BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Pressefreiheit auf europäisch: Russische Journalisten durften nicht zu Ashtons Briefi

Erstellt von Damien, 29.01.2014, 20:09 Uhr · 11 Antworten · 707 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    naja, so können wir mangels russischen Sprachkenntnissen nix damit anfangen
    Iss doch egal, wenn sich ein absoluter Spezialist über das Thema äußert...

  2. #12
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Pressekonferenz nur für Auserwählte: Moskau wirft Ashton Verstoß gegen Medienfreiheit vor



    Das russische Außenministerium hat die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton beschuldigt, gegen Pressefreiheit verstoßen zu haben. Der Grund für den Vorwurf ist die jüngste Pressekonferenz der europäischen Politikerin in Kiew, zu der keine Journalisten aus Russland gelassen worden sind.

    Diese Entscheidung entspräche kaum dem Prinzip der Pressefreiheit, für das sich Brüssel stark mache, kommentierte der russische Außenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch am Montag. Nach seinen Worten führte Catherine Ashtons Sprecher den Ausschluss der russischen Journalisten auf „Logistik- und Sicherheitsprobleme“ zurück. Russland halte diese Erklärung, die auf diplomatischem Weg übermittelt worden sei, für nicht zufriedenstellend.

    „Wir denken, dass die Situation, in der die russische Öffentlichkeit keine Möglichkeit hat, über die Position der EU in Bezug auf die Ereignisse in der Ukraine aus erster Hand zu erfahren, kaum dem Prinzip der Pressefreiheit entspricht, für das sich Brüssel stark macht.“

    Ashton hatte am 29. Januar eine Pressekonferenz gegeben. Journalisten aus Russland wurde der Zugang verwehrt. Wie der Sprecher der EU-Delegation, David Stulik, mitteilte, werden Reporter nur gegen Vorlage der Einladung gelassen. Auf die Frage, nach welchem Prinzip Medien ausgewählt wurden, sagte der Sprecher: „Nach unserem Ermessen.“ Dabei wurde den auserwählten Journalisten westlicher und ukrainischer Medien streng verboten, ihre ausgeladenen Kollegen über den Ort der Pressekonferenz zu informieren.

    Pressekonferenz nur für Auserwählte: Moskau wirft Ashton Verstoß gegen Medienfreiheit vor | Politik | RIA Novosti

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 219
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 14:10
  2. Neuer Witz (bitte nicht zu ernst nehmen)
    Von Yugo4ever im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 17:31
  3. Wer schaut da nicht zu , wenn die andere woanders schaut!
    Von Albanesi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 15:40
  4. Wären wir nicht zu gierig gewesen...
    Von radeon im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 17:23