BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 49 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 482

Petition gegen Pegida #NoPegida

Erstellt von Tahir, 26.12.2014, 19:02 Uhr · 481 Antworten · 17.132 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Man muss Gott danken, dass man nicht so ist wie Lubenica.
    Süß, du kleiner Internetrambo.

  2. #192

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.152
    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    Ich hab ja auch nicht verneint, dass viele aus ganz Deutschland die PEGIDA unterstützen, da waren auch viele aus den alten Bundesländern... nur würde bspw. so eine Pegida-Demo niemals in großen westdeutschen Städten stattfinden können
    gibt es doch bogida usw... nur im kleineren maße.

  3. #193
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Komisch, dass du das mich fragst und nicht umgekehrt, guck mal in die Box ...

    Verrate mir mal lieber in welchem Thread er nicht ist? Und Lube ist halt mMn der größte Fascho und der aggresivste User hier, hofft auf den Tod tausender Kroaten, ist pro Terrorismus und Nazitum im Osten der Ukraine, beleidigt BJ als Pro-Kindergewalttäter, das ist schon extrem was der hier abzieht.
    Vielleicht will er dich nur nerven, Hrvoje. Bist ja sowieso leicht aufzuregen. Und ausserdem kenne ich einen solchen Lube, wie du beschreibst, eher nicht.

  4. #194

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Vielleicht will er dich nur nerven, Hrvoje. Bist ja sowieso leicht aufzuregen. Und ausserdem kenne ich einen solchen Lube, wie du beschreibst, eher nicht.
    Du hasst ja selber Kroaten, hat man ja letztens eindrucksvoll gesehen und dazu biste selber ein Kummunistenkind. Der eigene Faschismus ist halt immer der Gute, kennen wir doch.

  5. #195
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Dass du nicht ganz sauber in der Birne bist, wissen wir ja.
    Aber was hat ein Artikel über das Christentum mit meinem Beitrag zutun, du Karpfen?

  6. #196
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.528
    Zitat Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
    gibts ne petition gegen gutmenschen ?
    Würde es sofort Unterschreiben.

  7. #197
    Strassenapotheker
    Diese Organisation zieht doch Unmengen von Nationalisten oder gar Nazis an, die im Deckmantel dieser Bewegung ihre Ausländerfeindlichkeit freien Lauf lassen. Guckt euch ihre FB Seite einmal an. Die Kommentare sind nicht nur anti Islamisch - die ganze Ausländerschaft wird massiv angegriffen. Und einige hier, ja sogar Balkaner, meinen diese Bewegung noch zu unterstützen ?

    Ihr seid genausowenig erwünscht wie die ganzen syrischen Flüchtlinge. Aber einige müssen ihren Hass auf den Islam hier freien Lauf lassen. Schliesst doch wegen der IS gleich auf die ganzen Muslime. Wollt ja schliesslich auch in die gleiche Schublade gesteckt werden, wenn ein Balkaner eine Strafttat ausübt.



  8. #198
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Du hasst ja selber Kroaten, hat man ja letztens eindrucksvoll gesehen und dazu biste selber ein Kummunistenkind. Der eigene Faschismus ist halt immer der Gute, kennen wir doch.
    Und schon wieder aufgeregt. So kennt man dich, Hrvatsko.

  9. #199
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es ist keine kommunistische Propaganda, sondern eine Imperialismus-Kritik und eine sozial-ökonomische Kritik im Hinblick auf die alte imperialistische und die neo-imperialistische Politik der verschiedenen , heute noch bestehenden imperialistischen Staaten, wozu ich Russland auch gezählt habe.

    Kapitalistische Staaten wie die USA und GB haben mit der Wirtschaftspolitik des deutschen Reiches kooperiert. Und diese Staaten haben erst viel später in den Zweiten Weltkrieg eingegriffen. Sie haben , auch wie bei Stalin (Nichtangriffspakt etc. ) Verträge mit den Nazis ausgehandelt.
    Und die Nazis haben die Sowjetunion angegriffen. Was haben die USA und GB gemacht? Erstma nix. Also erzähl mir nichts.
    Das ist ja unglaublich was du da wieder aus dem Hut zauberst, ich möchte die Quellen sehen, was da genau mit den "kapitalistischen Staaten" kooperiert wurde und was für Verträge und Nichtangriffspakte es mit den Nazis gab?

    Bei dir klingt es so, als hätte es eine Verschwörung "von allen" gegen die Sowjetunion gegeben, dabei ist Stalin 1939 ebenfalls in Polen einmarschiert und hat Teile von Ukraine und Weißrussland besetzt. Dass er auf Hitlers Nicht-Angriffszusagen reingefallen ist kann man nicht dem Westen ankreiden. Schließlich traten die Amerikaner 1941 in den Krieg ein, sie haben die Sowjetunion auch im Kampf gegen Hitler mit Kriegsgütern beliefert.

  10. #200

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
    jeder zweite in gesamt-deutschland kann aber pegida verstehen, sogar 46 % der spd wähler..es ist nun mal so, das medien und politik das violk zum narren hält
    Es geht nicht darum Pegida zu verstehen. Es geht darum zu verstehen warum es Pegida gibt , warum sich HoGeSa , Pegida etc entwickelt hat. Und es geht auch darum , dass man versteht, das diese Bewegungen im Kern nix neues sind. Das sie sich nur "anders kleiden" , "andere Verpackung".
    Im Grunde geht es um sozial-ökonomisch-politische Aspekte. Das diese Aspekte von Bevölkerungsteilen ausgesprochen werden, das Ängste ausgesprochen werden, das ist völlig legitim und normal. Das ist gut das es so ist. Was nicht gut ist, das viele Menschen bestimmten Rattenfängern ins Netz laufen und das es heute immer noch möglich ist, das man Menschen so einfach instrumentalisieren kann und sie in eine bestimmte politische Richtung treibt, weil man sie mit einer bestimmten Ideologie unterfüttert. Nämlich mit Nationalismus und Rassimus.

    Für die ganzen Pegida-Versteher , ihr könnt mir doch nicht weiß machen, dass ihr nicht blickt was da wirklich abgeht. Natürlich geht es um soziale Gerechtigkeit. aber da hat Rassismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit keinen Platz. Wenn man sich die Inhalte von Pegida anschaut und den Menschen egal ob Dresden oder auch im Westen des Landes zuhört, dann bekommt man mit , wie stark sie ideologisiert sind und wie verwirrt sie eigentlich sind. Es ist nunmal auffällig, das bestimmte Teile der Bevölkerung nur bis zur nächsten Ampel weiterdenken können und das Klassengegensätze für sie scheinbar nicht existent sind. Bei so manchen Usern hier trifft das auch zu. Nur bis zur nächsten Strassenlaterne denken und nicht weiter. Einfach erbärmlich. Ich kann so etwas einfach nicht aktzeptieren, weil sich aus dieser Dummheit eine Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit herausbildet und das es wieder organisierte Massengewalt gibt, die sich gegen Minderheiten richtet.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 09:52
  2. Petition gegen NO NAME!!!!!!
    Von Montenegrin im Forum Musik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 19:18
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 11:54
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 15:02