BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Polnischer Bischof: Juden nutzen Holocaust als Propaganda-Waffe

Erstellt von Mulinho, 27.01.2010, 09:02 Uhr · 35 Antworten · 1.957 Aufrufe

  1. #31
    Pejani1
    Zitat Zitat von Laureta Beitrag anzeigen
    Es ist leider Teilweise richtig.!
    entweder Punkt oder Ausrufezeichen.

  2. #32
    Romantika
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    entweder Punkt oder Ausrufezeichen.
    Ich werd mich das nächstemal bemühen ''Entweder-Oder''!

  3. #33

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    verändern?

  4. #34
    Ferdydurke
    Um nocheinmal die Kurve zu dem Bischof zu kriegen- in Polen ist leider immer noch ein latenter Antisemitismus präsent. Der Grund, warum polen das europäische Land mit dem geringsten Anteil jüdischer Bevölkerung ist, ist nicht nur, daß die polnisch-jüdische Bevölkerung in besonderer Weise durch den Holocaust betroffen war, sondern auch, daß Polen das letzte europäische Land war, in dem ein Pogrom stattfand- 1946 in Kielce.

    Diese Ereignisse sind nie wirklich in der Bevölkerung aufgearbeitet worden, aus mehreren Gründen. zum einen ist die polnische Konservative (und Teile der Kirche) extrem anti-jüdisch eingestellt- mit zum Teil mittelalterlichen Argumenten. Das Judentum in Polen unterschied sich vom deutschen Judentum- die Juden in Polen waren nur zu einem Teil die gutintegrierten Intellektuellen, die unser Bild prägen. Ein großer Teil der dörflichen Bevölkerung blieb der polnischen Bevölkerung weitgehend fremd, die sprachlichen und kulturellen Unterschiede waren immens. Zum anderen hängt das mit der polnischen Geschichte zusammen. Nach dem aus deutscher Sicht den rassisch minderwertigen Polen auf lange Sicht ein ähnliches Schicksal angedacht war, wie den Juden, und gleichzeitig nach dem Krieg durch den Anschluß an den Ostblock die Aufarbeitung behindert wurde, entsteht so etwas wie eine "Konkurrenz der Opfer". Das die meisten deutschen Vernichtungslager auf polnischem Boden stehen, dort aber in erster Linie der jüdischen Opfer gedacht wird, macht die Sache nicht besser.

    ... ich habe nocheinmal nachgeschaut- der Bischof distanziert sich deutlich vom katholischen rechten Lager und ihrem Sprachorgan- "Radio Marija".

  5. #35
    _LAV_
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    und warum sollte denn israel gaza aufbauen wollen! denen geht doch die dortige bevölkerung am arsch vorbei!
    israel liegt mehr am frieden mit dem palestinaensischen volk, als der hamas an der entwicklung gazas... wenn du die artikel die ich reingepostet habe gelesen haettest, wuerdest du diesen schwachsinn hier nicht schreiben !

  6. #36
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen

    Und genau diese Sichtweise vertreten wohl viele. Vorallem die dummen Vergleiche mit Hitler erstaunen mich immer wieder aufs neueste. In den israelischen Schulen wird Arabisch, neben Englisch, als Zweitsprache angeboten und alle Rechtstexten sind auf Hebräisch und Arabisch. In den arabischen Schulen wird auch auf Arabisch gelehrt.

    Ja eh... so eine "Unterdrückung" können sich die Kurden in der Türkei nur wünschen.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Sind die heutigen Juden die Nachfahren der alten Juden?
    Von Lahutari im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 20:18
  2. Benedikt XVI. lässt einen Holocaust-Leugner wieder Bischof werden
    Von Ottoman im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 22:47
  3. Die Türkei und die Rettung der Juden vor dem Holocaust
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 06:34
  4. Dürfen die Juden wegen dem Holocaust nun alles?
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 14:44