BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 49 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 482

Petition gegen Pegida #NoPegida

Erstellt von Tahir, 26.12.2014, 19:02 Uhr · 481 Antworten · 17.153 Aufrufe

  1. #171

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Natürlich ist PEGIDA falsch genau so ISIS sie verlieren ihr Rechte mit dieser Haltung wo sie haben aber Ich kann sie irgend wie Verstehen,im Enddefekt zeigt das wieder mal das das System Versagt hat.
    Lies

    Bitte

    http://www.balkanforum.info/f9/petit...ml#post4217993

  2. #172

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.152
    die hetze gegen pegida ist albern

  3. #173

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das habe ich überhaupt nicht behauptet. " Die USA EU NATO besteht aus imperialistischen Ländern, deren historische Entwicklung der Kolonialpolitik, bezügl. der dahinter stehenden Prozesse der Ideologisierung, eine grundlegend andere war, als die der russischen imperialistischen Politik,"

    Vorher lesen, dann denken, dann schreiben.

    Es ist keine kommunistische Propaganda, sondern eine Imperialismus-Kritik und eine sozial-ökonomische Kritik im Hinblick auf die alte imperialistische und die neo-imperialistische Politik der verschiedenen , heute noch bestehenden imperialistischen Staaten, wozu ich Russland auch gezählt habe.

    Kapitalistische Staaten wie die USA und GB haben mit der Wirtschaftspolitik des deutschen Reiches kooperiert. Und diese Staaten haben erst viel später in den Zweiten Weltkrieg eingegriffen. Sie haben , auch wie bei Stalin (Nichtangriffspakt etc. ) Verträge mit den Nazis ausgehandelt.
    Und die Nazis haben die Sowjetunion angegriffen. Was haben die USA und GB gemacht? Erstma nix. Also erzähl mir nichts.
    Wann haben die USA und GB Nichtangriffspakte mit den Nazis ausgehandelt? Churchill hat von Anfang klar gemacht, sollte Hitler es wagen Polen anzugreifen, wird das England und Frankreich als Kriegserklärung sehen.

    Stalin hatte erst dann mit Hitler und den Nazis ein Problem, als diese die Sowjetunion angegriffen haben.

    Das Problem von England und den USA war außerdem, dass sie erst einmal militärisch aufrüsten mussten, um überhaupt effektiv gegen die Nazis militärisch vorgehen zu können.

    Außerdem hast du das bei Russland und Imperialismus so geschrieben, als wäre das praktisch gar kein Imperialismus gewesen, weil Russland ja nicht einen fremden Kontinent kolonialisiert hätte, nun der Kaukasus liegt bekanntlich auch in Asien und nicht nur in Europa.

  4. #174
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ob ich ein Soziopath bin oder nicht sei mal dahingestellt.
    Wieso? Du hast es ja selber gesagt, dass es dir gleichgültig ist, wenn Unschuldige sterben?

    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Welche Werte werden den von den "Pegidaisten" mit Füssen getreten?
    Etwa das Recht auf freie Meinungsäusserung? Das Versammlungsrecht?
    Nein, das ist ihr gutes Recht. Sie treten aber die Religionsfreiheit, den sozialen Frieden und die Toleranz klar mit Füssen, wenn sie "gegen die Islamisierung" sind. Die Pegidisten haben einfach Schiss von irgendwelchen Hirngespinsten und nichts weiter. Mit der Realität hat ihr Name wenig zu tun.

  5. #175

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wann haben die USA und GB Nichtangriffspakte mit den Nazis ausgehandelt? Churchill hat von Anfang klar gemacht, sollte Hitler es wagen Polen anzugreifen, wird das England und Frankreich als Kriegserklärung sehen.

    Stalin hatte erst dann mit Hitler und den Nazis ein Problem, als diese die Sowjetunion angegriffen haben.

    Das Problem von England und den USA war außerdem, dass sie erst einmal militärisch aufrüsten mussten, um überhaupt effektiv gegen die Nazis militärisch vorgehen zu können.

    Außerdem hast du das bei Russland und Imperialismus so geschrieben, als wäre das praktisch gar kein Imperialismus gewesen, weil Russland ja nicht einen fremden Kontinent kolonialisiert hätte, nun der Kaukasus liegt bekanntlich auch in Asien und nicht nur in Europa.
    Versucht Lubenica die Russen wieder als engelsgleiche Antifaschisten darzustellen?

  6. #176

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Versucht Lubenica die Russen wieder als engelsgleiche Antifaschisten darzustellen?
    Wie so oft, Schuld an allen Problemen ist immer nur der böse Westen, Kapitalismus, Imperialismus.

  7. #177
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Wieso? Du hast es ja selber gesagt, dass es dir gleichgültig ist, wenn Unschuldige sterben?


