden, da ich kein land kenne, wo es so dermaßen nationalistische gesetze gibt ...
    Ich suche jetzt nicht nach irgendwelchen Links, und du darfst das selbstverständlich finden, aber damit tust du ja im Prinzip nichts anderes, als sie.

  10. #160
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.090
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Dtl. hat erst Dekaden später eingesehen,dass es ein Einwanderungsland ist und dementsprechend reagiert.Klar spielen hier die soziokulturellen Aspekte eine Rolle.
    Die soziale Aspekt wird aber m.M.n. als Grund vorgeschoben,um einen gewissen Rassismus zu begründen.Die Juden waren vollstens integriert und nicht wie wir als Sozialschmarotzer angesehen.Ich denk' mal nicht,wenn wir besser integriert und weniger Transferleistungen empfangen würden,dass der Rassismus den hiesigen Muslimen ggü. abflachen würden.
    Da hast Du Recht mit den Juden.
    Aber sie waren in D eine Eliteschicht und waren in der Regel privilegiert.
    Zugleich waren 6 Millionen Arbeitslose in D und D hatte als Unterlegener des 1.WK ganz schlimm drückende Reparationen zu erfüllen.
    Hitler wiederum war durch seine Jugendzeit aufgrund diverser Erlebnisse "Judengeschädigt" ( sein Urgroßvater Johann Nepumuk Hüttler, nachher in Hitler umbenannt, war übrigens Jude) und projizierte er nach der Machtübernahme und dem zuvor Gesagten seinen Hass auf die Juden i.V.m. Enteignungen des Judenkapitals sodass er damit auch einige seiner Wahnvorstellungen ökonomisch umsetzen konnte.
    Er verstand es frühzeitig schon massenhisterische und massenpsychische Phänomene für seine Ideen zu gebrauchen und nahm dafür auch die Reparationslasten und Arbeitslosigkeiten und und und zur Hand.

    Dadurch hat D den Eindruck gemacht, es sei besonders speziell in der Frage von Nationalismus.
    Ich bin sicher, es wäre bei jedem Land mit parallel inkludierten Sachverhalten auch so gelaufen.
    Die Deutschen können gar nicht besonders nationalistisch sein, warum auch??
    Sie sind auch nichts anderes als Bürger oder Menschen.

    Die Art der Informationspolitik macht aus einem normalen Menschen einen Gastfreund oder einen Ausländerhasser.
    Der normale Mensch ist in diesem Bezug jedoch eine gedachte Größe, denn wir sind ALLE durch die Bank weg im Sinne meiner vorherigen Aussage bereits keine normalen Menschen mehr!!

Ähnliche Themen

  1. Lilian Thuram: "Solch ein Diskurs nährt den Rassismus"
    Von Bambi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 17:26
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 21:35
  3. Tadic: "Zeit des falschen Patriotismus ist vorbei"
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20