    Nein, das ist ihr gutes Recht. Sie treten aber die Religionsfreiheit, den sozialen Frieden und die Toleranz klar mit Füssen, wenn sie "gegen die Islamisierung" sind. Die Pegidisten haben einfach Schiss von irgendwelchen Hirngespinsten und nichts weiter. Mit der Realität hat ihr Name wenig zu tun.
    Du weisst wohl nicht was Religionsfreiheit ist, die stellt keiner in Frage.
    Aber um seine scheiss Religion auszuleben braucht man nicht alle zwei Meter eine Moschee, oder islamische Kindergärten für die Bälge integrationsunwilliger Mohammedaner etc. Auch keine weiteren Sonderwürste.

    Und wieso sollte man gegenüber etwas Toleranz zeigen das absolut intolerant ist? Genau wenn man das zulässt passieren Dinge wie in Belgien oder Grossbritannien.
    Die Mohammedaner haben sich der westlichen Gesellschaft anzupassen und ganz sicher nicht umgekehrt.

  8. #178

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wann haben die USA und GB Nichtangriffspakte mit den Nazis ausgehandelt? Churchill hat von Anfang klar gemacht, sollte Hitler es wagen Polen anzugreifen, wird das England und Frankreich als Kriegserklärung sehen.

    Stalin hatte erst dann mit Hitler und den Nazis ein Problem, als diese die Sowjetunion angegriffen haben.

    Das Problem von England und den USA war außerdem, dass sie erst einmal militärisch aufrüsten mussten, um überhaupt effektiv gegen die Nazis militärisch vorgehen zu können.

    Außerdem hast du das bei Russland und Imperialismus so geschrieben, als wäre das praktisch gar kein Imperialismus gewesen, weil Russland ja nicht einen fremden Kontinent kolonialisiert hätte, nun der Kaukasus liegt bekanntlich auch in Asien und nicht nur in Europa.
    Damit hast du recht, das stimmt.

    Ob Stalin mit Hitler ein Problem hatte ist ne andere Frage. Das die Sowjets ein riesiges Problem mit den Nazis hatten ist ja wohl nicht von der Hand zu weisen.

    Das mit der militärische Aufrüstung von USA und GB stimmt teilweise auch.

    Das ich dne russischen Imperialismus umschrieben habe, das er keiner sei stimmt nicht. Russland liegt zum großen Teil auch in Asien. Eurasien. Und? Was tut das jetzt zur Sache. Ist ein anderes Thema. Trotzdem habe ich Russland auch als imperialistischen Staat betitelt.
    Also, what`s the problem?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
    die hetze gegen pegida ist albern
    Deine Aussage ist mehr als albern. Sie ist dumm.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Versucht Lubenica die Russen wieder als engelsgleiche Antifaschisten darzustellen?
    Nein tu ich nicht. Wenn du den Text lesen und verstehen würdest, könntest du erkennen, dass ich das nicht tue und nie tat. Aber vielleicht willst und kannst du es einfach nicht. Das ist nicht mein Problem, sondern nur deins. Ich kann dich nur auf gewisse Dinge aufmerksam machen. Denken musst du selbst.

  9. #179
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.820
    Aus diesen PEGIDA-Demos wurde so ein Faß aufgemacht und einfach so überbewertet..

    Da sind paar Menschen aus dem Osten, die meisten aus der Mitte der Gesellschaft, auf die Straße gegangen und haben ua.a gegen die Islamisierung und Asylpolitik demonstriert..
    Meiner Meinung nach war das schon sehr harmlos, auch wenn man sich die Interviews angeschaut hat (nicht die gefaked und gestellt wurden).. Ganz normal artikulierende Menschen die ihre Meinung auch zur Politik im Allgemeinen geäußert haben... Nur hat man den Fokus auf die Assis auf der Demo gelegt.. Einiges aus der Demo fand ich sogar gar nicht mal verkehrt..

    und wieso sollten die Menschen vom Demonstrationsrecht nicht gebrauch machen??? Ich finde es immer gut wenn Menschen und hier weite Bevölkerungsteile ihre Meinung friedlich äußern, anstatt das es im Verborgenen bleibt und richtig eskaliert

    Im Westen würde es so eine Demo niemals geben, weil der Zug abgefahren ist
    Vor allem find ich die Fotos in den sozialen Netwerken lächerlich, wo man ernsthaft auf das Naziregime anspielt und Vergleiche a la Reichsprogromnacht macht

  10. #180

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Wie so oft, Schuld an allen Problemen ist immer nur der böse Westen, Kapitalismus, Imperialismus.
    Deine Aussage ist einfach nur dumm. Du weichst offensichtlich aus und/oder besitzt keinerlei Verständnis für Geschichte und Politik.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 09:52
  2. Petition gegen NO NAME!!!!!!
    Von Montenegrin im Forum Musik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 19:18
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 11:54
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 15:02